Hands Resist Him - Das verfluchte Gemälde
 

Ebay, die weltweit größte Handelsplattform für altes und gebrauchtes, neues und skurriles. Hier auf diesem Onlineportal für Internetauktionen, gab es Februar 2000 eine Auktion für ein seltsames Bild, welches die Beschreibung: "Verfluchtes Gemälde" trug. Bis heute wird darüber diskutiert ob das Bild, welches 1972 von Bill Stoneham gezeichnet wurde, tatsächlich mit einem Fluch belegt ist, oder nicht.

Der Künstler Stoneham selbst kann sich keinen Reim darauf machen, wie sein Werk "Hands Resist Him" unter dieser Beschreibung auf ebay.com versteigert werden konnte. Dieses Bild stelle lediglich ihn selbst als einen Jungen dar. Hinter ihm eine Türe mit verglasten Fenstern, hinter denen die Hände anderer "Leben" dargestellt sind.

Die Fenster sollen eine Art dünner Schleier, oder eine Grenze zwischen dem Wachzustand und den Träumen darstellen. Neben ihm eine Puppe, die sehr einem realen Mädchen gleicht, welches die Führerposition, in dieser Atmosphäre, einzunehmen scheint.

Bill Stoneham kann sich noch gut an den Galeriebesitzer erinnern, der das Bild ursprünglich ausgestellt und zum Verkauf angeboten hatte. Auch erinnert sich Stoneham gut an das Schicksal des Galeriebesitzers, sowie an das eines Kritikers der "Los Angeles Times" welches beide, innerhalb eines Jahres nach der Ausstellung, ereilte. Sie starben beide unter mysteriösen Umständen. Zufall?


   
Die Auktion
"Als wir zu dem Bild kamen waren wir sehr davon überzeugt dass es sich hierbei um ausgefeilte Kunst handelte. Wir waren sehr verwundert darüber, dass jemand ein solch vollkommen perfektes Kunstwerk einfach so wegwarf und es im Hinterhof einer Brauerei abstellte. Ein Arbeiter hatte das herrenlose Gemälde dort gefunden und in seine Obhut genommen. Heute wundern wir uns überhaupt nicht mehr darüber, weshalb man das Bild einfach nur noch loshaben wollte. Alles begann damit dass unsere viereinhalb-jährige Tochter eines Morgens felsenfest davon überzeugt war dass sich die Kinder auf dem Bild gestritten hatten. Auch berichtete sie uns davon, wie die beiden aus dem Bild gestiegen, und durch das Zimmer gegangen wären.
 

Nun glaube ich weder an Ufos oder daran dass Elvis noch unter uns weilt. Mein Mann allerdings war etwas beunruhigt und installierte, was ich ja außerordentlich lächerlich fand, eine Kamera mit bewegungsgesteuertem Auslöser. Diese sollte nun die Nächte über das Geschehen festhalten. In der dritten Nacht machte die Kamera ihre ersten Bilder. Auf den letzten beiden Bildern der Serie war zu sehen wie der Junge, scheinbar unter einem bedrohenden Einfluss, aus dem Bild "herauszutreten" schien. Nach diesen Aufnahmen war uns klar: Das Bild muss sofort weg!

Bilden Sie sich selbst Ihre Meinung zu diesem Gemälde und steigern Sie mit. Doch bevor sie das tun, lesen sie bitte die folgende Warnung und achten sie auf den Hinweis des Widerrufs.

Sie sollten nicht auf das hier angebotene Bild bieten, wenn sie anfällig sind für stressbedingte Krankheiten oder gar ein schwaches Herz haben. Sollten sie bisher keinerlei Erfahrungen mit übernatürlichen Ereignissen haben, raten wir von einem Kauf ab. Sollten sie für dieses Bild bieten, erklären Sie sich damit einverstanden den Verkäufer aus der Haftung, aller darauf folgenden Ereignisse, zu nehmen. Wir möchten auch darauf hinweisen dass das Gemälde, ob von übernatürlichen Kräften besessen oder nicht, ihr Leben beeinflussen oder gar verändern könnte. Sie bieten hier lediglich auf den Wert des Kunstwerks. Die beiden hier letzten veröffentlichten Bilder sollten sie hierbei außer Acht lassen.


 

Da diese Sache ja nun geklärt ist, hätte ich noch eine kleine Frage an euch Ebayer: Nach dem Verkauf des Gemäldes möchten wir gerne unser Haus segnen lassen. Kennt jemand eine solche Person die für soetwas in Frage käme oder wohin wir uns diesbzüglich wenden könnten?

Nachträglich hinzugefügte Informationen im Laufe der Auktion
Zu der Auktion bekamen wir im laufe der letzten Tage einige Fragen zugesandt, die wir hier beantworten möchten: Das Bild hat eine Größe von etwa 61 x 92 cm, ist also relativ groß. In dem Raum, in dem das Bild hin, sind keine Spuren hinterlassen worden. Weder blieben Gerüche zurück noch konnte man Fußspuren erkennen. Auch klebten keine fremdartigen Flüssigkeiten an der Wand. Es waren keine Stimmen zu hören, geschweige denn roch es nach Schießpulver.

Um weitere Fragen dieser Art zu vermeiden: Es handelt sich hierbei lediglich um ein Gemälde. Es existieren keine Geister oder übernatürlichen Kräfte. Sicher lassen sich die bei uns aufge-

 
tretenen Phänomene, wie viele andere diser Art, auch natürliche Weise erklären. So könnte das anscheinende "Heraustreten" des Jungen, auf einen zufälligen Lichteffekt zurückzuführen sein. Bitte bieten sie in dieser Auktion lediglich auf den Wert des Kunstwerks. Lassen sie die beiden letzten Fotos dieser Auktion außer Acht, oder betrachten Sie diese nur als reine Unterhaltung.

 
   
Die Auktion nähert sich nun dem Ende. Großen Dank an die mehr als 13.000 Besucher, die sich die Zeit genommen haben unsere Auktion zu betrachten.

Wir erhielten mehr als 30 Zuschriften mit Vorschlägen zur Reinigung unseres Hauses. Wir wissen die Hinweise zur Segnung und des Exorzismus sehr zu schätzen. Auch erhielten wir 7 eMails von Beobachtern bei denen sich, während der Betrachtung des Bildes, seltsame und zum Teil unerklärliche Ereignisse zugetragen hatten.

Daher mal 2 Vorschläge die wir zu unterbreiten hätten: Verwendet dieses Bild nicht als Bildschirm-Hintergrundgrafik. Zeigt es bitte nicht im Beisein von Kindern und Jugendlichen.

Zu guter Letzt einen lieben Dank an alle für das Interesse an dem Kunstwerk als solches.

 

Hintergründe
Wie der Verkäufer erwähnte, erhielt dieser Zuschriften über sonderbare Vorkommnisse, die sich während des Betrachtens des Bildes, ereignet haben sollen.

Generell wurden die Reaktionen als seltsam beschrieben. So sollen sich einige plötzlich krank gefühlt haben oder wurden sogar bewusstlos. Kinder sollen, wenn sie das Bild gesehen haben, plötzlich zu Weinen begonnen haben. Auch wurde von seltsamen Besuchern, die Nachts plötzlich in deren Wohnung waren, berichtet. Einige hatten so Erfurcht und Angst vor dem Bild, daß sie es sich überhaupt nicht trauten anzusehen.

Das eigenartige Licht, das auf einigen Bildern der Auktion von Ebay.com zu sehen war, könnte durch verschiedene Tricks mit der Kamera, oder durch eine rote Lampe, die auf das Bild gerichtet wurde, entstanden sein. Daß das Gemälde tatsächlich verflucht ist - Dafür gibt es keinerlei Anhaltspunkte.


 
Am Ende der Auktion gab es 30 Gebote für "Hands Resist Him" . Das erste lag bei 199 $. Verkauft wurde es schleßlich für 1.025 $. Der Wert des Bildes düfte das Endgebot mittlerweile um ein vielfaches übersteigen. Nicht als Wert für die Kunst als solche, sondern viel eher durch die Popularität die das Bild als "Vefluchtes Gemälde" bei Ebay erlangt.