Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Geister und Gespenster Forum » Grenzwissenschaft » Träume | Traumdeutung » Kontakt zur verstorbenen Person im Traum » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kontakt zur verstorbenen Person im Traum
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
RoBop RoBop ist männlich
Grünschnabel


Dabei seit: 20.04.2010
Beiträge: 8
Herkunft: Bayreuth


Level: 19 [?]
Erfahrungspunkte: 22.376
Nächster Level: 22.851

475 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Kontakt zur verstorbenen Person im Traum Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Habe schon mal gehört, dass man im Traum Kontakt zu einer verstorbenen geliebten Person aufnehmen kann. Ist das wirklich möglich?

Ich sage mal, ich bin nicht in Trauer. Ein geliebter Mensch, mein Stiefvater ist 2010 verstorben. Er war damals krank, es sollte bereits vor 8 Jahren sterben, so die Ärzte. Durch die liebevolle und sehr gute Pflege meiner Mutter hat er dennoch einige Jahre gelebt. Zwar im Bett oder Rollstuhl aber wir hatten sicher viele lustige und schöne Tage, auch wenn es nicht ganz einfach war. Schlimme Entzugserscheinungen der Tabletten usw... das waren keine schöne Tage. Er hat uns damals für fremde Menschen gehalten.

Jedenfalls es er 2010 gestorben. In meinem Haus. Das Haus wurde seit dem umgebaut. Aus seinem Sterbezimmer wurde irgendwann eine wunderschöne große Küche. Das Haus selbst ist von 1871... Alt aber komplett neu renoviert.

Ab und zu denke ich an schöne alte Zeiten oder wie er bestimmte Sachen machen würde. Wir waren leidenschaftliche Bastler. Damals als er starb, war ich natürlich traurig, habe mich schnell damit abgefunden und freue mich irgendwo für ihn, weil die letzten Wochen echt sehr qualvoll für ihn waren.

Manchmal liege ich Bett, kann wegen Arbeit schlecht schlafen oder habe Durst. Brauche ne Weile bis ich einschlafe. Hier und da höre ich ein Knacken der Balken und denke so, wenn jetzt die Türe langsam aufgehen würde und ich seine Stimme hören würde, wäre es toll.

Das erinnert mich das das Erlebnis meiner Frau, die weder an Geister glaubt noch einen direkten Bezug zu meinem Stiefvater hatte.

Paar Tage nachdem er gestorben ist, wachte meine Frau in der Nacht auf. Sie sagte sie hat deutlich Schritte gehört, die zu uns ins Schlafzimmer kamen und vor dem Bett stehen geblieben sind. Kurze Zeit später gingen die Schritte wieder raus und die Treppe runter. Sie meinte sie war wie versteinert, brauchte etwa eine viertel Stunde, bis sie zu mir rüber gelangt hat um mich kurz zu wecken. Ich schlief aber tief und fest. Laut Uhr war es etwa dreiviertel 4 früh.

Das Phänomen tauchte nie mehr auf. Wir haben uns darüber unterhalten und waren uns beide einig, dass sie vielleicht was geträumt hat, obwohl sie es sich irgendwo selbst nicht gestehen kann, geschlafen zu haben.

Ich habe paar Tage später nach so einem Phänomen gegoogelt und bin sogar fündig geworden. Ob es stimmt, weiß ich nicht. Dort stand ein fast identischer Vorfall. Es hieß, der Tote nimmt durch die am nächsten geliebte Person Abschied von seiner geliebten Person. Ja, damals war das meine Freundin und heute ist sie meine Frau.

Seit dem gab es nie ein unerklärliches Phänomen.

Das Haus ist seit 2014 fertig umgebaut, meine Mutter wohnt hier auch lange nicht mehr. Nur wir beiden mit unserem Sohn, der in zwei Wochen ein Jahr alt wird.

Seit der Geburt unseres Sohnes passieren zwar selten aber dennoch unerklärbare Dinge. Und immer dann, wenn entweder ich alleine mit meinem Sohn mit oder meine Frau. Etwa zwei Monate nach der Geburt ging ich Abends mit meinen Freunden was trinken. Es war ca. 21 Uhr, meine Frau war mit dem kleinen im Schlafzimmer und etwa eine halbe Stunde, nachdem ich das Haus verlassen habe. Meine Frau rief mich panisch an, wir hätten Einbrecher im Haus.
Sie hat einen sehr lauten Knall gehört, als hätte jemand eine Scheibe eingeschlagen. Aber nichts weiter...
Hab gesagt sie soll sich ruhig verhalten und das Zimmer absperren.

Ich kam wieder an, schlich mich sozusagen mit dem auto an und habe mich per Messenger nochmal vergewissert, ob sie noch was gehört hat.

Nein...

Also ging ist rein, durch die Garage. Von dort nahm ich einen langen Drehmomentschlüssel mit. Ich war drin und rief sowas wie, wer auch immer hier ist, hau ab, ich bin sehr sauer und reiß dir den Arsch auf.
Nichts, keiner war drin, alle Fenster waren ok. Beruhigte meine Frau,wollte wieder fahren und ging vorher auf die Toilette. Dort sah ich das Problem.
Im Waschbecken (lang und eckig ohne Schräge) lag die Seifenschale aus Porzellan zerbrochen im Becken.
Sie muss vom Beckenrand (wo beide Wasserhähne sind) 10cm tiefer in Becken gefallen sein. Dort steht sie schon immer fest, kann auch nicht rutschen. Und bei 10cm zerbrechen? Komisch.
keinen weiteren Kopf darüber gemacht.

Regelmäßig fehlt urplötzlich Wasser im Gartenteich über Nacht. Die Stelle ist eigentlich mittlerweile sofort gefunden, denn sie ist immer gleich. An einer und der selben Stelle knickt ein Stück Folie vom Bachlauf so blöd um, dass von dort das Wasser nach außen läuft.
Wir fragen uns beide, ob ich zu blöd bin, die Stelle ordentlich zu befestigen. Dabei bin ich mir immer 100% sicher, dass sie diesmal immer halten wird. Mit Steine fixiert ect... das kann sich nie mehr lösen...
Dachte also, irgendein Tier muss das sein. Wildcamera gekauft und aufgebaut. Nix. Außer paar Igel und Katzen passiert im Garten nichts. Auch am Bachlauf passiert nichts. Dann sind die Batterien irgendwann leer und ich baue die Camera nicht wieder hin. Keine wenige Tage später fehlt wieder Wasser und die Folie steht komisch, Steine sind verrutscht.
Also Camera wieder unauffällig platziert - nichts. Das geht immer so hin und her...

Ab und zu wenn meine Frau abends nicht da ist, passe ich auf ihn auf. Ich mache es mir vor dem PC oder vorm TV bequem und stelle die Babycamera neben mich. Ohne dass ich mich auf die Camera konzentriere sehe ich, wie das Bild plötzlich kurz komplett dunkel wird. Kein Flackern, eher so, wie wenn jemand durch Bild läuft. Schaue ich länger und bewusst hin, fliegt ganz kurz ein weißes kleines etwas durch Bild, der kleine bewegt sich anschließend ruckartig, schläft aber weiter.
Ich denke das ist vielleicht ein Staubkorn. Jedoch kann es nicht so groß sein, um das Bild komplett abzudunkeln. An der Camera sind 12 IR-LEDs.
Meine Frau habe ich darauf angesprochen, sie hat das noch nie erlebt. Ich bisher schon 3 mal.

Das was ich mir gar nicht erklären kann kommt jetzt.
In meiner Garage/Werkstatt habe ich einen großen Druckluftkompressor den ich zusammen mit meinem Stiefvater mal gebaut habe. Aus Jux haben wir damals einen großen Aufkleber "made bei (sein Name)" draufgeklebt.
An ihm ist zusätzlich eine Ablassschraube montiert, die ich jedes Jahr für Wartungszwecke öffne und wieder ganz fest verschließe. Sie ist so fest, dass sie sehr schwer auf geht und selbst wenn sie locker ist, lässt sie sich schwer weiter drehen.
Seit letztem Jahr habe ich sie noch nicht geöffnet und der Kompressor ist selbst dieses Jahr schon einige Male gelaufen.
Durch das, dass der Schlauch ganz wenig undicht ist, verliert der Kompressor Druck und ist nach ca. 2 Wochen komplett leer.
Ich war vor wenigen Tagen Nachmittag alleine mit meinem Sohn zuhause und er ist gerade nach seinem Mittagessen eingeschlafen. Nachmittag war eine Schrauberaktion geplant, sobald meine Frau wieder da war.
Die Zeit habe ich kurz genutzt und ging ganz kurz in die Garage um den Kompressor zu starten und mit etwas zu Trinken zu holen. Der Kompressor schaltet übrigens von selbst ab, sobald er seinen Druck erreicht hat und schaltet alleine ein, sobald Druck fehlt.
Alles super, ich sitze im Esszimmer und esse selbst was. Nach einer halben Stunde nehme ich das Geräusch vom Kompressor leise wahr, den man normal nicht hört.
Ich also in die Garage, Türe stand plötzlich offen, habe sie aber sicher zu gemacht, damit der kleine die aufwacht. Kompressor läuft... denke mir so, shit - jetzt ist der Schlauch komplett abgefallen.
Kompressor aus und Gerät begutachtet. Nix - Schlauch war dran aber die Schraube war halb draußen! Kurz durchs Fenster ins Wohnzimmer geschaut, der kleine schläft. Schraube wieder zugedreht, hat sich auch nur wie immer wegen der Schwergängigkeit nur mit dem Schlüssel drehen lassen. Seit dem ist sie drin und hat sich nicht gelöst.
Ich kann es mir nicht erklären. OK, das Ding vibriert, aber die Schraube geht sowas von schwer... und noch nie hat sie sich gelöst. In der Garage war auch keiner...

Entweder mein Hirn spielt mir einen Streich oder es passieren wirklich seltsame Dinge.

Puh viel Text.... Hat das was mit meinem Stiefvater zu tun?

Es klingt blöd, ich bin Laie aber dennoch glaube ich an Seelen. Wenn es sie wirklich gibt, würde ich am liebsten meinen Stiefvater bitten, auf unser Haus aufzupassen :-)
Und wenn ich Nachts von ihm träumen würde, der Trau so real wäre, quasi als Kommunikationsweg, wäre das schon irgendwie ganz schön. Angeblich soll das möglich sein.

Hat jemand Erfahrung mit so etwas?

Meine Frau weiß so gut wie nichts davon. Ihre Erlebnisse habe ich ihr irgendwo beruhigend schön geredet.

Ich wüsste nicht, wann ich das letzte Mal von ihm geträumt hätte...
29.05.2017 16:52 RoBop ist offline E-Mail an RoBop senden Beiträge von RoBop suchen Nehmen Sie RoBop in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von RoBop verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 29.05.2017 um 16:52 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Freya   Zeige Freya auf Karte Freya ist weiblich
Routinier


images/avatars/avatar-825.jpg

Dabei seit: 27.05.2006
Beiträge: 351
Herkunft: Bielefeld


Level: 39 [?]
Erfahrungspunkte: 1.481.446
Nächster Level: 1.757.916

276.470 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo RoBop,

einiges von dem du schreibst kenne ich so oder so ähnlich.

Als der Patenonkel meines Vaters starb, wurde meinem Vater leider nicht Bescheid gegeben, obwohl er wohl der Lieblingsneffe des Onkels war.
Einige Tage später übernachteten meine Eltern im Haus der Eltern meines Vaters. Sie waren in dieser Nacht ganz alleine in dem Haus. Es ist ein altes Haus und es war sehr windig in dieser Nacht, deswegen wunderte sich meine Mutter, die noch wach im Bett lag (mein Vater schlief schon tief und fest), auch nicht, dass sie ständig ein Knarzen und Knacken hörte.
Irgendwann hörte sie aber ein regelmäßiges Knarzen und es hörte sich so an, als ob jemand mit schweren Schritten die Treppe hoch kommen würde. Die Schritte gingen in die Richtung ihres Schlafzimmers und meine Mutter, die sich inzwischen nicht mehr rühren konnte, sah, wie die Tür aufging. Die schweren Schritte gingen um das Bett rum und meinte sie hatte ein Gefühl, als ob ihr Rücken von den starren Blicken hinter ihr einreißen würde. Dann hörte sie, wie ihre schwere Kette vom Nachtisch (mit Glasplatte) hochgehoben wurde und wieder fallen gelassen wurde. Dann gingen die Schritte wieder raus aus dem Zimmer, die Tür schloss sich, die Schritte gingen die Treppe runter und der Spuk war vorbei, meine Mutter konnte sich wieder rühren.
Sie meinte, dass sie glaubt, dass das der Patenonkel meines Vaters war, der sich nochmal verabschieden wollte.

Und ich habe auch schon öfter einen weißen Lichtpunkt durch die Kamera des Babyphones huschen sehen (einmal sogar einen richtig großen "Ball"). Meiner Meinung nach bewegt sich Staub anders und ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch kein Tierchen war, denn das sieht einfach anders aus.
Oft haben diese Lichtpunkte meine Tochter berührt und auch sie zuckt dann zusammen. Manchmal "sitzt" auch einfach ein Lichtpunkt neben ihr. Wenn ich dann gucken gehe ist nichts da und wenn ich das Bild der Kamera fotografiere, kann man es leider kaum erkennen.
Aber insgesamt habe ich ein gutes Gefühl bei diesen Orbs Augenzwinkern


Was die Sache mit deinem Stiefvater angeht..ich kann dich total gut verstehen, dass es für dich schön wäre, mit ihm auf irgendeine Art und Weise zu kommunizieren. Aber, ich bin wirklich kein Experte auf diesem Gebiet, ich habe schon öfter gelesen und gehört, dass es für die Verstorbenen besser wäre, wenn man sie "loslässt", damit sie "rübergehen" können.
Ob das wirklich stimmt, kann ich natürlich nicht sagen, ich könnte mir auch vorstellen, dass sie immer hin und her "reisen" könne, so wie sie möchten, aber vielleicht ist das zu naiv gedacht. Da kann vielleicht jemand anders mehr zu sagen.

Wenn ich das richtig verstehe, ist nichts merkwürdiges passiert, als er noch gelebt hat? Hast du denn deiner Mutter von den Vorkommenissen berichtet und wenn ja, was sagt sie dazu?

Aber falls noch etwas passiert, schreib doch nochmal, mich würde es interessieren.

LG,
Freya

__________________
"Bist du sicher, dass das ein richtiges Wort ist?"
"Na also hör mal! Ich wambo, Du wambo, Er/Sie/Es wambo. Wamboen, gewambot, Wamborama, Wam-Bo-Lo-Gie! Die Lehre des Wambo! Das ist doch für Erstklässler!"
"Wie konnte ich jeh an dir zweifeln.."
06.06.2017 14:16 Freya ist offline E-Mail an Freya senden Homepage von Freya Beiträge von Freya suchen Nehmen Sie Freya in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Freya in Ihre Kontaktliste ein
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Freya verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 06.06.2017 um 14:16 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Geister und Gespenster Forum » Grenzwissenschaft » Träume | Traumdeutung » Kontakt zur verstorbenen Person im Traum

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH