Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Geister und Gespenster Forum » Spuk und Phänomene » Geister, Spuk und Phänomene » Der Glaube an Geister und die heutige Zeit » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Der Glaube an Geister und die heutige Zeit
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Schattenmann   Zeige Schattenmann auf Karte Schattenmann ist männlich
Moderator im Schatten


images/avatars/avatar-3610.gif

Dabei seit: 17.07.2008
Beiträge: 664
Herkunft: Ruhrpott


Level: 42 [?]
Erfahrungspunkte: 2.648.826
Nächster Level: 3.025.107

376.281 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Der Glaube an Geister und die heutige Zeit Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dass jemand nicht an Geister glaubt ist legitim.
Ich glaube nicht an Gott.
Weder die Existenz Gottes, noch die Existenz von Geistern kann man beweisen. Daher heisst es ja auch "Glaube".
Nur mit dem Unterschied, dass das eine in unserer "aufgeklärten" , westlichen Welt geduldet, ja sogar unterstützt und der Glaube daran fast aufgedrängt wird, durch Feste, Steuern oder Erziehungseinrichtungen. Etwas völlig Irrationales also als völlig normal angesehen wird, ja im Grunde schon "erwartet" wird.
Dem Glauben an das Andere aber mit Ablehnung, Abstand und der Stigmatisierung als Schwachsinn begegnet wird.

Glaubst du an einen unbeweisbaren Gott, dann bist du völlig in Ordnung. Glaubst du an unbeweisbare Geister, dann bist du ein Bekloppter.

Für mich ist das eine unehrliche, zurückgebliebene, naive Weltanschauung.

Wenn jemand sagt:
"Die Existenz von Geistern ist ´schwachsinniger Blödsinn und die Leute, die sowas glauben sind Spinner"
der MUSS zwangsläufig das Selbe über die Millionen Menschen sagen, die ein Glaubensbekenntnis gegenüber einem Gott abgeben. Demnach ist die Großbevölkerung unseres Planeten eine Masse von naiven Spinnern und Schwachsinnigen.
Spinner die uns wohlgemerkt regieren, uns Gesetze aufbürden. Die uns vorschreiben, wie wir uns zu verhalten haben. Die die Veranwortung über Ganze Völker haben.
Das sind größtenteils Menschen, die Eide auf eine unbeweisbare Wesenheit geschworen haben. Rational betrachtet ist das zum totlachen.

Der Glaube an Geister ist vergleichbar mit dem Glauben an einen Gott. Zieht man das eine ins Lächerliche, beleidigt man damit gleichzeitig Weltreligionen.
Interessanterweise verleungen viele, die an eine omnipräsente, allmächtige, unbeweisbare Wesenheit glauben, und dies von anderen durchaus auch "verlangen", dass es weniger mächtige Wesenheiten geben soll, die man ebenfalls nicht beweisen kann.
Sie glauben also an eine unglaublichere Sache, glauben aber gleichzeitig nicht an eine ähnlichere, glaubwürdigere Sache.

Warum glauben denn so viele an einen Gott? Ein "Wunder" haben die wenigsten bisher erlebt. Ich hab noch nie gesehen wie ein unbekannter aber normal aussehender Typ am Strand steht und das Meer teilt. Ich habe nicht gesehen, dass eine Stadt des Lasters oder der Kriegstreiberei durch eine unglaubliche, unerklärbare Katastrophe zerstört wurde. Ich habe nicht gesehen, dass ein Unmensch oder Diktator plötzlich zu einer Salzsäule erstarrt oder durch einen Blitz aus dem klaren Himmel ausgeschaltet wurde...
Die Wunder der Bibel fanden seltsamerweise nur in grauer Vorzeit statt. Heute, wo die Sünden viel extremer sind, wo 99% der Menscheit ein "goldenes Kalb" anbetet, da interessiert sich kein Gott dafür.

Woher also der Glaube? Vielleicht hat man selber etwas erlebt, das man sich nicht erklären kann und glaubt, dass es nur durch Gott passieren kann.

Das passiert aber mitunter auch in Bezug auf Geister.
Es ist nichts anderes als der Glaube an einen Gott.

Eigentlich lässt sich die Existenz von Geistern eher belegen als die von Gott.
Ich meine, wir glauben ja nicht an geister, weil wir davon in einem Jahrtausende alten Buch gelesen haben. An Gott glauben die meisten, weil Ihnen die Kirche aber genau das sagt.

An Geister glauben die meisten, weil sie selber eine Erfahrung gemacht haben, die eindeutig war.

Gott hat sich mir persönlich noch nicht gezeigt. Er hat vor meinen Augen nichts getan, was sich ihm eindeutig zuschreiben lässt. Er zeigt sich nicht sichtbar, er lässt vor meinen Augen keine noch so kleinen Wunder geschehen. Er offenbart sich mir in keiner Weise.

Dagegen habe ich schon eine Erscheinung gesehen. Ich habe gesehen, wie sich Gegenstände in der Wohnung eines Verstorbenen von selber bewegten. Ich habe Stimmen gehört, die keinem Anwesenden gehörten. Ich habe erlebt, wie technische Geräte temporär ihre Funktion aufgaben, solange sie in einem bestimmten Gebiet eingesetzt wurden. Ich habe menschliche Schritte und laute Geräusche aus leeren, abgeschlossenen Räumen gehört. usw.
Hier hat sich mir etwas offenbart. Und es war kein Gott. Es waren verschiedene Wesenheiten an verschiedenen Orten mit Menschlichen Eigenschaften in Stimme, Aussehen und Verhalten.
Aber wenn ich sage, dass die Ursache dieser Vorkommnisse am plausibelsten durch Geister erzeugt worden sein müsste... dann bin ich ein Spinner...

Sage ich, ich glaube an Gott, obwohl er sich nie gezeigt gat, nie zu mir Sprach, nie sich auf irgendeine Weise mitteilte. Er nicht bewiesen werden kann, von niemandem bisher gesehen wurde und der einzigste Hinweis auf seine Existenz die Überlieferungen in einem Buch sind, das auf Geschichten basiert, die Jahrhunderte vor seiner Niederschrift passierten, dann ist das geduldet und keine Spinnerei.

In so einer irrationalen Welt leben wird.

Vermutlich liegt es daran, dass man mit dem Glauben an Gott GELD machen kann.

__________________

27.10.2016 10:08 Schattenmann ist offline E-Mail an Schattenmann senden Beiträge von Schattenmann suchen Nehmen Sie Schattenmann in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Schattenmann verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 27.10.2016 um 10:08 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Gruselkind   Zeige Gruselkind auf Karte Gruselkind ist männlich
Gruselfusel


images/avatars/avatar-1162.jpg

Dabei seit: 03.02.2007
Beiträge: 1.535
Herkunft: Sachsen-Anhalt


Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.937.716
Nächster Level: 7.172.237

234.521 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eigentlich ist es ja ganz einfach:

Geld ist Macht, und dieses Geld wurde von den Religionsgemeinschaften seit Jahrhunderten angehäuft.
So ist es heute ein Einfaches, dieses Geld und die Strukturen zu nutzen, um die Kindererziehung vom Kleinstkindalter an in Kitas und Schulen durchzuführen, natürlich immer im Sinne des Glaubens.

Ohne staatliche Unterstützung kann Glaube keinen Bestand haben, sehe ich hier in meiner Gegend, wo diese Unterstützung in der DDR 40 Jahre ausblieb, und es den Glaubensgemeinschaften bis heute nicht gelingt, erneut Fuß zu fassen.

Der Geisterglaube wurde, nicht zuletzt durch die Kirche, ins lächerliche gezogen, eben entstand so auch ein gemeinschaftlicher "Antiglaube", welcher sehr tief verankert ist
Wer ein Spinner ist oder nicht, bestimmen die, welche in der Gesellschaft das Wort haben, da hilft Logik leider nicht weiter.

__________________
Regnets im Mai, ist der April vorbei
28.10.2016 21:10 Gruselkind ist offline E-Mail an Gruselkind senden Beiträge von Gruselkind suchen Nehmen Sie Gruselkind in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Gruselkind verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 28.10.2016 um 21:10 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Grenzgänger   Zeige Grenzgänger auf Karte Grenzgänger ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-3321.jpg

Dabei seit: 23.04.2011
Beiträge: 269
Herkunft: Daheim


Level: 35 [?]
Erfahrungspunkte: 801.561
Nächster Level: 824.290

22.729 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eine sehr interessante, aus meiner Sicht, zutreffende Perspektive die du hier auflistest.
Aus diesem Blickwinkel hab ich das Ganze noch nie betrachtet, würde dies jedoch sofort unterschreiben,…

Sicherlich ist Geld und Macht ein entscheidender Faktor…
…und blickt man ins „dunkle Mittelalter“ zurück, wagten nicht einmal Könige der Kirche zu widersprechen. Man kontrollierte mit Furcht,… sprich, mit dem Gegenteil was – wenn man den Geschichten in der Bibel ansatzweise Glauben schenkt – damals einer gepredigt hat. Selbst heute noch ist dieses Paradoxon vorhanden, scheint jedoch mit zunehmenden Skandalen, die öffentlich gemacht werden, zu bröckeln.
Ein Grund warum der Papst plötzlich anderen Religionsführern die Hand reicht?

Allerdings,…
…wenn man sich die Komplexität, die Naturgesetze, unseres Kosmos ansieht, da kommt in einem schon die Frage auf:
Ist das alles zufällig entstanden, oder hatte da jemand, etwas, seine Finger im Spiel?
Ist irgendwer für die „Schöpfung“ verantwortlich?
Nur, WENN, Wer legte für dessen Existenz den Grundstein? – so müsste man dann weiter denken.

Zitat Schattenmann:
Die Wunder der Bibel fanden seltsamerweise nur in grauer Vorzeit statt. Heute, wo die Sünden viel extremer sind, wo 99% der Menschheit ein "goldenes Kalb" anbetet, da interessiert sich kein Gott dafür.

Die Aussage hinkt ein bisschen,…
Was damals als Wunder – da nicht erklärbar – verstanden wurde, kann heutzutage durchaus einen belegbaren, wissenschaftlichen Grund zum Opfer fallen. Beispiel, die 10 Plagen sind wohl auf irgendeine Algenart zurückzuführen was zu einer Kettenreaktion geführt hat.
Bei Sodom und Gomorra… hier sind explizit andere Mächte beschrieben. Engel die hier (war das Lot? – bin mir nicht mehr sicher) Leute in Sicherheit brachten, bevor sie die Nester ausradierten. Ein Wunder,… vielleicht nur weil die Waffen nicht bekannt waren? Wer aber hat die eingesetzt?
Und, falls ein Gott existiert… wenn seine Engel zurückkehren erleben wird das Armageddon.

Allzu lange werden wir da nicht mehr hin haben,… nur scheint es eher so, das wir uns selbst ausknipsen und keinen Gott dafür brauchen.

Beim Rest deines Beitrags stimme ich 100% zu.

__________________
Das Leben ist ein Spiel, wie Schach, und der Gegner heißt Tod. Du weißt das Du nie gewinnen, nur so lange wie möglich ein Patt hinauszögern kannst
10.11.2016 11:42 Grenzgänger ist offline E-Mail an Grenzgänger senden Beiträge von Grenzgänger suchen Nehmen Sie Grenzgänger in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Grenzgänger verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 10.11.2016 um 11:42 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Blackfairy71 Blackfairy71 ist weiblich
Eroberer


Dabei seit: 20.07.2016
Beiträge: 53
Herkunft: Mamas Bauch ;-)


Level: 23 [?]
Erfahrungspunkte: 56.411
Nächster Level: 62.494

6.083 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wirklich sehr interessant, dein Posting, Schattenmann. Und ich stimme auch darin mit dir überein, dass es unlogisch ist, an einen Gott zu glauben, dessen Existenz nicht bewiesen werden kann, aber wenn man sagt, man glaubt an Geister (oder Außerirdische), dann wird man für "doof" erklärt. Augen rollen

@Grenzgänger: Auch was du schreibst, ist sehr interessant bzgl. der "Schöpfung". Wenn man sich die Welt anschaut, die Natur, Tiere, Pflanzen...dann frage ich mich auch oft, wer dafür verantwortlich ist, dass alles so ist wie es eben ist. Es muss ja nicht unbedingt ein Gott sein...oder eine Göttin großes Grinsen Aber irgendeine höhere Macht sicherlich...

__________________
Die Menschen haben früher geglaubt, wenn jemand stirbt bringt eine Krähe ihre Seele in das Land der Toten.... (aus "The Crow")
10.11.2016 15:16 Blackfairy71 ist offline E-Mail an Blackfairy71 senden Homepage von Blackfairy71 Beiträge von Blackfairy71 suchen Nehmen Sie Blackfairy71 in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Blackfairy71 verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 10.11.2016 um 15:16 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Schattenmann   Zeige Schattenmann auf Karte Schattenmann ist männlich
Moderator im Schatten


images/avatars/avatar-3610.gif

Dabei seit: 17.07.2008
Beiträge: 664
Herkunft: Ruhrpott


Level: 42 [?]
Erfahrungspunkte: 2.648.826
Nächster Level: 3.025.107

376.281 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Schattenmann
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie ich schon einmal schrieb, ist aber lange her, ist mein Onkel Diplomphysiker / Astronom. Er weis alles mögliche über den Weltraum und die Entstehung des Universums.
Aber er ist gleichzeitig gläubig.
Das geht wirklich!

Denn nach allem was man erklären kann, bleibt immer noch etwas über das für einen Zufall zu unwahrscheinlich sein soll.

@Grenzgänger:
Mit deiner Erklärung unterstreichst du meine Aussage ja. Augenzwinkern

Die "Wunder" von Damals können wir heute bestimmt physikalisch erklären, trotzdem werden sie laut Bibel und laut Religion ja einem Gott zugeordnet.

Mit der Aussage "Wo sind diese Wunder heute?" "Wo straft Gott heute ganze Völker für ihre Spnden" wollte ich genau das sagen, was du geschrieben hast.. Es gibt keine Wunder... somit sind diese auch keine Belege für einen Gott.. Augenzwinkern

Ich meine also das selbe wie du, hab mich vielleicht nur schlecht ausgedrückt.

__________________

22.11.2016 10:31 Schattenmann ist offline E-Mail an Schattenmann senden Beiträge von Schattenmann suchen Nehmen Sie Schattenmann in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Schattenmann verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 22.11.2016 um 10:31 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Geister und Gespenster Forum » Spuk und Phänomene » Geister, Spuk und Phänomene » Der Glaube an Geister und die heutige Zeit

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH