Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Geister und Gespenster Forum » Grenzwissenschaft » Psychologie » Traumatherapie - Ja oder Nein? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Traumatherapie - Ja oder Nein?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Katja Katja ist weiblich
Doppel-As


Dabei seit: 19.09.2011
Beiträge: 132
Herkunft: Bayern
Schütze

Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 386.137
Nächster Level: 453.790

67.653 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Traumatherapie - Ja oder Nein? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo.

Ich hätte gerne einmal Eure Meinungen zur Traumatherapie gewusst.
Ich möchte ganz einfach nur Eure Pro's und Contra's dazu.
Ich stehe jetzt mit gemischten Gefühlen vor der Frage: Ja oder Nein? verwirrt
Ja dafür, dass ich es vielleicht irgendwann nicht mehr so schwer mit meinen Traumas (es sind mehrere) habe, sprich, dass ich es besser verarbeiten kann, wenn Alles noch einmal hochkommt.
Contra: Ich habe Angst davor, dass ich zusammenbreche! traurig
Leider bin ich mit meiner Lebensgeschichte meinem Gesprächstherapeuten eine Nummer zu groß - er traut sich nicht an mich heran. So hat er mir dringend zu einem Psychotherapeuten geraten. Augen rollen
Ich will jetzt nicht, dass Ihr für mich entscheiden sollt, ich möchte nur gerne Eure Meinung hören!
Einerseits bin ich eine Kämpfernatur und schon sehr lange stabil mit meinen Depressionen, könnte eine Traumatherapie vielleicht unbeschadet überstehen. Andererseits besteht die Gefahr, dass mir durch diese dunkle Vergangenheit der Boden unter den Füßen wegrutscht! Vielleicht hat ja der Ein oder Andere das schon hinter sich, und kann mir sagen, ob es wirklich was bringt! Entscheiden kann letztendlich eh nur ich selbst!

Wäre über Eure Meinungen sehr dankbar!

Liebe Grüße Katja

__________________
Bin ich wirklich schon mal dagewesen?
13.10.2011 19:33 Katja ist offline E-Mail an Katja senden Beiträge von Katja suchen Nehmen Sie Katja in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Katja verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 13.10.2011 um 19:33 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Ajescha   Zeige Ajescha auf Karte Ajescha ist männlich
Adminteuse


images/avatars/avatar-1355.gif

Dabei seit: 26.12.2005
Beiträge: 4.469
Herkunft: NRW


Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 22.426.163
Nächster Level: 26.073.450

3.647.287 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Huhu Katja,

hm... ich denke es ist nicht so leicht als Nichtbetroffener da einen guten Rat zu geben.

Ich glaube, ich würde dem Psychotherapeuten von meinen Bedenken erzählen und bestimmt muss der dich auch erst mal kennen lernen, um deine Lage da besser beurteilen zu können. Ich kann mich da auch nicht in deine Situation reinversetzen, doch schätze ich mal, dass es zumindest mal ein Gespräch mit so einem Psychotherapeuten wert ist, um seine Lebensqualität zu verbessern.

Lieben Gruß, Ajescha

__________________

13.10.2011 19:53 Ajescha ist offline E-Mail an Ajescha senden Beiträge von Ajescha suchen Nehmen Sie Ajescha in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Ajescha in Ihre Kontaktliste ein
Katja Katja ist weiblich
Doppel-As


Dabei seit: 19.09.2011
Beiträge: 132
Herkunft: Bayern
Schütze

Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 386.137
Nächster Level: 453.790

67.653 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Katja
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Ajescha.

Danke für Deine Antwort! smile
Also ich habe mit meinem Gesprächstherapeuten bereits über meine Ängste bezüglich der Traumatherapie geredet.
Er meinte, dass sei sehr wichtig und ein professioneller Psychotherapeut könnte mich bei einem eventuellen Absturz besser auffangen.
Mir wurde es so erklärt: Man spricht über das Hier und Jetzt und geht schließlich immer weiter in der Vergangenheit zurück. Sobald der Therapeut allerdings merkt, jetzt wirds gefährlich, geht er mit der entsprechenden Vorsicht heran!

Ich möchte auch gern eine solche Therapie, aber die Angst hindert mich noch etwas daran, mich bei einem Therapeuten anzumelden! unglücklich

Liebe Grüße Katja

__________________
Bin ich wirklich schon mal dagewesen?
13.10.2011 20:02 Katja ist offline E-Mail an Katja senden Beiträge von Katja suchen Nehmen Sie Katja in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Katja verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 13.10.2011 um 20:02 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Narbeleth
Jungspund


Dabei seit: 12.10.2011
Beiträge: 12


Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 34.829
Nächster Level: 38.246

3.417 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Traumatherapie - Ja oder Nein? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Katja,

Was Ajescha dazu geschrieben hat, unterstütze ich auch.
Nur würde ich mir auch mal Gedanken machen, wie dein weiteres Leben aussieht, wenn du es mit deinen Traumas leben musst.

Bei mir ist es jetzt ein Jahr her, dass ich mein Trauma auflösen konnte. Bei mir ging es um die Geburt meines Sohnes. Ich kenne deine nicht, nur würde ich mir überlegen, ob du nicht doch einen Zusammenbruch riskieren müsstest...( klingt irgendwie brutal...) weil ich denke, dass mit einer solchen Last ein Zusammenbruch vorprogrammiert ist.

Egal wie du dich entscheidest, wünsche ich dir viiiieeeel Kraft um es durchzustehen!
Und die wirst du für beide Möglichkeiten haben!!!

Herzlichst
Narbeleth
13.10.2011 20:12 Narbeleth ist offline Beiträge von Narbeleth suchen Nehmen Sie Narbeleth in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Narbeleth verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 13.10.2011 um 20:12 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Ajescha   Zeige Ajescha auf Karte Ajescha ist männlich
Adminteuse


images/avatars/avatar-1355.gif

Dabei seit: 26.12.2005
Beiträge: 4.469
Herkunft: NRW


Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 22.426.163
Nächster Level: 26.073.450

3.647.287 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Huhu Katja,

ich sach mal so, Du bist ja noch recht jung und hast da deutlich mehr Tage vor als hinter dir. Wie gesagt, ich habe da keinen Plan von Trauma und wie das ein Leben oder den Alltag beeinflussen kann, doch finde ich schon, dass man sein Leben möglichst angenehm leben sollte.

Für mich sind Ärzte nicht viel mehr als Dienstleister und wenn man da einen guten Dienstleister hat/findet, dann bietet das schon eine Möglichkeit, zumindest vom gesundheitlichen Standpunkt her, sich positiv zu entwickeln. Ich kann mir vorstellen, wenn du da einen Typen gefunden hast, wo du auch dein Vertrauen investieren möchtest, dass du da schon eine gute Chance hast von deinen "Beschwerden" los zu kommen.

Lieben Gruß, Ajescha

__________________

13.10.2011 20:14 Ajescha ist offline E-Mail an Ajescha senden Beiträge von Ajescha suchen Nehmen Sie Ajescha in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Ajescha in Ihre Kontaktliste ein
P.I.N. - Yvonne
Tripel-As


images/avatars/avatar-3477.jpg

Dabei seit: 16.09.2011
Beiträge: 177
Herkunft: Kalkar


Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 518.410
Nächster Level: 555.345

36.935 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Katja,

ich habe vor Kurzem auch eine Traumatherapie abgeschlossen - war letztes Jahr auf der Loveparade - und ich kann Dir nur raten: Tu es!
Auch wenn Du vielleicht zusammen brichst, danach geht es Dir viel besser, vertrau mir.
Diese Psychotherapeuten sind wirklich klasse.
Und vorallem: Die kümmern sich um Dich.
Du musst nicht reden, wenn Du vielleicht mal nicht kannst/möchtest.

Wünsche Dir alles Gute.

Yvonne

__________________
Paranormal Research Society
Nordrhein-Westfalen

Gründer und Leitender Ermittler


Homepage

13.10.2011 20:56 P.I.N. - Yvonne ist offline E-Mail an P.I.N. - Yvonne senden Homepage von P.I.N. - Yvonne Beiträge von P.I.N. - Yvonne suchen Nehmen Sie P.I.N. - Yvonne in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von P.I.N. - Yvonne verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 13.10.2011 um 20:56 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Angel of heaven Angel of heaven ist weiblich
Tripel-As


images/avatars/avatar-2638.jpg

Dabei seit: 05.06.2009
Beiträge: 195
Herkunft: Sachsen-Anhalt
Fische

Level: 35 [?]
Erfahrungspunkte: 733.486
Nächster Level: 824.290

90.804 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Katja,

auch ich bin betroffen und habe eine harte zeit der traumatherapie hinter mir. aus eigener erfahrung kann ich sagen, dass sich diese harte arbeit lohnt. das geschehne kann man nicht vergessen, aber man kann damit lernen umzugehen und die symthome massiv reduzieren.

es gibt verschiedene formen der therapie für traumata. aber ein guter therapeute bzw. eine gute klinik fängt mit den sicherrungstechniken an damit du dich selbst schützen kannst wenn es mal eng wird, gerade nach so einer sitzung.

es würde sich auch lohnen für einige zeit in eine gute klinik zu gehen und dann wenn nötig ambulant weiter zu machen. um diese therapie von vorn hinein ambulant durchstehen zu können ist ein sehr stabieles umfeld von nöten.

es ist sehr hart da durchzugehen aber nicht um sonst heisst es ohne schweiss kein preis. und wenn ich zurückblickend schaue hat mir diese therapie einige jahre der massiven qualen erspart. meine flaschbaks sind kaum noch vorhanden obwohl ich noch ein zu bearbeitendes trauma vor mir habe.

egal wie du dich entscheidest wünsche ich dir auf deinem weg sehr viel kraft und erfolg.

liebe grüsslies

__________________

13.10.2011 23:36 Angel of heaven ist offline E-Mail an Angel of heaven senden Beiträge von Angel of heaven suchen Nehmen Sie Angel of heaven in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Angel of heaven verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 13.10.2011 um 23:36 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Katja Katja ist weiblich
Doppel-As


Dabei seit: 19.09.2011
Beiträge: 132
Herkunft: Bayern
Schütze

Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 386.137
Nächster Level: 453.790

67.653 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Katja
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo.

Vielen Dank für Eure lieben Ratschläge! smile
Es tut gut zu wissen, dass einige von Euch das auch schon durchgestanden haben und somit aus Erfahrung sprechen!
Vielleicht sollte ich es ja tatsächlich so sehen, dass, sollte ich zusammenbrechen, sich da irgendwie eine "Blockade" löst!
Mein Trauma, was mich am meisten beherrscht, ist jahrelange Kindesmisshandlung vom schärfsten, meine Schwester hat das Meiste abgekriegt und ich habe Alles noch mitansehen müssen - es ging sogar einmal soweit, dass, wäre ich nicht eingeschritten, meine Schwester einen Platz auf dem Friedhof gefunden hätte! unglücklich
Ich danke Euch Allen für Eure Meinungen und ich werde es jetzt doch durchziehen! smile
Habt vielen Dank!!!

Liebe Grüße Katja

__________________
Bin ich wirklich schon mal dagewesen?
14.10.2011 17:17 Katja ist offline E-Mail an Katja senden Beiträge von Katja suchen Nehmen Sie Katja in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und die Moderatoren vom Geister-und-Gespenster Forum distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Katja verfassten Beitrag und berufen sich auf das TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit.
Beitrag wurde verfasst: am 14.10.2011 um 17:17 Uhr. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Geister und Gespenster Forum » Grenzwissenschaft » Psychologie » Traumatherapie - Ja oder Nein?

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH