Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Geister und Gespenster Forum » Spuk und Phänomene » Urban Legends, Sagen und Mythen » Der weinende Wald » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Der weinende Wald
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Zweiflerin Zweiflerin ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 08.07.2011
Beiträge: 32


Level: 25 [?]
Erfahrungspunkte: 94.895
Nächster Level: 100.000

5.105 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Zweiflerin
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Aviator,

ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich an das Lager gar nicht mehr gedacht habe. Dass es hier eines gab - an der Stelle war zuvor bereits ein Lager des Reichs-Arbeitsdienstes, das meines Wissens nach bombardiert wurde - wusste ich, allerdings meine ich gelesen zu haben, dass die Flüchtlinge über Schlüchtern nach Sterbfritz und von dort aus nach Mottgers transportiert worden sind. Natürlich kann es sein, dass die Quelle, die ich hatte, schlichtweg unvollständig war, was mich nicht wundern würde.

Weswegen ich angesichts des Waldspukes gar nicht auf diesen Zusammenhang kam, war, dass die Geschichten über den Krieg und über die hier lebenden Flüchtlinge für mich einfach etwas sind, was dazu gehört. Ich weiß natürlich nicht alles über die Gegend, aber ich kenne mich immerhin halbwegs aus. Ich hatte allerdings völlig vergessen, in diese Richtung zu denken, da zumindest die Parkplatzgeschichte laut Erzählung nichts mit Krieg oder Nachkrieg zu tun hat - sorry for that one Augenzwinkern

Ich wollte euch keinesfalls Tatsachen vorenthalten. Ich glaube, ich hatte ja auch schon geschrieben, dass der Wald durchaus auch seine unheimlichen Stellen hat. Nur zählt dazu nicht unbedingt die Hauptstraße.

Von Gräbern weiß ich nichts, in meiner Familie gab es mehrere Waldarbeiter, wenn sie davon etwas wussten, haben sie zumindest nie etwas davon erzählt.

Spukpotenzial hat die Gegend sicherlich, das würde ich gar nicht abstreiten wollen. Mir ging es, wie gesagt, nur darum, dass die Behauptung, dort sei ein Mädchen ermordet und enthauptet worden, wohl tatsächlich nur blanker Unsinn ist.

Sicher ist hier viel Schlimmes passiert, definitiv wurden hier auch schon Kinder umgebracht, allerdings nicht auf diesem Parkplatz auf so beschriebene Weise. Das würde man in Zeitungsarchiven finden, von diesem Verbrechen wüsste, wenn nicht meine Familie, dann jemand, der sich hier historisch gut auskennt, in der Zeitung müsste auch etwas gestanden haben.

Inzwischen habe ich selbst schon unterschiedliche Jahreszahlen gehört, wann das alles denn gewesen sein soll, deswegen ist der Mädchenspuk für mich einfach mal auszuschließen.

Dass gar nichts an dem Wald suspekt ist, wollte ich damit nicht behaupten Augenzwinkern

Was mich aber persönlich interessieren würde, einfach, weil ich nie besonders viel Glück beim Suchen habe und selbst gerne einiges genauer wüsste, ist, wo im Internet du die Infos gefunden hast, Aviator?
22.07.2011 21:34 Zweiflerin ist offline E-Mail an Zweiflerin senden Beiträge von Zweiflerin suchen Nehmen Sie Zweiflerin in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Zweiflerin verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 22.07.2011 um 21:34 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Aviator
Tripel-As


Dabei seit: 15.07.2011
Beiträge: 153
Herkunft: N. Dakota, U.S.A.


Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 452.730
Nächster Level: 453.790

1.060 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Abend Zweiflerin !
Du hast einfach in eine andere Richtung gedacht ! Und dann kann man Zeugen eben nichts glauben, auch wenn es Verwandte sind.

Das war jetzt erst mal ein Rundblick über das, was gewesen sein könnte. Klick mal "Ernst Müller Marschhausen - Durchgangslager M...." an. Dort sind 20 Seiten PDF. Ich glaube nur die Hälfte davon, aber das geht zu sehr ins Detail, wenn wir das erörtern.

Dann gibt es noch jede Menge Info über die Eisenbahnstrecke(n) nach Fulda rauf, die Eisenbahnfreaks sind unbezahlbar.
Ja und schließlich gibt es noch Bücher und Schriften, über unsere 14 th Armored Division z. B..

Nun, ich hatte mal einen ähnlichen Fall, wo man Gebeine fand und sie nicht zuordnen konnte. So kam ich auf die Praxis, die Viehwaggons vor dem Ort irgendwo leer zu machen. Die Dörfer wollten die Zugtoten nicht auf ihrem Kirchhof haben.

Wie ich schon sagte, kann ich den "Spuk" selbst nicht beurteilen. Hier müssen einfach Sachkundige helfen. Ich bin ziemlich sicher, dass medial Begabte die Orte finden, wo noch Tote liegen. Selbst kann ich mich nicht drum kümmern, aber hier im Forum wimmelt es doch von diesen Leuten.

Eigentlich gibt es auch überall Lokalhistoriker. Wenn Du dir mal einen kompetenten vornimmst, hast Du sicher Erfolg. Nur Resultate zählen.

Bis dann !
22.07.2011 23:08 Aviator ist offline E-Mail an Aviator senden Beiträge von Aviator suchen Nehmen Sie Aviator in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Aviator verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 22.07.2011 um 23:08 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Kyriae Kyriae ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 09.05.2011
Beiträge: 42
Herkunft: hoher Norden - gaaaanz hoher Norden


Level: 27 [?]
Erfahrungspunkte: 127.056
Nächster Level: 157.092

30.036 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Einheimische, nicht Einheimische und historische Fakten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"Dieses Resultat, das ich gleich vorstellen werde, wirft aber auch die Frage auf, was die Themenstarterin mit ihrem Post bezweckt hat. Kann es sein, dass sie als Einheimische die historischen Fakten nicht kannte ?"

Bei dem Satz musste ich laut loslachen.
Sorry, aber die meisten Menschen kennen historische Fakten nicht, da tun sich die Deutschen, wie die Franzosen und vor allem die US-Amerikaner nichts.
Was man vergessen will, das vergisst man und nicht jeder ist ein (Laien-)Historiker und hat vor allem die Zeit zu suchen.

Vieles was Sie ausgegraben haben, findet man im Internet wie Sie schon sagen. ABER: Auch hier muss man wissen WO man suchen muss, auch im Internet. Man braucht die richtigen Seiten, die richigen Wort-Kombis und man muss teilweise über 5 Ecken denken.

Ich weiß das, ich bin Historikerin und bin selbst erstaunt was ich im Internet so finde Augenzwinkern

__________________
Ich habe nie behauptet nett zu sein, das sind immer nur die anderen!

www.rsw-forum.de (Radio mit Oldies - yeah ;P)
05.09.2011 22:31 Kyriae ist offline E-Mail an Kyriae senden Beiträge von Kyriae suchen Nehmen Sie Kyriae in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Kyriae verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 05.09.2011 um 22:31 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Aviator
Tripel-As


Dabei seit: 15.07.2011
Beiträge: 153
Herkunft: N. Dakota, U.S.A.


Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 452.730
Nächster Level: 453.790

1.060 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ganz richtig ! Das Web ist eine großartige Sache, aber die guten alten, staubigen Bücher auch. Und nochmal richtig : Man muss wissen w i e und w o man sucht.
06.09.2011 19:18 Aviator ist offline E-Mail an Aviator senden Beiträge von Aviator suchen Nehmen Sie Aviator in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Aviator verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 06.09.2011 um 19:18 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Geister und Gespenster Forum » Spuk und Phänomene » Urban Legends, Sagen und Mythen » Der weinende Wald

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH