Nostradamus der Prophet

   

Nostradmus sah Dinge vorraus die im laufe der Geschichte tatsächlich so eintrafen und bis heute so geschehen. Es spalten sich jedoch die Meinungen über seine Prophezeiungen, da er all seine Vorraussagen in einer biblischen Sprache niederschrieb, die bis heute kaum jemand deuten oder verstehen kann.

Am 14. Dezember 1503 erblickte Michael Nostradamus als Michel de Notredame, einer von 17 Sprösslingen, das Licht der Welt. Die Familie Notredame war jüdischen Ursprungs. Michaels Grossvater Pierre bekannte sich jedoch zum katholismus an und trug seither den Namen de Notredame. Er soll es auch gewesen sein, der den kleinen Michael in die Astrologie und Kabbalha eingeweiht haben soll.

Nostradamus stammte aus gutem Hause. Der Vater war Notar und Kaufmann und seine Mutter war die Tochter des Leibarztes von Herzog von Calabien.

 
1533, nach seinem bestandenen Examen, schrieb sich Michael Nostradamus in die medizinische Fakultät von Montpelier ein um ins südfranzösische Agen überzusiedeln. Hier enstand eine kurze aber innige Freundschaft zu dem älteren Exzentriker, Freund und Lehrmeister "Scaliger" (César de l' Escalle). Doch nach der Veröffentlichung Nostramus erster Prophezeiung sollte dieser zu einem seiner stärksten Gegner werden.

In Agen heiratete Nostradamus das erste mal und wird Vater von 2 Kindern. Frau und Kind starben jedoch (vermutlich an der Pest) und Nostradums reist nach deren Tod viele Jahre lang Frankreich, Deutschland, Luxemburg und Italien. In Salon-en-Provence eröffnete er 1547 seine eigene Praxis und heiratet ein weiteres mal. 1549 kehrte er zurück nach Salon und wird endlich sesshaft.

 
1555 veröffenttlichte Nostradamus seine ersten 3 Prophezeihungen, die er seinem 2 Jahre zuvor geborenem Sohn Cäsar widmete. Neben seinem Sohn hatte Nostradmus mittlerweile auch eine Tochter, Madleine, die 1551 das Licht der Welt erblickte.

Bei seinen Reisen durch Europa lernte Michael Nostradamus nicht nur die Buchdruckkunst kennen und schätzen, sondern stellte auch fest wie zugetan die Menschen Prophezeiungen und und geheimnisvollen Büchern waren. Denn sofort nach seiner Rückkehr begann er damit einen Almanach für Bauern und Handwerker zu verfassen daß nicht nur Tipps und Ratschläge enthielt, sondern auch erste Voraussagen.

 
Diese Bücher wurden ein Großer Erfolg. Ihnen folgten dann 1555 die ersten 3 1/2 Centurien der Prophezeiungen die ihm in seinem Erfolg und wohl auch seinem Reichtum bestärkten.

Nachdem Nostradamus den Tunierunfall des französischen König Henri II vorausgesagt hatte, wurde Nostradamus zu einem berühmten Mann der daraufhin von der Frau des verstorbenen Königs, Katharina von Medici, in Salon besucht und zum Hofarzt des Königs ernannt wurde.

Prophezeiung des Nostradamus
Einige der von Nostradamus beschriebenen Voraussagen scheinen, im Nachhinein auf Große Ereignisse der Geschichte bezogen, erstaunlich konkret zu sein. Hier eine Vorstellung besonders Populärer Interpretationen.

1789 - die Französische Revulution

Im Brief an den französischen König Heinrich II. zu den Prophezeiungen für das Jahr 1792: "Man wird glauben, dass sich das Jahrhundert in einer Erneuerung befindet."

1769 - 1821 - Napoleon I
"Ein Kaiser wird in der Nähe von Italien geboren, welcher der Regierung sehr teuer zu stehen kommt. Man wird berichten, mit welchen Leuten er sich umgibt, dass man weniger den Prinz, als den Schlächter in ihm sieht." I, 60

1889 - 1945 - Adolf Hitler
"Im tiefsten Westen von Europa, wird von armen Leuten ein junges Kind geboren, durch seine Sprache verführt es große Menschenmassen." III, 35 "Die Freiheit kann nicht wiedererlangt werden, der Finstere nimmt sie in Besitz, stolz, gemein, unrechtmäßig: Wenn die Sache auf der Brücke eröffnet/begonnen wird, von Hister (Donau?), Venedig erzürnt* die Republik." V, 29 *durch Falschschreibung ("fasch?") missverständlich, möglicherweise auch: "Faschistische Republik"

1936 - Abdankung Edward VIII von England
Weil er nicht in die Ehescheidung einwilligt, die dann später als unwürdig erkannt wird, der König der Inseln wird mit Gewalt verjagt, auf seinen Platz kommt einer, ohne königliches Zeichen." X, 22

1939 - 1945 - Zweiter Weltkrieg
"Danach, von Monaco bis fast nach Sizilien Alle Strände wieder aufgebrochen und verwüstet/ trostlos. Keine Vorstädte mehr, keine Städte und Ortschaften, die durch Barbaren nicht geplündert und zerstört wären." II, 4

1963 - Kennedy-Mord und angebliche Verschwörung
Der Große stürzt durch einen Blitz zur Tagesstunde." I, 26
"Unschuldige wird man einer Mordtat beschuldigen, Schuldiger versteckt, im Holzschlag, bei kaltem Nieselregen." VI, 37

Ab 1980 - Aids Epidemie
"Die große Seuche von der Seestadt, nicht weicht."* *Seestadt: New York? San Francisco?

1981 - Attentat auf Papst Johannes Paul II

"Hoher Priester von Rom, bewahre dich davor, dich der Stadt zu nähern, die von zwei Flüssen bewässert. Dein Blut wirst du dort ausspeien." II, 97

1997 - Tod von Prinzessin Diana
"Der Vorletzte mit dem Beinahmen des Propheten* wählt Diane zu seinem Tag der Ruhe." II, 28 *Der Vater von Dodi al-Fayed heißt Mohammed

2001 - AL Qaeda Anschläge in den USA
"Mit fliegendem Feuer, der listige Anschlag, wird kommen den großen belagernden Führer zu verwirren: innerhalb wird solcher Aufruhr sein, dass die Verfolger in Verzweiflung sein werden." VI, 34

Der gleiche Quatrain galt früher als Beleg für die Vorhersage der Challenger-Explosion
"Fünf und vierzig Grad wird der Himmel brennen, Feuer nahe der großen, neuen Stadt?" VI, 97