Glasrücken - Gläserrücken

   

Aus Pergamentpapier wird ein Kreis ausgeschnitten, auf dessen Rand, ringsherum, das Alphabet, die Zahlen 0-9 und Ja und Nein aufgezeichnet werden. Zwischen die Buchstaben und die Zahlen sollten Striche gezogen werden, damit diese klar voneinander getrennt werden. Selbstverständlich können auch kleine Kärtchen angefertigt werden, die Kreisrund auf einem Tisch auslegt werden.


   

In die Mitte des Tisches sollte nun, ein aus dünnem Kristallglas angefertigtes, umgedrehtes Glas gestellt werden. Am besten eignet sich hierzu ein runder Tisch um den sich, wenn als Gruppesitzung abgehalten, wieder eine magische Kette gebildet wird. (Magische Kette siehe Beschreibung Tischerücken)

Es sollte auch hier gleichmäßig im selben Rhytmus geatmet werden, sowie der Gruppenleiter wieder durch eine Art Beschwörungsbotschaften Suggestiert.

Wenn sich nun der Tisch anfängt zu neigen oder das Glas sich anfängt zu bewegen können Sie mit Ihrer ersten Frage, ob der Geist anwesend ist, beginnen. Die Antwort kann in Form von Klopfgeräuschen (3 mal für ja, 1 mal für nein) übermittelt werden, oder aber das Glas schiebt sich auf die Ja / Nein Zeichnung (Kärtchen).


 
Jetzt können die Fragen gestellt werden. Bitten sie ihren Besucher um eine Antwort durch das Glas. Wenn sich nun der Tisch neigt, oder das Glas sich aus anderen Beweggründen nun beginnt zu bewegen, sollte der Buchstabe, der auserwählt wurde, gemeinsam laut ausgesprochen werden. Es muss Geduld geübt werden, bis alle Buchstaben des Wortes zusammengekommen sind. Auch können Wörter aus fremden Sprachen auftauchen. Hierüber sollte man sich nicht wundern, sondern alles, eins nach dem anderen auf- und vorallem auch annehmen.

Am Ende einer Sitzung sollte man sich auf jeden fall gebührend von seinem Gast verabschieden und sich für seinen Kontakt bedanken.