Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Geister und Gespenster Forum » Grenzwissenschaft » Erfahrungsberichte » Traum » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Traum
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Minnow
Grünschnabel


Dabei seit: 03.02.2016
Beiträge: 5


Level: 12 [?]
Erfahrungspunkte: 2.411
Nächster Level: 2.912

501 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Traum Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe öfters Alpträume, oft auch träume von Dämonen und Zombies und so.
Nein ich schaue kaum noch Horrorfilme.

Vor 2 Wochen träumte ich von einem Dämon der in Form einer Asiatischen Frau war, ich erinnere mich nur sehr dunkel daran, da ich den Traum nicht aufgeschrieben habe.
Was interessant war ist dass ich laut 'Go away Satan' brüllend aufgewacht bin die Wörter aber so verzerrt waren als ob mein Mund verklebt wäre.
Mein Hund hat sich mega erschreckt (er schlief neben mir im Bett)

Am folgenden Tag ist mein Hund von unserem Dach gesprungen /gefallen und verstorben.

Ich habe kurz bevor mein Hund und ich aufs Dach sind habe ich eine Serie geschaut.
In der Serie sagte ein Mann 'Do you know the feeling like when all the signs say, something bad is happening, I've had that for a while'

Und ich habe mir nur gedacht - ich auch, ich sprach in den Wochen vor dem Tod meines Hundes oft davon vom Pech verfolgt zu sein und das Gefühl zu haben, dass etwas schlimmes passiert.

Auch realisierte ich im Nach hinein, dass ich sowohl beim Tierarzt Termin ausmachen und beim Hundesitter buchen (sollte kurz darauf geschäftlich vereisen, gedacht habe, der Hund stirbt eh davor. Der Gedanke kam aber nur kurz und ich habe ihn nicht wirklich
als Vorahnung wahrgenommen.

Ich hatte schlimme Vorahnungen schon öfter, z.B. als Kind Träumte ich 3x während einer langen Autofahrt, dass wir einen Unfall haben, als wir zuhause angekommen sind löste sich die Handbremse des Autos,das Auto rollte rückwärts und viel einen 10 M Abhang hinunter, mit meinen Geschwistern noch im Auto.

Oder beim Pferderennen, obwohl ich dort regelmäßig war fing ich plötzlich wie wild zu zittern an und wusste was schreckliches wird geschehen, ein Pferd brach sch dann auch indem nächsten Rennen ein Bein.

Ich Frage mich wozu diese Vorahnungen wenn man es eh nicht verhindern kann??

Zum Verständnis: Ich lebe im englisch sprachigen Raum , und unsere Dächer sind Flachdächer)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Minnow: 03.02.2016 18:05. Grund: Meine Rechtschreibung...

03.02.2016 18:03 Minnow ist offline E-Mail an Minnow senden Beiträge von Minnow suchen Nehmen Sie Minnow in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Minnow verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 03.02.2016 um 18:03 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Shoggoth   Zeige Shoggoth auf Karte Shoggoth ist männlich
Eroberer


images/avatars/avatar-3624.jpg

Dabei seit: 24.02.2016
Beiträge: 59


Level: 20 [?]
Erfahrungspunkte: 27.194
Nächster Level: 29.658

2.464 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Klingt für mich so das du einen dunklen Begleiter hast. Durch irgentwas wirst du mal verflucht worden seien und seitdem hat sich ein Wesen an den Fluch geheftet. Ich würde dich einfach mal bitten einen kleinen Test zu machen. Bei der nächsten "Vorahnung" frag die Stimme mal was, zum Beispiel: "Nein, das wird definitiv nicht passieren!" Wenn als Antwort auf einmal ein deutlicheres Gefühl oder eine Antwort drauf kommt, ist es der Begleiter der in der Stimme deiner Gedanken zu dir spricht.
Ein anderer Test wäre einfach auf die Uhr zu schauen, wann die Alpträume stattfinden.
Aus eigener Erfahrung weiss ich das solche Wesen gern immer um die selbe Uhrzeit kommen (zw. 2-5 Uhr).

Um die Frage vorweg zunehmen, was das Wesen will: Es nährt sich an der negativen Energie/Gefühle die es durch die Unfälle in dir erzeugt.

Wenn die Tests oben positiv ausfallen und du wissen möchtest wie du es los wirst, dann PN mich mal.

Auch wenn das jetzt blöd klingt, aber Kopf hoch und sei glücklich! (Wenn es einwas gibt, was dieses Ding nicht will, dann dass du glücklich bist)
25.02.2016 19:02 Shoggoth ist offline E-Mail an Shoggoth senden Beiträge von Shoggoth suchen Nehmen Sie Shoggoth in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Shoggoth verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 25.02.2016 um 19:02 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Bea Bea ist weiblich
Doppel-As


images/avatars/avatar-3471.jpg

Dabei seit: 25.07.2012
Beiträge: 105
Herkunft: NRW


Level: 28 [?]
Erfahrungspunkte: 185.884
Nächster Level: 195.661

9.777 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Traum Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Minnow, hallo @ll,

Zitat:
Original von Minnow
[...] Ich Frage mich wozu diese Vorahnungen wenn man es eh nicht verhindern kann? [...]


DAS, genau das habe ich mich auch schon öfter gefragt.

Ich habe in Träumen Dinge gesehen, die wenige Wochen später auch eingetroffen sind. Meistens handelte es sich dabei um "Beinahe"-Autounfälle. Alle Autos sind mir später in brenzligen Situationen auf der Straße real begegnet, die Umgebung stimmte zwar nicht, aber die Konstellation war fast immer dieselbe wie im Traum. Traum? Es waren eher Visionen im Halbschlaf, die blitzartig auftauchten und sich von normalen Träumen deutlich unterschieden.
Die erste, die ich damals als solche noch gar nicht einordnen konnte, war ein gefallener Baum auf einer dunklen Straße, direkt vor meiner Windschutzscheibe ... zwei Tage später kam meine Tochter morgens um halb sechs aus der Disco nachhause und erzählte mir, dass sie fast einen Unfall gehabt hätte, weil ein umgestürzter Baum quer auf der Landstraße gelegen hat, der in der Dunkelheit erst im letzten Moment zu sehen war ...

Heute würde ich sagen: es handelte sich um Warnungen.

Ja, ich habe auch aufmerksam auf Autos geachtet, die in meinen "Träumen" aufgetaucht waren. Aber das machte mich auf Dauer auch verrückt, immer mit der Angst ins Auto zu steigen, es passiert wohl möglich wieder was, was sich eigentlich gar nicht verhindern lässt.

Die Episode mit diesen "Träumen" fand in 2013 statt und hat etwa ein halbes Jahr gedauert. Ich habe mich irgendwann dagegen gesträubt. ICH WILL DAS NICHT MEHR!!!! Und danach riss der Film ab.

Jahre vorher, ich war im Herbst spätabends unterwegs und bog in eine Spielstraße ein, flog mich der Gedanke an, Schrittgeschwindigkeit fahren, Spielstraße!! aber wer rechnet um halb elf abends bei Dunkelheit mit Kindern auf der Straße? Es passierte. Ein Kind in Begleitung der Eltern lief von der Haustür aus auf die Straße und kam direkt vor meinem Auto zum Stehen. Ich war nicht erschrocken, ich wusste, dass es geschah und bremste wie vor einer roten Ampel ab. Zum Glück ist dem Kleinen damals nichts passiert, es wäre aber was passiert, wenn der Gedanke nicht da gewesen wäre und ich die Geschwindigkeit nicht gedrosselt hätte.

Das war ganz klar eine Warnung zum Schutz des Kindes.

Ich habe mich schon so oft gefragt: woher kam das? Wer oder was sorgte dafür, dass ich Dinge gesehen oder gefühlt habe, die erst in der Zukunft eintrafen? Wie soll man diese "Informationen" nutzen, wenn man weder Zeitpunkt noch Örtlichkeiten kalkulieren kann? Beim gefallenen Baum war ich selber ja nicht mal dabei, sondern meine Tochter war als Beifahrerin im Auto unterwegs ...

Ich bin froh, dass es aufgehört hat, nachdem ich mich innerlich dagegen gestemmt habe.

@Shoggoth, ich glaube nicht, dass irgendwelche Wesen dafür verantwortlich sind, die die Absicht haben, einem Energie auszulutschen. Bei Minnows Erzählung von seinem Hund vermute ich, dass er eine tiefe Bindung zu dem Tier hatte und deshalb auch dessen nahenden Tod bewusst oder unbewusst gefühlt hat.

Und wir sollten Pechsträhnen, die jeder Mensch mal im Leben hat, nicht sofort mit Flüchen zu begründen versuchen ... natürlich, wenn jemand grundsätzlich nur negativ denkt wird sich die "Pechsträhne" vermutlich endlos fortsetzen, weil diese Menschen jede kleine Panne als bodenlose Katastrophe empfinden und für das Schöne, Positive, gar nicht die Augen offen haben ... aber das ist wieder ein anderes Thema.

Schönen Sonntag euch smile

Gruß Bea

__________________
Hey, sei nicht so hart zu dir selbst, auch wenn dich gar nichts mehr hält
du brauchst nur weiter zu geh'n, komm nicht auf Scherben zum steh'n ...

~ Andreas Bourani ~

17.04.2016 08:21 Bea ist offline E-Mail an Bea senden Beiträge von Bea suchen Nehmen Sie Bea in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Bea verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 17.04.2016 um 08:21 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Shoggoth   Zeige Shoggoth auf Karte Shoggoth ist männlich
Eroberer


images/avatars/avatar-3624.jpg

Dabei seit: 24.02.2016
Beiträge: 59


Level: 20 [?]
Erfahrungspunkte: 27.194
Nächster Level: 29.658

2.464 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich denke da ist schon ein großer Unterschied, ob man 'Visionen'/Präkognition hat und dadurch Unfälle aktiv vermeiden kann, oder ob "jemand" einem Flüstert/Zeigt, wer einen Unfall haben wird und man das nicht vermeiden kann.

Natürlich sollte man nach einer etwaigen Begebenheit inne halten und sich fragen, ob man das anders erklären kann. Manchmal sollte man aber aktiv auf diese Sachen vertrauen das sie Tatsache sind und keine bloße Einbildung.

Wie dein Beispiel mit der Spielstraße.

Ich hatte mal relativ gute "Remote Viewing" Fähigkeiten, bei denen man Sachen erkennt, die man mit bloßem Auge nicht sehen kann. Zum Beispiel Spielkarten die umgedreht vor einem liegen zu erkennen. Zum Höhepunkt konnte ich wiederholt ca 10 Karten sowohl mit Typ (Karo, Herz, etc) sowie mit der Zahl/Bild in der richtigen Reihenfolge sehen. Einem Freund, der Maler war, hab ich über Chat 2 seiner Bilder beschrieben, die er erst Stunden vorher gemalt hatte und mir zeigen wollte.

Die Fähigkeit hab ich durch einige Ereignisse (u.a. Faulheit) wieder verloren. Würd ich das gleiche jetzt versuchen würde ich keine einzige Karte erkennen, geschweige denn irgentetwas anderes.

Ob es ein Wesen war, das dir die Warnungen gegeben hat, oder du dir selber durch Präkognition, ist dahingestellt, fest steht das du an einem Punkt warst, wo du auf einige deiner Fähigkeiten zugreifen konntest, dich dann aber (aus Angst) gestreubt hast.

Es ist nicht immer alles seltsame übernatürlich, manchmal aber ebend doch.

LG,
Shoggoth
18.04.2016 17:12 Shoggoth ist offline E-Mail an Shoggoth senden Beiträge von Shoggoth suchen Nehmen Sie Shoggoth in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Shoggoth verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 18.04.2016 um 17:12 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Geister und Gespenster Forum » Grenzwissenschaft » Erfahrungsberichte » Traum

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH