Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Geister und Gespenster Forum » Spuk und Phänomene » Geister, Spuk und Phänomene » Messgeräte zur Geistersuche? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Messgeräte zur Geistersuche?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Shoggoth   Zeige Shoggoth auf Karte Shoggoth ist männlich
Eroberer


images/avatars/avatar-3624.jpg

Dabei seit: 24.02.2016
Beiträge: 59


Level: 24 [?]
Erfahrungspunkte: 76.789
Nächster Level: 79.247

2.458 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Fragezeichen Messgeräte zur Geistersuche? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also... ich hatte schon Begegnungen mit Geistern (und Schlimmeren) und bin seitdem sehr sensibel was die Anwesenheit von solcher Wesen betrifft.

Seit kurzem interessiere ich mich wieder mehr darüber und würde gern wissen ob man Geister messtechnisch festhalten kann. Von meinen Erfahrungen her zweifelt man vorher gern an sich selber ob das echt war und hätte dann doch gern Daten, die das bestätigen.

Mal abgesehen von Wärmebildkameras und Orbs auf Fotos (von anderen Erscheinungen ganz abgesehen), habt ihr Erfahrungen mit anderen Messgeräten, die dazu taugen?

Ich selber hab ein EMF Messgerät (misst Schwankungen im Elektromagnetischen Feld), und bin vor kurzem darauf gestoßen dass es auch Apps für Handy und Tablet gibt die das EMF messen (und sogar aufnehmen) können (dank des Magnetometers das viele Geräte eingebaut haben).

Würde gern wissen ob jemand von euch schon Erfahrungen gemacht hat (positiv oder negativ).

Meine Erfahrungen soweit: Ich habe erfolgreich festgestellt, dass das EM Feld vor meinem Laptop doppelt so hoch ist wie das in dem Zimmer wo der Router steht. xD

Stetische 40-55 mikro Tesla im vergleich zum Routerraum der 20-25 hat. (100 sind in Deutschland gesetzlicher maximal Wert, angeblich (will mich nicht zu weit aus dem Fenster hängen) hat das Erdmagnetfeld ne Stärke von 10 mikro Tesla). Zugfahrt ergab nen Wert von 25-40.

Bei einem Geist würde ich "hoffen", dass der Wert bei weitem über- oder unterboten wird. Sprich auf einmal 0-10 oder WEIT über 100. (Warum unterboten? Starke Magnete können das Magnetfeld aufheben (wenn die in die entgegengesetzte Richtung wirken - ein Pol wirkt entgegen, der andere verstärkt), daher kann normalhoher Wert theoretisch auf einmal absacken.
25.02.2016 23:47 Shoggoth ist offline E-Mail an Shoggoth senden Beiträge von Shoggoth suchen Nehmen Sie Shoggoth in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Shoggoth verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 25.02.2016 um 23:47 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Frank   Zeige Frank auf Karte Frank ist männlich
Routinier


Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 433
Herkunft: Saarland


Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.868.120
Nächster Level: 2.111.327

243.207 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Meiner Ansicht nach gibt es keine Messgeräte mit denen sich Geister messen lassen. Auch die Theorie das Geister Magnetfelder hätten finde ich recht dürftig.

Mit hochwertigen Geräten das zu überprüfen macht bestimmt Sinn aber von Apps ist da denke ich vollkommen abzuraten.

Auch ist nicht nur die Flußdichte relevant sonder auch die Frequenz.

Auch den Hype mit den Wärmebildkameras kann ich nicht verstehen. Die taugen nämlich ebenso wenig etwas zu beweisen wie ein billiges emf gerät.
28.02.2016 18:49 Frank ist offline E-Mail an Frank senden Beiträge von Frank suchen Nehmen Sie Frank in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Frank verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 28.02.2016 um 18:49 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Shoggoth   Zeige Shoggoth auf Karte Shoggoth ist männlich
Eroberer


images/avatars/avatar-3624.jpg

Dabei seit: 24.02.2016
Beiträge: 59


Level: 24 [?]
Erfahrungspunkte: 76.789
Nächster Level: 79.247

2.458 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Shoggoth
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wohl wahr. Wenn es einfach wäre, hätte ja jeder schon Geister gemessen.

Die Apps (die funktionieren) greifen ja auf die Rohdaten des Magnetometers vom Gerät zu, ist jetzt nicht so das das erfunden ist.

Ich geb dir aber recht was die Frequenz betrifft, muss mal recherchieren welche Frequenz die Sensoren in Smartphone/Tablets messen. Das einzige was die App die ich nutze ausspuckt ist ja die Stärke des Feldes. Problem ist nur das hochwertige Geräte, die auch die Frequenz angeben immer gleich tausende Euros kosten. Das Gerät das ich hab, deckte ne ziemlich große Bandbreite an Frequenzen ab dies messen konnte, allerdings ist das nur nen Detektor, der die Messdaten nicht abspeichert.

Da ist man dann wieder in der Beweispflicht falls man wirklich was gefunden hätte, mit starkem Ausschlag, bringt es einem im Nachhinein ohne auswertbare Daten gar nichts.
Deswegen versuch ich mein Glück lieber mit der "billigen" App, weil die wenigstens auswertbare Daten abspeichert.

Wäre echt toll so teure Geräte zu haben, aber ich bezweifle das die jemals jemand nur für ne Geisterjagt sponsern würde.

Was hast du gegen Wärmebildkameras? Wenn man in nem stockdunklen Gewölbe rumrennt, sieht man dann wenigstens ob nen Alien irgentwo in der Ecke hockt. Zunge raus
28.02.2016 19:19 Shoggoth ist offline E-Mail an Shoggoth senden Beiträge von Shoggoth suchen Nehmen Sie Shoggoth in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Shoggoth verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 28.02.2016 um 19:19 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Frank   Zeige Frank auf Karte Frank ist männlich
Routinier


Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 433
Herkunft: Saarland


Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.868.120
Nächster Level: 2.111.327

243.207 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe generell nix gegen Wärmebildkameras ausser das sie Zweckentfremdet werden und ich schätze mal das nur 1% weiß wie sie bedient werden bzw. was genau die Daten sagen.

Nein da gehe ich nicht konform mit dir. Lieber habe ich KEINE Daten als welche die fragwürdig sind. Dann ist es mir ja noch lieber das jemand mir seine persönlichen Empfindungen mitteilt und ich entscheide ob ich sie glaube oder nicht als das ich irgendwelche Daten habe von komischen Tabletsensoren.

Zum EMF, hast du schonmal gehört das Leute im MTR Halluzinationen hatten oder Geisterscheinungen?
28.02.2016 19:46 Frank ist offline E-Mail an Frank senden Beiträge von Frank suchen Nehmen Sie Frank in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Frank verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 28.02.2016 um 19:46 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Shoggoth   Zeige Shoggoth auf Karte Shoggoth ist männlich
Eroberer


images/avatars/avatar-3624.jpg

Dabei seit: 24.02.2016
Beiträge: 59


Level: 24 [?]
Erfahrungspunkte: 76.789
Nächster Level: 79.247

2.458 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Shoggoth
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

MTR? Ich nehme mal nicht an das du MDR meinst, sondern eher MRT.

Gehört habe ich davon bisher noch nichts. Ich weiss allerdings von einem Wissenschaftler der den "Gott Helm" erfunden hat. Der Helm dunkelt dem Probanten die Sicht ab und sendet bestimmte EM Wellen die den audiovisuellen Cortex stimulieren. Sprich der Helm ruft bei den meisten audiovisuelle Halluzinationen hervor, es sieht allerdings jeder etwas anderes. (Ich finde den Namen für den Helm dämlich.)

Aber was hat nen Messgerät mit Hallus durch EM-Wellen zu tun?

Ich könnte die App stundenlang laufen lassen und die zeigt mir permanent das selbe Ergebnis an. Würde jetzt ein starker Ausschlag kommen, heißt das noch lange nicht, das da nen Geist ist, oder das man gleich Halluziniert. Man hätte nur nen Ausreißer in den Daten den man erklären sollte.

Wenn man aber die Präsenz von einem Geist spürt, das Messgerät anmacht und es etwas anzeigt, dann wäre das ein Indiz dafür, besonders wenn das in einer abgelegenen Gegend passiert, wo außer Erdmagnetfeld sonst nichts sein sollte.

Lieber hättest du überhaupt keine Daten, nichtmal um dir selber zu beweisen das dus dir nicht eingebildet hast?
28.02.2016 20:12 Shoggoth ist offline E-Mail an Shoggoth senden Beiträge von Shoggoth suchen Nehmen Sie Shoggoth in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Shoggoth verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 28.02.2016 um 20:12 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Schattenmann   Zeige Schattenmann auf Karte Schattenmann ist männlich
Moderator im Schatten


images/avatars/avatar-3610.gif

Dabei seit: 17.07.2008
Beiträge: 664
Herkunft: Ruhrpott


Level: 42 [?]
Erfahrungspunkte: 2.708.867
Nächster Level: 3.025.107

316.240 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Am besten ist es, wenn man Effekte auf mehreren Messgeräten gleichzeitig hat. Mit Messgeräten sind dabei verschiedene Dinge gemeint.
Das kann subjektives Empfinden sein, EMF-Geräte, Ton und Videoaufnahmen, Temperaturschwankungen und was einem sonst noch so einfällt.

Eine Messung alleine sagt vielleicht nichts aus, hat man aber auf verschiedenen Mess-"geräten" gleichzeitig etwas, dann wird es schon interessanter.. Kann man eine Rekation dann noch reproduzierbar provozieren, dann kann zumindest schon nicht mehr von zufälligen Gegebenheiten geredet werden.

Mit dem EMF an sich ist es so eine Sache. Es geht halt der Glaube um, dass Geister, wenn sie sich materialisieren, kommunizieren oder interagieren wollen, Energie benutzen müssen. Diese Energie sollen sie aus dem sie umgebenden EM-Feld beziehen. Daher müssten Schwankungen in dem Feld messaber sein, sobald eine Interaktion stattfindet.
Dass Energie benötigt wird, klingt ja auch schlüssig.

Da keine bessere Theorie existiert, ist eine Messung von Fluktuationen im EM-Feld ein Strohalm an den Ghosthunter sich mangels Alternativen noch klammern müssen.
Es ist zumindest in vielen Augen nicht völlig Abwegig. Und da teilweise EM-Feld-Fluktuationen reproduzierbar waren, z.B. als Reaktionen auf Fragen, würde das ja die Theorie auch unterstützen.

__________________

29.02.2016 10:19 Schattenmann ist offline E-Mail an Schattenmann senden Beiträge von Schattenmann suchen Nehmen Sie Schattenmann in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Schattenmann verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 29.02.2016 um 10:19 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Frank   Zeige Frank auf Karte Frank ist männlich
Routinier


Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 433
Herkunft: Saarland


Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.868.120
Nächster Level: 2.111.327

243.207 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Shoggoth
MTR? Ich nehme mal nicht an das du MDR meinst, sondern eher MRT.

Genau das meinte ich smile
Zitat:
Original von Shoggoth
Gehört habe ich davon bisher noch nichts. Ich weiss allerdings von einem Wissenschaftler der den "Gott Helm" erfunden hat. Der Helm dunkelt dem Probanten die Sicht ab und sendet bestimmte EM Wellen die den audiovisuellen Cortex stimulieren. Sprich der Helm ruft bei den meisten audiovisuelle Halluzinationen hervor, es sieht allerdings jeder etwas anderes. (Ich finde den Namen für den Helm dämlich.)
Aber was hat nen Messgerät mit Hallus durch EM-Wellen zu tun?

Genau das. Es kursiert der Mythos das EM Wellen für manche Erlebnisse verantwortlich sind. Mir ist allerdings im Haushalt noch kein Feld untergekommen das dies auslösen könnte. Wenn dann in einem MRT da dieser doch einiges raushaut.

Zitat:
Original von Shoggoth
Ich könnte die App stundenlang laufen lassen und die zeigt mir permanent das selbe Ergebnis an. Würde jetzt ein starker Ausschlag kommen, heißt das noch lange nicht, das da nen Geist ist, oder das man gleich Halluziniert. Man hätte nur nen Ausreißer in den Daten den man erklären sollte.

Genau! großes Grinsen Aber hier fangen ja die Probleme an. Meist IST es eben nur EIN Ausreißer und nicht reproduzierbar. Warum der da war? Tja da kannste dein halbes Leben damit verbringen. Ähnlich wie die Suche nach Geistern oder Beweise danach.
Zitat:
Original von Shoggoth
Wenn man aber die Präsenz von einem Geist spürt, das Messgerät anmacht und es etwas anzeigt, dann wäre das ein Indiz dafür, besonders wenn das in einer abgelegenen Gegend passiert, wo außer Erdmagnetfeld sonst nichts sein sollte.

Keine Ahnung darüber weiß ich zuwenig ob nicht doch sowas natürlich vorkommt.

Zitat:
Original von Shoggoth
Lieber hättest du überhaupt keine Daten, nichtmal um dir selber zu beweisen das dus dir nicht eingebildet hast?

Genau, wozu? Ich und jeder der ein Erlebnis hatte, weiß doch was er gesehen oder gehört hat und das war auch bestimmt so.
Täglich unterliegen wir optischen und auch akkustischen Täuschungen das ist ja normal. Die Frage ist doch, kann man das aufgrund von Daten beweisen die mit Geräten aufgenommen wurden die nicht dafür konzipiert sind?
Wichtig für mich ist ein strukturiertes Vorgehen wenn man diese Phänomene untersuchen möchte. Es müssen einfache Dinge gewährleistet sein wie z.B das keiner aber wirklich keiner zum Zeitpunkt x das hätte auslösen können usw.

Zitat:
Original von Schattenmann
Am besten ist es, wenn man Effekte auf mehreren Messgeräten gleichzeitig hat. Mit Messgeräten sind dabei verschiedene Dinge gemeint.
Das kann subjektives Empfinden sein, EMF-Geräte, Ton und Videoaufnahmen, Temperaturschwankungen und was einem sonst noch so einfällt.

Eine Messung alleine sagt vielleicht nichts aus, hat man aber auf verschiedenen Mess-"geräten" gleichzeitig etwas, dann wird es schon interessanter.. Kann man eine Rekation dann noch reproduzierbar provozieren, dann kann zumindest schon nicht mehr von zufälligen Gegebenheiten geredet werden.

Mit dem EMF an sich ist es so eine Sache. Es geht halt der Glaube um, dass Geister, wenn sie sich materialisieren, kommunizieren oder interagieren wollen, Energie benutzen müssen. Diese Energie sollen sie aus dem sie umgebenden EM-Feld beziehen. Daher müssten Schwankungen in dem Feld messaber sein, sobald eine Interaktion stattfindet.
Dass Energie benötigt wird, klingt ja auch schlüssig.

Da keine bessere Theorie existiert, ist eine Messung von Fluktuationen im EM-Feld ein Strohalm an den Ghosthunter sich mangels Alternativen noch klammern müssen.
Es ist zumindest in vielen Augen nicht völlig Abwegig. Und da teilweise EM-Feld-Fluktuationen reproduzierbar waren, z.B. als Reaktionen auf Fragen, würde das ja die Theorie auch unterstützen.

Ja da gebe ich dir auch recht. Was die Interaktion betrifft, naja wie gesagt wie verdrauenswürdig ist denn ein EMF Gerät das ich für 25 € bekomm bzw. kommt es ja nicht einmal auf den Preis an. Meines piep wenn ich es schüttel oder zu schnell bewege. Oder meinst du die Interaktion mit einer flackernden Taschenlampe Augenzwinkern

Und nun berichtigt mich bitte, das hier sind so die gängisten EMF Meter die in der Szene so aktiv sind:
http://www.amazon.com/The-Ghost-Meter-EM...015RX0DZQTXXKQE
Bis 5 Milligauss
http://www.amazon.de/Gauss-Master-EMF-Me...l/dp/B005F0ANFC
Bis 10 Milligauss
http://www.amazon.de/K-II-EMF-Messer-Aus...HPTBCN2TG8G7CGG
Über 20 Milligauss
Nehme ich also den Kollgen der über 20 Milligauss kommt, habe ich 0,002 mT
Der Sehnerv kann ab 2mT gestört werden!
Quelle: http://www.wissensnetz.org/seiten/themen...as_strahlt_wie/

Also was bringt mir eine Messung von 0,002 mT ?

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Frank: 29.02.2016 15:36. Grund: Zusatz

29.02.2016 15:00 Frank ist offline E-Mail an Frank senden Beiträge von Frank suchen Nehmen Sie Frank in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Frank verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 29.02.2016 um 15:00 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Shoggoth   Zeige Shoggoth auf Karte Shoggoth ist männlich
Eroberer


images/avatars/avatar-3624.jpg

Dabei seit: 24.02.2016
Beiträge: 59


Level: 24 [?]
Erfahrungspunkte: 76.789
Nächster Level: 79.247

2.458 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Shoggoth
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Frank

Nehme ich also den Kollgen der über 20 Milligauss kommt, habe ich 0,002 mT
Der Sehnerv kann ab 2mT gestört werden!
Quelle: http://www.wissensnetz.org/seiten/themen...as_strahlt_wie/

Also was bringt mir eine Messung von 0,002 mT ?


Du gehst von Anfang an also gleich davon aus, dass wenn man eine paranormale Erscheinung hat (egal ob Geister oder anderes), es sich definitiv um eine Halluzination / Störung des Sehnervs handeln muss. Das ist ja in sich selbst schon eine sehr vorurteilsbehaftete Herangehensweise.

Tatsächliches wissenschaftliches Arbeiten braucht 2 Dinge.
1. Eine Theorie, die alles in Frage stellen darf und so abwegig sein darf wie es überhaupt geht.
2. Der Nachweis der Theorie, mit einer Methode und einem Experiment die beliebig unter den Vorraussetzungen reproduzierbar sind.

Daher sollte man, wenn man etwas widerlegt, automatisch beide Seiten in betracht ziehen.

Theorie A. Es gibt keine Geister, es sind Halluzinationen, die physikalische/medizinische Ursachen haben.

Theorie B. Es gibt Geister, welche Wesen sind, die auf ... Weisen die Leute beeinflussen können. (Ich denke nicht das ich hier nen Aufsatz schreiben muss, wie Geister ihre Umwelt und die Leute beeinflussen)

(Theorie C. Beide Theorien können unabhängig voneinander oder gleichzeitig auftreten.)

Bevor man eifrig loslegt und denkt das A und B wie schwarz und weiß sind, sollte man nun einen 'common ground' ausarbeiten. Eine wissenschaftliche Basis, was möglich sein könnte, ohne das sie die Gesetze der Physik bricht (das oft nur religiöse Überzeugungen sind statt Tatsachen).

Möchte man A nun außen vor lassen, muss man den menschlichen Faktor so weit es geht reduzieren. Sprich alle Gefühlserscheinungen sind unwissenschaftlich, da es Halluzinationen sein könnten (Stress/Angst bedingt). Dummerweise haben technische Geräte aber keinen Stress und keine Angst. Wenn man wie Schattenmann sagt, eine kombination von Geräten verwendet und dabei jetzt feststellt, dass in einem völlig menschenleeren Raum, indem nur die Geräte stehen, Gegenstände bewegt werden, die Wärmekamera eine "kalte Wolke" zeigt, und man Stimmen auf den Tonaufnahmen hört, dann muss man leider Theorie A für diese eine Instanz widerlegen. Denn 3 Messgeräte hätten etwas aufgenommen das ohne Beisein von Menschen stattfand und zeitgleich ein Phänomen wahrgenommen, welches einer Erklärung bedarf.

Das widerlegt allerdings die Theorie A nicht, es ist nur ein Beispiel, indem ThA nicht zutrifft. Das wäre so als ob ich ein Apfel im Weltall loslasse und schlußfolgere "Der Apfel fällt nicht, damit habe ich den Gegenbeweis zur Gravitation erbracht!"

Es ist zugegebenermaßen schwer Theorie B mit Beweisen fest zu halten, allerdings gibt es keinen stichhaltigen Gegenbeweis. Das Theorie A unter gewissen Bedingungen zutrifft, ist kein Ausschlusskriterium für Theorie B.

Und zu deinen Gaussmetern, ich hab lange nichtmehr so teuren Schrott gesehen. Mein Messgerät find ich grad auf Amazon nicht, werd es zu gegebener Zeit mal fotografieren. Hat mich damals 17 Euro gekostet und hatte mehrere Skalierungsoptionen die jeweils Sprünge in 10er/100er Schritten gemacht haben (vll auch mehr, müsste nachschauen). Manuell manuell, mit langer Antenne. Gerade durch die extreme Skalierbarkeit, ist das ein Schmuckstück. Ich habe keine Erfahrung mit anderen EMF Metern, aber wenn ich ein Bild sehe zu einem Gerät das 1 Knopf, 5 Lampen und 5 Farben hat und 200 Euro kostet, halte ich das doch schnell für extreme Abzocke. Ich will niemand etwas unterstellen, aber sucht eher nach tatsächlich benutzbaren Messgeräten aus der Welt der Elektrotechnik, statt diesen Müll von Pseudogeisterjägern zu kaufen.

In der niedrigsten Einstellung zeit mein EMF Meter bei jeder Richtungsänderung extreme Ausschläge an. Was daran liegt, das des EM Feld hier fluktiert zwischen 20 mikro Tesla und 50 mikro Tesla, was an Ausrichtung der Felder, W-Lan, dicken Wänden etc zu tun hat. Es sollte einem schnell klar sein, dass wenn man ein paranormales Phänomen messen möchte sollte das weit ausserhalb dieser Werte liegen und diese 20-50 mikT sollten dann die Messungenauigkeit darstellen und nicht die Beweise.

Bei der 2ten Einstellung des EMF Meters zeigte es eben diese Ausschläge - 2-5 Lampen für die netürlichen Umgebungsfelder an. Höhere Werte hab ich nur bei Hochleistungsfunkmasten festgestellt, bei denen die Stärke schon bei einer Entfernung von 30-40m richtig stark in die Höhe schnellt. Nicht irgentwie unerwartet, sondern immer gleichbleibende Werte aus Richtung der Anlage. Bei großen Anlagen wird nicht ohne Grund an den Zeunen vor Gesundheitsschäden gewarnt.
Bis auf die extrem Schwankungen bei falsch Skalierten Geräten, waren ALLE Messwerte immer sehr konstant und den Umständen entsprechend - abgesehen davon, dass man doch sehr geschockt ist, vor einer Funkanlage die Skala mehrere Stufen nach oben Stellen zu müssen, damit das Messgerät nicht kaputt geht.

Es sollte jedem der was von Messtechnik versteht, einleuchten dass man nicht mit der niedrigsten Skala rumrennt, die schon von einem Kühlschrankmagnet auf 5m Entfernung abgelenkt wird, sondern die Umgebungsstrahlung (die bei mir schon sehr hoch ist) im unteren Bereich darstellt. 100 mikT sind gesetzliches Maximum in Deutschland, wenn das an einem Wohnort überschritten wird, dürft ihr Klage einreichen. Die einzigen Ereignisse die diesen Wert um ein vielfaches übersteigen wären

0. Handy Telefonate
1. große Funk-Anlage in direkter Nähe zum Wohnort
2. Unfälle, wie explodierender Trafo, Rausspringen der Sicherung, Gerätefehler (explodierende Bildröhre, etc)
3. Sonneneruption
4. Atomexplosion

Ab Punkt 2 gäb es Stromausfall aus offensichtlichen Gründen.
Dementgegen stehen paranormale Vorfälle bei denen Störungen von elektrischen Geräten berichtet werden, die lokal stark begrenzt sind und nur kurze Zeit andauern, aber nicht die defekten Geräte selbst als auslöser haben. In den meisten Fällen funktionieren die Geräte danach wieder einwandfrei als wenn nie etwas gewesen wäre. (Radio, Fernseher, Kameras, Handies, etc.)

Wenn man daher geeignete Messgeräte verwendet, ist es fast komplett auszuschließen, dass man Ausreißer bekommt. Wichtig dafür ist allerdings die Örtlichkeiten im Vornherein zu studieren, wie hoch die Fehlertoleranz liegt. Alles was diese Toleranz um den 10-100 fachen Faktor übersteigt und keine der oben genannten Ursachen hat und nur äußerst kurzzeitig auftritt, weißt dann auf eine paranormale Erscheinung hin.

Logisch ist, dass man am besten Orte aufsucht wo die Fehlertoleranz so minimal wie möglich ist und Fehlerquellen ausschließt. Zum Beispiel 4-5 Probeanrufe mit Handy nur um die Handystrahlung festzuhalten wie groß die ist und wie stark das EM Feld während des Anrufes schwankt. Man kann nicht alles ausschließen, aber es gibt wirklich nicht viele Dinge, die starke Magnetfelder erzeugen können und die meisten dafür haben offensichtliche Gründe.

Lieber regel ich den EMF Meter mehrere Skalen nach oben um die Fehlertoleranz unter 1% zu kriegen und verliere damit eventuelle echte Messwerte von Geistern, statt mit einem Gerät rumzurennen was eine Fehlertoleranz von 50% on default hat.

Und mir ging es ja nicht um diese pseudo Geisterjäger Ausrüstung sondern um echte Messgeräte, die Tatsächlich das EM Feld auch im Graphen festhalten und speichern. Wenn du 200 Euro teures Spielzeug bevorzugst, das mit nem Licht piept und blinkt, wenn dus in Richtung eines jeden elektrischen Gerätes zeigst, ist deine Sache, ich bevorzuge lieber echte Sensoren die für den Alltag gemacht wurden. Wer sagt, das nen kleiner Sensor im Handy ein Spielzeug ist, der verkennt was in den EMF Metern drin ist - nichts anderes. Nur das nen Handy damit die Stärke der Umgebungsfelder misst um Fehler bei der Informationsübertragung (im Wifi) auszuschließen. Hättest du in nem Handy kein Magnetometer drin (was früher so war, heute fast nicht mehr), hast du nur Verbindungsabbrüche (Internet/Anruf) weil jedes mini Störsignal (das wirklich NICHTS ausmachen sollte) zu nem Fehler führt und das System lahmlegt => Internet verabschiedet sich im sekunden/minutentakt. Ich habe mir vor einigen Jahren ein Ultrabook zugelegt (Mini-Laptop), als die noch sehr billig mit Win7 waren. Ein Jahr später hab ich das billigste Tablet gekauft und das war in fast allen Aspekten mindestens doppelt so leistungsstark - von Spielzeug oder Müll keine Spur. In der Bundeswehr dagegen konnte man keine 50m mit Gebäude dazwischen gehen und hatte schon kein Funkkontakt mehr auf den Funkziegeln. Kannst gern BW Funkgeräte für paar Hundert Euro kaufen die gemacht sind um 1 Richtfunksignal auszusenden, oder das billigste Smartphone aufm Markt, das nen Minisupercomputer ist mit einer ganzen Anordnung von Sensoren und Messdaten, wie sie manche Labore (vor 10 Jahren) nicht haben.

Es ist immer eine Sache was man will. Ich bin geizig und will trotzdem ein gutes Gerät haben, dass verlässliche Daten bringt. Meiner Meinung nach habe ich das, da man dort die Fehlertoleranz hervorragend berechnen kann. Wenn man unbedingt ein Gerät für 200 Euro braucht, das einem sagt "Ja hier ist ein EM Feld." ist jedem seine Sache, aber ich rede von Messgeräten die sich im Alltäglichen Leben als verlässlich durchsetzen und dafür konzipiert wurden.

Tut mir leid, wenn ich aus eigenen Erfahrungen absolut von der Existenz von Geistern überzeugt bin, aber dennoch die Anleitung/Beschreibung/Funktionsweise eines jeden dieser Geräte gründlichst durchlese und das meiste, das "offiziell" von/für Geisterjäger beworben ist als billigen Elektroschrott abwerte.

Danke für alle die sich durch diese Textmauer durchgekämpft haben Augenzwinkern
29.02.2016 17:25 Shoggoth ist offline E-Mail an Shoggoth senden Beiträge von Shoggoth suchen Nehmen Sie Shoggoth in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Shoggoth verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 29.02.2016 um 17:25 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Frank   Zeige Frank auf Karte Frank ist männlich
Routinier


Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 433
Herkunft: Saarland


Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.868.120
Nächster Level: 2.111.327

243.207 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wir reden aneinander vorbei aber das macht nichts smile

ICH bevorzuge eben NICHT ein Gerät in egal welcher Preiskategorie das Schrott ist. Das habe ich wollten sagen. Wenn die Technik stimmt und hochwertig ist, ist es mir Wumpe was es kostet. Die gezeigten Messgeräte SIND in der Szene meist vertreten und sagen meiner Meinung nach eben gaaaar nichts. DIE sagen eben nur:" Hier ist ein Magnetfeld." Oh Wunder, mein Monitor strahlt.

Genau das ist doch der Punkt. Der K2 z.B zeigt mit Bling Bling hier bewegen wir uns ca. bei 5 Milligauss. Also kann hier schon kein genauer Messwert Protokoliert werden und sagt somit...Nüscht.

Mit den Sensoren im Tablet/Smartphone kenn ich mich nicht aus. Wenn du sagst die sind gut, muss ich das mal so glauben.

Ich sagte global nur das kein Gerät dazu entwickelt wurde um Geister zu messen. Das ist auch so. Wenn man die Theorien abklopfen möchte die ja so kursieren wie z.B das Energie abgezogen wird oder EM Felder entstehen oder oder oder, dann sollte man hochwertige Geräte verwenden bzw. Störunanfällige, was die gezeigten gewiss nicht erfüllen.

Du wolltest wissen ob man Geister Messtechnisch erfassen kann.
Da sage ich für mich, nein das kann man nicht.

Zugegeben habe ich einige Dinge vermischt.
Die Ghosthunter-Szene geht davon aus... zu lesen auf einer Ghosthunterseite und vermutlich steht das nicht nur auf dieser, das man mit den EMF Geräten wie dem Gauss-Master, K2 oder dem Cell-Sensor elektromagnetische Felder nachweisen kann. Die selben Gerätschaften würden es ermöglichen auch paranormale Phänomene aufzuspüren.
Dieser Meinung bin ich aus den angeführten Gründen nicht.

Aber Back to Topic
Du hast schließlich gefragt mit was man ggf. Geistaktivitäten messen kann.

Meiner Meinung nach ist die Methode wesentlich wichtiger als die Messungen selber.

In der Realität ist es doch so:
Team fährt an einen bekannten Ort oder von dem vermutet wird das es dort spukt.
Team erhält einen Messwert (Oft von einem fragwürdigem Gerät) und nimmt das zumindest als Indiz.
Aber ich komm schon wieder vom Thema ab smile

Meiner Meinung nach müsste man eine Langzeitstudie anlegen und daraus ein Mittelwert ziehen.
Ich persönlich habe noch nie x Mal auf einem unbekannten Feld gestanden und dort eine Langzeit EMF Messung durchgeführt. Was wäre denn wenn dort von 50 Messungen 10 Mal ungewöhnliche Ausschläge wären? Was würde uns das an einem Ort sagen von dem nichts bekannt ist?

Herrjee schon wieder is er weg. großes Grinsen

Die Dinge mit den 3 Geräten die du erwähnt hast. Die würden mich dazu veranlassen zu glauben das etwas Paranormales vorgeht. Das solch etwas in der Praxis mal passiert wäre, ist mir nicht bekannt.
Interessant um Paranormale Phänomene zu messen für mich, sind:

Richtmikrophone
Erschütterungssensoren
Da, geht doch großes Grinsen

Ob du an Geister glaubst oder nicht ist mir ehrlich gesagt Wumpe. Ich bin mir sicher du wirst deine Gründe dafür haben. Auch verurteile ich niemanden der sagt es gibt Geister. Oh nein!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Frank: 29.02.2016 19:23. Grund: Edit

29.02.2016 18:29 Frank ist offline E-Mail an Frank senden Beiträge von Frank suchen Nehmen Sie Frank in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Frank verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 29.02.2016 um 18:29 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Schattenmann   Zeige Schattenmann auf Karte Schattenmann ist männlich
Moderator im Schatten


images/avatars/avatar-3610.gif

Dabei seit: 17.07.2008
Beiträge: 664
Herkunft: Ruhrpott


Level: 42 [?]
Erfahrungspunkte: 2.708.867
Nächster Level: 3.025.107

316.240 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube, dass ihr nicht so wirklich nachvollziehen könnt, wie Geisterjäger vorgehen, wenn ich mir das hier so durchlese.

Wir gehen nicht mit einem EMF-Messgerät in einen Raum voller Elektrischer Geräte, halten das K2 da rein, bekommen einen Ausschlag und sagen dem verängstigten Klienten dann, dass er hier Geister hat..

Es gibt erstmal zwei Arten von Untersuchungen. Die bei Privatpersonen in der Wohnung und dann Untersuchungen in öffentlichen, Anlagen, oft alten Ruinen und dergleichen.

Wenn wir bei einer Privatperson sind, messen wir erstmal alle Räume mit den EMF-Messgeräten und stellen fest, wie die Grundstrahlung in den Räumen ist. Gibt es starke Quellen? Einmal hatten wir einen Fall wo ein Kinderzimmer direkt über einer Therme im Keller darunter war. Wenn die ansprang, dann war das Kinderzimmer voller EM-Strahlung. Oder Werbe-Ausleger an der Aussenwand, Leuchtreklame usw..
Somit kann man manche Eindrücke, die die Klienten haben schonmal auf natürliche Ursachen zurückführen. Wenn wir also die Grundstrahlung haben, dann konzentrieren wir uns auf SPitzenwerte, die weit über diesen Grundwerten liegen.

In alten Ruinen ist es einfacher, auch dort wird erstmal eine Grundmessung vorgenommen. Meist ist die in abgelegenen Ruinen aber sehr schwach.

So, wie erkennen wir denn nun ob wir da einen Geist oder eine Spannungspitze haben?
Fragen wir doch mal, ob hier wer anwesend ist...
Zack.. Ausschlag auf rot.
"Hey, warst du das?" Zack.. Rot..
"Kannst du das nochmal machen?"
Zack... Rot..
"Kannst du das auch länger auf Rot lassen?"
Zack.. länger auf Rot...
"Möchtest du uns etwas mitteilen?"
Zack Orange..Rot... orange... Rot... der Ausschlag wackelt in verschiedenen Frequenzen..
Mehreren Anwesenden Personen wird plötzlich eiskalt, obwohl es ein warmer Sommerabend ist.
Eine Anwesende, empathische Person hat den Eindruck, dass ein älterer Mann anwesend ist.
Auf dem Tonaufnahmegrät hört man später an der genau dieser Stelle eine Stimme die etwas sagt, wie "Geht... weg...". Eine männliche, ältere Stimme, die keinem Anwesenden gehört und sehr schwach klingt..
Neben uns knallt mit voller Wucht eine Tür zu... Nicht wie durch Luftzug, sondern ohne Beschleunigung, wie wenn jemand sie mit der Hand zuschlägt.
Danach reagiert das EMF-Messgerät auf keine Anfragen mehr und schlägt nicht mehr aus...

So.. Was sagen uns diese Ergebnisse?
Rein zufällig entstanden in dem Raum, wo vorher und nachher bei längeren Kontrollmessungen keinerlei EM-Ausschläge zu verzeichnen waren direkt nach Fragestellungen hohe Ausschläge, bis zum Anschlag. Reproduzierbar. Auf Anfrage länger oder kürzer.
Auf Anfrage kommt eine akustische Antwort und das EMF schlägt unregelmässig über längere Zeit aus.
Die Stimme passt zur Beschreibung, die ein Anwesender empfand, bevor man sie hörte.
Mehrere Personen spüren zu der Zeit eine starke Temperaturveränderung, die weder vorher noch nachher auftrat, nur während der EMF-Ausschläge. Nachdem eine Tür auf unnormale Weise zuschlägt passiert nichts mehr.

Und an dieser Stelle würde Frank jetzt sagen.. "Ja, das kommt vom EM-Feld der Kameras, die das Team dabei hatte".. großes Grinsen
Bissl überspitzt dargelegt Augenzwinkern

Aber hier haben wir z.B. eine Situation, in der verschiedene Messgeräte etwas gemessen oder aufgezeichnet haben. Wir haben eine Reaktion auf unsere Provokation.
So etwas kann man nicht mehr so einfach als puren Zufall abtun.

Für solche Dinge ist das EMF-Messgerät gedacht.. Grundmessungen und reproduzierbare Ausschlag-Spitzen die weit über der Grundmessung liegen. Man geht nicht in einen Raum, misst eine EM-Spitze und sieht das als irgendeinen Beweis an.

Und für diese Art der Nutzung ist es auch völlig egal, wie groß die Skala des Gerätes ist. Wir sagen nicht das ab dem Wert X ein Geist gemesen wurde. Wir sehen das EMF-Messgerät als eine Möglichkeit, nicht normale Ausschläge zu messen. Und durch das Ausschließen von Zufällen herauszufinden, ob diese Ausschläge willentlich herbeigerufen wurden.

Alternativ wäre es natürlich auch eine Möglichkeit eine starke, mobile EMF-Quelle festzustellen, die sich in drei Dimensionen bewegt, beschleunigt, stehenbleibt usw.

__________________

01.03.2016 08:04 Schattenmann ist offline E-Mail an Schattenmann senden Beiträge von Schattenmann suchen Nehmen Sie Schattenmann in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Schattenmann verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 01.03.2016 um 08:04 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Shoggoth   Zeige Shoggoth auf Karte Shoggoth ist männlich
Eroberer


images/avatars/avatar-3624.jpg

Dabei seit: 24.02.2016
Beiträge: 59


Level: 24 [?]
Erfahrungspunkte: 76.789
Nächster Level: 79.247

2.458 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Shoggoth
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke schön, genauso würde ich auch vorgehen.
Fehlerquellen ausschließen und Fehlertoleranz feststellen (größe der Hintergrundstrahlung).

Eine kleine Berichtigung, die meisten Geräte messen nicht die Frequenz, sondern die Feldstärke. Augenzwinkern

Dennoch ist ein Gerät sinnvoll das nicht übermäßig sensibel ist. Die Feldstärke wird in jedem EMF-Gerät in 3 Achsen gemessen, x, y, z. Wenn man das Gerät um 90° schwenkt (also die Achsen kippt), dann bekommt man je nach Achse oft kurzzeitig extreme ausschläge, wenn die Skala zu klein ist. Bei geeigneter Einstellung machen diese natürlichen Ausschläge dann eben nur was im 10% Bereich aus (1-2 Grüne Lampen wechseln sich ab, statt das es von grün auf rot im Sekundentakt geht).

Das was du beschreibst ist ja ebend schon eine starke paranormale Erscheinung, und unter der Vorraussetzung darf man auch annehmen das starke EMF ausschläge messbar sind. Ist ein Geist zu schwach eine Wirkung auf dem EMF Gerät anzuzeigen, ist er auch zu schwach für EVP oder reale Interaktionen. Daher würden sowieso immer mehrere Faktoren auftreten, wenn man was misst.

Danke für deinen Beitrag, hattest du selbst schon PUs gemacht? Wenn ja, wie hoch war da ungefähr der Prozentsatz in nachgewiesenen privaten Häusern/Wohnungen?
01.03.2016 14:19 Shoggoth ist offline E-Mail an Shoggoth senden Beiträge von Shoggoth suchen Nehmen Sie Shoggoth in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Shoggoth verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 01.03.2016 um 14:19 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Schattenmann   Zeige Schattenmann auf Karte Schattenmann ist männlich
Moderator im Schatten


images/avatars/avatar-3610.gif

Dabei seit: 17.07.2008
Beiträge: 664
Herkunft: Ruhrpott


Level: 42 [?]
Erfahrungspunkte: 2.708.867
Nächster Level: 3.025.107

316.240 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ob wir die K2 bewegen hängt von der Situation ab. Bei der Grundmessung, klar, da läuft man rum und misst den ganzen Raum.

Bei den Befragungen legen wir es meist auf den Boden. bzw. liegen dann mehrere auf dem Boden in einigem Abstand... 2-3 Meter.
Da ist es dann auch interessant, ob nur ein Gerät ausschlägt, was ja auf eine sehr kleine, nicht ausbreitende Quelle hindeutet. Und eine große, breitgefächerte Quelle, vielleicht von Ausserhalb, kann damit eher ausgeschlossen werden.

Ich habe schon an einigen PUs mitgewirkt. Sowohl privathaushalte als auch öffentliche Anlagen.

Da ich aber eher zu den sehr skeptischen Mitgliedern unseres Teams gehöre, muss da schon einiges passieren, damit ich von Spuk oder soetwas ausgehe. In einem Privathaushalt haben sich gegenstände in unserer Anwesenheit bewegt. Da kippte im Nachbarraum eine Porzellanfigur vom Tisch und zerbrach, obwohl niemand anwesend war und vor meinen Augen fiel eine Sprayflasche von einem Badezimmerregal... und noch einige Dinge änderten ihre Position ohne dass jemand in der Nähe war. Fallen ist vielleicht falsch ausgedrückt, es wirkte, als würde sie da heruntergeschubst. Könnte natürlich auch etwas Telekinetisches gewesen sein. Wir haben dort aber auch eine Stimme aufgenommen, die von der Klientin später als die einer Verstorbenen identifiziert wurde. Leider haben wir keine der Aktivitäten auf einer der Kameras.
In einem anderen Fall haben wir nichts gefunden ausser starker EMF-Strahlung durch die bereits angesprochenen Geräte.
Bisher würde ich sagen, dass es eher selten zu Phänomenen kam, die ich ins Paranormale einordnen würde. Aber es gab sie Augenzwinkern
Ich denke es ist meistens eher so, dass die Betroffenen Opfer ihrer eigenen Eibildung sind, etwas sehen WOLLEN, oder unter großem Stress stehen.

__________________

01.03.2016 15:22 Schattenmann ist offline E-Mail an Schattenmann senden Beiträge von Schattenmann suchen Nehmen Sie Schattenmann in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Schattenmann verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 01.03.2016 um 15:22 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Frank   Zeige Frank auf Karte Frank ist männlich
Routinier


Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 433
Herkunft: Saarland


Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.868.120
Nächster Level: 2.111.327

243.207 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ahhhh der Schattenmann ein Ghosthunter smile

Ja bei manchen Gesellen würde ich sagen er war zu dicht an der Kamera. Augenzwinkern

Einmal hatten wir einen Fall wo ein Kinderzimmer direkt über einer Therme im Keller darunter war. Wenn die ansprang, dann war das Kinderzimmer voller EM-Strahlung. Oder Werbe-Ausleger an der Aussenwand, Leuchtreklame usw..Somit kann man manche Eindrücke, die die Klienten haben schonmal auf natürliche Ursachen zurückführen. Wenn wir also die Grundstrahlung haben, dann konzentrieren wir uns auf SPitzenwerte, die weit über diesen Grundwerten liegen.

Ok genau und warum meinst du nun könnte man die Eindrücke auf natürliche Ursachen zurückführen wenn dein Gerät 0,002mT anzeigt und der menschliche Körpter erst bei 2mT reagiert? Du nimmst es an aber kannst es doch nicht protokollieren? Gut du könntest ein anderes Gerät haben das eben die 2mT anzeigt. Gut. Dann sind wir tatsächlich in dem Bereich das manche Dinge darauf zurückzuführen sind.

Gut dann tu mir doch mal bitte einen gefallen und das ist nun keine Verarsche! Mach das mit den EMF-Meter mal und frag ob das Wetter gut wird. Verstehste? Es gibt soweit ich weiß keine Referenz ob das nun in der Tat was damit zu tun hatte. Hier befinden wir uns nun im persönlich erlebten Bereich den ich dir gewiss nicht absprechen oder anzweifeln möchte.

Es wurde Kälte empfunden, die ja auch jeder Mensch anders wahrnimmt.
Hier denke ich hat man eine echte Chance ein Messgerät einzusetzen um dieses Empfinden zu untermauern! Problem, das wird recht teuer. Denn ein Infrarotthermometer ist nicht dafür geschaffen Kältequellen im Raum zu erfassen.

Die Tür fiel zu. Warum? Kann Elektromagnetische Energie Gegenstände bewegen ausser ggf. metallische?
Hier wären durchaus die Erschütterungssensoren sinnvoll, oder ein Luftstromdingsmessgeräte an der Tür.

Die Dioden wurden ausgelöst, nun...muss es unbedingt ein EMF-Gerät sein? Es müsste doch auch funktionieren das der Geist eine einfache Glühbirne aus und anmachen kann. Immerhin unterstellst du dem Geist indirekt die Tür geknallt zu haben.

Wenn ich eine einfache kleine Glühbirne an eine 9V Batterie hänge oder wie auch immer bin kein Elektriker und die würde hier daheim im Dauerversuch anstanslos funktionieren und bei einer Untersuchen Kapriolen schlagen, ja ok dann bin ich bereit das als Indiz für etwas paranormales zu aktzeptieren. Oder eben etwas Störunanfälliges was weiß ich.

Jetzt schmeißt der Shoggot noch EVP in die Runde großes Grinsen Nun wirds ja richtig interessant großes Grinsen
Und auch hier ist meine Meinung klar. Es sollte ein hochwertiges Gerät sein. *Duck und weg*

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Frank: 01.03.2016 15:43. Grund: Edit

01.03.2016 15:42 Frank ist offline E-Mail an Frank senden Beiträge von Frank suchen Nehmen Sie Frank in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Frank verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 01.03.2016 um 15:42 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Shoggoth   Zeige Shoggoth auf Karte Shoggoth ist männlich
Eroberer


images/avatars/avatar-3624.jpg

Dabei seit: 24.02.2016
Beiträge: 59


Level: 24 [?]
Erfahrungspunkte: 76.789
Nächster Level: 79.247

2.458 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Shoggoth
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Erinnert mich so ziemlich an einen youtube channel:
https://www.youtube.com/user/MrChansuolme1/videos

Während ich bei youtube immer sehr skeptisch bin und ca 90-99% fake sind, glaub ich das diese Videos echte paranormale Aktivität zeigen.

Kuckt euch einfach alle 8 Teile von 'Ghost in my Apartment' an (sind nicht sehr lang). Was der Uploader auch sagt, ist dass er in nen anderes Apartment gezogen ist und seitdem keine Erscheinungen mehr hat und alles wesentlich ruhiger geworden ist.

Ich find Nr 7 amüsant, wo die Kamera vor nem Spiegel postiert ist.

Ob die Videos echt sind oder nicht, das ist aber so ziemlich das Maximum was man bei 95% der paranormalen Aktivitäten feststellen könnte. Nur Poltergeister sind noch stärker, aber ziemlich selten (im Vergleich zu etwas das sowieso schon sehr selten ist).
01.03.2016 16:07 Shoggoth ist offline E-Mail an Shoggoth senden Beiträge von Shoggoth suchen Nehmen Sie Shoggoth in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Shoggoth verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 01.03.2016 um 16:07 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Shoggoth   Zeige Shoggoth auf Karte Shoggoth ist männlich
Eroberer


images/avatars/avatar-3624.jpg

Dabei seit: 24.02.2016
Beiträge: 59


Level: 24 [?]
Erfahrungspunkte: 76.789
Nächster Level: 79.247

2.458 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Shoggoth
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Frank
Ok genau und warum meinst du nun könnte man die Eindrücke auf natürliche Ursachen zurückführen wenn dein Gerät 0,002mT anzeigt und der menschliche Körpter erst bei 2mT reagiert?

Ich wusste nicht, das Kälteempfinden etwas mit EM Strahlung zu tun hat... <.<
Nur weil es wissenschaftlich bewiesen ist, das der Mensch bei EM Feldern über 2mt eine reaktion zeigt, heißt das nicht, das automatisch alles paranormale gleich Halluziniert ist wegen nem starken Magnetfeld.

Zitat:
Original von Frank
Es wurde Kälte empfunden, die ja auch jeder Mensch anders wahrnimmt.
Hier denke ich hat man eine echte Chance ein Messgerät einzusetzen um dieses Empfinden zu untermauern! Problem, das wird recht teuer. Denn ein Infrarotthermometer ist nicht dafür geschaffen Kältequellen im Raum zu erfassen.


Note to self: Thermometer mit Datenspeicherfunktion (Temperatur/Zeit) wären gut. Warum Infrarotthermometer? Ich habe von angeblich sehr heftigen Geisterscheinungen gehört die an Geräten Frost hinterlassen haben. Da reicht ein ganz normales digitales Thermometer aus. Such einfach mal nach "TFA Dostmann Datenlogger" sind USB Temperatur/Hygrometer Sensoren die bis 60000 Messwerte aufzeichnen können (die man graphisch/tabellarisch am PC auswerten kann).

Zitat:
Original von Frank
Die Tür fiel zu. Warum? Kann Elektromagnetische Energie Gegenstände bewegen ausser ggf. metallische?

Geister können durchaus auch telekinetische Fähigkeiten haben, sprich jegliche Objekte bewegen die leicht genug sind. Diese telekinetischen "Ausbrüche" sind dann immer sehr kurzlebig - z.B. Gegenstand wird umgeschubst.

Das qualitativ aufzunehmen ist zur Zeit noch unmöglich, da die Wissenschaft schon allein die existenz von Telekinese bestreitet. Daher kann man nur die Ursachen sehen - Gegenstände werden verschoben/wackeln/fallen um/fallen aus dem Regal.

Das diese Sachen nicht zufällig passieren (wie eine Tür die automatisch zuschlägt), ist dann Sache der weiteren Untersuchung.

Zitat:
Original von Frank
Wenn ich eine einfache kleine Glühbirne an eine 9V Batterie hänge ... und die würde hier daheim im Dauerversuch anstanslos funktionieren und bei einer Untersuchen Kapriolen schlagen, ja ok dann bin ich bereit das als Indiz für etwas paranormales zu aktzeptieren. Oder eben etwas Störunanfälliges was weiß ich.

Würde diese Lampe kapriolen schlagen, würde ich behaupten sie ist durch die Überspannung kaputt gegangen Zunge raus die meisten kleinen Lampen laufen bei 0,5-1,25 V. 9 V reicht schon für nen kleinen Scheinwerfer. Und ja, Geister können auch Lichter an/aus schalten. Sowohl telekinetisch (Lichtschalter umlegen), als auch EM technisch (Licht zum flackern bringen).

Zitat:
Original von Frank
Jetzt schmeißt der Shoggot noch EVP in die Runde großes Grinsen Nun wirds ja richtig interessant großes Grinsen
Und auch hier ist meine Meinung klar. Es sollte ein hochwertiges Gerät sein. *Duck und weg*

Hochwertig? Es reicht ein Mikrofon aus, das den Ton klar und deutlich aufnimmt, kriegst du locker für 10-20 Euro. Wenn du ins Saturn (oder sonstwohin) gehst, und dir das Frequenzspektrum der meisten Mikrofone ankuckst, stellst du fest, das 95% aller Kommerziellen egal ob für 10 Euro oder 500 Euro das selbe Spektrum abdecken.

Mir ist da eher äußerst wichtig, dass man definitiv eine Stimme hört OHNE das dort Nebengeräusche sind, und das diese Stimme definitiv zu keinem der Anwesenden (Menschen) gehört.

Wenn man sich mit der Materie (Technik) auskennt, ist es nicht schwer an gutes Equipment unter 100 Euro zu kommen (EMF Meter, Mikrofon, etc.), nur Kamera (egalwelche) ist generell teurer.

Daher mein Interesse inwiefern Apps für Smartphones (die die Sensoren benutzen) zum Ghosthunting nutzbar sind. Dann bräuchte man weder Mikrofon, noch EMF Meter kaufen, wenn das sowieso beides im Handy drin ist. Wenn es nen teures Gerät ist, kann man das auch gleich als Kamera verwenden (obwohl ich eine richtige bevorzugen würde).

Mir geht es ums Kosten/Nutzen Verhältnis. Ich brauch kein Profi-Labor EMF Meter der 5000 Euro kostet, wenn es der einfache für 17 Euro auch tut (oder Handy App). Das geht ja nicht um Messungen im Bereich von nanoTesla, die eher unrelevant sind. Ausserdem weisst du vorneweg nicht welche Gegenstände der Geist beeinflussen wird, daher kannst du schlecht Wind/Erschütterungssensoren im ganzen Haus anbringen => Kosten wieder tausende Euro. Mir geht es um Messgeräte die Messen und Daten speichern und Zweckmäßig sind. Wenn du verschiedene Stoffe auf künstliche Fasern und natürliche Fasern untersuchen willst, reicht nachweislich ein einfaches Schülermikroskop (50-100 Euro) dazu aus, da brauchst du nicht gleich mit 500.000 Euro teuren Labormikroskop antanzen.

Etwas professionell für jemanden nachzuweisen geht mit einfachen Mitteln oft genauso gut wie mit dem teuren Zeug, solang es zweckmäßig dafür ausgelegt ist.
01.03.2016 17:02 Shoggoth ist offline E-Mail an Shoggoth senden Beiträge von Shoggoth suchen Nehmen Sie Shoggoth in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Shoggoth verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 01.03.2016 um 17:02 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Frank   Zeige Frank auf Karte Frank ist männlich
Routinier


Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 433
Herkunft: Saarland


Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.868.120
Nächster Level: 2.111.327

243.207 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Du fühlst dich einfach so angeschossen das du nur noch auf meine Postings reagierst und versuchst die zu widerlegen anstelle das du mal schaust wie ich das meinen könnte Augenzwinkern

Das sich Moleküle dazu entscheiden in eine Richtung zu gehen ist nicht so unwahrscheinlich wie du denkst. Danke an Walter von Lucadou.

Deine Datenlogger kannst du dafür in die Tonne treten weil sie nicht schnell genug reagieren und das kannst du auch testen ich kann dir meinen vorbeischicken.

Genau du hast gehört von Geisterscheinungen mit Frost.
Eines glaube mir und das werden dir hier sämtliche GH-Teams bestätigen das so etwas hier keinem passiert ist.

Die EM-Strahlung und Kälteempfinden hast du in einen Topf geworfen nicht ich. Das habe ich so nicht geschrieben wie man nachlesen kann.

So weiter zu den interessanten Sachen.
Warum sollte man hochwertige Diktiergeräte/Mikrophone nehmen?
Da könnte ich nun drüber schwadronieren aber was würde es bringen wenn du doch keinen Nutzen daraus ziehen möchtest?

Ok für dich hast du entschieden eben den Kosten/Nutzen im Auge zu behalten. Wer will das nicht? Also "Hobbyforscher" hat man nunmal nicht die Mittel dazu aber deshalb sollte man darauf achten was Sinn macht.
Es macht keinen Sinn ein Diktiergerät für 10-30Euro Made in keine Ahnung zu nehmen. Das ist meine Meinung.

Edit: Im Anfangsposting interessierst du dich über Meinungen über Messgeräte wie man Geistwesen belegen kann.
Das hier alles ist nur meine von dir geforderte Meinung. Du möchtest Daten zu deinen Erlebnissen. Diese werden im zweiten Schritt immer angezweifelt wenn sie mit fragwürdigen Messgeräten durchgeführt wurden.
Wenn du das nur für dich willst, ja klar nimm was immer du willst. smile

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Frank: 01.03.2016 18:06. Grund: Edit

01.03.2016 17:44 Frank ist offline E-Mail an Frank senden Beiträge von Frank suchen Nehmen Sie Frank in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Frank verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 01.03.2016 um 17:44 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Shoggoth   Zeige Shoggoth auf Karte Shoggoth ist männlich
Eroberer


images/avatars/avatar-3624.jpg

Dabei seit: 24.02.2016
Beiträge: 59


Level: 24 [?]
Erfahrungspunkte: 76.789
Nächster Level: 79.247

2.458 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Shoggoth
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich finde amüsant das du explizit auf Diktiergerät hinweist, statt auf Mikrofon. Was wäre denn für dich ein akzeptables Diktiergerät und was stellen für dich diese entscheidenden Unterschiede dar?

Ich brauch kein Dolby Surround Sound, mir reicht Mono/Stereo, es geht immerhin um die Aufnamequalität.

Das Problem bei Diktiergeräten an sich seh ich an der Gerätekonziption allgemein. Es ist nen Mikrofon, Aufnahmegerät und Wiedergabegerät. Jedes 5-10 Euro Diktiergerät ist Müll, weil das Mikrofon nur 1-2 Euro wert ist. Ich schrieb explizit übers Mikrofon und wenn man da etwas höher geht kriegt man mit 50 Euro schon sehr hochwertige. Ja, zum benutzen bräuchte man immer nen Computer (kein Problem für mich mit Ultrabook + externen Akku der 8 Stunden hällt).

Das Problem das ich mit vielen Geräten nur hab ist Branding. Der Materielle Wert ist 40 Euro, aber weils ne bestimmte Marke ist, soll man trotzdem 200+ zahlen. Es gibt nen Unterschied zwischen billigen Elektroschrott und billiger Qualitätsware, deswegen sollte man (insofern es soviele gibt) ja die Daten von 20 Geräten/Herstellern ansehen und die mit dem besten Kosten/Nutzen Verhältnis. Heißt nicht das billigste, aber auch nicht das teuerste.

Gut, was den Datenlogger betrifft hast du recht mit Messgeschwindigkeit, da bräuchte man etwas das schneller misst.

Und ich reagiere immer so "angeschossen" xD - das ist meine Art, ich bin recht impulsiv und meinungsstark. Hätte ich paar Hundert Posts könntest du das schnell feststellen. Auf manche Menschen macht das dann den Eindruck als würden mich solche Posts verletzen und ich irgentwie versuche mich zu rechtfertigen.

Ich antworte deswegen nur auf jeden deiner Posts, weil du einer der wenigen zur Zeit aktiven Schreiberlinge bist. ^_^
02.03.2016 00:25 Shoggoth ist offline E-Mail an Shoggoth senden Beiträge von Shoggoth suchen Nehmen Sie Shoggoth in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Shoggoth verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 02.03.2016 um 00:25 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Schattenmann   Zeige Schattenmann auf Karte Schattenmann ist männlich
Moderator im Schatten


images/avatars/avatar-3610.gif

Dabei seit: 17.07.2008
Beiträge: 664
Herkunft: Ruhrpott


Level: 42 [?]
Erfahrungspunkte: 2.708.867
Nächster Level: 3.025.107

316.240 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Frank, es spielt oft auch eine Rolle, ob man bei den Phänomenen anwesend war oder es nur in einem Film sieht oder erzählt bekommt.
Da kommen natürlich oft irgendwelche Erklärungsversuche, die man gar nicht erst geäussert hätte, wenn man dabei gewesen wäre.

Die Türe z.B. war eine massive, schwere Holztüre in einer Burgruine. Diese schabte, wenn man sie ganz öffnete über den unebenen Boden. Wir hatten sie ganz geöffnet und somit provisorisch mit dem rauhen, unebenen Boden "verkeilt". Und diese Türe knallte plötzlich mit aller Wucht zu. Nicht wie bei einem Windzug, wo die Türe erst langsam beschleunigt und gegen Ende Fahrt aufnimmt. Diese Türe fiel schlagartig zu, wie wenn sie jemand mit der Hand gepackt hätte und mit einem Schwung zuknallte. Dabei war das Ganze Team anwesend und befand sich nur zwischen 1 und 4 Meter Abstand. Keiner spürte einen Durchzug oder ähnliches. Wenn du anwesend gewesen wärst und die Wucht und schnelligkeit mitangesehen hättest, mit der diese schwergängige Türe zuflog, hättest du auch nur noch sehr wenige Erklärungen dafür. Meine einzige natürliche Erklärung ist weiterhin Durchzug. Aber eigentlich wird das durch die vorhandenen Gegebenheiten ausgeschlossen.
Oder eben die Sprayflasche. SO fällt keine vom Regal herunter. Sie bewegte sich erst horizontal vom Regal weg, und fiel dann parabelartig herunter. Als wenn man sie vom Regal stößt. Sie kippte nicht einfach um.
Von Vollkörpererscheinungen, die mehreren Personen gleichzeitig erschien, will ich jetzt noch nicht mal reden.

Diese Effekte sind natürlich nicht auf EM-Strahlung zurückzuführen. Ich weis ja auch nicht, wie Geister Dinge bewegen. Wenn man die Anwesenheit von Geistern irgendwie "messen" will, man aber im Grunde gar nichts über Geister weis. Wie sie sich zusammensetzen usw. Wie soll man dann pioniermäßig anfangen? Die Hände in den Schoß legen und nichts tun kann es ja nicht sein. Also klammert man sich an die Strohhalme die es gibt und hofft, dass die Erfahrungen und Theorien, die es bisher gibt, in die Richtige Richtung gehen.

Geister, die Seele usw. sollen eine Energieform sein, Also misst man Ernergien.
Es wurden schon sehr oft körperlose Stimmen gehört und nachweislich auch aufgenommen, also greift man das auf und erweitert es.
usw.

Klar könnte es sein, dass wir in x-hundert Jahren wissen, was Geister sind und wie sie funktionieren und man lacht sich dann kaputt über unsere Versuche hier. Vielleichtg auch nicht. Wisen wir nicht.
Aber wir, die wir von der Existenz überzeugt sind, möchten halt das Wenige was wir über Geister Vermuten ausnutzen, um mehr zu erfahren.
Welche Alternativen haben wir denn?

__________________

02.03.2016 07:37 Schattenmann ist offline E-Mail an Schattenmann senden Beiträge von Schattenmann suchen Nehmen Sie Schattenmann in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Schattenmann verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 02.03.2016 um 07:37 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
GH-NRWup GH-NRWup ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-3485.jpg

Dabei seit: 18.01.2012
Beiträge: 315
Herkunft: Wuppertal
Widder

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 881.867
Nächster Level: 1.000.000

118.133 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Frank..... wenn man den K2 wie einen Berserker mit hoher Geschwindigkeit bewegt könnte ausschlagen, aber in aller Regel wird er behutsam bewegt; in aller Regel wird bei unseren Untersuchungen entweder bei einem passiven Movetest dazugelegt oder bei einer aktiven Untersuchung in der Hand ruhig gehalten. Bei Grundmessungen geht man aber damit herum, aber wedelt nicht damit :-)

Richtig ist aber auch, dass urplötzlich Kältequellen auftreten können......

Auch sind Messwerte erst dann für uns interessant, wenn sie sich nicht nur 0,... Bereich bewegen. Wenn, wie der Schattenmann schon schrieb, die Messgeräte auf Fragen unmittelbar deutlich reagieren, dann ist das schon interessant :-)

__________________
Ghosthunter-NRWup Homepage
Ghosthunter-NRWup Facebook

Das Team in NRW wenn es um die Aufklärung paranormaler Vorfälle geht
02.03.2016 09:51 GH-NRWup ist offline E-Mail an GH-NRWup senden Homepage von GH-NRWup Beiträge von GH-NRWup suchen Nehmen Sie GH-NRWup in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von GH-NRWup verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 02.03.2016 um 09:51 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Frank   Zeige Frank auf Karte Frank ist männlich
Routinier


Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 433
Herkunft: Saarland


Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.868.120
Nächster Level: 2.111.327

243.207 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Natürlich ist das interessant aber wie interessant wäre es denn wenn natürliche Ursachen aufgrund von hochwertigen Geräten und hochwertiger Vorgehensweise schon fast ausgeschlossen werden können.

Die Tür ist krass. Zugegeben.

Ihr nehmt ein K2 das auf EMF reagiert für eure Kontakte.
Ich bin kein Elektriker/Elektroniker. Kann ausgeschlossen werden dass das Gerät Strahlung auffängt?
Deshalb mein Vorschlag ein einfaches Gerät zu bauen. Batterie, Lampe fertig und nein ich rede nicht von der ollen Taschenlampe mit Drehkopf Augenzwinkern

Also der K2 ist mehr Kommunikator? Ok. Ausgelöst durch EMF...ok.
Denn sei mal ehrlich um echte Messwerte zu dokumentieren ist der wohl eher nix.

In der Regel möchte man doch zunächst z.B eine natürliche Erklärung für z.B Schattensehen aussschließen, damit man weiter in den Bereich Paranormal gehen kann.
Das kann das Gerät meiner Meinung nach schon nicht aus genannten Gründen.
Jetzt nicht auf das Beispiel festnagel denn ihr wisst wohl wie ich das meine und was der Kern ist.

@ Schattenmann
Eben man war selber nicht dabei. Dann kommt noch die...ne egal sonst würde ich abschweifen und das ist nicht Thema des Threads. smile

@ shoggoth
Das ist nicht böse gemeint aber wenn du den Unterschied nicht weißt hast du dich nicht richtig mit der Technik auseinander gesetzt.

Hochwertige Geräte sind in der Regel am Mikro schon wesentlich besser gegen Strahlung gekapselt als günstige. Ob das Ding Dolby hat ist nebensächlich wobei es für mich sehr interessant ist das ich eine 360° Aufnahme anfertigen kann. Davon ab hört man oft nur eine Stimme. WAS da gesagt wird, ist interpretationssache !
Klar wenn es im Video eingeblendet wird, hörst du das auch Augenzwinkern
02.03.2016 14:45 Frank ist offline E-Mail an Frank senden Beiträge von Frank suchen Nehmen Sie Frank in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Frank verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 02.03.2016 um 14:45 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Geister und Gespenster Forum » Spuk und Phänomene » Geister, Spuk und Phänomene » Messgeräte zur Geistersuche?

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH