Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Geister und Gespenster Forum » Grenzwissenschaft » Psychologie » Sinn des Lebens? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Sinn des Lebens?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Gruselkind   Zeige Gruselkind auf Karte Gruselkind ist männlich
Gruselfusel


images/avatars/avatar-1162.jpg

Dabei seit: 03.02.2007
Beiträge: 1.535
Herkunft: Sachsen-Anhalt


Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 7.041.183
Nächster Level: 7.172.237

131.054 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Sinn des Lebens? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hatte Gestern mit einer guten Freundin eine Diskussion: Was ist der Sinn des Lebens?
Was ich da zu hören bekam, brachte mich doch etwas ins Grübeln, man sollte sich doch bestmöglich durchs Leben mogeln, einen guten Job haben (nicht zu stressig!), damit man sich eine kleine Wohnung und was zu Essen leisten kann, hin und wieder auch mal ein Urlaub am Strand.
Freizeit? Ja man sollte schon keine Party auslassen, ansonsten die Freizeit genießen, sprich : Ausruhen. Lieber Fernsehen als anstrengende Diskussionen.
Kinder? Später vielleicht, erst sollte man doch einmal leben. Eine Antwort, die ich von ihr schon vor 10 Jahren hörte.

Ich habe mich ehrlich über ihre Einstellung ganz schön erschrocken, bin ich doch der Meinung, das Leben besteht im Wesentlichen aus zwei Tätigkeiten: Arbeiten und Denken. Du bist das, was du erschaffst, geistig und materiell.

Sind wir hier, um uns auszuruhen, jegliche freie Zeit damit zu verbringen, die Decke anzustieren und bemüht zu sein, anstrengende Gedanken zu vermeiden? Nein, das kann es nicht sein, unsere Aufgaben hier sind auf jeden Fall andere, ich bin auf dieser Welt nicht um zu sein, sondern um zu wirken, das würde sonst für mich keinen Sinn ergeben.

Mich würde mal eure Meinung dazu interessieren, welche Ziele setzt ihr euch, wann sollte man anfangen? Was ist euer Sinn?

LG. Gruselkind

__________________
Regnets im Mai, ist der April vorbei
30.09.2007 12:22 Gruselkind ist offline E-Mail an Gruselkind senden Beiträge von Gruselkind suchen Nehmen Sie Gruselkind in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Gruselkind verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 30.09.2007 um 12:22 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
DieHappy   Zeige DieHappy auf Karte DieHappy ist weiblich
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-2074.jpg

Dabei seit: 15.12.2005
Beiträge: 1.551
Herkunft: Solingen/NRW


Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.757.249
Nächster Level: 8.476.240

718.991 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja also da ich noch ne Ecke jünger bin als ein grossteil hier betrachte ich es aus einem anderen Blickwinkel.

Ich lebe um mein Leben zu geniessen, dazu gehören natürlich auch Partys etc das ganze Programm halt.
Aber anderer Seits bin ich auch verpflichtet ab und zu auch mal was für die Schule und mein Abi im Frühjahr zu machen.
Das sollte man trotz dem Spass nicht vergessen.
Denn sonst ärgert man sich nachher das man sich selbst so im Wege stand und sich alles versaut hat.

Ich bin der Meinung das ich für meine Träume lebe und dafür, dass diese in Erfüllung gehen.
Dazu gehört dann halt das ich "leider" großes Grinsen auch arbeiten muss, weil wie es so schön heisst ohne moos nix los ne Augenzwinkern
Nur man sollte es nicht übertreiben denn das erarbeitet Geld bringt einem nix wenn man sonst nicht glücklich ist und nur den ganzen Tag auf der Arbeit hockt.
Beide der ganze Sache darf halt zwischenmenschliche Dinge net auf der Strecke bleiben wie z.B Freunde/Familie.
Zum Thema Kinder kann ich im mom nur sagen Nein Danke.
Weil das ein Faktor wäre der mich bei meinen momentanen Träumen und deren Erfüllung behindern würde.
Jedoch weiss ich nicht was in 10 Jahren oder so ist.
Denn im Laufe des Lebens ändert man seine Prioritäten und so ist man in 10 Jahren schon ganz anders.
Will vllt Kinder, geht kaum noch aus und legt keinen Wert mehr auf Parties.

Also kurz: Ich bin der Meinung das der Sinn des Lebens für einen persönlich sich ändern.Man wird sicher nicht die ganze Zeit das Leben geniessen wollen und nur Party machen, denn das mach auf Dauer nicht glücklich.
Man wünscht sich sicher im fortgeschrittenen Alter feste Strukturen und nicht dieses "in den Tag leben" und immer auf der Suche nach neuer Aktion sein.

LG Pati ^^

__________________
Wer im Schlachthaus sitzt sollte nicht mit Schweinen werfen

30.09.2007 13:11 DieHappy ist offline E-Mail an DieHappy senden Beiträge von DieHappy suchen Nehmen Sie DieHappy in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie DieHappy in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von DieHappy anzeigen
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von DieHappy verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 30.09.2007 um 13:11 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
angel   Zeige angel auf Karte angel ist weiblich
Doppel-As


Dabei seit: 29.08.2007
Beiträge: 112
Herkunft: nrw


Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 490.498
Nächster Level: 555.345

64.847 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo gruselkind,

uhi,das war aber bestimmt eine heiße diskusion.mich bringt es ehrlich gesagt auch ins grübeln,was deine freundin für eine meinung hat.
das leben besteht nicht alleine nur aus party,ausruhen und fernsehen.
für mich wird dies mit der zeit ganz schön langweilig nur diesen dingen nachzugehen.
für mich ist es wichtig meine ziele zu erreichen und das durchzuziehen was ich mir vorgenommen habe und im beruflichen leben etwas zu erreichen.alles andere ist ein schöner freizeitausgleich den man auch sinnvoll nutzen kann,wie lesen,theater-und kinobesuche oder einfach so einen spaziergang in der natur zu machen.
einen guten,stressfreien beruf zu haben,davon träumt wohl jeder,aber die realität sieht leider anders aus.

viele liebe grüße
angel

__________________
geschichte ist vergangenheit,zukunft ist geheimnis,aber jeder augenblick ist ein geschenk!
30.09.2007 19:40 angel ist offline E-Mail an angel senden Beiträge von angel suchen Nehmen Sie angel in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von angel verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 30.09.2007 um 19:40 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
sinje
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

Ich denke das "weltliche" Dinge beim "Sinn des Lebens" eher nebensächlich sind. Weder denk ich das es wichtig ist ob Du arbeitest oder faul auf der Haut liegst, ob Du Egoistisch oder Freizügig bist & gern gibst, etc... Der Sinn des Lebens dürfte wohl sein, das was Du aus den Dingen lernst, die Du in Deinem Leben getan hast & damit mein ich nicht das Du ein guten Job ausgeübt hast oder viel Geld verdient hast, sondern Charaktereigenschaften oder Dinge die wirklich wichtig sind im Leben. Wenn ich mir übrleg ich schau am Ende meines Lebens zurück & seh dort einen gut bezahlten Job, schöne Klamotten & ein Haus, dann sind das Dinge die mir das Leben sicherlich angenehmer erscheinen liessen, aber sind die dann noch von Belang? Ich denk nicht.
Aber wenn ich zurückblicke & sehe wie ich armen Menschen helfe, versuche so gut es geht die Welt ein Stückchen besser & friedlicher zu machen, all solche Dinge sind es worauf man am Ende seines Lebens stolz sein darf.

Ob Du arm warst oder reich, ob Du nur gearbeitet hast oder hauptsächlich vor der Glotze gehockt hast sind wahrscheinlich nur Dinge die im Hier & Jetzt von Bedeutung sind & für den wirklichen "Sinn des Lebens" aber wohl kaum....

zumindest denk ich das...

LG sinje

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von sinje: 30.09.2007 22:40.

30.09.2007 20:01
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von sinje verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 30.09.2007 um 20:01 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
sijasse sijasse ist weiblich
Foren As


images/avatars/avatar-1235.jpg

Dabei seit: 30.03.2007
Beiträge: 94
Herkunft: Nordenham


Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 425.947
Nächster Level: 453.790

27.843 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bin da eher sinjes Meinung. Ich denke auch das wenn man Menschen aus verschiedenen Glaubensrichtungen fragt, oder welche die in völliger Armut leben dann hört man viele verschiedene Meinungen. Muslime und Buddisten oder Katholiken (also Glaubensrichtungen die "gelebt" werden) werden wohl mehr die Menschlichkeit und Nächstenliebe als "Sinn des Lebens" sehen. Menschen in den westlichen, modernen Ländern sehen diesen wohl mehr in dem was sie erreichen können. Im Beruf oder um Parties zu machen.
Aber mal ganz dumm gefragt, warum glaubt man überhaupt das das Leben einen Sinn haben muß? Vllt ist unsere Existenz ja nichts weiter als Zufall und es steckt gar kein Sinn dahinter.
Gut, für sich persönlich kommt man irgendwann an einen Punkt wo man das Resume seines Lebens zieht und gern auf persönliche Erfolge zurückblicken möchte, aber die Frage nach den Sinn des Lebens ist für mich damit nicht beantwortet. Warum sind wir? Diese Frage allein verlangt doch nach einer Antwort die auf jeden Menschen zutreffen sollte, egal ob Christ oder Hindu, Ami oder Afrikaner.

__________________
Engel haben Flügel weil sie sich selbst nicht so schwer nehmen
30.09.2007 22:08 sijasse ist offline E-Mail an sijasse senden Beiträge von sijasse suchen Nehmen Sie sijasse in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie sijasse in Ihre Kontaktliste ein YIM-Name von sijasse: danii_s1976
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von sijasse verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 30.09.2007 um 22:08 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Gruselkind   Zeige Gruselkind auf Karte Gruselkind ist männlich
Gruselfusel


images/avatars/avatar-1162.jpg

Dabei seit: 03.02.2007
Beiträge: 1.535
Herkunft: Sachsen-Anhalt


Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 7.041.183
Nächster Level: 7.172.237

131.054 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Gruselkind
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von sijasse
Aber mal ganz dumm gefragt, warum glaubt man überhaupt das das Leben einen Sinn haben muß? Vllt ist unsere Existenz ja nichts weiter als Zufall und es steckt gar kein Sinn dahinter.


Ich würde diese Frage gerne teilen. Der Sinn, den man für sich findet und der höhere Sinn, welcher uns von unserem Glauben vorgegeben wird.
Ist es nicht so, dass der Glaube an den Sinn uns über die reine Existenz erhöht
? Unsere Handlungen sind letztendlich fest mit einem Glauben an den Sinn verknüpft, suchen wir nach Antworten auf unsere Fragen? Stellen wir uns letztendlich überhaupt Fragen?

Hier sehe ich den feinen Unterschied, bin ich oder wirke ich?

Ich meinte eigentlich nicht das Streben nach Wohlstand, Sicherheit und solchen Dingen, eher das Streben nach Erkenntnis, nach Verbesserung.
Warum bin ich hier? Wie lautet meine Aufgabe?

Spielt das Alter wirklich eine Rolle? Ich denke nicht, nur die Erkenntnis reift, denkt man anfangs, es wird schon, so weiß man später, es wird nicht, die Handlung bringt Ergebnisse, nicht das Warten.

__________________
Regnets im Mai, ist der April vorbei
01.10.2007 00:59 Gruselkind ist offline E-Mail an Gruselkind senden Beiträge von Gruselkind suchen Nehmen Sie Gruselkind in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Gruselkind verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 01.10.2007 um 00:59 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
hexi hexi ist weiblich
Doppel-As


Dabei seit: 31.07.2007
Beiträge: 137
Herkunft: OWL


Level: 34 [?]
Erfahrungspunkte: 603.945
Nächster Level: 677.567

73.622 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mal zwei interessante Thesen gehört, was für einen Sinn das Leben hat:

1. Glücklich sein.
2. Das Leben ist eine Schule und wir lernen für das nächste Leben.

Wem ich zustimmen kann, weiss ich nicht so recht. Vielleicht eine Kombination aus beidem: Im Leben lernen, glücklich zu sein.
02.10.2007 09:41 hexi ist offline E-Mail an hexi senden Beiträge von hexi suchen Nehmen Sie hexi in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von hexi verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 02.10.2007 um 09:41 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Darthnick Darthnick ist männlich
Eroberer


Dabei seit: 09.08.2007
Beiträge: 73
Herkunft: Schweiz


Level: 31 [?]
Erfahrungspunkte: 321.167
Nächster Level: 369.628

48.461 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich bin der meinung dass der sinn des lebens allgemein nur in unseren köpfen existiert. tiere fragen sich bestimmt nicht nach dem sinn, sie leben einfach danach, dass heisst, sie werden geboren, gehen ihren instinkten nach, versuchen zu überleben und das wars. genauso wie wir vor langer zeit ja auch mal gelebt hatten, wir haben uns jedoch so entwickelt, dass wir (die meisten jedenfalls) erst mal das meiste in frage stellen (das heisst wir überlegen erst mal). so überlegen sich die menschen auch wieso sie überhaupt da sind, ist ja logisch. doch hätten wir uns anders entwickelt, hätten wir vielleicht auch eine andere denkweise und so hätten wir uns vielleicht gar nie gefragt was der sinn des lebens ist.

ich denke auch dass unsere jetztige lage purer zufall ist, wenn man nur bedenkt in welchem chaos (universum) wir entstanden sind und wie. wäre nur der mond z.B nicht entstanden (angeblich durch asteoriden oder sowas), hätten wir uns vielleicht gar nicht entwickelt oder einfach nur anders. damit weise ich auch auf die chaostheorie hin.

__________________
Ich bin mir sicher, für alles gibt es eine Erklärung

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Darthnick: 05.10.2007 19:23.

02.10.2007 12:48 Darthnick ist offline E-Mail an Darthnick senden Homepage von Darthnick Beiträge von Darthnick suchen Nehmen Sie Darthnick in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Darthnick verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 02.10.2007 um 12:48 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
ylviecat ylviecat ist weiblich
Doppel-As


images/avatars/avatar-1205.jpg

Dabei seit: 12.02.2007
Beiträge: 103
Herkunft: Nirvana


Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 471.501
Nächster Level: 555.345

83.844 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...Hier der Flügelschlag eines Schmetterlings, auf der anderen Seite der Erde ein Orkan... smile

Ich kann mich zum Teil Darthnick anschließen...

Heute sollen wir sicher noch gar nicht nach dem Sinn des Lebens fragen.

Es war sicher nicht vorgesehen, dass wir Menschen uns in diese Richtung entwickeln; Industrien, Autos, Mehrfamilien-/Hochhäuser usw..., uns in unserem eigenen Leben quälen um zu existieren und zu überleben, die Menschheit in eine Klassengesellschaft aufzuteilen... Beruflichem Druck standhalten, nur damit man nicht abrutscht...

Ich denke eher, dass die Menschheit es verpasst hat, mit der Natur eins zu werden, mit ihr gemeinsam zu leben. Wir sollten sicher keine kompletten Wälder roden, nur damit wir Schränke, Türen, Dachlatten etc. haben.

Die Natur hat uns alles gegeben, um leben zu können. Vielleicht sollten wir keine gemütlichen Matratzen haben, sondern auf Heu schlafen, vielleicht sollten wir gar keine Autos haben, sondern uns weiter auf Esel und Pferd fortbewegen, vielleicht sollten wir keine Wände aus Beton haben, sondern Wände aus Lehm und Stroh, vielleicht sollten wir nicht allein vor dem PC sitzen und über Foren, Chatrooms oder Mailing kommunizieren, sondern zwischenmenschlich bei Lagerfeuer und Stockbrot auf dem Dorfplatz...

Wir Menschen haben uns durch unsere Neugier und unseren Forschungsdrang vielleicht selbst ein Bein gestellt. - Heute sind wir hier gelandet...

Der Sinn des Lebens sollte vielleicht das Leben selbst sein, - im Alter mit einem Lächeln auf den Lippen zurück zu blicken und sagen zu können: Ich hatte ein schönes Leben! - Und nicht zu sagen: ich habe in meinem Leben viel gearbeitet und habe meinen Lebensabend mit 450 € Rente verbringen müssen...

Ich denke, den ursprünglichen Sinn des Lebens - sofern es wirklich einen gab - können wir heute nicht mehr für unser Leben finden, da sich die Menschheit zu weit fort entwickelt hat, entsprechend müssen wir jeder für sich nach dem für sich selbst besten Weg suchen...

LG ylviecat

__________________
Der Körper kann ohne den Geist nicht bestehen, aber der Geist bedarf nicht des Körpers.

Erasmus von Rotterdam
1469 - 1536
02.10.2007 19:07 ylviecat ist offline E-Mail an ylviecat senden Beiträge von ylviecat suchen Nehmen Sie ylviecat in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von ylviecat verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 02.10.2007 um 19:07 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
cosima cosima ist weiblich
König


Dabei seit: 28.05.2006
Beiträge: 902
Herkunft: Deutschland, lebe in Frankreich


Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.363.305
Nächster Level: 5.107.448

744.143 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein grosser Mystiker hat einmal gesagt "Das Leben ist ohne Warum". Es IST einfach.

Ich finde, er hat Recht. Sinn suchen zu wollen, impliziert unsere Unterstellung der Sinnferne oder Sinnlosigkeit. Damit treiben wir uns, rein logisch betrachtet, in die Aporie. Denn entweder haben wir mit unserer Unterstellung der Sinnlosigkeit Recht, und dann ist jede Suche per se vergeblich, oder wir haben mit unserer UNterstellung Unrecht, und dann ist es Blasphemie. Logisch gesehen, KÖNNEN wir also gar nicht nach dem Sinn des Lebens fragen. Höchstens können wir begreifen, dass wir vernunftbegabte Lebewesen sind, deren Logik es ihnen ermöglicht, ausweglose Fragen zu eröffnen.

Rein praktisch gesehen, ist "Sinn" bewusstes Erleben. Sinn ist NICHT eine bestimmte Werthaltung oder gar eine bestimmte Handlung, sondern eine Frage der AUfmerksamkeit und Wachsamkeit.

__________________
All things remain in God. (W. B. Yeats)
02.10.2007 21:29 cosima ist offline E-Mail an cosima senden Homepage von cosima Beiträge von cosima suchen Nehmen Sie cosima in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von cosima verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 02.10.2007 um 21:29 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
anteck4
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also den Sinn des Lebens gibt es meiner Meinung nach schon. Ich finde der Sinn besteht darin einfach ein guter, ehrlicher, hilfsbereiter und toleranter Mensch zu sein, der an allen seinen negativen Eigenschaften arbeiten sollte. Viele Menschen sagen von sich immer all zu gerne das sie so sind wie sie sind, aber so etwas finde ich einfach lächerlich, es sind Menschen die einfach keine Lust haben an sich zu arbeiten um sich zu ändern.

Ich versuche mich heute noch mit meinen 32 Jahren zu bessern, um allen Menschen denen ich begegne immer freundlich und respektvoll entgegen zu treten.

Einen Sinn sehe ich auch mehr mit Mutter Natur im Einklang zu leben, sie zu achten und zu schützen, den ihr verdanken wir alles. Natürlich spielt auch der Glauben für mich eine große Rolle, werde zum diesem Thema aber lieber nichts weiter schreiben.

Naja, darüber kann man so viel schreiben und diskutieren, jeder sieht das halt anders, und ich halt so Freude


Gruß, anteck
03.10.2007 00:02
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von anteck4 verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 03.10.2007 um 00:02 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Fidelio Fidelio ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-2368.jpg

Dabei seit: 31.10.2007
Beiträge: 33
Herkunft: Saxony-Anhalt
Löwe

Level: 27 [?]
Erfahrungspunkte: 142.442
Nächster Level: 157.092

14.650 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von hexi

1. Glücklich sein.


Diese These stammt aus dem Buddhismus und der stimme ich auch zu. Doch ich würde es anders formulieren:

Der Sinn des Lebens ist das, was du daraus machst.

Ich sehe den Sinn des Lebens nicht als etwas, das in der Zukunft liegt, denn das Leben kann von einer Sekunde auf die nächste vorüber sein. Es ist auch kein Hinarbeiten auf das nächste Leben, denn man weiß nie, was danach kommt. Man kann und soll darauf vertrauen, nach dem Leben auf der Erde in den Himmel zu kommen, doch zuerst müssen wir uns in diesem Leben bewähren.

Deshalb ist es meine Meinung, dass der Sinn des Lebens darin liegt, sein Leben gut zu führen und jederzeit sagen zu können, dass man mit allem (seiner Umwelt, seinem eigenen Verhalten. . .) zufrieden ist, aber dennoch nicht das Streben nach Höherem aufgegeben hat.

__________________
"Where you gonna go?
Where you gonna sleep tonight?"

(Amy McDonald - This Is The Life)

31.10.2007 19:01 Fidelio ist offline Homepage von Fidelio Beiträge von Fidelio suchen Nehmen Sie Fidelio in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Fidelio in Ihre Kontaktliste ein AIM-Name von Fidelio: BloodyPet MSN Passport-Profil von Fidelio anzeigen
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Fidelio verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 31.10.2007 um 19:01 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Zahnfee Zahnfee ist weiblich
Haudegen


images/avatars/avatar-1250.jpg

Dabei seit: 10.04.2007
Beiträge: 746
Herkunft: Franken


Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.372.806
Nächster Level: 3.609.430

236.624 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tja, ich kann nur für mich sprechen. Der Sinn MEINES Lebens ist für mich z.B. armen Tieren zu helfen, etwas Gutes zu tun. Das ist mir persönlich halt sehr wichtig.

Ich denke, jeder setzt da andere Prioritäten. Vor 10 Jahren z.B. war mir meine berufliche Karriere sehr wichtig. Ich hab da auch viel erreicht - aber es hat mich nicht erfüllt. Irgendwas hat gefehlt. Jetzt ist mir die Karriere egal (keine Sorge, ich geh schon trotzdem arbeiten Augenzwinkern ), dafür hab ich andere Werte in den Vordergrund gerückt.

Dankbare Hundeaugen sind viel mehr wert, als 500 Euro mehr im Monat. Klar muss man leben können und anderen nicht auf der Tasche liegen - find ich sehr wichtig. Aber NUR Arbeit, Karriere usw. ist es halt nicht für mich. Genauso wenig könnt ich NUR Hausfrau und Mutter sein.

Menschen, die nur Party machen und Fernsehen sind meiner Meinung nach einfach zu faul oder feige, sich mit sich und anderen auseinander zu setzen.

Ron Smothermon hat mal gesagt "Jeder bekommt das, was seiner Intention entspricht."

Ich werde nichts bewegen, wenn ich den halben Tag in die Glotze guck und abends saufen gehe.

__________________
Die Zigarette "danach" hat mich zum Kettenraucher gemacht!

31.10.2007 19:18 Zahnfee ist offline E-Mail an Zahnfee senden Beiträge von Zahnfee suchen Nehmen Sie Zahnfee in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Zahnfee verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 31.10.2007 um 19:18 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Mushroomhead
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich sitz den ganzen Tag nur am PC...bin ich auch zu feige in die Welt zu blicken?großes Grinsen

Scherz beiseite...der Sinn des Lebens besteht bei mir aus...*hust* Arbeiten und irgendwann sterben...naja ich hab mir schon gedanken gemacht um meine Zukunft, wie das ablaufen soll und so, aber im Grunde genommen lass ich das alles auf mich zukommen!

Wie es kommt, so kommt es...
Denke mal, in jungen Jahren is das noch so.

Grüße
Mushsmile
31.10.2007 19:48
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Mushroomhead verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 31.10.2007 um 19:48 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Zahnfee Zahnfee ist weiblich
Haudegen


images/avatars/avatar-1250.jpg

Dabei seit: 10.04.2007
Beiträge: 746
Herkunft: Franken


Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.372.806
Nächster Level: 3.609.430

236.624 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Mushroomhead
Ich sitz den ganzen Tag nur am PC...bin ich auch zu feige in die Welt zu blicken?großes Grinsen


Vielleicht nicht zu feige - nur zu faul großes Grinsen Phlegmatisch vielleicht *wechrenn und versteck*

Zitat:
Original von Mushroomhead
Scherz beiseite...der Sinn des Lebens besteht bei mir aus...*hust* Arbeiten und irgendwann sterben


Das kann aber doch nicht alles gewesen sein, oder? Arbeiten-PC-schlafen... Hast Du nix, was Dir so ne Art Kick gibt? Oder nen Serotoninschub? Irgendwas, was Dich innerlich glücklich macht??? *psychologiemodus aus* Augen rollen großes Grinsen

__________________
Die Zigarette "danach" hat mich zum Kettenraucher gemacht!

02.11.2007 08:12 Zahnfee ist offline E-Mail an Zahnfee senden Beiträge von Zahnfee suchen Nehmen Sie Zahnfee in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Zahnfee verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 02.11.2007 um 08:12 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
merengue80 merengue80 ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 24.10.2007
Beiträge: 10
Herkunft: Krefeld


Level: 22 [?]
Erfahrungspunkte: 43.239
Nächster Level: 49.025

5.786 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube, egal wie kitschig sich das anhört, dass der Sinn des Lebens die Liebe ist. Und zwar sowohl die wahre, brennende und ewige Liebe für unsere Seele, sowohl als auch die biologische Liebe, bei der man das biologische Ziel, die Fortpflanzung, erreicht. Natürlich kann man seine Liebe auch auf andere Aspekte richten, so wie eine Vorrednerin ihre Tierliebe ins Feld führt.
02.11.2007 08:55 merengue80 ist offline E-Mail an merengue80 senden Beiträge von merengue80 suchen Nehmen Sie merengue80 in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von merengue80 verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 02.11.2007 um 08:55 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Loki Laufeyiarson   Zeige Loki Laufeyiarson auf Karte Loki Laufeyiarson ist weiblich
Routinier


images/avatars/avatar-2627.jpg

Dabei seit: 12.04.2006
Beiträge: 277


Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.352.766
Nächster Level: 1.460.206

107.440 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Jetzt habe ich seit dem Erscheinen des Eröffnungsbeitrages überlegt, was ich schreiben wollte. Und bin letztendlich zu dem Schluss gekommen, dass ich nicht weiß, warum die Menschen, sobald sie der Obhut ihrer Eltern entwachsen sind, nach einem Sinn suchen. Als ich das mitbekommen habe als Kind habe ich beim Anblick der Depressionen und der Lustlosigkeit, die auf die diese Frage folgte, gedacht, ich müsste unbedingt die Antwort nach der Frage was der Sinn des Lebens ist finden, um nicht genauso zu enden.

Da die Menschen allesamt aufblühten und anfingen zu Lachen sobald sie die Gelegenheit hatten sich zu amüsieren, folgerte ich für lange Zeit, dass dies der Sinn des Lebens sein musste. Ich kannte lange Jahre nur die erste Hälfte von einem Zitat von Byron und meinte, da steht es doch: der Sinn des Lebens. Ein Mensch muss seine Lieben um sich haben, seine Freizeit kriegen, sich amüsieren können, seine Hobbys pflegen und sich einfach nur Vergnügen können. Hätte ich die zweite Hälfte des Zitates gekannt, wäre ich vielleicht früher auf folgendes gekommen...
Aber dies brachte mich darauf, dass besonders die Erwachsenen nicht wirklich glücklich erschienen mit alle dem, schließlich nörgelten sie viel herum, ärgerten sich über ihre Arbeit und waren die Hälfte der Zeit ganz in negativen Gedanken versunken und schlecht gelaunt. Wenn der Sinn des Lebens das Amüsement ist, dann sollte der Mensch, sobald er dies erreicht hat, sich nie wieder unglücklich fühlen müssen. Da er es aber trotzdem tat, erschien mir die Freude an den angeblich schönen und guten Dingen immer trivialer, wie ein Ausgleich aus einer Notlösung heraus entstanden, das eine in kauf nehmen und das andere dafür eine dringend benötigte Droge für eine funktionierende Existenz.

Klingt nun nicht besonders attraktiv in meinen Ohren. Aber das sind womöglich auch nur meine. Solange sich das Leben eines Menschen über eine andere Person oder manchmal ein lebloses Ding definiert, taucht die Sinnfrage nicht auf, denn die andere Person gibt dem Leben den nötigen Sinn. Menschen definieren sich fast immer über ihre Mitmenschen und wenn davon niemand nahe genug steht, sucht der Mensch nach einem Sinn für sein Leben. Und die Frage nach der Sinnlosigkeit von allem tritt auf, bis sie das plötzliche Auftauchen eines anderen Menschen zu beantworten scheint. Das ist sicher nichts auf das ich als Kind gekommen bin, denn das ist etwas, das mir erst kürzlich vor Augen geführt wurde. So funktioniert also die (irdische) Welt. Als Kind habe ich noch lange angenommen, ich müsste einen Sinn finden, da dies zum Mensch-sein der anderen dazu zu gehören schien. Ich habe keine so ausgereifte Antwort über den persönlichen Sinn gefunden, wie sie hier fast alle aufgeschrieben haben, denn die Frage nach dem 'Warum' liegt mir nicht. Ich kann sie nicht beantworten. Ich habe Gottseidank irgendwann aufgehört den anderen das nachzuahmen.

Wenn ich mich frage, warum die Menschen so sind, wie sie sind, dann gibt es keine Antwort darauf, denn sie funktionieren einfach. Und eigentlich ist das und zu wissen, WIE sie funktionieren genug. Alles andere ist Zuckerbonus, aber es hat niemals einen direkten Einfluss auf die Art des Menschen und sein Funktionieren. Höchstens auf meine Sicht der Dinge und die ist für die Weltgänge unerheblich. Nicht mal, wenn ich vorhabe die zu kontrollieren, also sind alle von uns fähig die Welt zu beherrschen. Augenzwinkern
Warum ist mein Gehirn so verkabelt und nicht anders? Das kann ich nicht beantworten, aber ich kann darüber lernen zu verstehen, WIE das anderer Menschen verkabelt ist. Ich komme dazu zu fragen, was einen Menschen dazu bringt, sich die Frage nach dem Sinn des Lebens zu stellen.

Das hat alles nichts mit dem Sinn zutun, aber es ist im Gegensatz zum übergeordneten Sinn des Lebens relevant und übt Effekt auf unser Dasein im hier und jetzt. Ob ich verstehe WIE entscheidet darüber, ob ich ein glücklicher Mensch bin oder nicht. Will ich "ich" sein? Mag ich mich nicht? Mag ich Dinge an mir und andere Dinge nicht?
Die menschliche Existenz hat die Emotionen zu den höchsten Prioritäten gebracht und ich persönlich glaube, dass man das Menschsein nur vollkommen erreichen, verstehen und erfüllen kann, wenn man sich dem eigenen Sein, auch der eigenen Menschlichkeit, ganz unterordnet. Das Streben nach Höherem ist wie der Versuch zum Mond zu springen. Solange ich nicht so unendlich groß wie das Universum bin und es nicht weiter von Relevanz ist, ob ich mehr weiß, meine Aufgaben erfüllt habe, den gesellschaftlichen Werten anderer gefolgt bin und mich amüsiert habe, also ob ich den Mond überhaupt jemals erreichen kann und mich stattdessen immer frage, wie es dort wohl sein mag, weil ich meiner Neugier erlaube mich zu quälen, kann ich nie irgendetwas sein außer ich selbst mit all meinen Torturen.

Es beginnt ganz klein: Sich mögen und sagen, das man so und niemals anders sein will. Das bedeutet nicht, dass man nicht flucht und heult und tobt, sondern das es für einen selbst nicht länger verschiedene Seiten einer Medaille sind, sondern eine. Es sind viele Türen, die sich öffnen, wenn man aufhört zu suchen und anfängt zu finden. Warten ist nicht gut, das ist wahr, denn wer wartet, der rostet irgendwann noch und schläft ein und träumt von all den schönen Dingen, die er begehrt. großes Grinsen

Loki

__________________
"Lesen ohne Liebe, Wissen ohne Ehrfurcht, Bildung ohne Herz ist eine der schlimmsten Sünden gegen den Geist." Hermann Hesse
02.11.2007 14:14 Loki Laufeyiarson ist offline Beiträge von Loki Laufeyiarson suchen Nehmen Sie Loki Laufeyiarson in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Loki Laufeyiarson verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 02.11.2007 um 14:14 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Deliah   Zeige Deliah auf Karte Deliah ist weiblich
Tripel-As


images/avatars/avatar-1629.jpg

Dabei seit: 31.07.2007
Beiträge: 161
Herkunft: Oberpfalz


Level: 35 [?]
Erfahrungspunkte: 709.848
Nächster Level: 824.290

114.442 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also ich habe oft darüber nachgedacht und zugleich mit der Frage:das kann doch nicht alles sein?!

Ich denke da mal mit system,ich glaube das wir da sind um das gleichgewicht zu halten,egal ob wir einem Menschen begegnen der ein realist ist oder einen kompletten Gefühlsmenschen,alles ist da wie Wasser und Feuer,wie Himmel und Erde,sowie böse und gute Menschen....ying und yang.......

Manchmal verursacht man ja durch eine Hilfsbereitschaft eine Reaktion in seinem Umfeld und ein anderer Mensch zur gleichen zeit der böses tat,das Menschen wiederum in seinem Umfeld andere Verletzen und deswegen auch böses tun......versteht ihr?

Einer hilft ne Oma über die Strasse...zur gleichen zeit woanders schubst einer ein Kind auf die Strasse....

Unfaires Gleichgewicht....ja oft schon,aber wenn es des nicht gebe,hätten wir auf Erden bald keinen Platz mehr oder?

Die Natur ist ja das perfekte Beispiel,nur das die Tiere klüger sind wie wir,die töten nicht unbedingt ohne Grund.
Aber evtl war das ja Absicht (evtl von Gott?),das wir Menschen so sind,da wir sonst echt platzmangel hätten.

Ist etwas kompliziert,ich weis Augen rollen

Aber ich denke so in der Richtung wird es sein.
Das böse kann nicht ohne dem guten existieren und umgekehrt,deswegen....ja sinje hat auch recht,es hat was mit nächstenliebe zu tun,denn das gute muss AUCH erhalten bleiben.

Kurz nochmal gesagt,ich glaube einfach,wir sind dazu da um das Gleichgewicht zu erhalten,nicht mehr und nicht weniger mit all den Vorzügen und den Nachteilen des Lebens.

__________________
sag niemals nie -shit happens!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Deliah: 04.11.2007 13:32.

02.11.2007 15:13 Deliah ist offline E-Mail an Deliah senden Beiträge von Deliah suchen Nehmen Sie Deliah in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Deliah verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 02.11.2007 um 15:13 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Zahnfee Zahnfee ist weiblich
Haudegen


images/avatars/avatar-1250.jpg

Dabei seit: 10.04.2007
Beiträge: 746
Herkunft: Franken


Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.372.806
Nächster Level: 3.609.430

236.624 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Loki Laufeyiarson
Da er es aber trotzdem tat, erschien mir die Freude an den angeblich schönen und guten Dingen immer trivialer, wie ein Ausgleich aus einer Notlösung heraus entstanden, das eine in kauf nehmen und das andere dafür eine dringend benötigte Droge für eine funktionierende Existenz.


Jo - man kann es auch "Löcher stopfen" nennen.


Zitat:
Original von Loki Laufeyiarson
Wenn ich mich frage, warum die Menschen so sind, wie sie sind, dann gibt es keine Antwort darauf, denn sie funktionieren einfach.


Ich finde es traurig, dass Du das so sieht. Klar gibt es Menschen, die einfach funktionieren - wie ein Roboter...bloss nicht mit sich und der Gesellschaft auseinander setzen, immer den Weg des geringsten Widerstandes gehen. Ist ja auch bequem und man schwimmt unauffälig im Strom des Plebs mit. Aber es gibt auch welche, die über den Tellerrand ihres Uhrwerks hinaussehen, die nicht funktionieren wollen, die den Trott nicht mitmachen.


Zitat:
Original von Loki Laufeyiarson
Will ich "ich" sein? Mag ich mich nicht? Mag ich Dinge an mir und andere Dinge nicht?.


Du bist Du - daran wirst Du nichts ändern. Aber Du kannst ändern, WIE Du bist, was Du tust, was Du an Dir magst - auch, was andere an Dir mögen. Du kannst nach vorne sehen - täglich an Dir arbeiten - und eben nicht einfach "nur" funktionieren. Ich find das sehr wichtig.

__________________
Die Zigarette "danach" hat mich zum Kettenraucher gemacht!

02.11.2007 18:39 Zahnfee ist offline E-Mail an Zahnfee senden Beiträge von Zahnfee suchen Nehmen Sie Zahnfee in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Zahnfee verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 02.11.2007 um 18:39 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Loki Laufeyiarson   Zeige Loki Laufeyiarson auf Karte Loki Laufeyiarson ist weiblich
Routinier


images/avatars/avatar-2627.jpg

Dabei seit: 12.04.2006
Beiträge: 277


Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.352.766
Nächster Level: 1.460.206

107.440 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Zahnfee
Zitat:
Original von Loki Laufeyiarson
Wenn ich mich frage, warum die Menschen so sind, wie sie sind, dann gibt es keine Antwort darauf, denn sie funktionieren einfach.


Ich finde es traurig, dass Du das so sieht. Klar gibt es Menschen, die einfach funktionieren - wie ein Roboter...bloss nicht mit sich und der Gesellschaft auseinander setzen, immer den Weg des geringsten Widerstandes gehen. Ist ja auch bequem und man schwimmt unauffälig im Strom des Plebs mit. Aber es gibt auch welche, die über den Tellerrand ihres Uhrwerks hinaussehen, die nicht funktionieren wollen, die den Trott nicht mitmachen.


Hi Zahnfee, erst hatte ich nicht verstanden, was Du meinst und wollte nachfragen, aber jetzt ist es klar(, hoffe ich zumindest). Wenn nicht, dann korrigiere mich bitte. Du meinst, dass "funktionieren" ein negatives Wort ist und siehst es im Zusammenhang mit gesellschaftlichen Zwang, der dem Mensch zu einem Objekt macht, das quasi kaputt gehen kann. Der Grund weshalb die Menschen meinen sich über andere Menschen erheben zu können und Grausamkeiten ausüben.
So ist es aber nicht gemeint, denn in diesem Punkt stimme ich dir ohne weiteres zu.

Ich benutze häufig Worte, aber ohne Absicht, die für mich persönlich nicht den negativen Beigeschmack haben, weil ich den nicht von klein auf gelernt habe. Das Funktionieren bezog sich, so wie ich es meinte, darauf, dass der Mensch überhaupt so ist wie er ist. Das das Uhrwerk viele verschiedene Designs und Aufbaue hat sehe ich dabei nicht als vorrangig an, denn es sind ja alles "Uhrwerke" - es sind eben alles Menschen. Aber alle Laufen.

Okay, ich hoffe das macht es klarer: Warum gibt es sog. gesunde Menschen, sog. behinderte Menschen, warum verschiedene Hautfarben, was ist der Grund? Ich finde nicht, dass ich das wissen muss. Ich finde es wichtiger, dass man weiß, wie jeder dieser Menschen "tickt", was er will und braucht und was ihm hilft und schadet. Eben herausfinden, wie der einzelne Mensch funktioniert, nicht verzweifelt Gründe finden, warum er anders ist und darüber verzweifeln.

Ablehnungen entstehen häufig über das mangelnde Verständnis nach dem Warum. "Warum ist der so komisch?" fragen schon Kinder und bei falschem Umgang mit dieser Frage kann es böse enden - tut es, wie Du indirekt bemerkt hast, jeden Tag und unsere ganze Gesellschaft ist voll damit, so dass man jeden Tag wieder dabei ist zu erklären.
Dabei muss beigebracht werden "Wie geht es ihm?", "Wie macht er etwas, was er nicht auf meine Weise oder ich nicht aus seine Weise kann?".

Falls ich das bemerken darf, sollte ich Dich also richtig verstanden haben, haben wir hier ganz unterschiedliche Dinge mit "funktionieren" verbunden. Du nämlich Roboter, ich das simple "wie". Und ich merke mir dafür für die Zukunft, dass "funktionieren" eine schlechte Wortwahl ist.

Die Bemerkung zur Weltbeherrschung war bösester Zynismus, ok, keine Frage. Augenzwinkern

Loki

__________________
"Lesen ohne Liebe, Wissen ohne Ehrfurcht, Bildung ohne Herz ist eine der schlimmsten Sünden gegen den Geist." Hermann Hesse

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Loki Laufeyiarson: 02.11.2007 19:30.

02.11.2007 19:28 Loki Laufeyiarson ist offline Beiträge von Loki Laufeyiarson suchen Nehmen Sie Loki Laufeyiarson in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Loki Laufeyiarson verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 02.11.2007 um 19:28 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Geister und Gespenster Forum » Grenzwissenschaft » Psychologie » Sinn des Lebens?

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH