Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Geister und Gespenster Forum » Grenzwissenschaft » Psychologie » Liebe!!!!! Argh... » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Liebe!!!!! Argh...
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Dolby
Gesperrter User

Dabei seit: 04.12.2006
Beiträge: 988
Wassermann

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.585.851
Nächster Level: 5.107.448

521.597 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Liebe!!!!! Argh... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo meine geliebten Freunde großes Grinsen

seit einigen Tagen setze ich mich mit einem besonderen Thema auseinander. Es geht um Liebe, um die Fakten, warum man einen anderen Menschen toll findet und sich in ihn verliebt, und und und.

Was mich beschäftigt ist: verliebt man sich wirklich immer in denselben Typ Mensch? Sehen sich alle ähnlich oder fällt doch wer aus der Reihe?
Warum haben wir solche Ideale, die es eigentlich nahezu unmöglich machen, tatsächlich jemanden zu treffen der ihnen entspricht? Meine Anforderungen sind immens, ich habe noch nie einen Mann getroffen, der ihnen entsprach. Und sobald doch einer kommt, jage ich ihn eher in die Luft und vereise ihn oder schicke ihn anders in die Wüste, als dass er in meine Nähe darf.

Und welchen Stellenwert hat eine Liebesbeziehung in der Spiritualität? Ich dachte immer, sie gibt Kraft und Halt, aber ich habe gehört dass sie einen in der Entwicklung nur anhält und sogar zurückwirft.
Warum loben die einen spirituellen Lehrer Beziehungen, und warum verurteilen andere sie?

Ist es bei jedem anders? Und wieso lieben wir, wenn es uns geistig nicht weiterbringt?
Bzw warum sehnen wir uns nach Liebe obwohl einige von uns genau wissen, ihr Leben ist nicht für Liebe geschaffen sondern hat einen sehr viel höheren Wert und ist mit einer Aufgabe verbunden, die absolut keine Ablenkung dieser Art zulässt - warum sehnen sich auch diese Menschen nach Zärtlichkeiten?

Warum will ich mich verlieben obwohl ich genau weiß, das soll nicht sein?
Und warum halten Menschen sich geistig nur auf, anstatt sich weiterzubringen?

Gehts hier vll nur um den Erhalt der Rasse, und ist die "Liebe" eine einzige große Lüge?


Vor einigen Tagen sagte ich zu einem sehr wissendem Freund (Wiedergeburt des Meister Ekhart und Luther) :
"Ich will Liebe! Ich FORDERE sie! Warum zum Kuckuck treffe ich nicht endlich einen tollen Typen!?"
Er antwortete:
"Weil du im Moment einfach etwas viel Wichtigeres zu tun hast, etwas von solcher Wichtigkeit und so wertvoll für die Menschheit dass Gott einfach nicht zulässt, dass du dich so unglücklich machst und auch noch dabei zurückwirfst und ablenkst." - So die Richtung wars.


Vor einiger Zeit traf ich einen Mann, es war nahezu Liebe auf den ersten Blick. Wieso empfinde ich soetwas obwohl ich es nicht soll? Und warum sehne ich mich danach obwohl es mir schadet?
Ist Liebe wie Schokolade? Man isst sie und wird dick und häßlich, sie schadet und verführt nur in die Illusion, glücklich zu sein.
Ist das so zu vergleichen?

Und ist jeder Partner, den wir dann haben, ein Mensch aus unseren früheren Leben oder gehen wir auch Beziehungen mit "völlig Fremden" ein?

Inwiefern kann eine Beziehung erfüllend sein - gehts hier nur um Sex und darum, sich beschützt und nicht alleine zu fühlen (alles egoistisch!) oder gehts um mehr?

Früher sagte ich immer, sich verlieben heißt, das Wunder in einem zu sehen.

Ich hatte noch nie eine Beziehung. Also stimmt vll die Aussage, Gott bewahrt mich (und andere) davor, spirituell zurückzufallen oder in meiner Entwicklung stehenzubleiben.
Heißt das, ich bin gesegnet? Etwas ganz ganz Besonderes? Aber warum bin ich dann oft so genervt von rumknutschenden, aaneinanderklebenden doofen Pärchen? XD

Und inwiefern ist die Aussage "eine Beziehung wirft dich in deiner Entwicklung um mindestens 3 Jahre zurück und hält sie daraufhin an - ist sie vorbei, brauchst du wieder ungefähr drei Jahre um auf den Stand zu kommen, den du vor der Beziehung hattest." wahr?
Dann will ich doch keine Beziehung, ich kann mir nicht denken wie es wäre jetzt auf dem Stand zu sein den ich mit 19 hatte... omg, neeeee!

So, Fragen über Fragen, ein gewagtes Thema großes Grinsen

Darf ich euch bitten, genau zu antworten, keine unbegründeten Aussagen, keine Stichworte, keine Tipps (denn ich weiß, wo ich stehe) sondern konkrete Gedanken? Anhand meines ungeordneten Aufbaus kann man sicherlich erkennen, dass ich verwirrt bin und auch überfordert.


Außerdem habe ich das Thema bestimmt schon 100 mal angefangen und immer wieder abgebrochen, weil ich nie wusste worauf ich hinaus will. Das weiß ich im Moment auch nicht ._. Euch fällt schon was ein.

Dankefein =D Zeralein.
16.12.2007 03:14 Dolby ist offline Beiträge von Dolby suchen Nehmen Sie Dolby in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Dolby verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 16.12.2007 um 03:14 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Tina
unregistriert
RE: Liebe!!!!! Argh... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Zeraphin

Ist Liebe wie Schokolade? Man isst sie und wird dick und häßlich, sie schadet und verführt nur in die Illusion, glücklich zu sein.
Ist das so zu vergleichen?


ja.


ich selber glaube nicht mehr an die liebe, ich habe immer an ''die große liebe'' geglaubt, aber heute bin ich schlauer und weiß für meinen teil es gibt keine liebe zwischen mann und frau,für mich ist liebe treue,vertrauen,respekt,ehrlichkeit und zusammenhalt etc., nicht beleidigen, schlagen, alles zu tun das es denn anderen schlecht geht nur damit es den anderen besser geht.
vllt. bin ich selber schuld, vllt gefällt mir es ja keine ahnung, aber ich weiß das ich in naher zukunft meinen weg alleine gehen will.
16.12.2007 03:26
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Tina verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 16.12.2007 um 03:26 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Dolby
Gesperrter User

Dabei seit: 04.12.2006
Beiträge: 988
Wassermann

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.585.851
Nächster Level: 5.107.448

521.597 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Dolby
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das ist ja das Ding. Das was du beschreibst ist keine Liebe, Himmel hilf... Liebe ist doch eigentlich alles um uns und in uns? Wir atmen sie, wir bestehen aus ihr, oder? Sie ist unser höchstes Gut.
Kennst du das Hohelied der Liebe? Das ist wunderschön.

Ich gehe meinen Weg seit jeher alleine, ich teile ihn nicht weil es niemanden gibt, der ihn mit mir tragen könnte. Seit ich ein kleines Kind war war ich selbstständig, ich bin dieses Jahr erst in eine WG, dann in meine eigene (geliebte!) Wohnung.
Ich habe davor meiner Mama noch Miete gezahlt... und trage alle Rechnungen selber und auch meine Ausgaben, alles mit meiner Arbeit finanziert.
Wenn ich sehe wie ein 23-jähriges Wesen noch bei den Eltern lebt, sich bekochen lässt und die Wäsche waschen lässt könnte ich ausrasten XD
Noch nie musste ich einen anderen Menschen als mich in meine Entscheidungen einbeziehen, ich kann ALLES tun was ich will, ich bin absolut unabhängig. In allem, was ich tue - ooooooh, und ich kann es nicht leiden.
16.12.2007 03:31 Dolby ist offline Beiträge von Dolby suchen Nehmen Sie Dolby in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Dolby verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 16.12.2007 um 03:31 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Tina
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich lebe auch schon seit meinen 14 lebensjahr ''alleine'' großes Grinsen .
naja ich liebe meinen hund abgöttisch großes Grinsen und er ist rüde, also gibt es doch liebe zwischen mann und frau lol großes Grinsen .
ich bin jemand der sich schnell verliebt, aber nach kürzester zeit ist die abneigung größer, weiß auch nicht warum, da reicht nur einmal doof gucken oder einen häßlichen pullover anzuhaben.
man sagt ja es gibt ´zu jeden topf den deckel, aber für mich gibt es keinen.
16.12.2007 03:44
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Tina verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 16.12.2007 um 03:44 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Carina   Zeige Carina auf Karte
Mitglied


images/avatars/avatar-2048.gif

Dabei seit: 01.12.2007
Beiträge: 46
Fische

Level: 29 [?]
Erfahrungspunkte: 196.889
Nächster Level: 242.754

45.865 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tja, ich kann nur sagen: Ja, ich hab mich immer in denselben Typ Mann verliebt :-). Mein Ex und mein jetziger (und für-immer-) Mann sehen sich so ähnlich, dass gar unsere Kinder (5 und 9 Jahre) die beiden auf Fotos verwechseln.

Ich glaube auch an die große Liebe.
Irgendwas ist auch besonders an der Beziehung zwischen meinem Mann und mir. Als Teenie sind wir auseinandergegangen, weil mir Äußerlichkeiten wichtig waren bzw. ich nicht damit umgehen konnte, dass er kleiner ist wie ich (10 cm).

Nach 10 Jahren Trennung ist mir aber doch bewusst geworden, dass wir uns geistig sehr gut vestanden und uns ergänzten und all so was. Deshalb hab ich den Kontakt wieder gesucht, und nun sind wir seit 14 Jahren verheiratet. Glücklich großes Grinsen
Wir führen eine karmische Beziehung (hab ich nachgelesen), und irgendwie empfinde ich es auch so. Wir haben beide voneinander gelernt und lernen immer noch.

So soll es sein. Diese Beziehung hat mich nicht zurückgeworfen, sondern weitergebracht. Und tut es sicherlich immer noch.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Carina: 16.12.2007 13:21.

16.12.2007 07:49 Carina ist offline E-Mail an Carina senden Beiträge von Carina suchen Nehmen Sie Carina in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Carina verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 16.12.2007 um 07:49 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Fidelio Fidelio ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-2368.jpg

Dabei seit: 31.10.2007
Beiträge: 33
Herkunft: Saxony-Anhalt
Löwe

Level: 27 [?]
Erfahrungspunkte: 142.256
Nächster Level: 157.092

14.836 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Warum dürfen katholische Priester keine Frau haben?
Genau, die Liebe lenkt von dem ab, was wesentlich ist. Verliebtheit, Verlangen , ect. stört unser Dasein.
Zera, fühlst du dich nicht auch wohler unverliebt? Oder gefällt dir zehrende Verlangen nach einem anderen Menschen, das kein Platz für andere Gedanken lässt?

Ich lese momentan "Der Glöckner von Notre Dame" und der Priester Frollo ist "verliebt" in Esmeralda und er sagt: "For a long time I have failed with all my experiments. One fixed idea possessed me and tortures my brain like a fire-iron." (Seit langem ist mir kein Experiment geglückt. Ich bin besessen von einer fixen Idee und sie foltert meinen Verstand wie ein Feuereisen.)

Ich weiß nicht warum wir uns immer wieder verlieben, Zera. Vielleicht ist es eine Versuchung, der wir widerstehen müssen.
Mephisto versuchte, Faust durch Gretchen von seinem Streben abzubringen. Es ist ihm nicht gelungen, doch es hat Faust für eine lange Zeit aufgehalten.

Was mich angeht, ich will keine Beziehung, und schon gar keine Ehe. Ich will nichts weiter als Pfarrerin werden. Würde ich Familie haben, wäre das nicht gut für mich, da sie mir nur ein Klotz am Bein wären. Und es wäre auch nicht gut für die Familie, da an erster Stelle immer mein Job stehen würde.

Ich hab keine genauen Antworten auf deine Fragen, liebe Zera. Aber hier ist meine Meinung.

__________________
"Where you gonna go?
Where you gonna sleep tonight?"

(Amy McDonald - This Is The Life)

16.12.2007 10:43 Fidelio ist offline Homepage von Fidelio Beiträge von Fidelio suchen Nehmen Sie Fidelio in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Fidelio in Ihre Kontaktliste ein AIM-Name von Fidelio: BloodyPet MSN Passport-Profil von Fidelio anzeigen
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Fidelio verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 16.12.2007 um 10:43 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
*DarkSin*   Zeige *DarkSin* auf Karte *DarkSin* ist weiblich
Routinier


images/avatars/avatar-2424.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 280
Herkunft: South Beach
Löwe

Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.288.159
Nächster Level: 1.460.206

172.047 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Haidihooooo....


Also in einem Punkt hast du recht, ein sehr gewagtes und kompliziertes Thema. Und ich glaube wir hatten das schon einmal*grübel* Aber nun gut.

Die Liebe.. Tja.. Man möchte daran glauben, daran glauben das es sie gibt. Aber ist es nicht viel mehr als ein wohlfühlen und geborgen fühlen? Ich weiss nicht wirklich was die Liebe sein soll. Und wenn es Liebe ist, dann reicht sie in meinem Fall nicht aus, denn mit Liebe allein kann man meine momentane Beziehung nicht beschreiben. Das würde bei weitem nicht reichen.

Aber du meintest die Liebe und das verliebt sein würden einen geistig zurückwerfen? Hm.. das kann ich mir nicht vorstellen, denn jedes verliebt sein ist in meinen Augen eine Erfahrung aus der man lernt. Und Erfahrungen sollen ja den Horizont erweitern. Andererseits kann ich verstehen, denn wenn man verliebt ist, widmet man sich kaum den geistigen Dingen. Mann will einfach nur Zeit mit dem anderen verbringen etc..

Für meinen Teil war Liebe bei mir immer mit Kämpfen, Schmerz, Verstecken und schlechtem Gewisen verbunden.. Das hat sich jetzt geändert, Gott sei Dank.

Das Liebe wie Schokolade ist.. hm..Ich mag Schokolade fröhlich Aber du könntest Recht haben; alles nur Illusion...
Der Fortpflanzungstrieb kommt sicherlich noch dazu, wir sind eben irgendwo in uns noch animalisch großes Grinsen

Aber ich glaube nicht das man sich NICHT verlieben soll. Zumindest entscheidet der Mensch selber, was für ihn wichtig ist. Und wenn man sein Leben von anderen lenken lässt dann ist es ja nicht das eigene Leben...


Ähnlich wie Tina hab ich mich immer schnell verliebt..und nach einiger Zeit hab ich dann das absolute Gegenteil für die betreffende Person empfunden. Das ist meiner Meinung nach aber dann nicht die richtige Person. Und Tina ich kann dich beruhigen, das legt sich im Alter Augenzwinkern

Ich war jetzt sicherlich keine große Hilfe, aber ich hab meine Meinung zu dem komplexen Thema geäussert^^

LG

Sin

__________________
Und mir spriessen Rabenfedern und so flieg ich unerkannt,über Grenzen in das Leben...
16.12.2007 10:44 *DarkSin* ist offline E-Mail an *DarkSin* senden Beiträge von *DarkSin* suchen Nehmen Sie *DarkSin* in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von *DarkSin* anzeigen
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von *DarkSin* verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 16.12.2007 um 10:44 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Raven   Zeige Raven auf Karte
König


Dabei seit: 30.05.2007
Beiträge: 839


Level: 44 [?]
Erfahrungspunkte: 3.746.076
Nächster Level: 4.297.834

551.758 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tatsächlich ist das ein sehr, sehr schwieriges Thema. Und ich hoffe, ich kann meine Gedanken in Worte fassen, die ihr anderen auch versteht (die sind nämlich ganz schön wirr)... Augenzwinkern

Ich denke, die Liebe hat zwei Seiten. Auf der einen Seite ist es doch ein schönes Gefühl, von einer anderen Person begehrt und geliebt zu werden. Für einen anderen der Mittelpunkt im Leben zu sein, das Wichtigste, etwas Wertvolles. Jemand ist für einen da, wenn es einem schlecht geht, man selber ist für den Partner da, wenn es ihm nicht gut geht. Es ist ein Geben und Nehmen, eine Symbiose.
Aber dazu benötigt man ein passendes Gegenstück und das zu finden ist sicherlich das größte Problem.
Ich bin nun schon seit ziemlich langer Zeit, ziemlich solo. Manchmal möchte ich dieses Leben in meinen eigenen vier Wänden, gemeinsam mit meiner kleinen Truppe Wellies, nicht aufgeben. Ich treffe meine eigenen Entscheidungen - wenn ich heute im Schlabberlook mit ungekämmten Haaren herumlaufen will, Herrgott, dann tue ich es... Und keiner meckert da an mir herum. Wenn ich heute meine Wohnung nicht aufräumen will, dann schulde ich niemandem eine Erklärung dafür. Und wenn ich nach der Arbeit noch spontan was erledigen will, oder noch einen Kaffee trinken möchte, dann ist zuhause niemand, der mir hinterher blöde Fragen stellt, oder gar Vorwürfe macht, wieso ich jetzt erst und nicht schon eher heimkomme.
Aber wenn es mir schlecht geht, wenn ich das wahnsinnige Verlangen spüre, einfach nur mal von jemandem in den Arm genommen zu werden, dann hasse ich diese "Selbständigkeit".
Klar habe ich Freunde, aber die können die Lücke nicht ausfüllen. Jedenfalls nicht vollständig.
Liebe ist eine Magie mit zwei Seiten.
Der Guten, die dir Zuneigung, Geborgenheit und Sicherheit vermittelt, die dir Kraft gibt von der du zehren kannst, wenn deine eigene verbraucht ist. Manchmal ist es ja auch einfach nur schön, wenn man für den Partner da sein kann, ihm etwas von seiner eigenen Kraft abgeben kann. Und man merkt, dass ihm diese Nähe und Gemeinsamkeit gut tut.
Und sie hat eine weniger gute Seite, die einen einschränkt, die einen von dem anderen ein Stück weit abhängig macht. Die den Geist einschränkt. Die dich nicht immer das machen läßt, was du vllt gerade am liebsten tun würdest.
Darin das Gleichgewicht zu finden ist sicher die Kunst des Ganzen...
Daher bin ich der festen Überzeugung, dass der Mensch nicht geschaffen ist, allein zu sein. Das ist auf Dauer nicht gut für die Seele. Ich bemerke das immer häufiger an mir selber. Dann fängt man auch an zu grübeln und wird genauso in seinem Denken eingeschränkt, wie man es auch in der ersten Phase der Verliebtheit wird, nur in einem sehr viel negativerem Sinn.
Wie viele schlechte Erfahrungen man auch machen muß, sie helfen einem stärker zu werden und ihnen beim nächsten Mal aus dem Weg zu gehen. Einen anderen Weg, einen besseren zu finden. Man darf nur niemals aufgeben, nie die Hoffnung verlieren. Das ist das Wichtigste.
Der schon erwähnte "Deckel zum Topf" schwirrt schon noch irgendwo herum und er ist vllt genauso verzweifelt wie der ein oder andere hier... Ich glaube schon an soetwas wie Schicksal. Und wenn es nun das Schicksal von jemanden ist, sein "Gegenstück" zu suchen, längere Zeit sich allein durch's Leben zu kämpfen, mit all seinen Höhen und Tiefen, dann hat das sicherlich irgendwo seinen Sinn. Einen Sinn, den man jetzt vllt nicht versteht, aber vllt später einmal, wenn man auf sein Leben zurückblickt. Und dann erkennt, dass die Liebe und auch ihr Nichtvorhandensein, eine Erfahrung war, die man machen mußte...
16.12.2007 11:25 Raven ist offline Beiträge von Raven suchen Nehmen Sie Raven in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Raven verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 16.12.2007 um 11:25 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Angelmoon   Zeige Angelmoon auf Karte Angelmoon ist weiblich
Haudegen


images/avatars/avatar-2567.gif

Dabei seit: 24.01.2006
Beiträge: 648
Herkunft: Iserlohn (NRW)


Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.211.341
Nächster Level: 3.609.430

398.089 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Zera smile

Ich habe mir deinen Thread durchgelesen und möcht jetzt auch meine Gedanken dazu schreiben smile
Aaaaaaaaalso, bei mir ist es so, dass ich immer verschiedene Typen von Mann hatte, mal dunkele Haare, mal helle Haare, mal dick, mal dünn, das war immer ganz verschieden und vom Charakter her auch ganz verschieden. Aber heute habe ich ein bestimmten Typ von Mann was Aussehen und Charakter angeht. Vielleicht ist es bei einigen so, dass sie ein lebenlang verschiedene Typen von Männer haben, und einige finden eines Tages ihren bestimmten Typen, den sie dann suchen, und auch wenn die Suchen lange, sehr lange dauert, irgendwann finden sie ihn.
Es gab bei mir auch mal eine Zeit, in der ich überhaupt keinen Freund haben wollte, weil ich mich einfach nicht bereit und reif dafür gefühlt und habe und weil ich schon oft enttäuscht wurde, und das nicht nochmal durchmachen wollte. Da ich mich immer schnell verliebe, habe ich mir sogar "verboten", mich zu verlieben, aber trotzdem habe ich mich dann zwischendurch verliebt, obwohl ich es nicht wollte. Die Liebe lässt sich daher nicht einfach ausschalten oder ausknipsen, sie ist immer da und man kann sie nicht kontrollieren, sie macht sich einfach selbstständig, so sehe ich das. Daher verliebt man sich auch, wenn man es gerade nicht will.

Als ich dann wieder bereit war, einen Freund zu haben, habe ich gewartet und gewartet, aber es kam nie der Richtige. Ich habe schon viele Beziehungen gehabt, aber bei allen hat mir immer irgendwas gefehlt, aber immer nur beim Charakter. Meistens waren wir dann auch nicht auf der gleichen Wellenlänge, weswegen ich dann auch oft Schluss gemacht habe, weil ich nach kurzer Zeit keine Liebe mehr für diejenigen gefühlt habe, weil sie meine Bedürfnisse nie so richtig ausgefüllt haben.
Als ich dann wieder ohne Freund war, habe ich mir immer gedacht "Ich warte einfach, irgendwann kommt der Richtige" und ich habe zwischendurch richtig lange gewartet und war auch richtig verzweifelt, weil ich einfach wieder jemanden haben wollte, der mich liebt und dem ich meine Liebe geben kann.
Dann habe ich dieses Jahr April meinen jetzigen Freund kennengelernt und mit ihm bin ich so glücklich, wie mit niemanden zuvor. Als ich ihn kennengelernt habe, habe ich mich nach kurzer Zeit in seinen Charakter verliebt, weil der einfach sehr klasse war, und danach erst in sein Aussehen. Daher ist für mich zuerst der Charakter wichtig, dann das Aussehen. Weil, was bringt es, wenn man gut aussieht, und nichts im Kopf hat?
Mein Freund und ich sind sowohl von den Interessen her auf einer Wellenlänge, als auch geistig, und das hatte ich vorher noch nie gehabt. Wir verstehen uns, ohne zu reden und wir fühlen, wenn der andere was hat oder wissen schon, was der andere sagen will, bevor er es ausgesprochen hat. Er wohnt über 400 km von mir weg, aber mein Vertrauen zu ihm ist sehr gross und ich habe auch gar keine Angst, dass er untreu ist oder so. Wir sind inzwischen schon über 4 Monate zusammen und es klappt alles sehr gut. Ich hoffe, ich habe mein "Deckel zum Topf gefunden" großes Grinsen
Ich weiss nicht, ob das alles so gut klappt, weil wir so weit auseinander wohnen und jeder seinen Freiraum hat und man nicht jeden Tag zusammen ist. Bei mir war das oft so, dass mir diese "jeden Tag zusammenhängen" nach einiger Zeit zu viel wurde und ich deswegen Schluss gemacht habe.
Ich denke, zu einer Beziehung gehört auch mehr, als sich jeden Tag sehen. Es gehört Vertrauen, Ehrlichkeit, Offenheit, sich gegenseitig respektieren und vor allem sich gegenseitig Freiraum lassen. Weil was bringt es, seinen Partner an sich zu binden, wenn er dabei unglücklich ist? Jeder möchte doch, dass sein Partner glücklich in der Beziehung ist, weil das ist Vorraussetzung für eine lange Beziehung.

Letztens hat uns unsere Lehrerin in der Schule erzählt, dass in unseren Körper, ich glaube, im Gehirn, das Hormon Serotonin gebildet wird, was dafür verantwortlich ist, dass wir uns verlieben. Sie erzählte, dass, wenn wir uns verlieben, das Serotonin ausgeschüttet wird, und zwar für ein halbes Jahr lang, weil dann ist der Vorrat an Serotonin für die Person, in die wir uns verliebt haben, leer, und dann empfindet man nichts mehr für denjenigen und dann sucht man sich einen neuen Partner, für den das Serotonin ausgeschüttert werden kann. Dabei frage ich mich, wie das dann sein kann, das Ehepaare über 30, 40, oder 50 Jahre glücklich verheiratet sind. Vielleicht nur aus Gewohnheit? Ich denke nicht, weil ich glaube, dass das Verliebtheitsgefühl erst eine zeitlang besteht, und es dann sozusagen in Liebe "umgewandelt" wird und das dann eine bestimmte Zeit anhält. Aber wieso man sich dann trotzdem nach ein paar Jahren trennt, liegt wohl an Konflikten und Unstimmigkeiten untereinander oder daran, dass man wirklich nur noch aus Gewohnheit zusammen ist und sich nach einem neuen Partner sehnt.

Ui, jetzt bin ich zum Schluss irgendwie am eigentlichen Thema vorbeigerauscht großes Grinsen
Aber ich hoffe, dass wir dir ein wenig helfen können smile

Schönes Wochenende noch smile
Angelmoon großes Grinsen

__________________

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Angelmoon: 16.12.2007 13:28.

16.12.2007 13:27 Angelmoon ist offline E-Mail an Angelmoon senden Homepage von Angelmoon Beiträge von Angelmoon suchen Nehmen Sie Angelmoon in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Angelmoon verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 16.12.2007 um 13:27 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Loki Laufeyiarson   Zeige Loki Laufeyiarson auf Karte Loki Laufeyiarson ist weiblich
Routinier


images/avatars/avatar-2627.jpg

Dabei seit: 12.04.2006
Beiträge: 277


Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.351.210
Nächster Level: 1.460.206

108.996 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Oh, Zeraphin, eigentlich wollte ich kein Wort sagen, aber Du kennst die Antworten doch schon selbst, Du hast hier jede Deiner gestellten Fragen selbst beantwortet. Sehr verwirrend.

Du sagtest, Du drängst nach dem größten Grad der Unabhängigkeit, den Du erreichen kannst und willst Dich nicht binden. Jede Form der Liebe, genau die Liebe, die Du genannt hast, nämlich die überall in und um uns herum, ist wenn sie gelebt wird eine Verbundenheit. Sie spannt zahllose Netze von Dir aus zu anderen, wenn Du sie anerkennst und auf sie eingehst. Um diese Verbundenheit geht bei solcher Liebe kein Weg herum. Verliebt- und Zusammensein sind ein Abenteuer und Adrenalinkick, bedeuten jedoch an sich wenig und sind nicht das selbe wie diese Liebe, sondern können Verwirrung stiften und sie sogar zur Strecke bringen.

Die Frage ist doch, ob Du Dich tatsächlich entscheiden musst zwischen einer grenzenlosen Spiritualität und einer tief verbundenen Liebe zu einem Menschen. Menschen sind Wesen, die sich gerne sofort einer Leidenschaft hingeben, aber keine Kontrolle über ihre Neigungen und Wünsche haben und in ständigem Konflikt mit ihrem Gewissen und ihrer Vernunft leben. Wenn sie so sehr verliebt sind in ihren Partner, dann macht das vieles zunichte - Liebe zu anderen Menschen, Familie, Freunden und auch die Spiritualität. Menschen "können" oft keine Balance, sondern verlieren sich enthusiastisch in einem Extrem.

Wenn ich das Zitat Deines Freundes aufgreifen darf; "Gott" gab dem Menschen nicht nur Aufgabe, sondern auch einen freien Willen. Niemand ist ein guter Helfer eines "Gottes", wenn er sich aufraffen muss in die Kirche zu gehen, unter Schmerzen verzichtet auf seine niedrigsten Begierden und größten Sehnsüchte. Man tut nicht und verzichtet um zu sein, sondern man ist etwas, z.B. ein Christ oder erfüllt eben einen anderen Glauben, weil man sich vollends entschieden hat. Nicht weil man Dinge vollbringt! Geben und Nehmen ist schön, aber in meinen Augen hat dies nichts mit spiritueller Balance zutun, sondern ist ein rein weltliches Prinzip.

Selbst darunter zu leiden zu verzichten, um etwas gut zu machen ist nicht richtig, solange man leidet und sich Alternativen wünscht. Dann bewegt man zwar die Welt, aber man bewirkt Gutes auf Basis des Leidens. Das ist... keine gute Sache denke ich. Sehr paradox auch. Vollkommenes auf Basis des Unvollkommenen?
Man ist ständig hin und her gerissen, was ist da positives dran für die eigene Existenz, wenn man nicht willig ist, sich komplett aufzugeben für das allgemeine Höhere? Das ist genauso schlimm wie ein Leben lang unglückliche Beziehungen, schnelle Flirts, heiße Verliebtheit zu spüren und ständig die Sehnsucht zu spüren endlich weltlich glücklich zu sein.

Aufgrund dieser Unfähigkeit aller Menschen auf dem Stahlseil zu balancieren ohne zu schwanken und den nervtötenden Folgen, die es für einen Menschen hat, heißt es wohl auch, dass einen eine Liebesbeziehung spirituell zurückwirft. Ist es nun so, dass wir deshalb besser verzichten sollen oder sollen wir streben nach dem, dass wir noch nicht geschafft haben, um komplett zu sein?

La, la, la, was eine persönliche Entscheidung.

Du bist ein Mensch, mach was draus, egal welcher Aufgabe Du Dich annimmst. Du, ich, alle können immer nur soviel tun, wie wir selbst sind, solange wir nicht ganz einverstanden mit uns selbst sind. Du musst vielleicht zu diesem allen noch erkennen, dass es ganz akzeptabel ist, sich auf einen anderen Menschen verlassen zu können, aber das macht hoffentlich die Zeit und positive Erfahrungen und da es hieß keine Tipps... tun wir so, als hätte ich diesen letzten Satz nicht gesagt.

Wir beide streben zwar sicherlich nach vollkommen entgegengesetzten Zielen, aber ich hoffe, Du konntest trotzdem irgendetwas mit meiner Auffassung anfangen. Besonders, da Du Dir die hier ausgesprochenen Fragen selbst beantwortet hast.


Zu dem Rest: keine Ahnung liebe Zeraphin, mein Erfahrungsschatz überragt in physischen Beziehung bisher erfreulicherweise nicht die 0% Marke. großes Grinsen

Loki

__________________
"Lesen ohne Liebe, Wissen ohne Ehrfurcht, Bildung ohne Herz ist eine der schlimmsten Sünden gegen den Geist." Hermann Hesse
16.12.2007 14:45 Loki Laufeyiarson ist offline Beiträge von Loki Laufeyiarson suchen Nehmen Sie Loki Laufeyiarson in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Loki Laufeyiarson verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 16.12.2007 um 14:45 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Dolby
Gesperrter User

Dabei seit: 04.12.2006
Beiträge: 988
Wassermann

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.585.851
Nächster Level: 5.107.448

521.597 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Dolby
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Looooooooooooooookiiiiiiiiiiiiiii-Tooooooooooooooooooooookiiiiiiiiiiiiiiiii
iiiiiiiiiiiiiiiii, gestern fragt mich Gruselkind "vom wem willst du darauf eine Antwort?" und unter meinen Aufgezählten warst natürlich auch du XD Juhuuuuuu XD

Und allen anderen auch vielen vielen Dank! Ich habe jede einzelne Antwort genau durchgelesen, und ich kann euch alle verstehen und erkenne, in was für Situationen ihr euch befindet. Jeder hat andere Erfahrungen, hat ein anderes Alter, und ich finde es zB für Angelmoon so toll dass sie ihren Freund (den ich kenne, Baby XD) hat und dass beide glücklich sind, und ich freue mich für Carina, weil gerade das, was du sagtest, ein großes Problem bei mir ist. Wie ich beschrieben hatte habe ich solch hohe Ansprüche, dass diese einfach niemand erfüllen kann, und ein Mann der 10 cm kleiner ist als ich... lol...
Also Hut ab, wirklich, dieses schlimme Denken muss ich ablegen.
Dennoch dachte ich wirklich immer, dass es sich die Waage halten muss, dass er gut aussehen (oder gefallen) und einen sehr guten Charakter haben muss. Aber wenn ich logisch nachdenke ist der Charakter viel wichtiger, das Wesen des Partners, als sein Aussehen.

Raven, deine Ansichten sind nahezu die meinen: an manchen Tagen liebe ich es, tun und lassen zu können was ich will, ich kenne es ja nicht anders, es ist sowas von gewöhnlich für mich dass ich immer erstaunt bin wenn mir jemand sagt, er müsste erst mit seinem Partner besprechen wie der das sieht. Manchmal lache ich dann über die Peson, an anderen Tagen will ich so gern mit ihr tauschen.
Es ist Fakt dass wir unsere Unabhängigkeit schätzen sollen, diese hat nämlich nicht jeder. Aber wenn sie die einzige Konstante ist in unserem Leben, wie soll man sie dann schätzen? Sie ist einfach IMMER da. Einige können dann den Wunsch nach einem Partner nicht nachvollziehen, denn Liebe bindet ja bekanntlich. Aber wenn diese Unabhängigkeit das einzige ist, das man wirklich immer hatte, dann weiß man sie einfach nicht mehr so zu schätzen wie andere, die sie einmal oder mehrmals verloren haben.

Loki, was meinst du mit der Kirche? großes Grinsen großes Grinsen Ich hatte mit meinem hervorragenden großen Posting nicht gesagt dass ich Nonne werden will XD Das ist für mich undenkbar, obwohl ich vor 2 Tagen zugegebener maßen darüber nachgedacht habe.
Fakt ist nur, dass ich wirklich anderes zu tun habe, als mich in Zwischenmenschliche Beziehungen zu stürtzen, und als mein Freund mir das sagte, begannen meine Wunden im selben Moment zu heilen. Weil er Recht hat.
Aus Trotz aber kann ich das in einigen Stunden am Tag dennoch nicht einfach annehmen und blicke dann auf spirituelle Größen - diese sind alle verheiratet. Und ich denke mir: also muss ich die eines Tages um Längen überflügeln, ich werde die Erste sein die keine Beziehungen hatte - aber meine Kindheit ist ganz anders verlaufen als die Kindheit der ganzen Menschen, und die haben zueinander alle Parallelen, nur ich falle raus.
Falle ich also auch im Lieben raus?


Aber so wichtig ist es mir nicht... nur Loki, wie du sagtest dass man etwas Vollkommenes nicht auf Unvollkommener Basis aufbauen kann - das ist richtig. Denn, egal ob ich in einigen Jahren alles begriffen hab und dann über mein heutiges Verhalten lache - heute verletzt es mich, und ich bin an manchen Tagen richtig traurig. Und kein Lachen aus der Zukunft kann die jetzigen Gefühle tilgen oder wegwischen, egal wie herzhaft es sein wird.
Jetzt tuts weh, und darum ist es für mich nicht richtig.
16.12.2007 15:13 Dolby ist offline Beiträge von Dolby suchen Nehmen Sie Dolby in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Dolby verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 16.12.2007 um 15:13 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Marisa
unregistriert
RE: Liebe!!!!! Argh... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bin schockiert. Ehrlich!

Liebe Zeraphin,

die wahre Liebe wirft einen weder zurück, noch hält sie einen in der Entwicklung auf. Wenn es so ist, hat man selber etwas falsch gemacht und nicht der jeweilige Partner. Liebe bedeutet nicht, dass man dem anderen zuliebe sich selbst aufgibt. Oder sich nur noch nach ihm/ ihr richtet. Wenn der Partner so etwas verlangt, oder einem in der Entwicklung hemmt und einschränkt, MUSS man sich daraus befreien. Das ist wichtig für den eigenen Lernprozess und dem des anderen.
Ich hatte lange überlegt, ob und wie ich Dir antworten kann und bin zu dem Schluss gekommen, dass es wohl besser ist, Deinen Post Punkt für Punkt „abzuarbeiten“.


Zitat:
Original von Zeraphin
Was mich beschäftigt ist: verliebt man sich wirklich immer in denselben Typ Mensch? Sehen sich alle ähnlich oder fällt doch wer aus der Reihe?

Man verliebt sich in den Typ Mensch, der einen anspricht! Aber Verliebtheit hat nicht im geringsten etwas mit Liebe zu tun!
Die Verliebtheit ist ein chemischer Prozess, der im Gehirn stattfindet um die Erhaltung der Art zu gewährleisten.
Liebe entsteht nicht von jetzt auf gleich! Sie muss wachsen, reifen und gepflegt werden. Dazu braucht es Zeit. Und Erfahrungen, die weiß Gott nicht immer einfach und schmerzlos sind. Aber auch das hat etwas mit dem Reife- und Lernprozess eines Menschen zu tun.

Zitat:
Original von Zeraphin
Warum haben wir solche Ideale, die es eigentlich nahezu unmöglich machen, tatsächlich jemanden zu treffen der ihnen entspricht?

Du hast Dir die Antwort schon selbst gegeben!
DU schaffst Dir die Ideale! Wir Menschen stehen uns oftmals selber im Weg. Es kommt immer darauf an, wo wir unsere Prioritäten setzen, was uns wichtig ist.
Wollen wir einen Partner der gut aussieht? – Oder einen der intelligent ist? – Soll er groß sein, oder klein? – Hübsch oder hässlich? Akademiker oder Handwerker?
Natürlich am Besten alles zusammen! Ist ja klar! Aber im selben Atemzug behaupten wir, dass niemand perfekt ist. Ergo kann man gar nicht Mr. oder Mrs. Perfect finden. Es gibt sie nicht. Wenn es sie geben würde, könnten wir an Beziehungen nicht reifen und wachsen.

Zitat:
Original von Zeraphin
Meine Anforderungen sind immens, ich habe noch nie einen Mann getroffen, der ihnen entsprach. Und sobald doch einer kommt, jage ich ihn eher in die Luft und vereise ihn oder schicke ihn anders in die Wüste, als dass er in meine Nähe darf.

Das klingt für mich, als hättest Du Angst!
Angst davor jemanden hinter Deine Fassade blicken zu lassen. Jemanden bedingungslos zu vertrauen. Es ist nicht leicht, das stimmt. Und oft genug fällt man damit auf die Nase. Hat man aber seine Lektion gelernt, ist es eine Erfahrung, die einen ein immenses Stück weiter bringt und die einem auch keiner nehmen kann.

Zitat:
Original von Zeraphin
Und welchen Stellenwert hat eine Liebesbeziehung in der Spiritualität? Ich dachte immer, sie gibt Kraft und Halt, aber ich habe gehört dass sie einen in der Entwicklung nur anhält und sogar zurückwirft.

Du hast es gehört? Hörst Du immer auf das was andere sagen?
Mach Deine eigenen Erfahrungen! Anders lernt man nicht. Die Liebe ist keine Theorie! Sie ist eine Energieform, die Berge versetzen kann wenn es nicht nötig ist. Sie ist eine Magie die schützt und schaden kann. Man muss lernen sie zu beherrschen, sie genau zu dosieren und sie einzusetzen ohne sich und anderen zu schaden.
Dazu bedarf es viele Jahre!

Zitat:
Original von Zeraphin
Ist es bei jedem anders? Und wieso lieben wir, wenn es uns geistig nicht weiterbringt?
Bzw warum sehnen wir uns nach Liebe obwohl einige von uns genau wissen, ihr Leben ist nicht für Liebe geschaffen sondern hat einen sehr viel höheren Wert und ist mit einer Aufgabe verbunden, die absolut keine Ablenkung dieser Art zulässt - warum sehnen sich auch diese Menschen nach Zärtlichkeiten?

Du sprichst hier von zwei verschiedenen Schuhen!
Liebe und Zärtlichkeiten gehören zwar zusammen, müssen aber nicht zwangsläufig zusammen auftreten.
Warum die einen es so, und die anderen so empfinden?
Weil jeder für sich auf einer anderen Entwicklungsstufe steht. So einfach ist das! Je mehr man sich sträubt dieses Gefühl zuzulassen, desto länger braucht man zum Lernen.

Zitat:
Original von Zeraphin
Warum will ich mich verlieben obwohl ich genau weiß, das soll nicht sein?
Und warum halten Menschen sich geistig nur auf, anstatt sich weiterzubringen?

Woher weißt Du, dass es nicht sein soll?
Weil es Dir jemand gesagt hat?
Der Sinn des Lebens besteht darin zu lernen und Erfahrungen zu sammeln. Auch, oder gerade auf, spiritistischer Ebene spielt die Liebe als Energieform eine große Rolle!

Zitat:
Original von Zeraphin
Er antwortete:
"Weil du im Moment einfach etwas viel Wichtigeres zu tun hast, etwas von solcher Wichtigkeit und so wertvoll für die Menschheit dass Gott einfach nicht zulässt, dass du dich so unglücklich machst und auch noch dabei zurückwirfst und ablenkst." - So die Richtung wars.

Entschuldige bitte.., auch auf die Gefahr hin, dass Du jetzt beleidigt bist….
ABER ein „wissender Freund“ sollte Dich in Deinem Reife- und Lernprozess unterstützen und Dich Deinen Weg gehen lassen, anstatt Dir so etwas zu erzählen.
Jeder Mensch hat das Recht und die Pflicht seine Erfahrungen und Fehler selbst zu machen!

Zitat:
Original von Zeraphin
Vor einiger Zeit traf ich einen Mann, es war nahezu Liebe auf den ersten Blick. Wieso empfinde ich soetwas obwohl ich es nicht soll? Und warum sehne ich mich danach obwohl es mir schadet?

Weil Dir diese Schranken von Menschen auferlegt wurden und nicht von einer höheren Macht!

Zitat:
Original von Zeraphin
Ist Liebe wie Schokolade? Man isst sie und wird dick und häßlich, sie schadet und verführt nur in die Illusion, glücklich zu sein.
Ist das so zu vergleichen?

NEIN!
Dick und hässlich sind äusserliche Attribute die für ein Leben und Liebe nicht wichtig sind! Es ist einfach nur oberflächlich so zu denken und zeugt nicht gerade von Charakterstärke.

Zitat:
Original von Zeraphin
Inwiefern kann eine Beziehung erfüllend sein - gehts hier nur um Sex und darum, sich beschützt und nicht alleine zu fühlen (alles egoistisch!) oder gehts um mehr?

Es geht um mehr! Um viel mehr!
Sex und Liebe sind zwei verschieden Dinge!
Du fragst, inwiefern eine Beziehung erfüllend sein kann? – Das kann Dir niemand erklären. Das musst Du selbst herausfinden! Nur DU entscheidest, wie weit Du Dich in eine Beziehung mit einbringst. Nur DU entscheidest, wie weit Dich Dein Partner einschränken darf. Nur DU entscheidest, was Du aus dieser Beziehung lernst. Und auch DU entscheidest ob Du mit ihm „durch dick und dünn“ gehst, oder ob Du die Flinte ins Korn wirfst.
Diese Entscheidungen kann Dir niemand abnehmen!

Zitat:
Original von Zeraphin
Ich hatte noch nie eine Beziehung. Also stimmt vll die Aussage, Gott bewahrt mich (und andere) davor, spirituell zurückzufallen oder in meiner Entwicklung stehenzubleiben.
Heißt das, ich bin gesegnet? Etwas ganz ganz Besonderes? Aber warum bin ich dann oft so genervt von rumknutschenden, aaneinanderklebenden doofen Pärchen? XD

Weil Du Dich nicht öffnest, sondern Dich an die Zwänge hältst, die von Menschen gemacht wurden.
Es ist nicht Gott, der Dir die Liebe verwehrt. Das bist Du selbst.
Ja, Du bist etwas Besonderes! Wie jeder von uns etwas Besonderes und Einmaliges ist!

Zitat:
Original von Zeraphin
Und inwiefern ist die Aussage "eine Beziehung wirft dich in deiner Entwicklung um mindestens 3 Jahre zurück und hält sie daraufhin an - ist sie vorbei, brauchst du wieder ungefähr drei Jahre um auf den Stand zu kommen, den du vor der Beziehung hattest." wahr?

Sie ist solange war, wie Du es zulässt! Jeder Mensch ist mit einem freien Willen ausgestattet. Auch Du!
Benutze ihn! Du kannst nur gewinnen!

Wenn Du wissen möchtest, woher ich meine „Weisheiten“ nehme.
Ich kam mit meinem jetzigen Mann zusammen, da war ich 16. Jetzt bin marschiere ich stramm auf die 40 zu. Wir sind also seit 23 Jahren zusammen und seit 21 Jahren verheiratet. Es war nicht immer leicht und oft war ich kurz davor alles hinzuschmeißen. Auch heute träume ich noch oft davon, alleine zu leben. Wir haben fast die ganze Palette durch, die eine Beziehung so mit sich bringt. Auch das Einschränken und in der Entwicklung hemmen des anderen. Aber wie haben diese Situationen gemeistert. Selbstverständlich war auch viel Leid und Schmerz dabei, und Tränen wurden literweise vergossen. Trotzdem möchte ich diese Erfahrungen nicht missen. Denn was wir jetzt haben, lässt sich mit nichts vergleichen!

Sollte ich Dir irgendwo zu Nahe getreten sein, tut es mir leid, aber es war mir ein Bedürfnis hier etwas dazu zu sagen.

LG
Klingelfee
16.12.2007 18:18
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Marisa verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 16.12.2007 um 18:18 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Celeste Celeste ist weiblich
Marquise de Sade

images/avatars/avatar-3405.gif

Dabei seit: 21.11.2007
Beiträge: 1.660
Herkunft: Hessen


Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 7.120.908
Nächster Level: 7.172.237

51.329 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

jetzt melde ich mich auch zu Wort,da meine Muse erwacht ist. Als erstes möchte ich ein Gedicht aufführen, dessen Autor ich nicht kenne, aber es ist wunderschön und voller Wahrheit und dann noch einen anderen Text, den viele vielleicht kennen und dann meine eigenen Worte

Gedicht über die Liebe
Sind die Menschen nicht oft schlechte Gastgeber, wenn die Liebe sie besucht?
Sie gießen ihr ihre Änsgte ein,
servieren ihr ihre Zweifel,
zeigen ihr ihre Narben,
ihre zerstörten Illusionen,
ihre bitteren Enttäuschungen und werfen ihr vor,
dass sie schon ft ihre Herzen gebrochen hat.
Und dann wundern sie sich, wenn die Liebe aufsteht und sie mit traurigen Augen verlässt.

Wahnsinn und Liebe
Eines Tages entschloss sich der Wahnsinn, seine Freunde zu einer Party
einzuladen.
Als sie alle beisammen waren, schlug die Lust vor, Verstecken zu
spielen.
"Verstecken? Was ist das?" fragte die Unwissenheit.
"Verstecken ist ein Spiel: einer zählt bis 100, der Rest versteckt
sich und wird dann gesucht," erklärte die Schlauheit.
Alle willigten ein bis auf die Furcht und die Faulheit.
Der Wahnsinn war wahnsinnig begeistert und erklärte sich bereit zu
zählen.
Das Durcheinander begann, denn jeder lief durch den Garten auf der
Suche nach einem guten Versteck.
Die Sicherheit lief ins Nachbarhaus auf den Dachboden, man weiß ja
nie.
Die Sorglosigkeit wählte das Erdbeerbeet.
Die Traurigkeit weinte einfach so drauf los.
Die Verzweiflung auch, denn sie wusste nicht, ob es besser war sich
hinter oder vor der Mauer zu verstecken.
"...98,99,100!" zählte der Wahnsinn.
"Ich komme euch jetzt suchen!"
Die erste, die gefunden wurde, war die Neugier, denn sie wollte
wissen, wer als erster geschnappt wird und lehnte sich zu weit heraus aus ihrem
Versteck.
Auch die Freude wurde schnell gefunden, denn man konnte ihr Kichern
nicht überhören.
Mit der Zeit fand der Wahnsinn all seine Freunde und selbst die
Sicherheit war wieder da
Doch dann fragte die Skepsis: "Wo ist denn die Liebe?"
Alle zuckten mit der Schulter, denn keiner hatte sie gesehen.
Also gingen sie suchen. Sie schauten unter Steinen, hinterm Regenbogen
und auf den Bäumen.
Der Wahnsinn suchte in einem dornigen Gebüsch mit Hilfe eines Stöckchens.
Und plötzlich gab es einen Schrei! Es war die Liebe.
Der Wahnsinn hatte ihr aus Versehen das Auge rausgepiekst.
Er bat um Vergebung, flehte um Verzeihung und bot der Liebe an, sie
für immer zu begleiten und ihre Sehkraft zu werden.
Die Liebe akzeptierte diese Entschuldigung natürlich.
Seitdem ist die Liebe blind und wird vom Wahnsinn begleitet...

Meine eigenen Worte:
es gibt soviele Arten zu lieben: die Liebe zu der Familie, zu einem Menschen, zu Freunden, zu Tieren, ....
Jede Liebe ist auf sich einzigartig und anders. Ich habe in meinem Leben bisher 1-2 mal wirklich einen Menschen geliebt und wurde beides mal tief verletzt. Noch heute habe ich die tiefen und blutigen Narben in meinem Herzen zu tragen und von Zeit zu Zeit tun sie weh. Viele Tränen habe ich geweint und ich habe Angst davor, mich neu zu verlieben und weitere Narben in mein ohnehin gebrochenes Herz hinzu zu fügen.
Aber hassen kann ich keinen von ihnen, auch wenn ich eine schmerzliche Erfahrung gemacht habe, hat sie mir doch gezeigt, dass ich fähig bin, zu lieben und zu fühlen. Dass keine Gleichgültigkeit oder Hass in meinem Herzen ist.
Und die Liebe ist das höchste Gut, was ein Mensch zu geben hat. Man kann die Liebe nicht kaufen, man kann sie nur geschenkt bekommen.

Und was wäre der Mensch ohne die Liebe? Zu seiner Familie oder seinen Freunden oder seinen Tieren? Ich habe meine Ratten wie meine eigenen Kinder geliebt und geweint, ich liebe meine Familie, auch wenn ich es nicht sage, aber verlieren möchte ich sie nicht.
Ich liebe auch meine Freunde, denn ohne sie und ohne meine Familie wäre ich ein niemand - Aber ich bin jemand.
Und irgendwann kommt auch für unsere einsamen Herzen wieder ein Mensch, der es Wert ist unser Herz geschenkt zu bekommen und der dieses schützen wird mit seiner Liebe.

Ob die Liebe oder eine Beziehung den Menschen spirituell zurückwirft weiss ich nicht. Will ich auch nicht beurteilen.

__________________

16.12.2007 18:54 Celeste ist offline E-Mail an Celeste senden Beiträge von Celeste suchen Nehmen Sie Celeste in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Celeste in Ihre Kontaktliste ein
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Celeste verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 16.12.2007 um 18:54 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Bike   Zeige Bike auf Karte Bike ist weiblich
Biggi Bromfiets

images/avatars/avatar-1295.jpg

Dabei seit: 07.11.2005
Beiträge: 2.262
Herkunft: RLP


Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 11.386.819
Nächster Level: 11.777.899

391.080 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Zera-Schatz,

du stellst Fragen, für die du eigentlich noch viiiiiel zu jung bist Augenzwinkern .

Bitte nicht falsch verstehen, ich möchte hier nicht kritisieren oder besserwissen. Es zeigt von deine wunderbaren Entwicklung, die du in der letzten Zeit durchgemacht hast, dass du dich schon jetzt mit dieser Problematik beschäftigst. Chapeau!

Nun, du fragst nach der Liebe. Nicht nach dem "Verliebt-Sein" nicht nach dem "OOOOOch, was ist der Typ toll", sondern nach LIEBE.

Jeder Mensch muss für sich selbst herausfinden, was für ihn Liebe bedeutet. Für mich ist es das Gefühl absoluter Geborgenheit, das "nach-Hause-kommen". Erst vor fast zwölf Jahren habe ich das gefunden. Niemand vorher war in der Lage, mir meine Forderungen (jaja, ich dachte damals genau wie du - aber die Männer/Menschen in meinem Alter waren für diese Forderungen nicht reif genug) zu erfüllen. Also habe ich Lücken gestopft mit Pseudo-Perfekten Leuten. Dadurch bin ich immer wieder auf die Schnauze gefallen. Habe gedacht, NIEMALS den Richtigen zu finden. Ich musste lange warten, aaaaaber es hat sich gelohnt!!!!

Gib den Mut nicht auf und investiere wirklich nur in die Menschen, die es verdienen. Alle anderen lass dir den Buckel runter rutschen.

Aber wenn du sie findest, die große Liebe, wirst du spüren, dass es echt ist. Und dann lass nie wieder los.

Liebe Grüße
Bike (die dich für einen absolut liebenswerten Menschen hält)

__________________
Ich bin der Schöpfer meiner Zukunft
16.12.2007 20:01 Bike ist offline E-Mail an Bike senden Beiträge von Bike suchen Nehmen Sie Bike in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Bike in Ihre Kontaktliste ein
fine fine ist weiblich
Foren As


images/avatars/avatar-2071.jpg

Dabei seit: 13.11.2007
Beiträge: 95
Herkunft: Karlsruhe


Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 408.275
Nächster Level: 453.790

45.515 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

phu welch ein thema......

liebe....

für mich bedeutet liebe......eigentlich fast das gleiche wie bei bike....

nach hause kommen........
mal ein beispiel:

ich habe meinen führerschein sehr spät gemacht.....(erst mit 25j)....und ich hab ihn auch nicht hier bei uns in bawü gemacht sondern ich bin dafür nach bayern....wo man ihn innerhalb von 14 tagen machen kann...ok...weiter......ich war also 14 tage von meinen mann getrennt...normal kein thema...(wir gehen des öfteren getrent in den urlaub..weil es bei unserem geschäft nicht anderst geht)...auf jeden fall...hatte ich eine echt bezaubernde ferienwohnung gefunden und ne absolut nette frau die über mir wohnte......dennoch.......vermisste ich meinen mann auf eine art die ich heute nach jahren als echt liebe bezeichne......ich war nicht zuhause.......den "er" ist mein zuhause.....mein weg.....mein leben...meine seele...mein glück......

mag sein das es an dem stress lag den ich damals hatte (prüfungangst)...dennoch reichte es mir aus seine stimme zuhören...er musste mich nicht aufbauen...es reichte wenn er..hey schatz sagte..... großes Grinsen

eine liebe wächst mit der zeit.....sie kommt nicht von jetzt auf nacher daher.....für eine liebe muss man viel geben...sich öffnen können...den partner in sein innerstes lassen........

liebe geben ist ein leichtes...sich lieben lassen ist das schwere Augenzwinkern
16.12.2007 21:11 fine ist offline E-Mail an fine senden Homepage von fine Beiträge von fine suchen Nehmen Sie fine in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von fine verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 16.12.2007 um 21:11 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Bike   Zeige Bike auf Karte Bike ist weiblich
Biggi Bromfiets

images/avatars/avatar-1295.jpg

Dabei seit: 07.11.2005
Beiträge: 2.262
Herkunft: RLP


Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 11.386.819
Nächster Level: 11.777.899

391.080 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

huhu fine!

Ist das nicht das Beste, was es gibt, wenn man von seinem Schatz getrennt ist und ihn dann "Hallo" sagen hört? Und man hört an seiner Stimme, wie sehr er sich freut, mit uns zu reden. Ein einfaches "Hallo" sagt mehr als tausend Worte.

Ich hatte jetzt während unseres Umzuges auch mehrere Wochen, in denen ich alleine hier im Haus war. Auch ohne Stress habe ich den Meinen vermisst und musste mindestens zwei mal täglich mit ihm sprechen - das war genau, was ich morgens und abends brauchte. Einfach das Gefühl zu haben, da ist jemand, der sich auf dich freut.

Oh Mann, ich bin auch nach fast 12 Jahren immer noch verliebt *rotwerd*

LG
Bike

__________________
Ich bin der Schöpfer meiner Zukunft
16.12.2007 21:52 Bike ist offline E-Mail an Bike senden Beiträge von Bike suchen Nehmen Sie Bike in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Bike in Ihre Kontaktliste ein
Tina
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

genau dieses war als er noch in stadthagen gewohnt hat und ich hier, wir haben morgens gleich nach den aufstehen telefoniert, mittags und abends, haben versucht jedes wochenende zusammen zusein, wir haben uns schrecklich vermißt, die woche war eine qual, jetzt wo wir zusammen wohnen , ist alles anders, wir gehen uns gegenseitig aufn sack.
16.12.2007 22:06
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Tina verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 16.12.2007 um 22:06 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Raven   Zeige Raven auf Karte
König


Dabei seit: 30.05.2007
Beiträge: 839


Level: 44 [?]
Erfahrungspunkte: 3.746.076
Nächster Level: 4.297.834

551.758 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich finde in fines letztem Satz steckt ein wenig auch des Pudels Kern.
Liebe zu geben ist wirklich nicht schwierig und passiert meistens von ganz allein, aber Liebe zuzulassen, besonders wenn man schon oft enttäuscht und verletzt wurde, das ist oft sehr schwer.
Und das ist auch meist der Punkt an dem es scheitert. Damit hab auch ich mir schon vieles verbockt. unglücklich

Ich finde es schön, dass es doch noch so viel Gefühl zwischen den Menschen gibt, so wie es fast die meisten hier im Thread beschrieben haben. Das alles gibt einem als einsamen, fast die Hoffnung aufgegeben habenden Single ein bisschen Kraft weiterzumachen.
Ich hoffe, ihr versteht, was ich mein... Augenzwinkern

Auch wenn das hier Zeras Thread ist, ich profitier auch etwas davon und ich danke euch dafür... smile
16.12.2007 22:11 Raven ist offline Beiträge von Raven suchen Nehmen Sie Raven in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Raven verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 16.12.2007 um 22:11 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Bike   Zeige Bike auf Karte Bike ist weiblich
Biggi Bromfiets

images/avatars/avatar-1295.jpg

Dabei seit: 07.11.2005
Beiträge: 2.262
Herkunft: RLP


Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 11.386.819
Nächster Level: 11.777.899

391.080 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

tina, genau das war bei mir der Fall, als ich "die Falschen" hatte. Doch jetzt (wir wohnen auch schon elf Jahre zusammen) ist es anders. Zufrieden und glücklich. Das geht, wenn du den "Richtigen" gefunden hast.

Bike

__________________
Ich bin der Schöpfer meiner Zukunft
16.12.2007 22:11 Bike ist offline E-Mail an Bike senden Beiträge von Bike suchen Nehmen Sie Bike in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Bike in Ihre Kontaktliste ein
fine fine ist weiblich
Foren As


images/avatars/avatar-2071.jpg

Dabei seit: 13.11.2007
Beiträge: 95
Herkunft: Karlsruhe


Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 408.275
Nächster Level: 453.790

45.515 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

keine frage...sobald man zusammen wohnt ist es schwerer....doch auch dafür gibt es einen hilfeplan Augenzwinkern

gemeinsam...heißt das wort....reden was einen stört......gemeinsam die sachen anpacken...über die schwächen des anderen auch mal hinweg sehn............

ich lebe mit meinem mann jetzt 15 jahre zusammen....es ist nicht immer einfach......aber ich sage mir immer........

solange du deinem partner nicht langweilig wirst.......solange lebt auch deine liebe.......das heißt nicht das man sich jeden tag was neues einfallen lassen muss...."nein"...man sollte aber jeden tag daran denken...das die liebe keine selbstverständlichkeit ist...sondern etwas das man sich gemeinsam erarbeitet hat......


redet mit euren partnern.....auch ein einfaches kleines.. über was hinwegsehn...ist liebe............... Augenzwinkern

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von fine: 16.12.2007 22:23.

16.12.2007 22:22 fine ist offline E-Mail an fine senden Homepage von fine Beiträge von fine suchen Nehmen Sie fine in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von fine verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 16.12.2007 um 22:22 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Geister und Gespenster Forum » Grenzwissenschaft » Psychologie » Liebe!!!!! Argh...

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH