Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Geister und Gespenster Forum » Okkultismus » Magie » Spiegelreisen---Frage zum Thema » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Spiegelreisen---Frage zum Thema
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
GhostLady92 GhostLady92 ist weiblich
Foren As


Dabei seit: 18.05.2010
Beiträge: 95
Herkunft: deutschland


Level: 31 [?]
Erfahrungspunkte: 318.506
Nächster Level: 369.628

51.122 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Spiegelreisen---Frage zum Thema Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

hab hier einen Thread zum Thema Spiegelreisen gelesen.

Habe dann gleich darauf im Internet nach einer Anleitung gesucht, bin aber aus der nicht schlau geworden,

Es heisst, mit Spiegelreisen kann man in die Gegenwart, Zukunft oder Vergangenheit reisen.
Man kann sich mit allem identifizieren.

Nur meine Frage ist es: wie habe ich das zu machen?
Stell ich mich einfach vor meinen Spiegel und schließe die Augen oder muss ich auf mein Spiegelbild starren?

Hab von Spiegelschriften gehört, Was hat das mit den Reisen zu tun?


Vielleicht kann mir einer erklären wie ich mir das vorzustellen habe, so eine Reise

Vielen Dank

__________________
Sleepless Night..


Im Namen des Herrn,
fange ich die Ausgeburten der Finsternis,
und mache sie unschädlich
27.06.2010 21:11 GhostLady92 ist offline E-Mail an GhostLady92 senden Beiträge von GhostLady92 suchen Nehmen Sie GhostLady92 in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von GhostLady92 verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 27.06.2010 um 21:11 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Ajescha   Zeige Ajescha auf Karte Ajescha ist männlich
Adminteuse


images/avatars/avatar-1355.gif

Dabei seit: 26.12.2005
Beiträge: 4.469
Herkunft: NRW


Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 22.150.300
Nächster Level: 22.308.442

158.142 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Huhu Lady,

du solltest da ein wenig abstrakt denken. Man kann sich ja mit allem identifizieren und soll auch seiner Fantasie freien Lauf lassen. Denk da mal ein wenig verspielt und dann noch in „magischen“ Bereichen.

Fangen wir mal mit den magischen Bereichen an….

Du willst in mein Bewusstsein und ich zeitgleich in Deins smile

Quasi locke ich dich, oder ich lade dich ein mit mir Kontakt aufzunehmen, damit du dann durch mein Bewusstsein, dass erlebst, was ich gerade erlebe. Du kannst mich sogar steuern und da den Dingen nachgehen, die dich so interessieren. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das tolle ist, wenn deine Reise rum ist, dann hast du alles vergessen und keiner von uns hat einen Schaden genommen.

Zu den Spiegelschriften kommen wir gleich, denn die sind eher was für mich und nicht so ganz für dich Augenzwinkern

Jetzt denken wir mal abstrakt, denn ich glaube, du denkst, der Spiegel ist das Dingen was bei dir im Bad, Flur oder Schlafzimmer hängt. Ätsch, das ist es nicht Augenzwinkern

Der Spiegel bin ich, oder sagen wir, es sind diese Zeilen. Ich lulle dich per Text ein. Ich schreibe dir da einen halben Roman, in dem sich bestimmte Passagen immer wiederholen. Ich erzähle dir dauernd was von Bewusstsein und mit was du dich da alles identifizieren sollst und hoffe, dass du die Birne frei machst und mir auf den Leim gehst.

Ich wiederhole den Scheiß so lange, bis ich eine Anfrage von dir habe. Bist du auf meiner Welle bist und dein Unterbewusstsein quasi an meinem Bewusstsein anklopft.

Beispiel. Ich schreibe ein Buch, dass du nicht mehr aus der Hand legen kannst, du bist voll gefesselt, kannst dich mit dem Helden voll auf eine Stufe stellen oder eine andere Rolle kommt dir voll vertraut vor. In deiner Fantasie spielen sich Bilder ab und die Geschichte läuft wie ein Film vor deinem geistigen Auge. Du reagierst auf das was da geschrieben steht, wenn es kalt wird dann fröstelt es dich und wenn der Held was auf die Mütze bekommt, dann schmerzt es auch dich und eine andere Situation treibt dir die Tränen ins Gesicht.

Die Wörter die du da gelesen hast, die solche Emotionen hervorrufen sind der Spiegel. Diese Wörter haben dich auf eine virtuelle Reise geschickt, eine Spiegelreise.

Nehmen wir man an du hast Harry Potter gelesen. Viele Menschen waren ja hin und weg von den Büchern. Jetzt ist es sicher nicht so, dass die Frau die Harry erfunden hat da Spiegelreisen beabsichtigte, doch was wäre, wenn die Maus voll magisch begabt wäre?

Menschen die magisch begabt sind, befinden sich eh in einer anderen Ebene. Wir spielen mit den Elementen und es gibt keine Grenzen. Jetzt lass ich dir einen Text zukommen, den Spiegel, und lull dich da voll, fasziniere dich, rege deine Fantasie an, brabbel dich so lange voll, bis deine Reise beginnt. Klar lass ich dich in mein Bewusstsein Augenzwinkern und ich zeige dir auch ganz tolle Sachen…. doch interessiert mich eigentlich eher was anders. Nämlich Du!

Die Spielgelschrift, ein kleiner Trick der Spiegelmagier. Es ist fein das du alles vergisst was wir da so getrieben haben, doch leider brauche ich diese Infos und da ich mir auch nicht alles merken kann, hinterlasse ich so eine kleine Notiz. Im Grunde eine vergessene Botschaft an mich selber, man kann ja nie wissen, vielleicht brauch ich dich ja noch mal.

Wozu das ganze?

Lass uns mal in die Hochzeiten der Magie springen.
Vor vielen hundert Jahren, da hauten sich die Leute ganz böse ein vor die Glocke. Internet gab es noch nicht und man musste ja irgendwie an Informationen kommen. Welche Gemeinheiten der Feind so anstrebt und was da sonst so in den Köpfen vorgeht. Der Spiegel konnte da vieles sein, alles womit man sich identifizieren kann. Und so ackerten sich die Magier einen Wolf, um ihrem Herren die benötigten Informationen zu besorgen.

Du brauchst dich also nicht vor einen Spiegel stellen um deine Reise anzutreten. Der Spiegel kann auch alles Mögliche sein. Es geht auch nicht um deine Reise, es geht um die Info die du in dir trägst. Blöde ist, wenn wir uns treffen, denn dann trägst du deinen Spiegel bei dir, ein kurzer Blick und ich weiß, was du schon lange vergessen hast. smile

Also, das einzige was du machen musst, du musst dich öffnen und deiner Fantasie freien lauf lassen…. der Spiegelmagier findet dich dann schon Augenzwinkern

LG Ajescha

__________________

28.06.2010 11:18 Ajescha ist offline E-Mail an Ajescha senden Beiträge von Ajescha suchen Nehmen Sie Ajescha in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Ajescha in Ihre Kontaktliste ein
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Geister und Gespenster Forum » Okkultismus » Magie » Spiegelreisen---Frage zum Thema

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH