Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Geister und Gespenster Forum » Grenzwissenschaft » Psychologie » Kann das Schicksal einen Steine in den Weg legen? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kann das Schicksal einen Steine in den Weg legen?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Agnete Agnete ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 30.05.2010
Beiträge: 26
Herkunft: Sachsen


Level: 25 [?]
Erfahrungspunkte: 86.121
Nächster Level: 100.000

13.879 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

traurig Kann das Schicksal einen Steine in den Weg legen? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

Ich habe so wirklich das Gefühl das das Schicksal mir es absichtlich schwer macht unglücklich
Ich mache mir des öfteren über bestimmte Dinge sorgen,das sie passieren könnten und genau diese Dinge passieren auch immer.
Ich fühle mich so,als ob das Schicksal oder wer auch immer genau weiß wovor ich Angst und Sorge habe und das extra so macht das das auch passiert damit es mir schlecht geht.
Manchmal denke ich sogar,das so etwas ein böser Geist oder sogar der Teufel tut,aber der Gedanke wäre ja total absurd.
Aber da ja vieles Übersinnliches und "Komische" Dinge auf der Welt passieren, könnte das doch theoretisch sein das so etwas irgendjemand extra macht,aber warum dann grade bei mir oder bei anderen bestimmten Personen?
Was meint ihr dazu,kann es so etwas wirklich geben oder muss ich mir da keine ernsthaften Sorgen machen? verwirrt
10.11.2010 22:11 Agnete ist offline E-Mail an Agnete senden Beiträge von Agnete suchen Nehmen Sie Agnete in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Agnete verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 10.11.2010 um 22:11 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Maggy   Zeige Maggy auf Karte Maggy ist weiblich
Kaiser


images/avatars/avatar-2435.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 1.166
Herkunft: NRW


Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.689.354
Nächster Level: 5.107.448

418.094 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Kann das Schicksal einen Steine in den Weg legen? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Agnete,

du ziehst mit deinen negativen Gedanken genau das an, was du NICHT willst, weil du eben Angst davor hast, dass etwas passieren könnte.
Und das ist der Grund, dass auch was passiert.

Durch viele Ängste meinen wir manchmal nicht anders zu können, als schon negativ zu denken..........Marke: hoffentlich hat mein Chef nicht heute wieder so eine schlechte Laune.........oder........ich muß mit diesem Porzellan sehr gut beim Wegräumen aufpassen, dass es mir nicht hinfällt.....
und genau dann geschieht es.....wie von Geisterhand Augenzwinkern .

Es gibt Tage, wenn man morgens in den Spiegel schaut und sich vielleicht selbst schon nicht gut gefällt, dann ketten sich automatisch solche Gedanken aneinander.

Hast du dir schon mal positive Suggestionen gemacht und Übungen damit gemacht?

Ich hab da mal was für dich zum Üben rausgesucht.

klick hier: die Macht der Gedanken

Anonsten kannst du auch gerne mal googeln, was die Schlagwörter:
Macht der Gedanken so alles hergeben. Ist schon interessant, was man da
so findet.

Alles Gute und viel Erfolg und einen wundervollen Tag morgen

Maggy

__________________
LG Maggy - never say never

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Maggy: 10.11.2010 22:43. Grund: tipfout

10.11.2010 22:42 Maggy ist offline E-Mail an Maggy senden Beiträge von Maggy suchen Nehmen Sie Maggy in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Maggy verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 10.11.2010 um 22:42 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Agnete Agnete ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 30.05.2010
Beiträge: 26
Herkunft: Sachsen


Level: 25 [?]
Erfahrungspunkte: 86.121
Nächster Level: 100.000

13.879 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Agnete
RE: Kann das Schicksal einen Steine in den Weg legen? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hey Maggy,
Danke für diese Seite,ich werde sie mir mal anschauen Augenzwinkern
Und das mit den "Problemen anziehen" kann ziemlich gut stimmen und vielleicht auch dadurch das ich mir manchmal etwas einbilde das es so wäre und dann ist es auch so bzw wird es auch so.
Ist echt öde sowas,vielleicht wird mir deine Seite ja ein wenig weiterhelfen.
smile
10.11.2010 23:05 Agnete ist offline E-Mail an Agnete senden Beiträge von Agnete suchen Nehmen Sie Agnete in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Agnete verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 10.11.2010 um 23:05 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Celeste Celeste ist weiblich
Marquise de Sade

images/avatars/avatar-3405.gif

Dabei seit: 21.11.2007
Beiträge: 1.660
Herkunft: Hessen


Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 7.027.235
Nächster Level: 7.172.237

145.002 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich selbst glaube ja an das Schicksal und sehe es so, dass das Leben uns vorbestimmt ist. Stell dir vor, du hast einen Plan/Landkarte, wo du einzelne Wegstrecken auf einer geplanten Reise hast und überall, wo eine Kreuzung ist, kannst du vom Weg abfahren, um durch eine Umleitung/Umfahrung wieder auf den Weg zurück zu kommen.
So stelle ich mir den Lebensplan vor, welches das Schicksal für dich bereit hält.
Du selbst kennst diesen Lebensplan allerdings nicht. Du bestimmst nur durch dein Handeln, wie du deinen Weg gehst und erfüllst so auf geradem oder ungeradem Weg dein Schicksal.

Wenn du dir aber über bestimmte Dinge immer wieder Gedanken machst, es geistig abspielst, etc, hast du eine selbsterfüllte Prophezeihung. Du selbst hast durch deine immer wieder wiederholenden Gedanken dir selbst Prophezeit, dass die Dinge so geschehen werden, wie du sie dir selbst vorgegeben hast.

Das hat für mich aber nichts mit dem Schicksal zu tun, sondern damit, dass du dir die Baustellen selbst auferlegt hast.

__________________

11.11.2010 17:54 Celeste ist offline E-Mail an Celeste senden Beiträge von Celeste suchen Nehmen Sie Celeste in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Celeste in Ihre Kontaktliste ein
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Celeste verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 11.11.2010 um 17:54 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Gruselkind   Zeige Gruselkind auf Karte Gruselkind ist männlich
Gruselfusel


images/avatars/avatar-1162.jpg

Dabei seit: 03.02.2007
Beiträge: 1.535
Herkunft: Sachsen-Anhalt


Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.945.945
Nächster Level: 7.172.237

226.292 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich persönlich bin kein Freund vom Schicksal, schränkte es doch unseren freien Willen, die Gestaltungsfreiheit vom Leben sehr stark ein.
Vielleicht merken wir ja auch, daß der Weg, in den uns Steine geworfen werden, nicht der richtige ist.
Auch wenn wir eine Entscheidung getroffen haben, welche wir als richtig erachten, können tief in uns Bedenken reifen, welche wir dann, wenn erste Hürden eintreten, als Schicksal interpretieren könnten.

LG. Gruselkind

__________________
Regnets im Mai, ist der April vorbei
11.11.2010 21:55 Gruselkind ist offline E-Mail an Gruselkind senden Beiträge von Gruselkind suchen Nehmen Sie Gruselkind in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Gruselkind verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 11.11.2010 um 21:55 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
cosima cosima ist weiblich
König


Dabei seit: 28.05.2006
Beiträge: 902
Herkunft: Deutschland, lebe in Frankreich


Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.307.340
Nächster Level: 5.107.448

800.108 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Wille Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube, was wir Schicksal nennen, ist die gestalthafte Prägung durch unsere Willensentscheidung.

LG
Cosima

__________________
All things remain in God. (W. B. Yeats)
12.11.2010 03:19 cosima ist offline E-Mail an cosima senden Homepage von cosima Beiträge von cosima suchen Nehmen Sie cosima in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von cosima verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 12.11.2010 um 03:19 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Magna Mata Mana Magna Mata Mana ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 07.02.2012
Beiträge: 39
Herkunft: Aus Smukay


Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 105.079
Nächster Level: 125.609

20.530 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was mir aber aufgefallen ist, mein "Leben" lang, es gibt gewisse Personen, die schlichtweg einfach nur Pech haben, sie werden gemobbt, nicht gemocht, manche hassen sie sogar und man weiß einfach nicht, warum. Jener Mensch, mit dem hatte ich mal kurz Kontakt, den ich aber als recht arogant empfand... Aber dies sagt ja nix, aroganz kann ja auch von psychischem Leid kommen. Manchen Menschen werden einfach Steine in den Weg gelegt. Wobei der "andere" Mensch diese Steine nicht in den Weg gelegt bekommt. Wobei man das Schicksal auch als Zufall ansehen kann.

Ob Teufel, oder Gott, nein, wir sind viel zu unwichtig für diese, falls die existieren und der Teufel hätte schon in der Hölle viel zu tuen... Gott, nach meiner Meinung, interessiert sich nicht für uns. Denn jenes Wesen was so viel Macht hat, sieht uns sowieso nur als eine Art Bakterium an. Manchmal kann es auch sein, dass einen negative Dinge, die man denkt, die Steine in den Weg legen. Wie halt - mach ich das, oder mach ich das nicht? Wenn ich dahin gehe, ob das wirklich gut ist? Und so weiter.

Dein Schicksal, wirst du nur bedingt ändern können und jeden Weg den du gehst, führt zu deinem Schiksal. Auch wenn du den Weg dahin, selbst wählen kannst.
07.02.2012 21:12 Magna Mata Mana ist offline E-Mail an Magna Mata Mana senden Beiträge von Magna Mata Mana suchen Nehmen Sie Magna Mata Mana in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Magna Mata Mana verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 07.02.2012 um 21:12 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Gruselkind   Zeige Gruselkind auf Karte Gruselkind ist männlich
Gruselfusel


images/avatars/avatar-1162.jpg

Dabei seit: 03.02.2007
Beiträge: 1.535
Herkunft: Sachsen-Anhalt


Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.945.945
Nächster Level: 7.172.237

226.292 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Magna Mata Mana
Dein Schicksal, wirst du nur bedingt ändern können und jeden Weg den du gehst, führt zu deinem Schiksal. Auch wenn du den Weg dahin, selbst wählen kannst.


Darf ich es dann aber noch Schicksal nennen, wenn ich es ändern kann, und sei es nur bedingt? Woher soll ich wissen, dass ich den Weg frei wählen kann, und dieser nicht genau vorgegeben ist, wenn so etwas wie Schicksal existiert?
Ich komme immer wieder zum Schluss: Schicksal und freier Wille schließen sich aus, denn jede von mir frei getroffene Entscheidung würde mein Schicksal ändern, was dann wiederum keins mehr wäre, sondern ein Produkt meines Willens.

LG. Gruselkind

__________________
Regnets im Mai, ist der April vorbei
08.02.2012 00:22 Gruselkind ist offline E-Mail an Gruselkind senden Beiträge von Gruselkind suchen Nehmen Sie Gruselkind in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Gruselkind verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 08.02.2012 um 00:22 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
fantasma   Zeige fantasma auf Karte fantasma ist weiblich
Tripel-As


Dabei seit: 19.08.2008
Beiträge: 224
Herkunft: München


Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 887.360
Nächster Level: 1.000.000

112.640 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da hast Du Recht Gruselkind. Schicksal und freier Wille schliessen sich aus.
Ich sehe das so: Das Leben ist eine Gerade, hier gibt es verschiedene Punkte/Stationen die man erreichen "muss" . Diese Stationen sind Schicksals"punkte".
Egal ob ich vorher mit einer Entscheidung von der Geraden abweiche- ich komme früher oder später wieder zu den destinierten Stationen. Man kann sie nicht umgehen egal was man tut und welche Entscheidungen man trifft.
Ich glaube daran, dass diese Stationen Ereignisse im Leben sind, die vorherbestimmt sind. Ist natürlich nur mein persönlichen Anschauungsbild.

