Das Ungeheuer von South Carolina
Eines der bizzarsten Wesen, von denen man Ende des zwanzigsten Jahrhunderts gehört hat, ist ein Ungeheuer aus South Carolina, welches passender Weise Echsenmensch genannt wurde. Aus Augenzeugenberichten geht hervor, daß dieses Wesen etwas über 2 Meter groß ist, aufrecht auf den Hinterbeinen geht, rote glühende Augen und eine grüne schuppige Haut besitzt. An jedem seiner Füße hat es lediglich 3 Zehen, ebenso wie nur 3 Finger an jeder Hand. Allerdings war jeder Finger - wie auch die Zehenspitzen, mit einer schwarzen, etwa 10 cm großen Kralle versehen.
 

 

Bemerkbar machte sich der Echsenmensch zum ersten mal am 29. Juni 1988. Und zwar wurde das Wesen vom 17-jährigem Christoper Davis bemerkt, der gegen 2 Uhr Nachts in der Nähe des Scape Ore Moores, außerhalb eines entlegenen Dorfes namens Bishopville im Lee County von South Carolina, gerade einen Reifen an seinem Wagen wechselte.

Gerade hatte Christopher den Wagenheber zurück in den Kofferraum gelegt, als er von einem nahegelegenem Feld kommend, ein seltsames großes Wesen erblickte, daß sich geradewegs auf ihn zu bewegte. Als es immer näher kam wollte Christopher die Flucht ergreifen und sprang ins Auto. Als er die Türe zuschlagen wollte, ergriff der Reptiloid beziehungsweise Reptilmensch die Gegenseite der Tür. Er Griff mit schnellen und gezielten Bewegungen dene Außenspiegel und versuchte die Fahrertüre aufzureißen.


   
Christopher stieg aufs Gas und fuhr los, in der Hoffnung seinen Angreifer so loszuwerden. Doch der Reptiloid sprang auf das Dach des Autos. Glücklicherweise fiel das Wesen, als das Auto mit immer höherem Tempo davonraste, hinunter.

Christopher zitterte noch immer, als er endlich zu Hause ankam. Beim Betrachten seines Autos stellte er fest, daß sein Seitenspiegel völlig verdreht und auf dem Dach des Wagens einige lange Kratzer zu sehen waren.

Dem Vorfall widmeten die Medien große Aufmerksamkeit, so daß sich im Sommer 1988 auch andere Augenzeugen meldeten, die ebenfalls ein ähnliches Erlebnis zu berichten hatten. Der Echsenmensch jedoch verschwand eben so schnell wie er aufgetaucht war und tauchte auch nicht wieder auf. Bis heute wurde keine zufriedenstellende Erklärung zu diesen Vorfällen gefunden.