Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Geister und Gespenster Forum » Grenzwissenschaft » Psychologie » Kann man eine Vergewaltigung aus der Kindheit verdrängt haben? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kann man eine Vergewaltigung aus der Kindheit verdrängt haben?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Agnete Agnete ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 30.05.2010
Beiträge: 26
Herkunft: Sachsen


Level: 25 [?]
Erfahrungspunkte: 88.426
Nächster Level: 100.000

11.574 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Kann man eine Vergewaltigung aus der Kindheit verdrängt haben? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Manchmal hab ich so das Gefühl das dies bei mir der Fall ist,da ich schon seit der Kindergartenzeit ein total ruhiger,schüchterner und eher ängstlicher Mensch bin.
Hatte auch andauernd Grundlos geweint,besonders dann wenn ich kurze Zeit von meiner Mutter weg musste,oder stellte mir oft vor ihr würde etwas passieren (stellte mir oft einen Autounfall vor) und ich wäre dann ganz allein.
An sowas dachte ich immer ganz plötzlich,auch mitten unter anderen Kindern und fing an zu weinen.
Das wäre mir noch so halbwegs erklärbar,weil meine Mutter auch ein eher schüchterner und total sensibler Mensch ist.
Aber da war noch viel mehr in der Kindheit,zb spürte ich einen Ekel und hatte Angst in der nähe von Männern (bei meinen beiden Onkels (obwohl sie sehr nett sind und mir niemals was getan hätten).
Einmal nahm mich mein Onkel im Auto mit zur Bushaltestelle um meine Schwester abzuholen (ich war ungefähr 8 ),ich hatte totale Angst mit ihm allein zu sein und zählte die Sekunden wann der Bus endlich kommt.
Ich dachte jede Sekunde,jeden Moment wird er zu mir kommen und mir was tun (mich anfassen und so etwas).
Diesen Ekel in der nähe von Männern hatte ich sogar noch als ich 17 Jahre alt war,in der nähe von Jungs spürte ich so einen Ekel nur seltend.
Als einer meiner Onkels zu Besuch war (war 15) wusste ich nicht wie ich mich verhalten sollte wenn er in das Zimmer kam wo ich drinnen war,fühlte mich Ekelig in seiner nähe und hatte auch Angst.
Meist hatte ich sowas mit Scherzen und irgendwelchen Albernheiten überspielen wollen aber meine ganze Familie merkte das ich denen total aus dem Weg gehe und mich in die letzte Ecke des Zimmers verkrümmel wenn sie zu Besuch waren.
Heutzutage (bin 21) spür ich diesen Ekel nur noch wenig wenn ältere Männer in meiner nähe sind.
Nur letztens war genau dieses Ekel Gefühl wieder da,als ich mich im Chat mit einen netten etwas älteren Mann unterhielt,der plötzlich anfing an mir interesse zu haben und meinte was wohl mit im los sei auf so ein junges Mädchen zu stehen.
Genau da kam dieser Ekel wieder,ging in seitdem aus dem Weg und konnte die ganze Nacht kaum schlafen,hatte Alpträume und Ekelte mich sogar vor mir selbst (hielt zum Glück nur 1-2 tage an).
Auch als ich einen Freund hatte mocht ich das nie besonders wenn er mich anfasste,aber dachte nur das sowas halt zu einer Beziehung dazugehört und ich es über mich ergehen lassen muss.
Heute will ich halt auch nähe aber geh Männern auch irgendwie immer unbewusst aus dem Weg wenn ich merke das sie Interesse an mir haben.
Auch ein Erlebnis als ich 12 war und mein Cousan 13,verstand mich bestens mit ihm alberten rum usw.und dann zeigte er mir aus Spass seinen Penis und dann kam auch dieser Ekel,überspielte das wieder mit Albernheit und Scherzen und ging ihm seitdem aus dem Weg,fand das alles Wiederlich.(aber auch dieser Ekel hielt höchstens ein paar Wochen).
Und es waren noch viele solche "kleinen" Vorfälle,die ich hier auch nicht alle schildern kann,da der Text sonst zu lang werden würde.
Tut mir leid wenn ich etwas zu viel geschrieben habe,aber würde gern wissen was ihr dazu meint weil ich auch heutzutage nicht besonders gut klarkomme im Leben.
Könnte das Wirklich gewesen sein das ich als Kleinkind (1 Jahr vielleicht) sexuell Missbraucht worden bin,oder können die ganzen Ursachen,Gefühle und Ekel auch einfach so entstanden sein?
Wäre zwar komisch aber halt einfach weil ich es von meiner Mutter geerbt habe etwas Zurückhaltender und Schüchterner zu sein.
Ich weiß Wirklich nicht genau was ich davon halten soll.
Hoffe jemand weiß Rat,sonst kann ich nur noch zum Psycholgen gehen.

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Agnete: 12.06.2010 00:10. Grund: F

10.06.2010 04:36 Agnete ist offline E-Mail an Agnete senden Beiträge von Agnete suchen Nehmen Sie Agnete in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Agnete verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 10.06.2010 um 04:36 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Maggy   Zeige Maggy auf Karte Maggy ist weiblich
Kaiser


images/avatars/avatar-2435.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 1.166
Herkunft: NRW


Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.792.721
Nächster Level: 5.107.448

314.727 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Kann man eine Vergewaltigung aus der Kindheit verdrängt haben? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Huhu Agnete,

ja, man kann einen Missbrauch oder eine Vergewaltigung aus der Kindheit verdrängen. Ich nenn es mal Trauma. Und es hat dann einen Grund, wenn man sich nicht erinnern kann......weil nämlich das Erlebte in diesem Moment sehr verletzend und schmerzhaft war.....dies ist ein Selbstschutz, um überhaupt irgendwie weiterleben zu können.

An meine Kindheit kann ich mich nicht erinnern, nur anhand von Fotos.

Es gibt, wie fast immer, mehrere Lösungen, wie du die Sache angehen kannst.

1. Du suchst wirklich eine Therapie bei einem guten Psychologen. Eine Gesprächstherapie kann helfen, um die Gründe für dein Empfinden herauszufinden.

2. Du machst eine Blockadenlösung.
Blockadenlösungen kann man auf verschiedene Arten machen. Zum Beispiel mit einer Rückführung, in der Du nochmal Bilder zu Gesicht bekommst, die du dann z.B. in positive Bilder verwandeln kannst.

Oder, wie ich es vor 2 Wochen gemacht habe, mit einer Art von Hypnose, jedoch wie eine Art geführte Meditation. Dabei brauchst du nicht unbedingt erfahren, WAS passiert ist. Die Blockade kann anders gelöst werden.

3. Selbst kannst du auch zusätzlich versuchen, jeden Abend deine Vergangenheit Stückchen für Stückchen zurückzugehen.....Du beginnst mit Jetzt....dann Jahr für Jahr rückwärts.

Es braucht aber gar keine Vergewaltigung gewesen sein. Wenn du klein warst, kann es schon so gewesen sein, dass du vielleicht in das Zimmer deiner Eltern gekommen bist, während sie beim Liebesspiel gewesen sind, und du mit dieser Situation total überfordert warst.

Wenn du dir eine Beziehung mit einem Mann wünscht, halte ich es auf jeden Fall für wichtig, daran zu arbeiten, sonst geht diese Beziehung auf lange Zeit in die Brüche......denn "es" über dich ergehen lassen zeugt nicht gerade von einem schönen Gefühlsleben.

Ich hoffe, dass du die richtigen Personen triffst, die dir helfen können.

Liebe Grüße
Maggy

__________________
LG Maggy - never say never
10.06.2010 07:53 Maggy ist offline E-Mail an Maggy senden Beiträge von Maggy suchen Nehmen Sie Maggy in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Maggy verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 10.06.2010 um 07:53 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Shen   Zeige Shen auf Karte Shen ist männlich
Tripel-As


images/avatars/avatar-1558.jpg

Dabei seit: 03.03.2007
Beiträge: 205
Herkunft: Plauen


Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 939.929
Nächster Level: 1.000.000

60.071 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Agnete,

ja, es kann durchaus vorkommen, dass man Dinge verdrängt die einem im Kleinkindalter passieren. Das fängt bei ganz profanen Sachen wie z.B. ein wenig Angst vor Spinnen, obwohl man nicht weiß warum, an und geht eben bis zur Vergewaltigung oder dem tot eines anderen Menschen.
Verdängung ist ein Abwehrmechanismus deines Körper bzw. deiner Psyche. Um schlimme Inhalte oder Erlebtes zu vergessen, damit du nicht drunter leidest.
Verdrängung kann auch noch bei Jugendlichen/ Erwachsenen auftreten. Wobei diese sie anders verarbeiten und es mit voller Absicht verdrängen und nur bestimmte Schlüsselereignisse lassen einen dann wieder daran denken (da kann ich aus eigener Erfahrung sprechen.)

Alles in allem, kann ich Maggy nur zu stimmen bei ihren Tipps.
Ich hab neulich mal eine Seite gefunden da stand auch was über Verdrängung bei Vergewaltigung, ich hab sie allerdings nur überflogen:

http://www.kinderschreie.de/24_verarbeitung/verdraengung.htm

Vllt. hilft dir die Adresse weiter.

Viel Glück

Lg von einem Mitsachsen ;D

__________________
Viele Menschen vergeben und vergessen, doch hoffen sie, dass ihre Vergebung nicht vergessen wird.
10.06.2010 14:48 Shen ist offline E-Mail an Shen senden Beiträge von Shen suchen Nehmen Sie Shen in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Shen verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 10.06.2010 um 14:48 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Agnete Agnete ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 30.05.2010
Beiträge: 26
Herkunft: Sachsen


Level: 25 [?]
Erfahrungspunkte: 88.426
Nächster Level: 100.000

11.574 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Agnete
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich danke euch für eure Antworten hier.
Aber hab noch eine Frage,meint ihr das das wirklich Anzeichen davon sein könnten oder können es auch harmlosere Gründe sein ?
10.06.2010 21:38 Agnete ist offline E-Mail an Agnete senden Beiträge von Agnete suchen Nehmen Sie Agnete in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Agnete verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 10.06.2010 um 21:38 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Maggy   Zeige Maggy auf Karte Maggy ist weiblich
Kaiser


images/avatars/avatar-2435.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 1.166
Herkunft: NRW


Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.792.721
Nächster Level: 5.107.448

314.727 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Agnete,

lies nochmal meinen vorletzten Absatz. Es können harmlose Gründe gewesen sein......sagen wir, die JETZT für dich harmlos sind, aber es früher nicht waren......

__________________
LG Maggy - never say never
10.06.2010 22:21 Maggy ist offline E-Mail an Maggy senden Beiträge von Maggy suchen Nehmen Sie Maggy in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Maggy verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 10.06.2010 um 22:21 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Shania Shania ist weiblich
Doppel-As


Dabei seit: 09.04.2010
Beiträge: 120
Herkunft: Münster


Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 414.235
Nächster Level: 453.790

39.555 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn sowas der fall sein sollte, kann es dann auch sein, dass unterschiedliche Menschen es unterschiedlich verarbeiten?

Ich finde es nämlich heute auch etwas seltsam, dass ich mich schon als kleines Kind geschämt habe, wenn ich mir mal im Kindergarten in die Hose gemacht habe und mich dann umziehen musste. Ich wollte mich neimals vor jemandem nackt ausziehen, und dabei war das bei mir im Alter von 3-5. Ich kann mich auch an sehr viele Einzelheiten aus meiner Kindheit erinnern. Bei fremden hatte ich auch immer Angst, meine Mutter hat damals in einem Jugendheim gearbeitet udn war deshalb oft den ganzen tag nicht zu Hause. Ich hatte nur meinen Vater und meinen Bruder...

Und auch seltsam finde ich, dass ich als kleines kind immer Angst hatte, wenn ich laute Geräusche gehört habe. Sei es ein Staubsauger, Gehämmer von den Nachbarn oder eine Bormaschine. Und richtig Panik hatte ich erstmal bei Gewittern, wobei es in dem Fall egal war, wo ich war. Zu Hause oder im kindergarten... Ich fand es immer schrecklich und hatte panische Angst bei diesem Krach und den Blitzen.

Als ich 12 war, bin ich mit meinem Vater in den Zoo gefahren, eig. mit ihm alleine. Damals saß ich vorne, auf dem Beifahrersitz und hatte die ganze Zeit ein ungutes Gefühl, wusste aber nicht warum.

Und heute, mit meinen 17 Jahren, weiß ich von meiner Mutter, dass er so ein perverser Pädophiler ist.><

Mit 15 hatte ich auch manchmal solche Träume, dass ich bei ihm in der Wohnung war und er sowas gemacht hat und zu mir meinte, ich dürfte es meiner Mutter nicht verraten.

Mir ist das ehrlich gesagt megapeinlich und ich finde das echt ekelhaft, aber ich frage mcih wegen all dem schon seit langem, ob er nicht einmal soetwas mit mir gemacht hat.
Nur weiß ich wirklich nicht das Geringste...

__________________
"Fantasie ist wichtiger als Wissen.Mit Wissen gelangst du von A nach B.Mit Fanatasie kommst du überall hin."
Alberst Einstein.
28.06.2010 14:54 Shania ist offline E-Mail an Shania senden Beiträge von Shania suchen Nehmen Sie Shania in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Shania verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 28.06.2010 um 14:54 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Maggy   Zeige Maggy auf Karte Maggy ist weiblich
Kaiser


images/avatars/avatar-2435.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 1.166
Herkunft: NRW


Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.792.721
Nächster Level: 5.107.448

314.727 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Yoru_Haruno
Ich finde es nämlich heute auch etwas seltsam, dass ich mich schon als kleines Kind geschämt habe, wenn ich mir mal im Kindergarten in die Hose gemacht habe und mich dann umziehen musste. Ich wollte mich neimals vor jemandem nackt ausziehen, und dabei war das bei mir im Alter von 3-5.
------
Und auch seltsam finde ich, dass ich als kleines kind immer Angst hatte, wenn ich laute Geräusche gehört habe. Sei es ein Staubsauger, Gehämmer von den Nachbarn oder eine Bormaschine. Und richtig Panik hatte ich erstmal bei Gewittern, wobei es in dem Fall egal war, wo ich war. Zu Hause


Meist schämen wir uns oder haben Angst so, wie wir es vorgelebt bekommen.
Stell dir nun einfach vor, ein Kind hat seine Eltern nie nackt gesehn. Und sollte es sie mal irgendwie halb nackt erwischen, halten sie sich direkt schamhaft ein Handtuch vor den Körper oder schließen schnell die Tür.
Dann wird dem Kind suggeriert......Nackt ist schlimm. Muss man verbergen, sich dafür schämen.........also wenn es sich nun ausziehen muß vor anderen, schämt es sich.

Dann ist da ein Kind, das sieht seine Eltern ständig nackt. Sie laufen offen durch die Wohnung, duschen mit offener Tür, ganz natürlich und selbstverständlich. Das Kind bekommt Nacktheit vorgelebt und handelt selbst dementsprechend. Es ist natürlich nackt zu sein, und es macht sich keine Gedanken darüber, wenn es sich beim Sport in der Schwimmhalle auszieht.
.......................................

Dann gibt es noch eine andere Möglichkeit die kann man bei der Nackheit oder bei einem Gewitter haben.
Ich nehme jetzt mal Gewitter.
Es herrscht gerade ein schlimmes Gewitter. Die Eltern eines Kindes oder ein Elternteil beruhigt das Kind und sagt, das Gewitter ist doch was Schönes....sieh die Blitze, wie sie leuchten........aber vielleicht haben diese Eltern tief im Inneren Angst vor genau diesem Gewitter, aus irgendwelchen Gründen, es kann mit einer Erfahrung bei einem Knall zu tun haben oder irgendetwas, was ihnen in Erinnerung ist......vielleicht ist mal in der Kindheit bei ihnen der Strom weggeblieben und es war stundenlang dunkel....früher war das oft so. Nur eine Kerze für Stunden....und mit Dunkelheit, einem unguten Gefühl verbunden, dass man ja nichts mehr sieht, nur noch fühlt.

Dieses Kind nimmt die unterbewussten Ängste der Eltern wahr, egal was ihm nun suggeriert wird. Es spürt die Angst der Eltern.....es hört aber andere Worte. Es führt zum Zwischspalt zwischen dem Gehörten und dem Gefühl, was es wahrnimmt.......und es bekommt Angst, die Angst, die auch die Eltern haben.......somit übernimmt es gleichzeitig, die Lasten, die die Eltern oder der Elternteil auch haben/hat.

Dadurch widerum vertraut es seinen Gefühlen nicht mehr.

Zitat:
Original von Yoru_Haruno
Als ich 12 war, bin ich mit meinem Vater in den Zoo gefahren, eig. mit ihm alleine. Damals saß ich vorne, auf dem Beifahrersitz und hatte die ganze Zeit ein ungutes Gefühl, wusste aber nicht warum.


Was meinst du mit dem Wort "eig."? Eigentlich?
Falls du eigentlich meinst, versteh ich den Satz nicht. Entweder warst du mit ihm alleine oder nicht.

Zitat:
Original von Yoru_Haruno
Und heute, mit meinen 17 Jahren, weiß ich von meiner Mutter, dass er so ein perverser Pädophiler ist.><


Weißt du es nur von deiner Mutter? Und wie kommt sie darauf? Hat sie dir was darüber erzählt, was er gemacht hat? Und hat er dafür eine Strafe erhalten? Und seit wann genau weißt du es? Schon als du 15 warst?

Zitat:
Original von Yoru_Haruno
Mir ist das ehrlich gesagt megapeinlich und ich finde das echt ekelhaft, aber ich frage mcih wegen all dem schon seit langem, ob er nicht einmal soetwas mit mir gemacht hat.
Nur weiß ich wirklich nicht das Geringste...


Falls etwas vorgefallen sein sollte, kann dein Unterbewusstsein es vedrängt haben.
Und dann kannst du die Möglichkeiten in Betracht ziehen, die ich bereits genannt habe.......oder jemand weiß noch andere Lösungsmöglichkeiten, auch wenn nichts vorgefallen ist, denn es behindert dich ja in deinem normalen Leben.

__________________
LG Maggy - never say never

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Maggy: 28.06.2010 17:01. Grund: Tipfehler

28.06.2010 16:50 Maggy ist offline E-Mail an Maggy senden Beiträge von Maggy suchen Nehmen Sie Maggy in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Maggy verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 28.06.2010 um 16:50 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Shania Shania ist weiblich
Doppel-As


Dabei seit: 09.04.2010
Beiträge: 120
Herkunft: Münster


Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 414.235
Nächster Level: 453.790

39.555 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Maggy
Zitat:
Original von Yoru_Haruno
Ich finde es nämlich heute auch etwas seltsam, dass ich mich schon als kleines Kind geschämt habe, wenn ich mir mal im Kindergarten in die Hose gemacht habe und mich dann umziehen musste. Ich wollte mich neimals vor jemandem nackt ausziehen, und dabei war das bei mir im Alter von 3-5.
------
Und auch seltsam finde ich, dass ich als kleines kind immer Angst hatte, wenn ich laute Geräusche gehört habe. Sei es ein Staubsauger, Gehämmer von den Nachbarn oder eine Bormaschine. Und richtig Panik hatte ich erstmal bei Gewittern, wobei es in dem Fall egal war, wo ich war. Zu Hause


Meist schämen wir uns oder haben Angst so, wie wir es vorgelebt bekommen.
Stell dir nun einfach vor, ein Kind hat seine Eltern nie nackt gesehn. Und sollte es sie mal irgendwie halb nackt erwischen, halten sie sich direkt schamhaft ein Handtuch vor den Körper oder schließen schnell die Tür.
Dann wird dem Kind suggeriert......Nackt ist schlimm. Muss man verbergen, sich dafür schämen.........also wenn es sich nun ausziehen muß vor anderen, schämt es sich.

Dann ist da ein Kind, das sieht seine Eltern ständig nackt. Sie laufen offen durch die Wohnung, duschen mit offener Tür, ganz natürlich und selbstverständlich. Das Kind bekommt Nacktheit vorgelebt und handelt selbst dementsprechend. Es ist natürlich nackt zu sein, und es macht sich keine Gedanken darüber, wenn es sich beim Sport in der Schwimmhalle auszieht.
.......................................

Dann gibt es noch eine andere Möglichkeit die kann man bei der Nackheit oder bei einem Gewitter haben.
Ich nehme jetzt mal Gewitter.
Es herrscht gerade ein schlimmes Gewitter. Die Eltern eines Kindes oder ein Elternteil beruhigt das Kind und sagt, das Gewitter ist doch was Schönes....sieh die Blitze, wie sie leuchten........aber vielleicht haben diese Eltern tief im Inneren Angst vor genau diesem Gewitter, aus irgendwelchen Gründen, es kann mit einer Erfahrung bei einem Knall zu tun haben oder irgendetwas, was ihnen in Erinnerung ist......vielleicht ist mal in der Kindheit bei ihnen der Strom weggeblieben und es war stundenlang dunkel....früher war das oft so. Nur eine Kerze für Stunden....und mit Dunkelheit, einem unguten Gefühl verbunden, dass man ja nichts mehr sieht, nur noch fühlt.

Dieses Kind nimmt die unterbewussten Ängste der Eltern wahr, egal was ihm nun suggeriert wird. Es spürt die Angst der Eltern.....es hört aber andere Worte. Es führt zum Zwischspalt zwischen dem Gehörten und dem Gefühl, was es wahrnimmt.......und es bekommt Angst, die Angst, die auch die Eltern haben.......somit übernimmt es gleichzeitig, die Lasten, die die Eltern oder der Elternteil auch haben/hat.

Dadurch widerum vertraut es seinen Gefühlen nicht mehr.

Das wäre eine Möglichkeit. Nur hat meine Mutter überhaupt keine Angst vor Gewittern, sie findet sowas sogar schön. Und mein Vater interessiert sich für sowas gar nicht. Und ich hatte ja grundsätzlich immer Angst vor lauten Geräuschen.

Zitat:
Original von Yoru_Haruno
Als ich 12 war, bin ich mit meinem Vater in den Zoo gefahren, eig. mit ihm alleine. Damals saß ich vorne, auf dem Beifahrersitz und hatte die ganze Zeit ein ungutes Gefühl, wusste aber nicht warum.


Was meinst du mit dem Wort "eig."? Eigentlich?
Falls du eigentlich meinst, versteh ich den Satz nicht. Entweder warst du mit ihm alleine oder nicht.

Ja, ich eminte eigentlich. War wohl n Tippfehler, weiß ich jetzt auch nicht.

Zitat:
Original von Yoru_Haruno
Und heute, mit meinen 17 Jahren, weiß ich von meiner Mutter, dass er so ein perverser Pädophiler ist.><


Weißt du es nur von deiner Mutter? Und wie kommt sie darauf? Hat sie dir was darüber erzählt, was er gemacht hat? Und hat er dafür eine Strafe erhalten? Und seit wann genau weißt du es? Schon als du 15 warst?

Ja, ich glaube, ich habe es so am Ende meines 15. oder am Anfang meines 16. Lebensjahres erfahren... Hatte aber vorher schon manchmal seltsame Träume, wobei ich nicht mehr genau sagen kann, welche das waren... verwirrt
Zitat:
Original von Yoru_Haruno
Mir ist das ehrlich gesagt megapeinlich und ich finde das echt ekelhaft, aber ich frage mcih wegen all dem schon seit langem, ob er nicht einmal soetwas mit mir gemacht hat.
Nur weiß ich wirklich nicht das Geringste...


Falls etwas vorgefallen sein sollte, kann dein Unterbewusstsein es vedrängt haben.
Und dann kannst du die Möglichkeiten in Betracht ziehen, die ich bereits genannt habe.......oder jemand weiß noch andere Lösungsmöglichkeiten, auch wenn nichts vorgefallen ist, denn es behindert dich ja in deinem normalen Leben.


Ja, ich werde wirklich mal schauen, was ich tun kann. Am liebsten würde ich endlich wissen, ob an meiner Sorge was dran ist oder nicht. Aber gleichzeitig habe ich auch Angst vor dr Wahrheit...

Vielen Dank aber für deine Aufschlussreichen Antworten!^^

__________________
"Fantasie ist wichtiger als Wissen.Mit Wissen gelangst du von A nach B.Mit Fanatasie kommst du überall hin."
Alberst Einstein.
30.06.2010 12:58 Shania ist offline E-Mail an Shania senden Beiträge von Shania suchen Nehmen Sie Shania in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Shania verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 30.06.2010 um 12:58 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Maggy   Zeige Maggy auf Karte Maggy ist weiblich
Kaiser


images/avatars/avatar-2435.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 1.166
Herkunft: NRW


Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.792.721
Nächster Level: 5.107.448

314.727 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Yoru_Haruno
Das wäre eine Möglichkeit. Nur hat meine Mutter überhaupt keine Angst vor Gewittern, sie findet sowas sogar schön. Und mein Vater interessiert sich für sowas gar nicht. Und ich hatte ja grundsätzlich immer Angst vor lauten Geräuschen.


Ich nehme an, dass du einen Grund dafür hast, Angst vor lauten Geräuschen zu haben......kannst du dich an irgendeinen erinnern? Vielleicht aus der Kindheit, wo dir so ein Geräusch einen tierischen Schrecken eingejagt hat?

Zitat:
Original von Yoru_Haruno
Ja, ich werde wirklich mal schauen, was ich tun kann. Am liebsten würde ich endlich wissen, ob an meiner Sorge was dran ist oder nicht. Aber gleichzeitig habe ich auch Angst vor dr Wahrheit....


Die Vergangenheit ist vorbei.....daran ist nichts mehr zu ändern. Wenn dein Unterbewusstsein nicht bereit dazu ist, mehr zu erfahren, dann wird es dir sowiso nicht offenbart.

__________________
LG Maggy - never say never
02.07.2010 15:38 Maggy ist offline E-Mail an Maggy senden Beiträge von Maggy suchen Nehmen Sie Maggy in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Maggy verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 02.07.2010 um 15:38 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Shania Shania ist weiblich
Doppel-As


Dabei seit: 09.04.2010
Beiträge: 120
Herkunft: Münster


Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 414.235
Nächster Level: 453.790

39.555 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Leider kann ich mich nicht daran erinnern. Laut meiner Mutter habe ich ja schon mit ca. 2 Jahren Angst vor lauten Geräuschen gehabt... unglücklich

__________________
"Fantasie ist wichtiger als Wissen.Mit Wissen gelangst du von A nach B.Mit Fanatasie kommst du überall hin."
Alberst Einstein.
28.10.2010 23:24 Shania ist offline E-Mail an Shania senden Beiträge von Shania suchen Nehmen Sie Shania in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Shania verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 28.10.2010 um 23:24 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
AndreaTPF
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@yoro

ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber ich denke du wirst hier die Antworten nicht bekommen die du erwartest. Hier sind weder Psychologen noch Therapeuten anwesend, die dir das aufarbeiten können.

Das erfordert eine Therapie um den Ängsten auf die Spur zu kommen. das wird ein langer und wahrscheinlich auch ein schmerzhafter Weg werden für dich den du aber dringends in Angriff nehmen solltest.
Alles andere hier, Spekulationen oder auch Ansätze die bestimmt gut gemeint sind bringen dir im Grunde gar nichts.Im gegenteil, sie werden dich noch mehr verunsichern.

Begebe dich in therapeutische Behandlung das wird das beste für dich sein, denn sonst wirst du es nicht los. Augenzwinkern Augenzwinkern

lg
29.10.2010 08:48
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von AndreaTPF verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 29.10.2010 um 08:48 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Shania Shania ist weiblich
Doppel-As


Dabei seit: 09.04.2010
Beiträge: 120
Herkunft: Münster


Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 414.235
Nächster Level: 453.790

39.555 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo, Andrea.

Stimmt, da hast du durchaus Recht. Manchmal steigert man sich ja so in bestimmte Dinge rein und es tut wirklich gut, wenn mal jemand sowas schreibt wie du grade. Wie gesagt, du hast wirklich Recht damit und ich werde mal möglichst bald einen Psychologen aufsuchen, wenn ich nicht so viel lernen und arbeiten muss.
*sfz*
Zur Zeit geht sowas ja leider wirklich schlecht, aber naja, die Zeit muss ich ja irgendwann aufbringen können.^^

__________________
"Fantasie ist wichtiger als Wissen.Mit Wissen gelangst du von A nach B.Mit Fanatasie kommst du überall hin."
Alberst Einstein.
01.11.2010 00:03 Shania ist offline E-Mail an Shania senden Beiträge von Shania suchen Nehmen Sie Shania in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Shania verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 01.11.2010 um 00:03 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
cosima cosima ist weiblich
König


Dabei seit: 28.05.2006
Beiträge: 902
Herkunft: Deutschland, lebe in Frankreich


Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.387.304
Nächster Level: 5.107.448

720.144 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Erinnerung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Ja, man kann eine Vergewaltigung verdrängen. Oft treten dann, statt des realen Erlebnisses, "falsche Erinnerungen" an dessen Stelle.

Ob du tatsächlich eine Vergewaltigung erlebt hast, können wir dir natürlich nicht beantworten. Offenbar hast du aus irgendeinem Grund ein gestörtes Vertrauensverhältnis zu Männern. Dem kann eine frühkindliche Vergewaltigung zu Grunde liegen, es kann aber auch andere Ursachen haben.

Ich würde dir - auch wenn es jetzt dramatisch klingt - einen Psychiater/Neurologen empfehlen. Ein Psychiater hat Medizin studiert und wird dich zunächst auf Traumafolgen hin untersuchen. Das ist wichtig, dass du zunächst eine klare klinische Diagnose hast.

LG
Cosima

__________________
All things remain in God. (W. B. Yeats)
12.11.2010 03:25 cosima ist offline E-Mail an cosima senden Homepage von cosima Beiträge von cosima suchen Nehmen Sie cosima in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von cosima verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 12.11.2010 um 03:25 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Geister und Gespenster Forum » Grenzwissenschaft » Psychologie » Kann man eine Vergewaltigung aus der Kindheit verdrängt haben?

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH