Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Geister und Gespenster Forum » Grenzwissenschaft » Psychologie » Altern » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Altern
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Loki Laufeyiarson   Zeige Loki Laufeyiarson auf Karte Loki Laufeyiarson ist weiblich
Routinier


images/avatars/avatar-2627.jpg

Dabei seit: 12.04.2006
Beiträge: 277


Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.343.226
Nächster Level: 1.460.206

116.980 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Altern Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn ihr mit jedem Jahr älter werdet, fühlt ihr euch auch älter?

Wenn ihr an eure Kindheit (<10 Jahre) zurückdenkt, die Dinge, die ihr getan habt in diesem Alter, die Entscheidungen, die ihr getroffen habt und vielleicht die Gedanken und Emotionen, die ihr damals hattet – fühlt ihr euch heute im Gegensatz dazu nun älter? Reifer? Klüger?

Würdet ihr sagen, das Altern allein hat euer Bewusstsein verändert?

Wir hatten das Altern letztens in Philosophie angeschnitten. Das hat mich nachdenklich gemacht.

Ich habe mich gefragt: „Was bedeutet also altern?“

Ich konnte mit den Gedanken der anderen nichts anfangen. „Klüger“, „bessere Selbstkontrolle“, „Verantwortungslosigkeit“ usw.

Ich persönlich fühle mich vom Altern kaum verändert. Besser gesagt: Ich fühle mich weder verändert, noch reifer, noch klüger und nur erfahrener. Ich habe mehr gesehen und mehr erfahren.

Aber die Erfahrung hat mich im Grunde nicht verändert, sondern mich nur gelehrt, wer und wie Menschen sind und was sie leben. Aber das Wissen hat mich im Kern nicht verändert.

Vielleicht liegt meine Sicht der Dinge daran, dass ich überhaupt kein Gefühl für die Zeit habe.

Mir kommt mein Leben schließlich so kurz vor, wie ein Katzensprung.

Ich kann mich akkurat an die letzten 19.5 Jahre meines Lebens erinnern. Und trotzdem, die Zeitspanne erscheint mir vollkommen unbedeutend kurz. Wenn ich daran denke, dass die Ägypter vor 5000-4500 BC die Form einer Hochkultur annahmen, dann kommt mir das schon eher wie „eine lange Zeit vor“.

Und dann muss ich daran denken, dass ich erst 20 Jahre alt bin, und 5000 Jahre im Vergleich eigentlich so was wie eine „wahnsinnige, unvorstellbare Zeitspanne ist, mit der wir nichts anfangen können“ sollten. So heißt es zumindest bei jedem Geschichtslehrer.

In der Philosophie sind die „wahnsinnig alten, weit zurückliegenden und fremden“ übrigens die Griechen. Ich finde sie weder fremd noch alt.

In der Stunde Philosophie haben die anderen Schüler ja noch von der persönlichen Veränderung gesprochen. Dass sie nun bessere und reifere Überlegungen und Entscheidungen treffen können und ihnen ihre alten Taten als sehr unreif, fehlerhaft und kindisch vorkommen.

Keine Entscheidung, die ich als Kind getroffen habe erscheint mir unklug oder fehlerhaft, ich bereue keine einzige Tat, die ich je getan habe und ich wüsste nichts von dem, was ich in meinem Leben getan habe, zu verändern.

Was wäre ich für eine komische Person, wenn ich bereuen würde, was mir von der Zeit her wie gestern vorkommt?

Ich habe eigentlich keine große Lust, mich der nächsten verschollenen alten Bekannten anzunähern. Ich glaube, es gibt niemanden der konstant zu hören bekommt „du hast dich ja doch gar nicht verändert, hör auf so zu tun als ob!“

Ist ja nicht so, als könnte ich etwas dafür, das ich etwas anderes ticke was die Zeit angeht!

Oh und nein, ich leide, mit Brief und Stempel, in keiner Weise an einer schizophrenen Störung. Nicht das einer denkt, meine Zeitwahrnehmung liegt daran.

__________________
"Lesen ohne Liebe, Wissen ohne Ehrfurcht, Bildung ohne Herz ist eine der schlimmsten Sünden gegen den Geist." Hermann Hesse
01.05.2008 18:31 Loki Laufeyiarson ist offline Beiträge von Loki Laufeyiarson suchen Nehmen Sie Loki Laufeyiarson in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Loki Laufeyiarson verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 01.05.2008 um 18:31 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Farcical
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi.

Ich glaube "altern" hat nichts mit "reifen" oder "schlauer werden" zu tun.
Altern ist einfach nur ein biologischer Prozess. Man kann altern ohne dabei etwas zu lernen, man kann aber nicht nicht altern aber trotzdem lernen (selbst wenn ma das altern abschalten könnte).

Taten die wir in der Kindheit getan haben waren zu ihrer Zeit meistens aus unserer sicht absolut richtig. Sie passten zum damaligen Entwicklungsstand. Man befand sich in einem Äquilibrium.
Doch mit der Zeit lernt man. Es kommt zu Disäquilibrien, die wir durch annahme oder ablehnen der neuen Information wieder zu einem Äquilibrium bringen. Das ganze passiert unterbewust durch organisation. Nicht alles was wir erlernen zeigt sich in Performanz. Vieles bleibt bei Kompetenz.

Ich meine damit, dass wir als Kind Dinge einfach anders gesehen haben, als wir sie heute als erwachsener sehen würden. Ich bin mir sicher, dass auch du, wenn du dich jetzt noch mal als 3 jährige sehen würdest denken würdest "Was mache ich da für einen blödsinn? Das kann so doch gar nicht funktionieren".
Solche erfahrungen hat unbestreitbar jeder. Man kann auf verschiedenen weise lernen. Zum einen gibt es trail-and-error und zum anderen Modelllernen.
Beim Trail-And-Error Prinzip lernen wir durch Versuch und Irrtum. Wir testen etwas, es funktioniert nicht, wir versuchen es anders, es funktioniert, wir haben gelernt. Das tut jeder!
Beim Modelllernen zeigt uns jemand, wie etwas funktioniert. Wir lernen also aus zweiter Hand und eignen uns die Handlung unserer Modells an.

Also lernt man auf jeden fall und wird so reifer. Man kann als Kind nicht schon alle Dingen können. Grade dieses aneignen von Fähigkeiten ist lernen. Und lernen ist hierbei abhängig vom Alter. Du wirst einem Säuglin 100 mal in der tunde zeigen können, wie er/sie mit Messer und Gabel essen soll. Dennoch wird der Säugling das nicht schaffen.
Du wirst einem kleinkind tausendmal sagen können, dass er sich mit 10 Euro nicht das Haus der Nachbarn kaufen kann und doch wird er es versuchen wollen.

Wir werden durch lernen schlauer, lernen passiert im laufe der Zeit. Kinder sind naiv, in jedem von uns steckt ein Kind.

Deutlich geworden?

Gruß,
micha
01.05.2008 18:50
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Farcical verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 01.05.2008 um 18:50 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Loki Laufeyiarson   Zeige Loki Laufeyiarson auf Karte Loki Laufeyiarson ist weiblich
Routinier


images/avatars/avatar-2627.jpg

Dabei seit: 12.04.2006
Beiträge: 277


Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.343.226
Nächster Level: 1.460.206

116.980 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Loki Laufeyiarson
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi micha,

ich glaube, Du hast mich auf etwas gebracht.

Ja, der biologische Prozess ist mir klar. Auch der pädagogische ist mir von der Theorie her bekannt. Aber es geht mir eben um den subjektiven, nicht beweisbaren inneren Erlebensprozess.

Ich habe gesagt, dass ich erfahrener geworden bin, aber dies hat meine Einstellung nicht verändert. Ich weiß von meiner Erfahrung her genau, dass ich mich an einer heißen Herdplatte verbrenne, aber das hindert mich nicht daran, trotzdem draufzupacken. In den Bereichen Selbstbestimmung und zwischenmenschliche Interaktion fühle ich wenig bis keinen Einfluss der im Laufe der Jahre gesammelten Erfahrungen.

Vielleicht erleben andere eines zu dem Wachsen ihres Erfahrungsschatzes passendes Fortschreiten in diesen beiden Bereichen eben durch die Sammlung von Erfahrungen die sich aus dem biologischen Altern (meist) ergibt?

Grüße
Loki

__________________
"Lesen ohne Liebe, Wissen ohne Ehrfurcht, Bildung ohne Herz ist eine der schlimmsten Sünden gegen den Geist." Hermann Hesse
01.05.2008 19:15 Loki Laufeyiarson ist offline Beiträge von Loki Laufeyiarson suchen Nehmen Sie Loki Laufeyiarson in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Loki Laufeyiarson verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 01.05.2008 um 19:15 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Celeste Celeste ist weiblich
Marquise de Sade

images/avatars/avatar-3405.gif

Dabei seit: 21.11.2007
Beiträge: 1.660
Herkunft: Hessen


Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 7.073.059
Nächster Level: 7.172.237

99.178 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

nun, ich denke nicht unbedingt, dass man mit dem Alter auch Klüger wird.
Sicher entwickelt sie die Reife eine Person weiter, zumindest sollte es wohl so sein, aber wenn ich bedenke, dass mein Bruder 4 Jahre älter ist, wie ich selbst, habe ich manchmal meine Zweifel daran.
Auf jeden Fall hast du Recht damit, zu sagen, dass du erfahrener geworden bist. Dies ist auch der passende Ausdruck, denn, kann man wirklich sagen, dass man klüger geworden ist? - Nein, auch wenn man alt ist, kann man noch "dumme" Entscheidungen treffen, weil man es nicht besser weiss, weil man sich evtl nie mit dieser Thematik genau beschäftigt hat.
Und das Wesen ändert man nicht wirklich. Sicher, der Grundcharakter mit seinen Eigenschaften formt sich in den ersten Lebensjahren, danach ist er gefestigt in seinen Grundzügen und ändert sich nicht weiter.
So hatte ich es mal gelesen.
Sicher kann man aber noch die einen oder anderen Charaktereigenschaften verändern, wenn man es wirklich will.
So kann ich sagen, dass ich mich in den Jahren, wenn ich darauf zurück schaue schon geändert habe, nicht mehr ganz so schüchtern und offener, ABER eine Partymaus wird dennoch nie aus mir werden.
Bestimmte Werte haben sich in mir gefestigt, die ich nicht einfach abstreifen kann und mich Grundlegend ändern kann, auch, wenn ich es vielleicht manchmal gerne möchte.
Ob eine damalige Entscheidung unklug empfand? Mit Sicherheit hätte ich die eine oder andere Entscheidung lieber rückgängig gemacht, oder wusste auch in manchen Fällen dennoch, wie es ausgegangen ist, dennoch bin ich den Weg eingeschlagen.
Aber dazu ist das Leben nun mal da, es lässt dich Entscheidungen treffen, die du im Nachhinein vielleicht anders getroffen hättest, aber ungeschehen kann man sie nun mal nicht machen, aus jeder Entscheidung folgt eine Neue und du kannst dadurch deinen Weg bestimmen.
Was wichtig für dich dabei ist, aus jeder Erfahrung lernst du und wirst erfahrener und bedenkt deine zukünftigen Entscheidungen vielleicht bewusster oder aus anderen Blickwinkeln, weil du an Erfahrung dazu gewonnen hast, was aber nicht unbedingt bedeutet, dass du dadurch klüger geworden bist.

Es stimmt schon, das eigene Leben kommt einem so kurz vor, wenn ich bedenke wie "alt" ich schon bin und zeitgleich auch noch so "jung" und wenn ich verschiedene Ereignisse hochrechne ( wieviele Jahre ich noch benötige, bis ich meinetwegen ne alte Omi bin) kommt mir das auf einer Seite viel vor, aber auf der anderen Seite verfliegt die Zeit im Nu.

Und die Zeitspannen zu den Alten Hochkulturen oder sogar den Dinosaurieren kommt einem soooo unendlich weit entfernt vor, weil die Zahl so groß ist und du weisst, du kannst noch nicht mal 1/10 dieses Alters erreichen, um die Dimensionen darin zu verstehen.

Und du brauchst dir keine Vorwüfe machen, dass du anders tickst, wie die anderen, denn in der Hinsicht teile ich deine Ansicht, ich kann die Sätze wie: du hast dich ja gar nicht verändert & Co auch nicht ab.
Brauche ich nicht, ich weiss selbst, wie ich ticke und woher wollen alte Bekannte, die du ewig nicht gesehen haben wissen, wie du wirklich tickst? Nur weil dein Grundcharakter derselbe ist, wie damals ?

__________________

01.05.2008 19:24 Celeste ist offline E-Mail an Celeste senden Beiträge von Celeste suchen Nehmen Sie Celeste in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Celeste in Ihre Kontaktliste ein
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Celeste verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 01.05.2008 um 19:24 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Bike   Zeige Bike auf Karte Bike ist weiblich
Biggi Bromfiets

images/avatars/avatar-1295.jpg

Dabei seit: 07.11.2005
Beiträge: 2.262
Herkunft: RLP


Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 11.321.618
Nächster Level: 11.777.899

456.281 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Interessante Frage. Hab da mal gerade ein paar Minuten drüber nachgedacht und bin zu dem Schluß gekommen: Altern bedeutet für mich, neben dem körperlichen Aufblühen und Verwelken, nur eines: Lernen. Denn jeden Tag mache ich neue Erfahrungen und füge sie meinem bereits vorhandenen Wissen hinzu.

Wenn mich jemand nach meinem "Alter" fragt, muss ich nachrechnen. Damals, mein Geburtsjahr - heute, 2008. Dazwischen ist mein Alter. Hat sich ganz schön was angesammelt an Jahren. Und mit der Einstellung "learn something new every day" hat sich auch einiges an Wissen angesammelt.

Und dieses Wissen hilft mir dabei, die Menschen besser zu beurteilen, Situationen vorauszuberechnen und Träume zu deuten. Und das schätze ich ganz besonders am Altern.

Liebe Grüße
Bike

__________________
Ich bin der Schöpfer meiner Zukunft
01.05.2008 19:36 Bike ist offline E-Mail an Bike senden Beiträge von Bike suchen Nehmen Sie Bike in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Bike in Ihre Kontaktliste ein
Farcical
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also die Grundlegenden Charakterzüge bilden sich sicherlich schon in den ersten paar Lebensjahren aus und werden auch später nur noch wenig bis gar nicht verändert.
Man kann nur in verschiedenen Situationen anders reagieren, was zwar vom Charakter beeinflusst wird aber nicht gleich eine Änderung des Kindlich-Naiven Charakters bedeutet.

Das ganze kann man an zentralen ethischen Fragen belegen.

Kinder die schon im Kindergartenalter gegen Todesstrafe (auch wenn sie die wirkliche Dimension des Begriffes noch nicht abschätzen können) sind werden vermutlich auch im alter nicht von diesem Standpunkt abweichen. Sie werden anders begründen. Suchen Mittel und Wege für andere Bestrafungen aber werden nicht Grundsätzlich für eine Todesstrafe sein.

Solche Fragen sind Charakterfragen. Wie stehe ich zu mir und meiner Umwelt? Was beeinflusst mich? Wie will ich sein, wie bin ich?

Grundlegende Fragen, die schon früh gefestigt werden.

Gruß,
Micha
01.05.2008 20:07
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Farcical verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 01.05.2008 um 20:07 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
hexi hexi ist weiblich
Doppel-As


Dabei seit: 31.07.2007
Beiträge: 137
Herkunft: OWL


Level: 34 [?]
Erfahrungspunkte: 599.227
Nächster Level: 677.567

78.340 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sicherlich gewinnt man, je älter man wird, an Lebenserfahrung. Möglich, daß man die eine oder andere Entscheidung anders treffen würde im späteren Leben. Allerdings sagt einem die Lebenserfahrung auch "ist nun zu spät".

Charakterzüge können sich durchaus weiter entwickeln. Vertiefen oder abschwächen, je nachdem, inwiefern man an sich gearbeitet hat bzw. welche Art von Erfahrungen man gesammelt hat.

Ansonsten meine ich, ich bin noch genauso dämlich wie früher. großes Grinsen

Sicherlich bildet man auch seine Fähigkeiten mehr aus - wird wortgewandter, entwickelt eine größere Allgemeinbildung, hat ein breiteres Interessensspektrum... Dadurch kann man i. d. R. auch bessere bzw. andere Argumente in Diskussionen einbringen bzw. kann überhaupt erst ausdrücken, wieso man fühlt, wie man fühlt.
02.05.2008 18:28 hexi ist offline E-Mail an hexi senden Beiträge von hexi suchen Nehmen Sie hexi in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von hexi verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 02.05.2008 um 18:28 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Demoniel   Zeige Demoniel auf Karte Demoniel ist männlich
Tripel-As


images/avatars/avatar-3365.jpg

Dabei seit: 16.04.2008
Beiträge: 227
Herkunft: Hessen
Wassermann

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 934.032
Nächster Level: 1.000.000

65.968 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich denke mir mal das dass von Charakter zu Charakter verschieden ist... Da kann niemnd sagen so und so sieht´s aus... Jeder Mensch ist da wohl verschieden und bezeichnet sowas wie "Erwachsen" für sich.
Wenn ich mir z.B. meine beiden Onkel betrchte (einer 44 und der andere 54) dann sind das total krasse Unterschiede, zumal der ältere mit 44 3x so Reif war wie mein jüngerer Onkel mit 35.
Sowas kann man wahrscheins nie verallgemeinern... Da ist jeder in sich selbst different

__________________


Metus dolormus ac fulmitunis...
03.05.2008 01:58 Demoniel ist offline Homepage von Demoniel Beiträge von Demoniel suchen Nehmen Sie Demoniel in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Demoniel in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Demoniel anzeigen
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Demoniel verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 03.05.2008 um 01:58 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Farcical
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Solche Fragen kann man eh nie allgemein beantworten. Wir sind ja zum Glück alle Individuen und sollen uns auch individuell entwickeln wäre ja wirklich schlimm, wenn wir das nicht täten.

Der eine ist halt schon etwas Reifer und der andere wirkt noch absolut unreif. Das sieht man auch bei fast gleichalten Personen.

Gruß,
Micha
03.05.2008 02:03
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Farcical verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 03.05.2008 um 02:03 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Gruselkind   Zeige Gruselkind auf Karte Gruselkind ist männlich
Gruselfusel


images/avatars/avatar-1162.jpg

Dabei seit: 03.02.2007
Beiträge: 1.535
Herkunft: Sachsen-Anhalt


Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.988.318
Nächster Level: 7.172.237

183.919 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das Altern spielt keine Rolle, ich denke, die Art und Weise, an Probleme heranzugehen bleibt immer gleich, ob du 10, 50 oder 80 bist, dennoch gibt es eine Entwicklung die uns verändert, man lernt neue Leute kennen, setzt sich mit anderen Sichtweisen auseinander.

Es ist keine Frage des Alters, habe schon sehr viele Leute getroffen, die sind wesentlich jünger, haben aber eine völlig andere Sicht der Dinge, man lernt von ihnen, die Erfahrung ist entscheidend.

Es hängt wesentlich davon ab, wie man lebt, wenn man nicht offen ist für Neues, dann geht man am Leben vorbei, die Jahre verstreichen nutzlos.

Wie alt fühle ich mich? Gute Frage Loki, ich musste erst mal feststellen, da hab ich noch gar kein Gefühl entwickelt, man denkt irgendwie, wenn man älter ist, sieht man die Dinge anders, nein, das ist überhaupt nicht der Fall.

Die Gesellschaft macht uns Vorgaben, wie man in einem bestimmten Alter sein sollte, ja auch ich dachte mal, mit 40 wird man Familie haben, gemütliche Fernsehabende verbringen, eine gelassene Sicht entwickelt haben.

Irgendwie ist diese Entwicklung bei mir jedenfalls ausgeblieben, könnte mir durchaus vorstellen, 20 zu sein.

Vielleicht kommt die Reife ja noch irgendwann, ich kann warten.

LG. Gruselkind

__________________
Regnets im Mai, ist der April vorbei
03.05.2008 11:52 Gruselkind ist offline E-Mail an Gruselkind senden Beiträge von Gruselkind suchen Nehmen Sie Gruselkind in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Gruselkind verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 03.05.2008 um 11:52 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Ricarda   Zeige Ricarda auf Karte Ricarda ist weiblich
Routinier


images/avatars/avatar-1947.gif

Dabei seit: 06.09.2007
Beiträge: 318
Herkunft: NRW
Löwe

Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.379.214
Nächster Level: 1.460.206

80.992 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich denke auch,das jeder anders altert....und jeder auch eine andere Einstellung dazu hat!
Ich persönlich fühle mich nicht "alt",auch nicht reif,oder "erfahren"!
Aber ich gebe zu,das ich sehr viele Dinge,mit dem Wissen von heute früher gerne anders gemacht hätte!
Ich breue einiges!
Aber ich glaube,auch das ist der Sinn des alterns!

Und ich kann sagen,das die Jahre wesentlich schneller vergehen,je älter man wird!
Wenn meine ältern das früher behauptet haben,hab ich das stets belächelt und nie geglaubt!Aber es stimmt tatsächlich........

__________________
"Die andere Seite dunkel ist!"---"Ach,halt die Klappe Yoda und iß deinen Toast!" großes Grinsen
03.05.2008 16:35 Ricarda ist offline E-Mail an Ricarda senden Beiträge von Ricarda suchen Nehmen Sie Ricarda in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Ricarda verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 03.05.2008 um 16:35 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
luvee luvee ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 14.05.2008
Beiträge: 28
Herkunft: München


Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 114.406
Nächster Level: 125.609

11.203 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mit 16 habe ich immer gesagt wenn ich 30 werde dann erschieße ich mich. Für mich war das damals uhralt! Und ich dachte sowieso bis dahin habe ich alles gemacht was ich machen wollte... eine super Arbeit mit viel Geld, reisen, viele Partys usw.
Jetzt habe ich noch ca 4 Jahre bis dahin und ich denke mir nur ständig, hilfe, warum hab ich in meinem Leben bis jetz noch nichts zu ende gebracht!
Mir fällt altern echt schwer, weil jedes Jahr vergeht ohne, dass ich etwas wirklich sinnvolles gemacht habe! Ehrlich gesagt möchte ich auch garnicht älter werden (ich feier jedes Jahr meinen 21. Geburtstag ;-) ). Was habe ich auch davon? Ich muss mir nur sagen lassen: also hör mal, in deinem Alter macht/tut/sagt/handelt man nicht so... Haalllooooo, wenn ich das für richtig halte dann ist das doch meine Sache!!!
Natürlich erlangt man beim "Altern" mehr Lebenserfahrung und Wissen, aber wird man deshalb klüger, verantwortungsbewusster oder reifer???
24.05.2008 10:26 luvee ist offline Beiträge von luvee suchen Nehmen Sie luvee in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von luvee verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 24.05.2008 um 10:26 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
sinje
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Mit 16 habe ich immer gesagt wenn ich 30 werde dann erschieße ich mich


großes Grinsen Hab ich auch immer gedacht. Aber ich werde dieses Jahr 32 & ich find das toll. Ich mag es älter zu werden & um nichts in der Welt möchte ich nochmal 16 sein. Ich hab viel gemacht was scheiße war, bereuen tue ich nichts.
Es gab super & scheiß Zeiten mit 5, 10, 16, 20, 25 & 30.... & das wird sich wohl auch mit 35, 40- 98 nicht ändern. Aber ganz ehrlich, was solls? Man nimmt immer & ständig neue Erfahrungen aus erlebten mit & entweder man lernt etwas daraus, oder eben nicht.

Ob man nun reifer & weiser wird, nur weil vor der 0 eine 2, 4 oder 6 steht? Nein, sicher nicht. Ich kenne genug Leute, die aus keinem bißchen von dem was sie erlebt & erfahren haben auch nur Ansatzweise etwas für sich mitgenommen haben.
Zwar hab ich aus vielen Erfahrungen gelernt, aber auch ich bin son Typ, der, obwohl er weiß das die Herdplatte heiß ist, munter drauffasst.
Dummheit oder nicht, ich bin ein absoluter Kindskopf & will das garnicht ändern. Klar verändert man sich, wenn man älter wird, aber im Grunde fühle ich mich nicht anders wie mit 12. Ausser das mich Barbies nicht mehr reizen.... Augen rollen

Sprüche wie: in deinem Alter macht/tut/sagt/handelt man nicht so, interessieren mich nicht die Bohne. Denn ICH tue das & es mir völlig schnurz ob andere das mit 32 auch tun würden oder nicht.
Was ich wirklich furchtbar finde ist nämlich genau das. Viele Leute sind der Meinung, sie "müßten" sich erwachsen verhalten. Aber ich frag mich da doch eher, wo dann noch der Spass an der ganzen Sache bleibt und ob diese Leute den Sinn vom Erwachsenwerden tatsächlich begriffen haben oder lediglich ihr Tun & Handeln der Gesellschaft anpassen?!

Also um zum Punkt zu kommen: Alt werden ist toll. Ich mag jedes klitzekleine Fältchen was denn da so kommen sollte (besser als Pickel Augenzwinkern ) & auch andre körperliche Veränderungen die zum älter werden dazugehören & genauso nehm ich jede Erfahrung mit Freuden mit. Dafür vergeht mir die Zeit, wie Ricarda das so schön gesagt hat, mit 32 so langsam etwas zu schnell, um mir Gedanken darüber zu machen, ob ich denn nun tatsächlich altersentsprechend handel usw....
24.05.2008 11:05
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von sinje verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 24.05.2008 um 11:05 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
schnattchen   Zeige schnattchen auf Karte schnattchen ist weiblich
Killa-Fee


images/avatars/avatar-2373.jpg

Dabei seit: 05.03.2008
Beiträge: 710
Herkunft: Regis Breitingen
Schütze

Level: 42 [?]
Erfahrungspunkte: 2.950.890
Nächster Level: 3.025.107

74.217 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

unglücklich irgendwie beschäftig mich das Thema altern im moment sehr.ich bin 28 Jahre werde dieses Jahr 29,noch nicht alt mögen einige denken.nur ob ihr es glaubt oder nicht,ich ahbe schon 2 bis 3 graue Haare entdeckt und das macht mich doch schon nachdenklich,weil ich bisher immer der Meinung war, 28 ist nicht alt.Deshalb fühle ich mich im moment nicht grad wie 28.ich habe gedacht grau wird man ende 30 anfang 40...und ich habe echt das gefühl mir verinnt die zeit und irgendwann sitze ich im schaukelstuhl und blättere durch meine Erinnerung. Augen rollen und ich wollte auch noch nie alt werden.und immer hat man irgendwie das gefühl etwas verpasst zu haben.

lg Naddel

__________________
...überwinde deine Angst.Denn die Angst ist der größte Feind in dir.

99 % sind wissentschaftlich erklärbar - aber der eine Prozent ist das was uns glauben lässt


24.05.2008 11:09 schnattchen ist offline E-Mail an schnattchen senden Beiträge von schnattchen suchen Nehmen Sie schnattchen in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von schnattchen verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 24.05.2008 um 11:09 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Bike   Zeige Bike auf Karte Bike ist weiblich
Biggi Bromfiets

images/avatars/avatar-1295.jpg

Dabei seit: 07.11.2005
Beiträge: 2.262
Herkunft: RLP


Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 11.321.618
Nächster Level: 11.777.899

456.281 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schnattchen, leider gibt es nicht allzu viele Alternativen zum "Alt werden" Augenzwinkern , deswegen bin ich schon froh darüber, genau das gerade zu tun.

Wenn mein Schiksal anders hätte ausgesehen, wäre ich mit 18 im Straßengraben in meinem Auto verblutet. Da ist mir "Alt werden" doch schon lieber. Allerdings kann ich das nur aus meiner heutigen Sicht behaupten, denn damals. vor dreißg Jahren, war mir das sowas von egal, das glaubt ihr garnicht. Denn ich konnte mir nicht vorstellen, was das Leben denn noch Gutes für mich bereit halten könnte.

Heute weiß ich es und bin dankbar dafür.

LG
Bike

__________________
Ich bin der Schöpfer meiner Zukunft
24.05.2008 11:34 Bike ist offline E-Mail an Bike senden Beiträge von Bike suchen Nehmen Sie Bike in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Bike in Ihre Kontaktliste ein
schnattchen   Zeige schnattchen auf Karte schnattchen ist weiblich
Killa-Fee


images/avatars/avatar-2373.jpg

Dabei seit: 05.03.2008
Beiträge: 710
Herkunft: Regis Breitingen
Schütze

Level: 42 [?]
Erfahrungspunkte: 2.950.890
Nächster Level: 3.025.107

74.217 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

großes Grinsen klar bin ich dankbar dafür...ich kann sehen wie meine kurze groß wird und so.aber irgendwie rennt die zeit oder kommt mir das nur so vor. Augen rollen als kind wollte ich nur eins...endlich erwachsens ein,das meine eltern mir nix mehr zu sagen haben....und heute würde ich soooooooooooooooo gern nochmal kind sein und nochmal diese zeit geniesen. fröhlich

lg Naddel

__________________
...überwinde deine Angst.Denn die Angst ist der größte Feind in dir.

99 % sind wissentschaftlich erklärbar - aber der eine Prozent ist das was uns glauben lässt


24.05.2008 19:24 schnattchen ist offline E-Mail an schnattchen senden Beiträge von schnattchen suchen Nehmen Sie schnattchen in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von schnattchen verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 24.05.2008 um 19:24 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Geister und Gespenster Forum » Grenzwissenschaft » Psychologie » Altern

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH