Estland erwartete Geistererscheinung - Die Legende der Weißen Dame

Haapsalu/Estland

Bei Haapsalu in Estland warten in diesen Tagen etliche Einheimische und Touristen auf ein besonderes Ereignis. Sie hoffen darauf, dass sie einen der berühmtesten einheimischen Geister, die sogenannte Weißen Dame, zu Gesicht bekommen.

Einer Legende zufolge hatte sich einst der Domherr der Domkirche in Haapsalu in ein Mädchen verliebt. Da ihre Liebe allerdings etwas Verbotenes war, schmuggelte der Kirchenmann die Geliebte als Chorjungen verkleidet in seine Gemächer.

Eines Tages jedoch wurde das Treiben enttarnt und die junge Frau lebendig in die Kapellenmauer eingemauert. Der Priester dagegen verbrachte den Rest seines Lebens im Kerker. Seit diesem Tag soll die Seele der jungen Estnin herum spuken und sich in den Augustnächten bei Vollmond in einem Fenster der Domkirche zeigen.

   
Alljährlich strömen daher etliche Einwohner und Touristen zum "Valge daami aeg" (dt. Fest der Weißen Dame) nach Haapsalu, um der Erscheinung beizuwohnen - auch wenn, wie "CathNews" schreibt, viele der Besucher an der Existenz des Geistes zweifeln sollen und eine logische Erklärung für die geisterhafte Gestalt vermuten.

© 2007 paranews.net, (MF)