Das mit den Steinen versteh ich allerdings nicht so ganz. Wenn jemand viel Pech im Leben hat, dann hat das vielleicht auch den Sinn diesen Menschen in eine andere Richtung zu lenken. Ich persönlich glaube aber es ist einfach nur Pech.
Und da alles auf diese Welt irgendwann ausgeglichen wird (glaube ich) kommt nach der - wenn auch langen- Pechsträhne, irgendwann schliesslich auch Glück. Niemand hat im Leben immer nur Pech.

Just my 2 cents
08.02.2012 12:05 fantasma ist offline Beiträge von fantasma suchen Nehmen Sie fantasma in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von fantasma verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 08.02.2012 um 12:05 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Magna Mata Mana Magna Mata Mana ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 07.02.2012
Beiträge: 39
Herkunft: Aus Smukay


Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 105.079
Nächster Level: 125.609

20.530 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Gruselkind
Zitat:
Darf ich es dann aber noch Schicksal nennen, wenn ich es ändern kann, und sei es nur bedingt? Woher soll ich wissen, dass ich den Weg frei wählen kann, und dieser nicht genau vorgegeben ist, wenn so etwas wie Schicksal existiert? Ich komme immer wieder zum Schluss: Schicksal und freier Wille schließen sich aus, denn jede von mir frei getroffene Entscheidung würde mein Schicksal ändern, was dann wiederum keins mehr wäre, sondern ein Produkt meines Willens.
Na sicher darfst du das, denn du weißt ja auch nicht, auch wenn du es änderst, dass es doch wieder zum Willen des Schicksals gehörst. Damit wäre ja auch dann die Feststellung von einigen Menschen nichtig, die meinen: "Es gibt nicht soetwas, wie das Schicksal." Egal wie oft oder scheinbar stark man dieses Schicksal in die Hand nimmt, es bleibt immer das selbe. Der Weg des Schicksals ist praktisch immer unsichtbar. Wer an Schicksal glaubt, muss den freien Willen nicht ausschließen, wo man es so sehen kann - entscheidest du dich für einen Weg bei einer Abzweigung, muss es nicht immer sein, dass der eine nach A führt, und der andere nach B, können auch beide einfach nach C führen, da wo man hin soll. Wobei der Weg A z.B. einfach nur länger dauert als B.

Und ob der Wille den man hat, wirklich frei ist, kann man nicht genau sagen. Sicher kannst du dir sagen: "ich gehe mal doch nicht aus dem Haus" oder "heute geh ich mal aus dem Haus" - aber schon der Gedanke daran, kann vorgegeben sein. An Schicksal glauben eher nur die Leute nicht, die meinen, es gibt keinen, der sie lenkt, und es glauben die Leute nicht dran (kann man auch nicht verdenken) die eine geliebte Person verloren haben, wegen gewissen Begebenheiten - wer gegenüber denen mit Schicksal kommt, ist natürlich eine Person, die man dann einfach nur hasst. Aber dennoch, was sagt uns, dass gewisse Dinge, die passiert sind, man hätte nicht verhindern können? Praktisch kann man jeden Unfall verhindern. Aber dann auch nur, wenn man wüsste das er passiert. Aber Heutzutage traut kaum noch mehr einer auf eine Vorahnung/Vision und die meißten sehen das als Hirngespinst an. Auch ich habe an manchen Tagen das Gefühl, bleibste lieber im Bett, doch muss man eben manchmal einfach raus (z.B. wegen den Termin beim Amt...), wo ich mir dann einfach nur denke, passte einfach besser auf.

Es ist natürlich viel einfacher zu glauben, man hat einen freien Willen und einen frei selbst bestimmten Weg. Aber niemals ist es so, dass man Hürden immer einfach aus dem Weg gehen kann, völlig egal wie man denkt und handelt und Das nenne ich dann Schicksal. Das was man nicht verhindern kann, konnte und nicht verhindern hätte können. Wenn jemand Steine in den Weg gelegt bekommt, ist das dann Pech. Oder man sagt einfach dazu, es sollte so sein, vielleicht kommt dafür ja was besseres zu einen. Wobei man nach solchen "Schicksalsschlägen" am besten Positiv denkt, aber nicht zu sehr.

Aber es ist auch immer eine Frage der Auslegung des Wortes "Schicksal".

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Magna Mata Mana: 08.02.2012 15:02. Grund: mein fehler

08.02.2012 15:01 Magna Mata Mana ist offline E-Mail an Magna Mata Mana senden Beiträge von Magna Mata Mana suchen Nehmen Sie Magna Mata Mana in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Magna Mata Mana verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 08.02.2012 um 15:01 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Maggy   Zeige Maggy auf Karte Maggy ist weiblich
Kaiser


images/avatars/avatar-2435.jpg

Dabei seit: 20.06.2008
Beiträge: 1.166
Herkunft: NRW


Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.689.354
Nächster Level: 5.107.448

418.094 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das Thema verselbständigt sich gerade.......auf ein einziges Wort: Schicksal

Zitat:
Original von Gruselkind
Darf ich es dann aber noch Schicksal nennen, wenn ich es ändern kann, und sei es nur bedingt? Woher soll ich wissen, dass ich den Weg frei wählen kann, und dieser nicht genau vorgegeben ist, wenn so etwas wie Schicksal existiert?
Ich komme immer wieder zum Schluss: Schicksal und freier Wille schließen sich aus, denn jede von mir frei getroffene Entscheidung würde mein Schicksal ändern, was dann wiederum keins mehr wäre, sondern ein Produkt meines Willens.
LG. Gruselkind


Sehr interessanter Ansatz......
Dementsprechend müsste entweder ALLES Schicksal also vorher bestimmt sein oder ALLES dem freien Willen unterliegen.....Entweder-Oder und nicht Sowohl als Auch, wenn ich deinen Ansatz richtig interpretiere.

Die Ansätze könnte man verändern, je nachdem an was man glaubt oder nicht glaubt (somit, was nicht wissentschaftlich bewiesen werden kann.....oder mittlerweile doch?)

Ein Ansatz von vielen möglichen:
Angenommen, wir haben mehrere Leben, und in einem dieser Leben haben wir beschlossen, einen bestimmten Menschen/Partner für "ewig" zu lieben. Und der Partner hat es für sich auch beschlossen. In diesem Leben, in welchem man diesen Beschluß oder Schwur für sich beschlossen hat, stirbt der Partner.....zu früh wie man selbst meint. Irgendwann stirbt man selbst.
Der Glaubenssatz bei beiden ist also : Ich liebe dich für ewig.

Beide werden gleichzeitig im selben Jahrzent wiedergeboren.

Und dann kommt dieser Glaubenssatz, den man im vorigen Leben beschlossen hat:
"Ich liebe dich für ewig" zum Tragen.
Nämlich dass, man sich irgendwann in diesem Leben unweigerlich begegnet, um die Liebe fortzuführen.
Allerdings.....der Weg zu diesem Treffen und die Zeit bleibt offen.
Fest steht nur, man wird sich begegnen. Das würde ich jetzt Schicksal nennen.

Dies kann auf einer Party sein zu der man wie "zufällig" gemeinsam eingeladen wird.
Wird dieses Treffen verhindert, indem aus irgendeinem Grund, sei es Krankheit, keine Lust....das Wiedersehen nicht stattfindet, verschiebt sich der Zeitpunkt des Treffens vielleicht auf ein Jahr später oder an einem anderen Ort.....

Das ist eine These von vielen.

__________________
LG Maggy - never say never
08.02.2012 15:41 Maggy ist offline E-Mail an Maggy senden Beiträge von Maggy suchen Nehmen Sie Maggy in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Maggy verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 08.02.2012 um 15:41 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Gruselkind   Zeige Gruselkind auf Karte Gruselkind ist männlich
Gruselfusel


images/avatars/avatar-1162.jpg

Dabei seit: 03.02.2007
Beiträge: 1.535
Herkunft: Sachsen-Anhalt


Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.945.945
Nächster Level: 7.172.237

226.292 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein anderer Aspekt ist ja auch: Welche Möglichkeiten werden und überhaupt geboten, den freien Willen auszuleben? Haben wir hier überhaupt noch Spielraum?

Wir werden immer die beste Möglichkeit wählen, wenn es verschiedene Alternativen gibt, somit wäre zwar auch der freie Wille vorhanden, jedoch die Entscheidungsmöglichkeiten so stark eingeschränkt, dass man doch schon wieder von Schicksal reden kann.
Dann gibt es ja auch noch die Leute, die behaupten, in die Zukunft sehen zu können, sollte da was dran sein, wäre diese ja ohnehin schon festgeschrieben, da ist nicht viel Spielraum für die Entfaltung meines Willens.
Nehme ich den linken oder den rechten Weg, welche jedoch beide nach C führen, ja vielleicht liegt das wirklich in der Macht meines Willens, doch beweisen lässt sich das nicht, denn selbst wenn ich mich spontan umentscheide, könnte dies schon wieder durch das Schicksal so vorgegeben sein.

Gehe ich gar von der Existenz einer Seele aus, welche von der Sache her ewig ist, könnte man das Leben genauso gut als Rückblick betrachten, alles was sein wird, das war schon, so stellt sich die Frage nach dem Willen gar nicht, wir würden ganz einfach in diesem Film hier feststecken, ohne jede Möglichkeit, einzugreifen.

LG. Gruselkind

__________________
Regnets im Mai, ist der April vorbei
09.02.2012 00:57 Gruselkind ist offline E-Mail an Gruselkind senden Beiträge von Gruselkind suchen Nehmen Sie Gruselkind in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Gruselkind verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 09.02.2012 um 00:57 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
GPS-Hella GPS-Hella ist weiblich
Doppel-As


images/avatars/avatar-3313.jpg

Dabei seit: 01.03.2011
Beiträge: 145
Herkunft: Plymouth, Devon, England


Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 440.395
Nächster Level: 453.790

13.395 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Oh... interessantes Thema!

ich glaube an das Schicksal, jedoch eher so, wie Celeste es sehr anschaulich mit einer Landkarte verglichen hat.
Bestimmte Stationen im Leben sind uns vorbestimmt, vielleicht sogar mehrere pro Lebensabschnitt, je nachdem, welchen Weg man geht.

Der freie Wille kommt dann ins Spiel, wenn man sich fuer eine bestimmte Richtung/einen bestimmten Weg entscheidet.

Das waere dann teilweise vielleicht sogar eine Erklaerung dafuer, warum manche Menschen das Pech geradezu auzuziehen scheinen.

Dann die Sache mit der negativen Haltung.
Vielleicht ist Euch das selber auch schon mal aufgefallen...

Man hat zB einen Arbeitskollegen, der staendig alles schwarz sieht, allem gegenueber eine pessimistische Haltung hat. Mal abgesehen, dass einem solche Leute nach einer Weile echt tierisch auf den Keks gehen, strahlen sie "Negativitaet" geradezu aus und, wie Maggie schon schrieb, ziehen damit noch mehr Negativitaet an.

Noch ein anderer Gedanke dazu und auch, warum so viele Leute dann noch dazu gemobbt werden.... den meisten Menschen ist es nicht gegeben, dass sie die Aura eines Menschen sehen koennen... aber man spuert sie!!!! Es gibt ja nicht umsonst die Bezeichnung "negative Ausstrahlung"
.. und es ist dann auch nicht gross verwunderlich, wenn solche Menschen dann gemobbt werden.... ein Urinstinkt des Menschen ist es doch, wenn moeglich, alles loszuwerden was ihm unangenehm ist (aus was weiss ich fuer Gruenden)... und wenn man sich dabei noch mit Gleichdenkenden zusammen tut, ist man staerker.... was nichts an der Tatsache aendert, dass Mobben schlichtweg inakzeptabel ist.

Die meisten von uns sehen die Aura nicht, aber ich glaube, dass es uns Menschen quasi als Ueberlebensinstinkt gegeben ist extrem negative Ausstrahlungen zu spueren.

Dann kommt noch der Ausspruch "da passt die Chemie gut/nicht gut zusammen"... das faellt fuer mich auch in die Kategorie. Jemand, der immer nur noelt, jammert und pessimistisch ist und generell immer nur etwas Negatives erwartet, der kann nicht erwarten, dass sich postive und optimistische Menschen von ihm angezogen fuehlen.
So etwas kann ein schleichender Prozess sein ... Menschen werden ja nun mal durchs leben und die Schicksalsschlaege ( großes Grinsen Augenzwinkern ) gepraegt. Es heisst ja nicht umsonst: vom Leben gebeutelt.

Wenn man also nun an sich arbeitet und lernt auch scheinbar negativen Dingen auch ein wenig etwas positives abzugewinnen, dann tut man sich schon bald sehr viel leichter.

Beispiel:
Man hatte einen Unfall und musste wochenlang im Krankenhaus verbringen... jedoch hat man dort einen guten Freund gewonnen, oder hatte die Zeit sein Leben mal zu ueberdenken und durch den schweren Unfall, der einen beinahe das Leben gekostet hat, die wahren Werte im Leben zu erkennen)

oder: der Chef hat schlechte Laune ... aber alle Kollegen leiden darunter und man ist vereint im Leid ... wenn man sich nun von der miesen Laune des Chefs nicht unterkriegen laesst und stattdessen laechelt, ihm einen Kaffee hinstellt und ein nettes Wort fuer ihn ueber hat, dann geht es ihm auch gleich ein bisschen besser. Er hat die miese Laune ja nicht ohne Grund und er ist schliesslich auch nur ein Mensch.

Auch habe ich festgestellt, dass es mindestens 1x im Jahr so ist, dass sich Massen an Problemen zu haeufen scheinen und alles einfach nur noch Kacke ist..... wenn man aber ein Problem nach dem anderen angeht, hat mir meine Erfahrung gezeigt, dass sich scheinbar das Ganze wie eine Art blockierte Maschinerie abzuspielen scheint.. wenn man ein Hindernis nach dem anderen aus den Zahnraedern entfernt, funktioniert nach und nach die ganze Maschine wieder. Man muss halt nur Geduld haben und manchmal auch einfach nur den rechten Zeitpunkt abwarten oder auch ab und zu mal etwas mehr Druck ausueben .. und vor allem nie den Mut verlieren und so positiv wie moeglich denken. Und nach und nach enttuedelt sich das Ganze beinahe von ganz alleine.

Wenn man dann das Schicksal als eine Variante von vorgegebenen Optionen ansieht, dann bringt einen positives Denken in der Regel auch an die angenehmeren Punkte, oder man hat wenigstens mehr gute Punkte um Leben, als wenn man sich vom Leben unterkriegen laesst.

Macht das ueberhaupt Sinn, was ich hier schreibe? verwirrt

LOL ich habe halt meine Gedanken dazu so aufgeschrieben, wie sie mir gerade kamen.


Naja.. es ist schon spaet ...das war mein Wort zum Donnerstag großes Grinsen

Gute Nacht
Hella

__________________

09.02.2012 01:53 GPS-Hella ist offline E-Mail an GPS-Hella senden Homepage von GPS-Hella Beiträge von GPS-Hella suchen Nehmen Sie GPS-Hella in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von GPS-Hella verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 09.02.2012 um 01:53 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Geister und Gespenster Forum » Grenzwissenschaft » Psychologie » Kann das Schicksal einen Steine in den Weg legen?

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH