Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Geister und Gespenster Forum » Grenzwissenschaft » Leben vor dem Leben » Die Sache mit der Seele » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Die Sache mit der Seele
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Dahrkor   Zeige Dahrkor auf Karte Dahrkor ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-2926.jpg

Dabei seit: 03.11.2007
Beiträge: 28
Herkunft: Deep Forest


Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 119.817
Nächster Level: 125.609

5.792 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ UnCertain.

Da wir Mennschen unseren Verstand nur zu einem Bruchteil ( ich müßte lügen, aber ich glaub die Auslastung war 10 % ) benutzen und ich leider noch keine gängeigen Thesen über die Fälle einer erhöhten Leistung gelesen habe, so erinnert es mich aber an einen gelesenen Artikel. Dort wurde im Rahmen der Evolutionstheorie darauf aufmerksam gemacht, dass es in unserem Erbgut - besser in der DNA - ebenfalls "überflüssige" Verkettungen gibt, auf die sich die Wissenschaft keinen Reim machen kann, da sie entweder evolutionär keine Relevanz haben,oder aber einfach inaktiv sind.
Allerdings wurde in dem Zusammenhang auch angenommen, das es sich bei diesen "nutzlosen Verbindungen" um eine Art evolutionäre Datenbank handelt. In der sich u.a. Verhaltensweisen, Ängste und Persönlichkeit prägende Eigenschaften befinden könnten. Inwiefern aber der heute Mensch auf diese Informationen zurückgreifen kann ist mir persönlich auch ein Rätsel. Praktisch eine genetische vorinstallierte Verhaltensmaxime, welche sich dann mit der Seele ergänzen könnte. Jedenfalls in der ersten Zeit.


Ich glaube worauf Celeste mit ihrer Frage abziehlt ist die These das es Menschen gibt, die davon überzeugt sind das sie in ihrem Leben eine bestimmte Aufgabe zu erledigen haben. Welche sie dann praktisch zu ihrem Lebensinhalt machen und sich dann fragen in wiefern es nach der Erfüllung weitergeht. Würde es bedeuten das der Mensch, wenn er es denn merkt das er seine Bestimmung erreicht hat, dann unwiderruflich Verschwindet? Oder merken es diese Leute nicht? Endet sein Leben dann zwangsläufig, weil die Seele ind er Hinsicht die Aufgabe erfüllt hat? Man könnte auch sagen das es Seelen sind die nur für einen bestimmten Grund unter uns weilen, praktisch eine mehr oder minder wichtige Aufgabe haben. Sicher man könnte sagen das es solche Seelen nicht gibt, da es vorraussetzen würde das es ein vordefiniertes Schicksal gibt.

__________________
" Als Frieden bezeichnen wir nur die Zeit zwischen zwei Kriegen"
22.12.2008 00:57 Dahrkor ist offline E-Mail an Dahrkor senden Beiträge von Dahrkor suchen Nehmen Sie Dahrkor in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Dahrkor verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 22.12.2008 um 00:57 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
UnCertain   Zeige UnCertain auf Karte UnCertain ist männlich
Doppel-As


images/avatars/avatar-2528.jpg

Dabei seit: 08.12.2008
Beiträge: 136
Herkunft: NRW
Jungfrau

Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 527.328
Nächster Level: 555.345

28.017 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo!

Grundsätzlich stelle ich mir augenblicklich die Frage, ob ein Mensch auch ohne Seele geboren werden kann und zudem dann auch noch lebensfähig ist.

Was veranlasst einen Menschen dazu, Morde zu begehen, Kinder zu vergewaltigen, Artgenossen zu verspeisen - eine Laune der Natur?

Können wir in diesem Zusammenhang auch von einer gewissen "Aufgabe im Leben" sprechen?

@ Gruselkind

Eine persönliche Frage...

Gehst du davon aus, dass die Seele den Körper des Menschen nach dessen Ableben verlässt, um irgendwohin zu verschwinden und dort darauf zu warten, bis ihr nächster Einsatz gefragt ist?

Oder glaubst du eher daran, dass die Seele den Körper verlässt, um sich unmittelbar danach in einen neuen Körper zu begeben?

Sollte ersteres der Fall sein, wo hält sich die Seele dann womöglich auf, wenn wir davon ausgehen, dass sie noch nicht reif genug dafür ist, sich mit dem Unsiversum wieder zu vereinen?

Was geschieht weiterhin mit den Seelen, wenn wir in ferner Zukunft von der Sonne verschluckt werden?

@ Dahrkor

Ich gehe auch davon aus, dass wir im Verlaufe unseres Lebens eine oder auch mehrere Aufgaben im Sinne der Lebenserfüllung zu bewältigen, vielleicht gar zu meistern haben.

Zitat:
Welche sie dann praktisch zu ihrem Lebensinhalt machen und sich dann fragen in wiefern es nach der Erfüllung weitergeht.


Vielleicht gehört der Tod einfach dazu und stellt quasi die Abschlussprüfung im menschlichen Verständnis dar. Kann man ausschließen, dass wenn wir schon von gewissen Aufgaben im Leben ausgehen, der Tod in unterschiedlicher Form (Krankheit, Unfall, Mord) nicht dazugehört?

Der Tod mag sicherlich das Ende des irdischen Lebens darstellen, kann dies zeitgleich aber nicht auch die Auferstehung der geistigen Existenz sein? Haben wir vielleicht innerhalb unserer geistigen Existenz "Mist gebaut", so dass wir in die "Hölle" auf Erden zurückverbannt wurden?

Erging es uns im "Paradies" nicht prima? Keine Schmerzen, keine Sorgen, keine Probleme... Warum werden wir hier nahezu tagtäglich mit derartigen Probleme konfrontiert, wenn sich hier auf diesem Erdball doch das Paradies befinden soll.

Zitat:
Man könnte auch sagen das es Seelen sind die nur für einen bestimmten Grund unter uns weilen, praktisch eine mehr oder minder wichtige Aufgabe haben. Sicher man könnte sagen das es solche Seelen nicht gibt, da es vorraussetzen würde das es ein vordefiniertes Schicksal gibt.


Mir stellt sich hier nun die Frage, ob dies nicht eine mögliche Erklärung für bsp. Geisterphänomene sein könnte. Einmal angenommen wir haben eine Aufgabe vergessen, oder entsprechend nicht richtig gelöst, müsste man zwangsläufig ein irdisches Leben dafür verschwenden, um diese Aufgabe im Nachhinein zu meistern? Würde es nicht ausreichen, die Seele in Form einer geistigen Existenz (Energie) noch eine Zeit auf der Erde verweilen zu lassen, bis sie ihre Aufgabe erledigt hat?

Eine abschließende Frage... Wann, glaubt ihr, verlässt die Seele den Körper?

Liebe Grüsse
UnCertain

__________________
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein."

Albert Einstein

22.12.2008 13:45 UnCertain ist offline Beiträge von UnCertain suchen Nehmen Sie UnCertain in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie UnCertain in Ihre Kontaktliste ein
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von UnCertain verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 22.12.2008 um 13:45 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Dahrkor   Zeige Dahrkor auf Karte Dahrkor ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-2926.jpg

Dabei seit: 03.11.2007
Beiträge: 28
Herkunft: Deep Forest


Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 119.817
Nächster Level: 125.609

5.792 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn es ein "Paradies" wäre, es kein Leid, Schmerz und Probleme gäbe, würdest Du Dich dann noch anstrengen und versuchen auf geistiger Ebene zu wachsen ? Es passieren viele Dinge die sich der menschichen Logik wiedersetzen, aber eine Konstante an solchen Ereignissen ist doch das wir daran wachsen oder weglaufen.
Ich mein nehmen wir mal an, das wir Zeit unseres Lebens nur vom Glück verfolgt werden und keinen Rückschläge hinnehmen müßten, wäre dann nicht jeder von uns Allen anders geworden als er jetzt zu diesem Zeitpunkt ist? Es ist doch eher so, dass jeder von uns durch die Herausforderungen die er hinter sich hat, eine Veränderung durchlebt hat? Jeder kennt das Gefühl welches uns beschleicht wenn wir einen Rückschlag verkraftet haben, wenn man zurückblicken kann und feststellt das z.B. die Trauer abklingt. Ist es vielleicht dann der Augenblick an dem wir feststellen das die Seele (praktisch das was wir wirklich sind) sich einen Schritt weit entwickelt hat ? Aber zugegeben das geht sehr in die Theologie rein. Augenzwinkern


Aber ich denke nicht das es da einen Zusammenhang zwischen Geisterphänomenen und einer unverrichteten Aufgabe geht. Jedenfalls nicht in dem Sinne. Sicher es wird des öfteren gesagt das es sich bei Erscheinungen um Verwandte, Bekannte oder ähnliche nahestehende Personen geht, was ich garnicht als Unwahrheit abtun möchte. Ich seh nur den Zusammenhang anders, es gibt Berichte das Verwandten oder Freunden beigestanden wurde, das steht außer Zweifel. Aber was mich an dem Gedanken stört, das es sich bei einem Teil der Geisterscheinungen um Seelen handelt die noch eine Aufgabe zu erledigen haben, ist einfach die Frage :
Wie wollen sie das machen, wenn sie nur bedingt kommunizieren können, oder ebend nur bedingt in die weltliche Materie eingreifen können ?


Vielleicht verhält es sich "einfach" so das es auch im gesamten einfach nicht möglich ist auf solche "Bauernopfer" zu verzichten. Es könnte zumindest sein das es einer Seele einfach nicht möglich ist hier in dieser Welt so zu handelt, als das es ein menschlicher Körper könnte. Und das ist genau der Punkt den ich ansprechen wollte. Wiegesagt ich denke es ist sehr gut möglich das es Seelen gibt die eine Aufgabe erfüllen müssen und deswegen noch hier sind. Aber ich denke einfach das es einfach notwendig ist solche "missionierten" Menschen zu unterhalten. Wer diese macht und warum, da hab ich keine Ahnung.. Schicksal, Gott, das Universum... Wer weiß.


Wann die Seele den Körper verläßt?
Normalerweise würde ich sagen, wenn der Körper mit seiner Kraft am Ende ist, sprich die lebenswichtigen Funktionen einstellt. Ich muß da zwangsläufig an die Nahtodberichte denken, die davon berichten das sie sich aus dem Körper gelöst hätten während sie starben.


Allerdings hab ich dazu mal wieder eine Frage...
Wäre es nicht denkbar das Menschen die einen emotionalen Overkill erlebt haben, aus welchen Gründen auch immer ( Tod eines geliebten Menschen, Verlust der Arbeit, Burnout-Syndrom oder wie auch immer ) das in dem Moment ein Teil von ihnen stirbt, erkaltet etc. Ist es nicht genausogut möglich das es unter gegebnen Umständen vielleicht unser ganzes Leben passiert, das ein Teil der Seele sich vom Körper trennt und im umgekehrten Fall unsere Seele wächst, wenn man sich z.B. einen anderen Menschen verbunden fühlt. Ich denk einfach das man die Seele nicht als eine feste Form mit vordefiniertem Gewicht betrachten kann, eher als eine Art "Energie" die vielleicht dazu in der Lage ist ihr Spektrum zu vergrößern und zu verkleinern.

So long

__________________
" Als Frieden bezeichnen wir nur die Zeit zwischen zwei Kriegen"
22.12.2008 15:08 Dahrkor ist offline E-Mail an Dahrkor senden Beiträge von Dahrkor suchen Nehmen Sie Dahrkor in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Dahrkor verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 22.12.2008 um 15:08 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
UnCertain   Zeige UnCertain auf Karte UnCertain ist männlich
Doppel-As


images/avatars/avatar-2528.jpg

Dabei seit: 08.12.2008
Beiträge: 136
Herkunft: NRW
Jungfrau

Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 527.328
Nächster Level: 555.345

28.017 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Wie wollen sie das machen, wenn sie nur bedingt kommunizieren können, oder ebend nur bedingt in die weltliche Materie eingreifen können ?


Vielleicht ist es ja gerade das, was wir uns bei manchen Spukphänomenen nicht erklären können. Es ist ja nicht nur ausnahmslos so, dass wir Lebenden den Kontakt zu den Geistern suchen, sondern offensichtlich suchen diese auch den Kontakt zu. Ich stelle mir dann nur die Frage, warum sie dies tun sollten.

Zitat:
Es könnte zumindest sein das es einer Seele einfach nicht möglich ist hier in dieser Welt so zu handelt, als das es ein menschlicher Körper könnte.


Hierzu fällt mir die Besessenheit ein. Gehen wir einmal davon aus, dass eine sehr mächtige Energie dazu imstande ist, Besitz von unserem Körper zu nehmen und unsere eigene Seele zu unterdrücken. Könnte es also zu Konflikten kommen, die es dieser Energie nicht ermöglichen, so zu agieren, wie es ihr beliebt?

Zitat:
Wann die Seele den Körper verläßt?


Duncan MacDougall war meines Wissens ein Pionier in der Forschung der Psychostasie - Gewichtsermittlung des Herzens nach dem Tod.

Er stellte Nachforschungen an, ob die Seele des Menschen ein Gewicht besitzt, welches man messen kann. Als Mittelwert errechnete er ein Gewicht von 21 Gramm, was wiederum auch zum gleichnamigen Film führt.

Seit dem Tod meines Vaters habe ich den Eindruck gewonnen, dass die Seele den Menschen verlässt, sobald der Gehirntod eingetroffen ist. Ich weiß nicht, wie ich zu dieser Einschätzung komme. Ich denke, dass es derzeit eher eine persönliche Eingebung ist - keine Ahnung.

Sofern man die Seele - hinsichtlich ihres Gewichtes (?) - aber wirklich messen kann, müsste sie dann nicht auch aus irgendetwas bestehen, was dieses Gewicht verursacht?

Ich kann mir zwar nur sehr schwer vorstellen, dass die Seele eigene Bestandteile verliert, aber ich denke, dass sie mit der Zeit wächst, was wiederum vielleicht eine Erklärung für MacDougall's Gewichtsdifferenzen wäre.

Es heißt ja, dass ein Vollrausch durch Alkohol so einige Gehirnzellen absterben lassen kann. Ich glaube aber nicht, dass sowas Einfluss auf die Seele haben kann.

Wie gesagt, ich kann für mich selbst nicht herleiten, ob die Seele sich, durch welchen Einfluss auch immer, teilt. Ich habe aber das Gefühl, dass wir einen Teil unserer Seele unseren Kindern vermachen, was dann wieder voraussetzen würde, dass sich die Seele verkleinern bzw. auch vergrößern kann.

Guter Einwand, darüber habe ich noch gar nicht richtig nachgedacht...

Bis gleich...

__________________
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein."

Albert Einstein

22.12.2008 15:40 UnCertain ist offline Beiträge von UnCertain suchen Nehmen Sie UnCertain in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie UnCertain in Ihre Kontaktliste ein
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von UnCertain verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 22.12.2008 um 15:40 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Dahrkor   Zeige Dahrkor auf Karte Dahrkor ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-2926.jpg

Dabei seit: 03.11.2007
Beiträge: 28
Herkunft: Deep Forest


Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 119.817
Nächster Level: 125.609

5.792 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tja das ist ja der springende Punkt. Wenn es wirklich so einfach wäre das Geister einen Körper übernehmen könnten, dann würde es doch mit Sicherheit öfter passieren oder nicht? Ich glaube einfach das sie dazu garnicht in der Lage sind eine solche Energie einzusetzen. Wobei man sich sicher noch fragen muß inwiefern es sich bei solchen Erscheinungen um Energie handelt. Es ist shcwer zu sagen wie und warum sie das amchen, das werden wir vielleicht irgendwann herausfinden, wenn unsere Zeit gekommen ist. Aber ich für meinen Teil denke das es in den meisten Fällen einfach nur darum geht bei seinen Kindern, seiner Familie, doer seinen Freunden zu bleiben. Vielleicht nehmen sie in gewisser Weise einfluß auf uns, oder unsere Entscheidungen, wer weiß das schon. Aber ich glaube das es vielmehr darum geht, das sie ihre Lieben nicht alleine lassen wollen. Etwas romntisch gedacht zugegeben, aber eine sehr angenehme Vorstellung wie ich finde.


Von dem Experiment hab ich gehört und mir ist auch in Erinnerung geblieben das es nach dem Tod des Patienten eine gewisse Abweichung war die nicht erklärt werden konnte. Allerdings streiten sich bis heute die Gelehrten um die exakte Abwicklung des Experiments. Und auch ich glaube das es sich bei der Seele nicht um einen meßbaren Gegenstand handelt, jedenfalls nicht in Gramm meßbar.


Auch das man einen Teil seiner Seele und nicht nur DNA an seine Kinder weitergibt ist eine schöne Vorstellung an sich und ich glaube das es so sein könnte. Jedenfalls bin ich mir sicher das sie im laufe des Lebens etwas davon abbekommen. Womit wir wieder bei der Frage wären: Ab wann bekommt ein Ungeborenes/Neugeborenes seine Seele? Es ist ein eigenständiger Mensch, so muß es auch eine eigene Seele haben oder nicht?

__________________
" Als Frieden bezeichnen wir nur die Zeit zwischen zwei Kriegen"
22.12.2008 18:06 Dahrkor ist offline E-Mail an Dahrkor senden Beiträge von Dahrkor suchen Nehmen Sie Dahrkor in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Dahrkor verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 22.12.2008 um 18:06 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
UnCertain   Zeige UnCertain auf Karte UnCertain ist männlich
Doppel-As


images/avatars/avatar-2528.jpg

Dabei seit: 08.12.2008
Beiträge: 136
Herkunft: NRW
Jungfrau

Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 527.328
Nächster Level: 555.345

28.017 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dann bin ich mal das hüpfende Komma... Augenzwinkern

Maggy's Vorstellung davon hat mir persönlich sehr zugesagt, dass die Seele Einzug hält, sobald die Empfängnis vollzogen ist. Inwiefern dies zutrifft, kann ich dir nicht sagen, aber dies ist für mich eine Vorstellung, mit der ich gut und gerne leben kann.

Ich entgleise einmal kurz in die Chemie, da ich davon mehr Plan habe, als von Philosophie, Theosophie oder Theologie.

Wir haben jetzt 2 Edukte (Reaktanten): Vater und Mutter.

Diese beiden Edukte füge ich zusammen (Beischlaf) und erwarte eine Reaktion (Befruchtung). Diese beiden Edukte - egal ob einzelnes Element oder molekulare Verbindung - reagieren zusammen zu einem Produkt (Kind).

Aus zwei einzelnen Stoffen entsteht ein eigenständiger neuer Stoff, der teilweise gewisse Charakterzüge der beiden Ausgangsstoffe (Edukte) besitzt.

Jetzt stelle ich mir die Frage, ob Maggy recht hat und die Seele sich ihren Körper aussucht, oder ob es denkbar wäre, dass zwei einzelne Seelen eine neue schaffen können.

Gut, die Möglichkeit dürfte zwar recht abwegig sein, aber ich fand den rationalen Vergleich gerade recht passend.

Zitat:
Wenn es wirklich so einfach wäre das Geister einen Körper übernehmen könnten, dann würde es doch mit Sicherheit öfter passieren oder nicht?


Besessenheit... Exorzismus... Dämonen- bzw. Teufelsaustreibung...

Hat man jemals davon gehört, dass ein kleiner Geist, vielleicht ein ganz einfacher Neckgeist Besitz von einer Person genommen hat? Nein, oder?

Ich könnte mir vorstellen, dass dies u.U. mit der zur Verfügung stehenden Energie zu tun haben könnte. Ich mag mich durchaus täuschen, aber so würde ich mir dies erklären.

--------------------------------------

MacDougall's Experimente lassen mich sicherlich auch mehr schmunzeln, als dass ich sie für bare Münze halte. Dennoch finde ich es äußerst interessant, dass sich scheinbar bereits die alten Ägypter damit beschäftigt haben. Persönlich könnte ich mir vorstellen, dass einige Luftreserven den leblosen Körper verlassen haben, was eine Messung im Grammbereich durchaus realistisch erscheinen lassen würde.

__________________
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein."

Albert Einstein

22.12.2008 18:33 UnCertain ist offline Beiträge von UnCertain suchen Nehmen Sie UnCertain in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie UnCertain in Ihre Kontaktliste ein
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von UnCertain verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 22.12.2008 um 18:33 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Dahrkor   Zeige Dahrkor auf Karte Dahrkor ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-2926.jpg

Dabei seit: 03.11.2007
Beiträge: 28
Herkunft: Deep Forest


Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 119.817
Nächster Level: 125.609

5.792 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das ist wirklich mal sehr anschaulich dargestellt, da geb ich Dir recht. Ich persönlich hätte es jetzt zwar mit den biologischen Begriffen tituliert, aber das erfüllt für mich seinen Zweck durchaus. großes Grinsen


Besessenheit... Exorzismus... Dämonen- bzw. Teufelsaustreibung...

Nein sicher hat man von den Neckgeistern eine solche Übernahme nie protokolliert, jedenfalls ist mir jetzt keine bekannt. Und selbst von Poltergeistern, denen ich jetzt einfach mal mehr oder andere Energie zuschreibe ist mir sowas nicht geläufig. Aber Dämonen und Teufelsaustreibung sind wahrscheinlich andere Archetypen. Ich mein niemand stirbt und wird dann zum Dämon, das wäre mir dann doch neu. Also lassen sich die Parabeln auf diese Wesen nicht ganz anwenden, denn wer weiß schon wie und woraus diese wieder bestehen. Noch kann keiner beantworten woher sie kommen. Für mich sind es einfach Begriffe für andere Wesen, die ich nicht allzu viel mit einem Geistphänomen zu tun haben.
Aber in einem Punkt hast Du recht, es könnte sein das die Intensität eines Geistwesens wirklich auf einem gewissen Level soetwas hervorrufen könnte. Im Konterschluß müßte man die Möglichkeit betrachten das es vielleicht weniger mit der Intensität der Energie zu tun hat, sonder mit der Beschaffenheit an sich. Ich muß da gerade an den Versuchsaufbau denken bei dem ein Geräusch durch das gleiche Geräusch aufgehoben wird, so dass es nicht mehr hörbar ist. Spekulativ könnte man also auch davon ausgehen das es nicht nur mit Intensität der Energie sondern mit gleichen Mustern zu tun hat. Praktisch wenn Mensch und Geist eine ansatzweise gleiche Nergie der Seele aufweisen, das es dann für das Geistwesen möglich sein könnte diese zu Überlagern und in den Menschen zu schlüpfen. Alleridng wirklich hochspekulativ oder? Nimmt man dann aber noch sie These der gesplitterten, geteilten, verwandten Seele dazu erscheint einem das schon als angehend logisch.


Mal ein frischer Gedanke oder? Augenzwinkern


So long

__________________
" Als Frieden bezeichnen wir nur die Zeit zwischen zwei Kriegen"
22.12.2008 19:15 Dahrkor ist offline E-Mail an Dahrkor senden Beiträge von Dahrkor suchen Nehmen Sie Dahrkor in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Dahrkor verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 22.12.2008 um 19:15 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
UnCertain   Zeige UnCertain auf Karte UnCertain ist männlich
Doppel-As


images/avatars/avatar-2528.jpg

Dabei seit: 08.12.2008
Beiträge: 136
Herkunft: NRW
Jungfrau

Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 527.328
Nächster Level: 555.345

28.017 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Ich muß da gerade an den Versuchsaufbau denken bei dem ein Geräusch durch das gleiche Geräusch aufgehoben wird, so dass es nicht mehr hörbar ist. Spekulativ könnte man also auch davon ausgehen das es nicht nur mit Intensität der Energie sondern mit gleichen Mustern zu tun hat. Praktisch wenn Mensch und Geist eine ansatzweise gleiche Nergie der Seele aufweisen, das es dann für das Geistwesen möglich sein könnte diese zu Überlagern und in den Menschen zu schlüpfen.


Wenn ich diese Theorie weiter verfolge, mich dabei an deinem Vergleich mit den Geräuschen orientiere, sagt mir mein Verständnis, dass sich diese beiden Seelen grundsätzlich doch auch gegenseitig aufheben müssten, oder fahr ich jetzt einen völlig falschen Film? Augenzwinkern

Wie würdest du dir denn ein Beispiel für ein solches "gleiches Muster" vorstellen?

Irgendeinen Zusammenhang müsste es dann zwischen zwei (eigentlich) völlig unterschiedlichen Seelen ja geben. Aber wirklich mal ein sehr frischer Gedanke, wobei ich die beiden einzelnen Theorien für mich derzeit noch nicht so recht in Einklang bringen kann.

Ich muss mir mal nen Kaffee aufsetzen...

LG
UnCertain

__________________
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein."

Albert Einstein

22.12.2008 19:47 UnCertain ist offline Beiträge von UnCertain suchen Nehmen Sie UnCertain in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie UnCertain in Ihre Kontaktliste ein
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von UnCertain verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 22.12.2008 um 19:47 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Dahrkor   Zeige Dahrkor auf Karte Dahrkor ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-2926.jpg

Dabei seit: 03.11.2007
Beiträge: 28
Herkunft: Deep Forest


Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 119.817
Nächster Level: 125.609

5.792 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Deswegen sagte ich ja eine höchst Spekulative Theorie.
Ich bin dabei auch von dem Phänomen ausgegangen das sich z.B. gleichende Schallwellen oder deren Muster aufheben können wenn sie aufeinander prallen. Das brachte mich dann zur Frage : " Was passiert wenn man sagt das Seelen sich irgendwie voneinander unterscheiden müssen." Ich geh jetzt einfach davon aus das eine Seele eine Form von Energie darstellt, welche nach weltlicher anschauen eine gewisse Struktur haben könnte. Welche weiß ich ja ebend auch nicht, das könnten z.B.Wellen sein, einfach um nicht zu sehr in die Theorie abzurutschen. Von dem Oben erwähnten Experiment gehen wir aus das es sich bei Seelen genauso verhalten könnte.


Ich stell einfach die Frage in den Raum: Wenn Seelen sich auf einer bestimmten Weise ähneln, durch den Aufbau, die Energieform oder wie auch immer. Dann müßte es dadurch möglich sein das ein Geistwesen in einen Menschen gelangt, ohne über mehr Energie zu verfügen. So könnte es sein das das bei einem ähnlichen oder geringfügigen Muster auch ohne Mühen klappt, denn die Seele des bessenen Menschen würde also praktisch in der Zeit in der das Geistwesen von ihm Besitz ergriffen hat unterdrückt. Durch die Annahme das die Muster sich aufheben. Auf jeden Fall würde es aufzeigen das es keine erhöhte Energiemenge braucht.


Mein nächster Gedanke war, um wieder auf die Seelen an sich und Deine Frage nach dem "gleichen Muster" zurückzukommen, wie ein solches Muster entstehen könnte. Der Gedanke ist weit hergeholt, aber wenn ein Kind von den Eltern einen kleinen Teil der Seele erhalten sollte neben seiner eigenen, wie Du es angenommen hast, dann "könnte" es eine gewisse Gleichheit zwischen Eltern u Kind geben. Praktisch wie in der Biologie mit dem Erbgut. Spekulativ ja, aber einen Gedanken wert wie ich finde.


Aber ich glaub wir sollten nicht zu sehr in die These eintauchen, und uns dem eigentlichen Thema widdmen. großes Grinsen

Ich wollte lediglich mal einen neuen Gedanken aufzeigen und keinen neue Doktorarbeit schreiben, auch wenn ich das wohl doch mal verfolgen werde.

So long

__________________
" Als Frieden bezeichnen wir nur die Zeit zwischen zwei Kriegen"
22.12.2008 20:27 Dahrkor ist offline E-Mail an Dahrkor senden Beiträge von Dahrkor suchen Nehmen Sie Dahrkor in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Dahrkor verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 22.12.2008 um 20:27 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
UnCertain   Zeige UnCertain auf Karte UnCertain ist männlich
Doppel-As


images/avatars/avatar-2528.jpg

Dabei seit: 08.12.2008
Beiträge: 136
Herkunft: NRW
Jungfrau

Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 527.328
Nächster Level: 555.345

28.017 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das artet hier noch in einem Dialog aus, wir sollten den anderen doch noch die Möglichkeit einräumen, mit zu diskutieren... großes Grinsen

Aus diesem Grund möchte ich deine bisherige Theorie um einen Aspekt erweitern. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass diese höheren Energien (Mächte) eine individuelle Anpassungsfähigkeit besitzen und so in der Lage sind, alle bestehenden Muster zu überlappen. Ähnlich einem Chamäleon, dass sich seinem Untergrund anpassen kann.

Heißt: Wir könnten den Zufall der Gleichheit ausgrenzen und ersetzen dies durch universelle Flexibilität.

Was hältst du davon?

Übrigens möchte ich eine Vorab-Kopie der Doktorarbeit haben, versteht sich ja wohl von selbst... Augenzwinkern

Liebe Grüsse

__________________
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein."

Albert Einstein

22.12.2008 20:40 UnCertain ist offline Beiträge von UnCertain suchen Nehmen Sie UnCertain in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie UnCertain in Ihre Kontaktliste ein
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von UnCertain verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 22.12.2008 um 20:40 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Gruselkind   Zeige Gruselkind auf Karte Gruselkind ist männlich
Gruselfusel


images/avatars/avatar-1162.jpg

Dabei seit: 03.02.2007
Beiträge: 1.535
Herkunft: Sachsen-Anhalt


Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.987.562
Nächster Level: 7.172.237

184.675 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von UnCertain

@ Gruselkind

Eine persönliche Frage...

Gehst du davon aus, dass die Seele den Körper des Menschen nach dessen Ableben verlässt, um irgendwohin zu verschwinden und dort darauf zu warten, bis ihr nächster Einsatz gefragt ist?


Hier lief ja inzwischen schon eine schöne Diskussion, möchte aber aus extremen Zeitmangel nur mal auf die paar Punkte eingehen:

Erstmal denke ich nicht, dass die Seele sich im Körper befindet, vielmehr halte ich diesen für eine Projektion der Seele, ja und sie wird nicht warten, denn dies kann sie ohne Zeit nicht, sondern ohne Umschweife wieder zurückkehren.

Zitat:
Oder glaubst du eher daran, dass die Seele den Körper verlässt, um sich unmittelbar danach in einen neuen Körper zu begeben?


Zum Beispiel genau so, wobei ich das "danach" nicht so wörtlich nehmen würde, denn in welcher Zeit sie dann wieder erscheint kann man nicht sagen, es kann in hundert Jahren, aber eben auch gestern sein, genauso gut aber auch wieder in deinem Geburtsjahr als du, eine Wiederholung sozusagen.

Zitat:
Sollte ersteres der Fall sein, wo hält sich die Seele dann womöglich auf, wenn wir davon ausgehen, dass sie noch nicht reif genug dafür ist, sich mit dem Unsiversum wieder zu vereinen?


Die Seele ist weder Gegenstand noch Person oder andere Materie, deshalb braucht sie keinen Ort, um sich aufzuhalten. Auch denke ich, die Seele ist bereits so etwas wie vereint, auch glaub ich nicht, dass eine Seele reifen kann oder muss.
Dieses Leben ist Selbstverwirklichung der Seele, weiche in der Vereinigung nicht zu haben ist, denn wie will sich etwas entwickeln, was bereits vollständig ist.

Zitat:
Was geschieht weiterhin mit den Seelen, wenn wir in ferner Zukunft von der Sonne verschluckt werden?


Warum sollte die Seele in ferner Zukunft inkarnieren, wenn sie dies zu jedem Zeitpunkt tun kann?

LG. Gruselkind

__________________
Regnets im Mai, ist der April vorbei
23.12.2008 01:36 Gruselkind ist offline E-Mail an Gruselkind senden Beiträge von Gruselkind suchen Nehmen Sie Gruselkind in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Gruselkind verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 23.12.2008 um 01:36 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
UnCertain   Zeige UnCertain auf Karte UnCertain ist männlich
Doppel-As


images/avatars/avatar-2528.jpg

Dabei seit: 08.12.2008
Beiträge: 136
Herkunft: NRW
Jungfrau

Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 527.328
Nächster Level: 555.345

28.017 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Gruselkind!

Zitat:
Dieses Leben ist Selbstverwirklichung der Seele, weiche in der Vereinigung nicht zu haben ist, denn wie will sich etwas entwickeln, was bereits vollständig ist.


Darüber, dass die Seele bereits vollkommen ist, habe ich mir auch schon Gedanken gemacht, allerdings kommen mir dann Gedankengänge, die wiederum dagegen sprechen.

Die Weltbevölkerung umfasste im Juni 2008 geschätzte 6,7 Milliarden Menschen. Die UNO geht davon aus, dass jedes Jahr etwa 78 Millionen Menschen dazu kommen. Nach diesen Hochrechnungen haben wir spätestens im Jahre 2012 die 7 Milliarden-Grenze überschritten.

Welche Auswirkungen hat dies nun auf die mögliche Existenz der Seelen?

Weiterhin stelle ich mir die Frage, ob der Gedankengang - "Wirlklich von indivdiuellen Seelen zu sprechen" - der richtige Ansatz ist. Es könnte sich doch genauso gut so verhalten, dass es lediglich eine einzige Seele gibt, und wir sind alle Bestandteile dieser einen Seele. Könnten wir diese Seele dann zeitgleich wieder als Universum bezeichnen?

Zitat:
Erstmal denke ich nicht, dass die Seele sich im Körper befindet, vielmehr halte ich diesen für eine Projektion der Seele,...


Dementsprechend hätten wir im Jahre 2012 7 Milliarden zufällig entstandene Individuen auf der Erde. 7 Milliarden Menschen, die sich teils im Aussehen, teils im Denken und Handeln ähneln, aber nicht wirklich gleich sind. Eine Laune der Natur, oder verbirgt sich dahinter womöglich eine Art "kosmische Intelligenz"?

Wenn ich nun davon ausgehe, dass die Seele seit jeher Bestand hat und vollkommen ist, warum musste sich der Mensch im Verlaufe einiger Jahrtausende erst entwickeln, um zu dem zu werden, was er heute ist?

Wenn die Seele den Menschen wirklich projeziert, warum kommt es dann zu den bekannten Unterschieden zwischen Neandertaler und dem heutigen Menschen? Hat sich der Mensch entwickelt, oder die Seele? Oder doch beide?

Gut, ich gehe auch nicht davon aus, dass die Seele aus einem uns bekannten Element oder Molekül besteht. Ich sehe in ihr auch keine Person, auch kein Wesen, aber doch eine gewisse Materie, die uns vielleicht noch vollkommen fremd ist.

Der Gedanke "Materie und Antimaterie" kommt mir nun zwar in den Kopf, aber selbst die wissenschaftlichen Erklärungen halten sich diesbezüglich derzeit noch in Grenzen, so dass ich darüber nun nicht spekulieren wollte.

Für mich selbst steht aber alles im Widerspruch zu sich selbst: für jedes gute Gefühl gibt es ein schlechtes Gefühl, für Pro gibt es Contra, für Sekt gibt es Selters... Augenzwinkern

Vielleicht sind wir eine Art "Negativ" der Seele - eine Art umgekehrtes Abbild. Im Sinne der Projektion vorstellbar, aber der Wirklichkeit entsprechend?

Liebe Grüsse
UnCertain

__________________
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein."

Albert Einstein

23.12.2008 15:23 UnCertain ist offline Beiträge von UnCertain suchen Nehmen Sie UnCertain in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie UnCertain in Ihre Kontaktliste ein
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von UnCertain verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 23.12.2008 um 15:23 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
cosima cosima ist weiblich
König


Dabei seit: 28.05.2006
Beiträge: 902
Herkunft: Deutschland, lebe in Frankreich


Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.331.796
Nächster Level: 5.107.448

775.652 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Veto Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bin überzeugt davon, dass die Seele weder lernen kann, noch muss.

Ich spiele, solange ich denken kann (und das scheint mir lange zu sein) mit derselben Seele.

Was sich veraendert, ist mein aktuelles Umfeld und sind meine aktuellen Einflussmoeglichkeiten. Diese zu benutzen, benoetige ich Funktionswissen, das ich mir aneigne.

Aber die Seele selbst veraendern durch angebliches Lernen? Unmoeglich, und unnoetig.

__________________
All things remain in God. (W. B. Yeats)
24.12.2008 16:48 cosima ist offline E-Mail an cosima senden Homepage von cosima Beiträge von cosima suchen Nehmen Sie cosima in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von cosima verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 24.12.2008 um 16:48 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Loki Laufeyiarson   Zeige Loki Laufeyiarson auf Karte Loki Laufeyiarson ist weiblich
Routinier


images/avatars/avatar-2627.jpg

Dabei seit: 12.04.2006
Beiträge: 277


Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.343.089
Nächster Level: 1.460.206

117.117 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Offtopic, aber nach meiner Einschätzung angebracht. Bevor ich jetzt weiter lese und immer wieder lese, das Schizophrenie etwas mit "gespaltener Persönlichkeit" zutun hat, die kurze Information, dass es sich bei der Schizophrenie nicht um eine solche Störung handelt. smile

Ganz kurz zur Schizophrenie:

Die Schizophrenie ist eine Diagnose, die ein breites Spektrum von Symptomen mit unterschiedlichen Ausprägungen bezeichnet. Leitsymptome der verschiedenen Schizophrenien sind im allgemeinen Denk- und Handlungsstörungen, Wahrnehmungsveränderungen und ein abgeflachter Affekt.

Bekannte bis typische Symptome sind weiterhin Halluzinationen, Paranoia, Wahnvorstellungen, aggressives Verhalten, Sprachstörungen, motorische Störungen und Katatonien.

"Gespaltene Persönlichkeit" ist ein Begriff, der auf die dissoziative Identitätsstörung ("multiple Persönlichkeit"-Störung) zutrifft. Dissoziative Störungen, darunter die bekanntere post-traumatische Belastungsstörung fallen, sind eine von der Schizophrenie unabhängige Diagnose und unterscheiden sich deutlich von dieser.

Loki

__________________
"Lesen ohne Liebe, Wissen ohne Ehrfurcht, Bildung ohne Herz ist eine der schlimmsten Sünden gegen den Geist." Hermann Hesse
25.12.2008 16:38 Loki Laufeyiarson ist offline Beiträge von Loki Laufeyiarson suchen Nehmen Sie Loki Laufeyiarson in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Loki Laufeyiarson verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 25.12.2008 um 16:38 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
UnCertain   Zeige UnCertain auf Karte UnCertain ist männlich
Doppel-As


images/avatars/avatar-2528.jpg

Dabei seit: 08.12.2008
Beiträge: 136
Herkunft: NRW
Jungfrau

Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 527.328
Nächster Level: 555.345

28.017 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Loki!

Deinen Einwand finde ich klasse. Die "multiple Persönlichkeit" gehörte bisweilen wirklich in den Bereich der Schizophrenie für mich.

Aber die Bezeichnung "multiple Persönlichkeit" könnten wir weiterführend doch erwähnen, da wir hier ja grundsätzlich über diese Möglichkeit gesprochen haben, oder wäre das falsch?

LG
UnCertain

__________________
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein."

Albert Einstein

25.12.2008 16:50 UnCertain ist offline Beiträge von UnCertain suchen Nehmen Sie UnCertain in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie UnCertain in Ihre Kontaktliste ein
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von UnCertain verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 25.12.2008 um 16:50 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Loki Laufeyiarson   Zeige Loki Laufeyiarson auf Karte Loki Laufeyiarson ist weiblich
Routinier


images/avatars/avatar-2627.jpg

Dabei seit: 12.04.2006
Beiträge: 277


Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.343.089
Nächster Level: 1.460.206

117.117 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

diese Bezeichnung weiterzuverwenden ist zutreffend, wenn weiter über verschiedene Persönlichkeiten bzw. Persönlichkeitsfragmente diskutiert wird. Allerdings wäre es vielleicht ganz gut, dabei die vermutete Entstehung und die Auswirkungen der MPS auch anteilig/im Ansatz mit zu bedenken, eventuell auch um die medizinische Präsentation von den Ideen hier abzugrenzen? Es ist allerdings soweit ich weiß, ein sehr kompliziertes und wenig erforschtes Gebiet ist.

Loki

__________________
"Lesen ohne Liebe, Wissen ohne Ehrfurcht, Bildung ohne Herz ist eine der schlimmsten Sünden gegen den Geist." Hermann Hesse
26.12.2008 20:16 Loki Laufeyiarson ist offline Beiträge von Loki Laufeyiarson suchen Nehmen Sie Loki Laufeyiarson in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Loki Laufeyiarson verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 26.12.2008 um 20:16 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
21 Gramm 21 Gramm ist männlich
Grünschnabel


Dabei seit: 01.01.2010
Beiträge: 1
Herkunft: Deutschland


Level: 13 [?]
Erfahrungspunkte: 3.489
Nächster Level: 4.033

544 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Gewicht der Seele Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die menschliche Seele hat sogar ein Gewicht!
Jeder Mensch wird bei Eintritt des Todes 21 Gramm leichter. Leider weiss niemand warum das so ist. Dabei ist die Loesung dieses Raetsels denkbar schlicht! Das was wir als Seele bezeichnen, ist nichts anderes als Energie. Dies erklaert, warum wir beim sterben 21 Gramm leichter werden. Laut Herrn Albert Einstein resultiert die Energie, die einem Objekt zu eigen aus der Masse (m) multipiziert mit der Lichtgeschwindigkeit zum Quadrat (C²). Einfacher ausgedrueckt E=mc². Stirbt nun ein Mensch, entweicht die Lebensenergie, auch Seele genannt. Wenn nun die Energie (E) des menschlichen Koerpers entweicht, jedoch die Lichtgesschwindigkeit zum Quadrat (c²) un veraendert bleibt, muss die Masse (m) weniger werden, damit die gleichung E=mc² wieder stimmt.

__________________
Kai Schwarzer
01.01.2010 22:29 21 Gramm ist offline E-Mail an 21 Gramm senden Beiträge von 21 Gramm suchen Nehmen Sie 21 Gramm in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von 21 Gramm verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 01.01.2010 um 22:29 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Frank   Zeige Frank auf Karte Frank ist männlich
Routinier


Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 433
Herkunft: Saarland


Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.843.028
Nächster Level: 2.111.327

268.299 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Stimmt nicht.
http://www.zeit.de/2008/40/N-Glauben-Seele
http://de.wikipedia.org/wiki/Psychostasie

Wenn es so schlicht ist...haben Hunde keine Lebensenergie? Herr Einstein?
02.01.2010 00:21 Frank ist offline E-Mail an Frank senden Beiträge von Frank suchen Nehmen Sie Frank in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Frank verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 02.01.2010 um 00:21 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Shania Shania ist weiblich
Doppel-As


Dabei seit: 09.04.2010
Beiträge: 120
Herkunft: Münster


Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 406.850
Nächster Level: 453.790

46.940 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe ja jetzt nur einmal in den ersten Link geschaut.
Aber soll das nun heißen, dass das Herz eines Menschen nach dem Tod an Gewicht verliert? verwirrt

Also, ich frage mich, warum die Seele kein Gewicht haben sollte!
Wäre doch eine interessante Annahme, wie ich finde. smile

__________________
"Fantasie ist wichtiger als Wissen.Mit Wissen gelangst du von A nach B.Mit Fanatasie kommst du überall hin."
Alberst Einstein.
27.04.2010 14:12 Shania ist offline E-Mail an Shania senden Beiträge von Shania suchen Nehmen Sie Shania in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Shania verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 27.04.2010 um 14:12 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Frank   Zeige Frank auf Karte Frank ist männlich
Routinier


Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 433
Herkunft: Saarland


Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.843.028
Nächster Level: 2.111.327

268.299 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Yoru_Haruno
Ich habe ja jetzt nur einmal in den ersten Link geschaut.
Aber soll das nun heißen, dass das Herz eines Menschen nach dem Tod an Gewicht verliert? verwirrt

Also, ich frage mich, warum die Seele kein Gewicht haben sollte!
Wäre doch eine interessante Annahme, wie ich finde. smile


Natürlich tut es das bzw. der ganze Körper durch allerlei austretende Körperflüssigkeiten.
Naja annehmen kann man viel und vorstellen bzw. glauben auch. Das ist ja jedem selber überlassen.
Doch wenn wir von Wissen sprechen, hat die Seele zumindest nachweislich eben kein Gewicht.
28.04.2010 12:46 Frank ist offline E-Mail an Frank senden Beiträge von Frank suchen Nehmen Sie Frank in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Frank verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 28.04.2010 um 12:46 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Seiten (4): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Geister und Gespenster Forum » Grenzwissenschaft » Leben vor dem Leben » Die Sache mit der Seele

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH