Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Geister und Gespenster Forum » Spuk und Phänomene » Geister, Spuk und Phänomene » Hälfte der Amerikaner glaubt an Geister » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Hälfte der Amerikaner glaubt an Geister
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
GH-NRWup GH-NRWup ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-3485.jpg

Dabei seit: 18.01.2012
Beiträge: 315
Herkunft: Wuppertal
Widder

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 863.118
Nächster Level: 1.000.000

136.882 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Hälfte der Amerikaner glaubt an Geister Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"Washington/ USA - Laut einer neuen Umfrage der Huffington Post, glaubt die Hälfte der Amerikaner an Geister.

Vom 17.-18. Dezember 2012 führte das amerikanische Online-Magazin Huffington Post eine Umfrage mit 1000 Amerikanern durch und ging der Frage nach, ob sie an Geister glauben.

Die Umfrage ergab, dass 45% der Befragten an Geister glauben oder daran, dass der Geist von Verstorbenen in gewissen Situationen zurückkehren kann. 64% der Befragten glaubten an ein Leben nach dem Tod. 43% der Teilnehmer meinten hingegen, dass Geister nicht mit Lebenden interagieren können oder gar einen Einfluß auf Menschen haben.

Die Ergebnisse der Umfrage decken sich in etwa mit einer Umfrage von CBS News aus dem Jahre 2009, in der 48% der Befragten an Geister glaubten und sogar 78% an ein Leben nach dem Tod. [Umfrage]

"Nach mehr als 60 Jahren paranormaler Untersuchungen diverser Spukerscheinungen, versuche ich Geister nicht zu definieren, ich akzeptiere einfach ihre Existenz", sagt Brad Steiger, Autor des Buches Real Ghosts, Restless Spirits and Haunted Places.

Die Umfrage wurde mit YouGov durchgeführt, um eine gesellschaftlich breite Bandbreite abzustecken. Berücksichtigt wurden Faktoren wie Alter, Geschlecht, Herkunft, Bildung, Einkommen, Familienstand, Kinder, Zugang zum Internet u.a.

Würde man die aktuelle Umfrage auf die amerikanische Bevölkerung hochrechnen (Stand 2011: 312 Mio), hiesse das, dass 140 Millionen Amerikaner an die Existenz von Geistern glauben.

Quelle: Huffington Post | CBSNews | geisternews.de"

-----------------------

Was meint ihr? Woran liegt es, dass u.a. im amerikanischen Kulturkreis es ein anderes Denken und Verhältnis zu Geistern und Seelen gibt? Und man gerade hier in Deutschland "schief" angeschaut wird?

__________________
Ghosthunter-NRWup Homepage
Ghosthunter-NRWup Facebook

Das Team in NRW wenn es um die Aufklärung paranormaler Vorfälle geht
21.07.2013 19:09 GH-NRWup ist offline E-Mail an GH-NRWup senden Homepage von GH-NRWup Beiträge von GH-NRWup suchen Nehmen Sie GH-NRWup in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von GH-NRWup verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 21.07.2013 um 19:09 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Nicole Nicole ist weiblich
Grünschnabel


Dabei seit: 04.07.2013
Beiträge: 6
Herkunft: Bochum


Level: 17 [?]
Erfahrungspunkte: 13.244
Nächster Level: 13.278

34 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das würde mich auch mal interessieren wieso es hier in Deutschland Leute gibt die meinen man hat ein an der waffel großes Grinsen Ich finde es cool, das die in Amerika offen mit diesem Thema umgehen.Ich denke aber auch mal das die hier in Deutschland dasThema verschweigen,ich könnte mir gut vorstellen,das wenn man viel Aufklärung betreibt mit diesem Thema sei es über Medien oder auch mal was anderes in der öffentlichkeit bringen dann könnte ich mir vorstellen,das die dann anderes mit diesem Thema umgehen. Man sieht ja was die in Amerika alles zeigen was Ghosthunting betrifft. Aber das wäre ja mal ein Traum wenn die Deutschen offener werden in sowas.
22.07.2013 00:39 Nicole ist offline E-Mail an Nicole senden Homepage von Nicole Beiträge von Nicole suchen Nehmen Sie Nicole in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Nicole verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 22.07.2013 um 00:39 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
MoxNox MoxNox ist männlich
Foren As


Dabei seit: 14.07.2013
Beiträge: 97


Level: 29 [?]
Erfahrungspunkte: 213.173
Nächster Level: 242.754

29.581 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich denke, dass auch viele Deutsche an Geister glauben oder sich nicht sicher sind. Sicher hat sich jeder schonmal mit dem Thema befasst. Aber man muß auch sagen, dass es in unserer Gesellschaft Tabuthemen wie Tod oder Krankheit gibt. Es ist ganz komisch, aber man redet einfach nicht darüber. Und das, obwohl beides natürliche Geschehen sind. Krankheit könnte man vielleicht noch umgehen. Aber je älter man wird, desto unwahrscheinlicher ist das. Dem Schnitter aber, kann niemand entrinnen und selbst als Lebender, muß man sich früher oder später unweigerlich damit auseinandersetzen. Trotzdem wird speziell dieses Thema tabuisiert.

Jetzt könnte es zum einen sein, dass man Geister in Verbindung mit sterben bringt, zum anderen kann es sein, dass jeder im Strom der aufgeklärten Masse mitschwimmen mag. Dass das Individuum vielleicht glaubt, aber im Angesicht der Masse nicht sein pseudowissenschaftliches Gesicht verlieren möchte. Wenn ein Wissenschaftler beispielsweise vor 50 Jahren Gott in eine wissenschaftliche Diskussion einbrachte, wurde er von der Fachwelt nicht mehr ernstgenommen. Einstein war vermutlich religiös. Man kann es nicht sagen, denn er hat sich dahingehend nie wirklich geäußert. Eben weil er dann wissenschaftlich geächtet wäre. Vielleicht verhält es sich heute mit Geistern genauso. Entweder man folgt dem Mainstream und hat ein relativ unkompliziertes Leben, oder man schwimmt dagegen und macht sich zum Gespött des Mainstreams.
22.07.2013 01:57 MoxNox ist offline Beiträge von MoxNox suchen Nehmen Sie MoxNox in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von MoxNox verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 22.07.2013 um 01:57 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Kojakfrise Kojakfrise ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-3516.jpg

Dabei seit: 15.03.2013
Beiträge: 480
Herkunft: Berlin


Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.112.951
Nächster Level: 1.209.937

96.986 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen!

Kann Nicole und MoxNox eigentlich nur zustimmen. Vielleicht haben gerade wir als Deutsche uns darin verstiegen, mit der von uns erfundenen Technik alles erklären zu können und somit den "Draht zur Natur" verloren (Was nicht zu erklären ist, existiert auch nicht...).

In GB bspw. glaubt die große Mehrheit der Menschen aber -unangefeindet von ihren Mitmenschen- an Geister.

@ MoxNox

Zu Einstein: Er hielt religiöse Glaubenssysteme für "Kindischen Aberglauben". Ferner meinte er: "Wissenschaft ohne Religion ist lahm; Religion ohne Wissenschaft ist blind!" (Beides nachzulesen unter hpd.de/node/4584)

Grüße an Alle, Heiko

__________________
...Wer nichts weiß, muß alles glauben...

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Kojakfrise: 23.07.2013 03:16.

23.07.2013 03:12 Kojakfrise ist offline E-Mail an Kojakfrise senden Beiträge von Kojakfrise suchen Nehmen Sie Kojakfrise in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Kojakfrise verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 23.07.2013 um 03:12 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Geister und Gespenster Forum » Spuk und Phänomene » Geister, Spuk und Phänomene » Hälfte der Amerikaner glaubt an Geister

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH