Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Geister und Gespenster Forum » Okkultismus » Magie » Kindergarten wegen esoterischen Ritualen geschlossen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kindergarten wegen esoterischen Ritualen geschlossen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Outsider.   Zeige Outsider. auf Karte Outsider. ist männlich
Routinier


Dabei seit: 03.10.2008
Beiträge: 270
Herkunft: Bensheim


Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.064.922
Nächster Level: 1.209.937

145.015 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Kindergarten wegen esoterischen Ritualen geschlossen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein Naturkindergarten in Fulda wurde geschlossen weil an den Kindern Kelten- Rituale praktiziert wurden und ihnen auch besprochenes Salz gegeben wurde.Alles wurde ohne das Einverständnis der Eltern gemacht.Das Familienministerium machte dann den Kindergarten dicht.Die Trägerin des Kindergartens ist Mitglied in einem esoterischem Kult und führt eine Naturheilpraxis.

Hier der Zeitungsbericht

Hier etwas über die Huna Rituale.

Ich finde es schon heftig den Kindergarten gleich zu schließen.Ich halte das für übertrieben.Klar hätte man das mit den Eltern absprechen müssen aber vielleicht hätte es auch einen anderen Weg gegeben.

Ich habe wirklich den Eindruck das viele Menschen noch Angst vor solchen Dingen haben.

__________________
Ghosthunting-Ein Hobby das begeistern kann!
30.04.2010 17:55 Outsider. ist offline Homepage von Outsider. Beiträge von Outsider. suchen Nehmen Sie Outsider. in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Outsider. verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 30.04.2010 um 17:55 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
CaptainFuture CaptainFuture ist männlich
Jungspund


images/avatars/avatar-2609.jpg

Dabei seit: 01.04.2009
Beiträge: 23
Herkunft: Pfalz


Level: 25 [?]
Erfahrungspunkte: 86.571
Nächster Level: 100.000

13.429 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es geht wohl darum, dass den unmündigen Kindern eine art "Religion" aufgedrückt wurde, ohne dass dies mit den Eltern abgesprochen wurde.
Würde wohl ähnlich ausgehen, wenn in einem nicht kirchlichen Kindergarten die Kinder an christlichen, jüdischen oder muslimischen Ritualen teilgenommen hätten beziehungsweise hätten teilnehmen müssen.

Desweiteren ist auf Grund der völlig fehlenden Quellenlage nicht möglich ein echtes keltisches Ritual durchzuführen.
30.04.2010 18:23 CaptainFuture ist offline E-Mail an CaptainFuture senden Beiträge von CaptainFuture suchen Nehmen Sie CaptainFuture in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie CaptainFuture in Ihre Kontaktliste ein
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von CaptainFuture verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 30.04.2010 um 18:23 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Morticia
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Ich habe wirklich den Eindruck das viele Menschen noch Angst vor solchen Dingen haben.

Das hat doch damit nichts zu tun. Die Alte hat den Kindern ohne Zustimmung der Eltern doch nicht irgendwelche homöopathischen Mittel zu geben.
Wenn ich schon höre, dass die Mitträgerin des Kindergartens "eine Anhängerin eines esoterischen Kults" ist. Das kann ja alles mögliche sein.

Und sorry, es ist nun mal Tatsache, dass auch viele Spinner in diesen Bereichen unterwegs ist. Da soll die ihre Praktiken in ihrer Naturheilpraxis tätigen.
30.04.2010 18:27
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Morticia verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 30.04.2010 um 18:27 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Sternchen87 Sternchen87 ist weiblich
Eroberer


Dabei seit: 28.03.2010
Beiträge: 54
Herkunft: Niedersachsen


Level: 28 [?]
Erfahrungspunkte: 183.753
Nächster Level: 195.661

11.908 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Absolut richtig dass der Kindergarten geschlossen wurde.
An Kindern irgendwelche Rituale durchzuführen ohne Wissen der Eltern ist eine Unverschämtheit.
Habe selber zwei Kinder und würde am Rad drehen wenn jemand sowas mit meinen Kindern machen würde.
Wo gibts denn sowas?? böse

__________________
Wie kann man aus dem Rahmen fallen, wenn man noch nicht mal im Bilde war?
30.04.2010 23:39 Sternchen87 ist offline E-Mail an Sternchen87 senden Beiträge von Sternchen87 suchen Nehmen Sie Sternchen87 in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Sternchen87 verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 30.04.2010 um 23:39 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Celeste Celeste ist weiblich
Marquise de Sade

images/avatars/avatar-3405.gif

Dabei seit: 21.11.2007
Beiträge: 1.660
Herkunft: Hessen


Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 7.073.056
Nächster Level: 7.172.237

99.181 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich denke auch, wenn die Eltern zuvor darüber informiert worden wären, oder an diesen Ritualen teilgenommen hätten, wäre es etwas anderes gewesen.
So aber ist es eher so, dass etwas heimliches, im Verborgenen geschieht. Und dann ist das erste, was klingelt, das rote Alarmlglöckchen, ist hier eine Sekte am Werk? Was haben meine Kinder da mitbekommen? Mussten sie vor Ort irgendwas einnehmen?
Außerdem haben die Eltern ihre Erziehungswerte, die sie evtl mit einer Religion verbinden und dann nicht wollen, dass die Kinder von diesem Wege abgebracht werden.
Als Heilpraktikerin weiß sie zwar, was sie zusammen mischt, aber dennoch hat sie eine gewisse Verantwortung gegenüber ihren Schutzbefohlenen und grade als Heilpraktikerin habe ich auch die Verantwortung und experimentiere nicht einfach rum und gebe den Kindern irgendwelche Mittelchen und weiß nicht, wie die Kinder darauf reagieren. Wäre zumindest möglich, dass sie den Kindern mehr, als nur geweihtes Salz gegeben hat.
Das die Eltern aufgebracht waren und der Kindergarten vorerst geschlossen wurde, ist daher absolut verständlich und nachvollziehbar.
Hätte ich Kinder, würde ich auch nicht wollen, dass solche Praktiken ohne meine Zustimmung vollzogen werden.
Genauso, wie ich genau wissen wollen würde, was meine Kinder bekommen.

__________________

01.05.2010 10:19 Celeste ist offline E-Mail an Celeste senden Beiträge von Celeste suchen Nehmen Sie Celeste in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Celeste in Ihre Kontaktliste ein
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Celeste verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 01.05.2010 um 10:19 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Maggy   Zeige Maggy auf Karte Maggy ist weiblich
Kaiser


images/avatars/avatar-2435.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 1.166
Herkunft: NRW


Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.721.539
Nächster Level: 5.107.448

385.909 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn ich das so im Bericht lese, dass die Kinder nicht mehr zum Kindergarten geschickt wurden, weil die Eltern Angst davor hatten, frag ich mich, warum die Eltern nichts dagegen unternommen haben.

Es ist natürlich ein hartes Ding, die Eltern nicht um Erlaubnis zu fragen. Eine Zustimming vorher einzuholen, ist natürlich selbstverständlich.
Auch wenn ich Homöopathie befürworte möchte ich auch nicht, dass mein Kind ohne mein Wissen etwas nimmt, zumal sich manche homöopathische Mittel gegeneinander ausgleichen/aufheben und somit unwirksam sind. Die Kindergärtnerinnen wissen schliesslich auch nicht, was zuhause bereits evtl. an Mitteln gegeben wird.

Wäre es hier im Kindergarten passiert und ich würde als Mutter davon erfahren, würde ich Maßnahmen bei höheren Stellen einleiten lassen, so etwas zu unterbinden, ohne Genehmigung der Eltern Verabreichungen zu tätigen und eventuell Anzeige erstatten, falls dies weiterhin geschehen würde.
Das Gleiche würde allerdings für mich auch bei Mittel der Pharmazie gelten.
Man hat auch nicht das Recht, Kindern, ohne die Eltern zu fragen, einfach eine Kopfschmerztablette oder einen Saft zu geben.

Soviel ich weiß, macht man sich damit strafbar, wenn man jemanden (ist man kein Arzt/ Heilpraktiker) etwas verabreicht.

__________________
LG Maggy - never say never
04.05.2010 07:53 Maggy ist offline E-Mail an Maggy senden Beiträge von Maggy suchen Nehmen Sie Maggy in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Maggy verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 04.05.2010 um 07:53 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Lunatica Lunatica ist weiblich
Tripel-As


Dabei seit: 25.08.2006
Beiträge: 184
Herkunft: NRW


Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 867.379
Nächster Level: 1.000.000

132.621 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nun gut, auf der einen Seite, scheinen die Eltern ja gewußt zu haben wohin sie ihre Kinder schicken ! Wenn ich mein Kind in einen katholischen Kiga schicke, bin ich mir darüber bewußt, dass es etwas über die dazugehörige Religion erfahren wird und nehem das mindestens billigend in Kauf !

Etwas anderes ist es aber (wie schon von meinen Vorrednern erwähnt) wenn irgendwelche "Substanzen" in welcher Form auch immer ohne mein Wissen verabreicht werden.
In einem normalen KiGa ist es schon schwierig die Betreuer zu überreden den Kindern Nasentropfen zu verabreichen. Mit der Begründung sie seien kein med. Fachpersonal und könnten im Notfall nicht richtig agieren.....

Wenn ich nun davon ausgehe, dass in einem KiGa mindestens 20 Kinder sind kann ich nicht voraussetzen, dass die Erzieher/Betreuer über jede einzelne Allergie oder Erkrankung eines jeden Kindes informiert sind ! (Es sei denn die Tante untersucht jedes Kind EINGEHEND bei Beitritt und legt Akten an um so sicher zu gehen, dass keines der Kinder zu schaden kommt).

Schon ein einfaches Ausräuchern kann hier weitreichende Folgen haben !!!

Meine Meinung hierzu.....
1. Idee an sich: 1 mit * (Für die Eltern die möchten, dass ihr Kind esoterisch interessiert und mit den Naturreligionen in Kontakt kommt)

2. Fatal ist der Einsatz von Substanzen oder Ritualen ohne vorherige Information der Eltern !!!

In so fern ist die Schließung des KiGa m.E.n. durchaus angebracht und die Tante kann froh sein, dass sie nicht noch wegen grober Körperverletzung bzw. Verletzung der Sorgfaltspflicht drankommt !

In diesem Sinne
bbe
Luna

__________________
"Magier sind allemale Individualisten" -Frater V.D.-
13.05.2010 10:56 Lunatica ist offline E-Mail an Lunatica senden Beiträge von Lunatica suchen Nehmen Sie Lunatica in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Lunatica verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 13.05.2010 um 10:56 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Norah Norah ist weiblich
Grünschnabel


Dabei seit: 01.08.2010
Beiträge: 9


Level: 20 [?]
Erfahrungspunkte: 29.495
Nächster Level: 29.658

163 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Lunatica
Nun gut, auf der einen Seite, scheinen die Eltern ja gewußt zu haben wohin sie ihre Kinder schicken ! Wenn ich mein Kind in einen katholischen Kiga schicke, bin ich mir darüber bewußt, dass es etwas über die dazugehörige Religion erfahren wird und nehem das mindestens billigend in Kauf ![....] In einem normalen KiGa ist es schon schwierig die Betreuer zu überreden den Kindern Nasentropfen zu verabreichen. Mit der Begründung sie seien kein med. Fachpersonal und könnten im Notfall nicht richtig agieren..... [.....]


Das kann ja wohl nicht wahr sein, was ich da lese. Ich möchte lieber gar nicht wissen auf welchem Trip die Erzieherin da war ..... böse
Meine drei Kinder haben alle einen katholischen KG besucht, das war vollkommen okay. Bei einem kranken Kind musste angegeben werden, welche Medikamtente verabreicht werden müssen im Notfall, falls Eltern oder andere Bezugspersonen nicht erreichbar waren, die dann aber auch im Falle des Falles im KG deponiert waren (Asthmaspray, Traubenzucker bei Diabetikern usw.)

Aber bei so einem hahnenbüchenen Unsinn von wegen Esotherik praktiziert bei schutzbefohlenen Kindern schwillt mir der Hals. Gut, dass der Laden dicht gemacht wurde!! böse

Die KG-Leitung bzw die verantwortliche Person sollte ihr Faible alleine für sich oder mit Gleichgesinnten ausleben, aber bitte Kinder dabei außen vor lassen, die sich gegem Manipulationen gleich welcher Art noch nicht wehren können!!

Ich hoffe, diese Dame wird man nie wieder auf Kinder loslassen!!

liebe Grüsse
Norah

__________________
Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten.

~ Karl Kraus (1874-1936), östr. Kritiker, Satiriker, Essayist u. Dramatiker ~

01.10.2010 10:03 Norah ist offline E-Mail an Norah senden Beiträge von Norah suchen Nehmen Sie Norah in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Norah verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 01.10.2010 um 10:03 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
mondfee mondfee ist weiblich
Jungspund


Dabei seit: 24.09.2010
Beiträge: 19


Level: 23 [?]
Erfahrungspunkte: 61.233
Nächster Level: 62.494

1.261 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Klar hat die gute Frau total unverantwortlich gehandelt. Denn auch als Heilpraktikerin sollte sie wissen das auch Homöopathische Mittel Reaktionen auslösen können.

Leider ist es so das das Wort "Esiterik" seit Jahren immer mehr durch Scharlatane und New Age Esoteriker immer mehr in ein schlechtes Licht geschoben wird.

Alte keltische Rituale gibt es eigentlich wirklich nur durch Überlieferungen von Mund zu Mund und was dabei Homöopathie zu suchen hat frage ich mich wirklich.

Aber ich möchte auch dazu sagen das es mich damals urig störte das mein Sohn in der Kiga beten sollte ohne das er es wollte , oder das Biblische Geschichte gelehrt wurde .
Ganz ehrlich solches gehört auch nicht in eine Kiga .

__________________
Liebe Grüsse
01.10.2010 14:53 mondfee ist offline E-Mail an mondfee senden Beiträge von mondfee suchen Nehmen Sie mondfee in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von mondfee verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 01.10.2010 um 14:53 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
AndreaTPF
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

warum passiert bei mir nie sowas?..lol ich würde denen schon das passende sagen und ihnen die "geister" austreiben..grins

nein im Ernst, ich finde es auch völlig richtig dasd dieser KIGA geschlossen wurde.
Sowas geht gar nicht!!

Solche dinge gehören nicht in einen kindergarten und auch nicht in eine Schule.Das sind Glaubensrichtungen die da vermittelt werden, und hat nichts mit erzieherisch wertvollem oder sonstigen Dingen zu tun die in einem Kindergarten vermittelt werden sollten.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von AndreaTPF: 01.10.2010 15:23. Grund: ....

01.10.2010 15:22
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von AndreaTPF verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 01.10.2010 um 15:22 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Norah Norah ist weiblich
Grünschnabel


Dabei seit: 01.08.2010
Beiträge: 9


Level: 20 [?]
Erfahrungspunkte: 29.495
Nächster Level: 29.658

163 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Fragezeichen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von AndreaTPF
[.......]
Solche dinge gehören nicht in einen kindergarten und auch nicht in eine Schule.Das sind Glaubensrichtungen die da vermittelt werden, und hat nichts mit erzieherisch wertvollem oder sonstigen Dingen zu tun die in einem Kindergarten vermittelt werden sollten.


In einem kirchlichen (katholischen) Kindergarten muss man davon ausgehen, aber das entscheiden die Eltern, ob sie das für ihr Kind wollen. Und selbst in katholischen Grundschulen ist es den meisten Schülern ( viele mit Migrationshintergrund) freigestellt am Religionsunterricht teil zu nehmen oder halt in der Zeit anderweitig beschäftigt und gefördert zu werden.

Hokuspokus kann just for Fun auf Klassenfahrten oder Ausflügen stattfinden, sollte jedoch in keiner seriösen Einrichtung, wo Kinder betreut werden,
zum Tagesprogramm gehören unglücklich

Mir stellt sich die Frage, warum es erst soweit kommen konnte.

Schaut man den Leuten nach nem bestandenen Staatsexamen nicht mehr auf die Finger??

__________________
Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten.

~ Karl Kraus (1874-1936), östr. Kritiker, Satiriker, Essayist u. Dramatiker ~

02.10.2010 08:30 Norah ist offline E-Mail an Norah senden Beiträge von Norah suchen Nehmen Sie Norah in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Norah verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 02.10.2010 um 08:30 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
AndreaTPF
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

gute frage...

Ich frage mich auch wo da die anderen Erzieherinnen blieben?? die hätten ebenfalls eingreifen müssen. Somit haben sie sich mitschuldig gemacht.

Manchmnal kann man sich echt nur noch wundern... verwirrt
02.10.2010 13:16
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von AndreaTPF verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 02.10.2010 um 13:16 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
colin91
Grünschnabel


Dabei seit: 28.03.2011
Beiträge: 4


Level: 17 [?]
Erfahrungspunkte: 12.153
Nächster Level: 13.278

1.125 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Kindergarten wegen esoterischen Ritualen geschlossen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich bin mir aber auch nicht sicher, ob man schon im kindergarten damit anfangen sollte - kinder in diesem alter sind wohl kaum rational dafür.
28.03.2011 15:34 colin91 ist offline E-Mail an colin91 senden Beiträge von colin91 suchen Nehmen Sie colin91 in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von colin91 verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 28.03.2011 um 15:34 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Magna Mata Mana Magna Mata Mana ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 07.02.2012
Beiträge: 39
Herkunft: Aus Smukay


Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 106.156
Nächster Level: 125.609

19.453 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Auch wenn die Themen alle ziehmlich alt sind, ist es doch noch besser, wenn es mal wieder welche gibt, die das Forum anheizen.

Etwas zu schließen, wegen solchen Ritualen ist sicherlich übertrieben, aber man muss auch mal die Eltern verstehen, würdest Du, Dein Kind in eine vermeindliche Sekte lassen? Als Außenstehender kann man schwer zwischen Sekten und einfachen Spielereien unterscheiden. Aus dem Grund haben die Eltern da auch angst, denn es sind ihre Kinder und sie haben keine Ahnung, was die Aufpasser mit denen gemacht haben. Bzw. wollen es sicher nicht mal wissen. Genau wie ein Atheist nix wirkliches von Religion wissen will. Und im Kindergarten hat so ein Ritual, finde ich stark, absoulut nix verloren - denn da sind die Kinder viel zu leicht manipulierbar.
08.02.2012 16:02 Magna Mata Mana ist offline E-Mail an Magna Mata Mana senden Beiträge von Magna Mata Mana suchen Nehmen Sie Magna Mata Mana in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Magna Mata Mana verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 08.02.2012 um 16:02 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Geister und Gespenster Forum » Okkultismus » Magie » Kindergarten wegen esoterischen Ritualen geschlossen

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH