Kylesku Hotel
 
Ort: Schottland / Highland
Wo: 25 Meilen nördlich von Ullapool

Der einstige Nebenraum deiser hübschen, kleinen Herberge ist heute das Billardzimmer, und dies könnte die derzeigte Scheu des Gespenstes erklären.

Für das Spuken im Kylesku gibt es zwei unterschiedliche Erklärungen. Viele halten es für das Phantom von Mr. Mackay, den Bruder von Miss Mackay, die als Wirtin in den Jahren um 1890 von einem polizisten aus Stoer hereingelegt wurde und ihre Lizenz verlor. Miss Mackay ar eine furcherrgende Frau, und ihr Bruder flüchtete sich gerne ins Nebenzimmer, wo er vor ihren Launen sicher war.

Die zweite Geschichte handelt von einem Faß Whisky, das an Land geschwemmt und in das Lokal gebracht wurde, das damals den Namen Old Ferry House trug.
   
Darauf folgte ein Marathon-Trinkgelage in einem abgelegenen Zimmer im oberen Stockwerk, bis ein Teilnehmer die Party beenden wollt, bevor der Sabbath anbrach.

In dem anschließenden Tumult wurde er die Leiter, die zu dem Raum führte, hinuntergeworfen und brach sich das Genick. Der aus dem Radio bekannte Professor Joad sah den Geist in den jahren um 1950. Kurze Zeit später wurde der Raum zur Damentoilette umgebaut, in dem sich viele Gäste unbehaglich fühlten, so als ob sie beobachtet würden. Heute, da es ein frequentiertes Billardzimmer ist, bleibt nur noch wenig Spielraum für geisterhaftes Treiben.

Quelle: Die Geister Grossbritaniens