Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Geister und Gespenster Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 8 von 8 Treffern
Autor Beitrag
Thema: Telepatie
Ginny

Antworten: 17
Hits: 2.955
30.01.2016 15:19 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


Hallo zusammen,

ich weiß jetzt auch nicht wirklich ob das hier reinpasst.
Als ich vielleicht sechs oder sieben Jahre alt oder jünger war, ich weiß es nicht mehr genau, war ich mit meiner Mutter alleine Zuhause. Ich spielte grade mit meinen Puppen und meine Mutter telefonierte. Plötzlich kam sie zu mir und meinte weinend, dass mein Urgroßvater gestorben wäre und ging wieder um weiter zu telefonieren. Ich spielte weiter mit meinen Puppen und ich weiß nicht warum, aber irgendwie kam mir der Gedanke, oder besser gesagt eine innere Stimme die mir sagte, dass mein Urgroßvater eben nicht gestorben wäre und er nur schliefe. Ich war so überzeugt von diesem Gedanken, ich war mir eigentlich 100 Prozent sicher, dass ich recht hatte. Also ging ich zur meiner Mutter und sagte es ihr (sie hatte mittlerweile aufgehört zu telefonieren) sie glaubte mir natürlich nicht, schließlich war ich noch ein kleines Kind und wusste wahrscheinlich nicht mal was Tod bedeutet. Also ging ich wieder mit meinen Puppen spielen. Keine 10 Minuten später, kam meine Mutter wieder zu mir und sagte, dass Opa doch nicht tot sei, sondern nur geschlafen hätte.

Paar Jahre später, kam ich von der Schule zurück. Es war ein Freitag, wir hatten die letzten Stunden Sport und ich freute mich einfach nur aufs Wochenende. Ich war so müde, dass ich beschloss mich kurz hinzulegen. Natürlich schlief ich ein und ich fing an zu träumen. Ich träumte von meinem Urgroßvater. Ich träumte davon, wie ich zu seinem Haus ging, die Tür öffnete und dort saß er auf seiner Couch. Lächelte mich an und winkte mir wie zum Abschied zu. Ich wollte zu ihm, aber es ging nicht, er entfernte sich immer mehr von mir. Irgendwann winkte ich auch nur zurück und ich erwachte. In dem Moment als ich aufwachte sagte eine innere Stimme zu mir (die selbe wie damals), dass er gestorben sei. Ich ging zum Wohnzimmer und sah meine Mutter weinen, sie legte grade das Telefon zurück. Sie schaute mich an und erzählte mir, dass Opa gestorben sei. Diesmal war er aber wirklich tot.

Wieder paar Jahre später ist mir was ähnliches passiert. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt ein Meerschweinchen und da Sommer war, befand es sich auf unserem Balkon. Jedenfalls befand ich mich in meinem Zimmer und plötzlich hörte ich in meinem Kopf eine Stimme die mir sagte, dass mein Meerschweinchen tot ist und ich sofort nachsehen sollte. Diese Stimme klang wie ich, so als hätte ich mit mir selber geredet. Ich ging dann natürlich zum Balkon und mein Meerschweinchen war tot.
Diese Stimme die ich immer hörte klingt genau wie ich, nur irgendwie härter? Gemeiner? Und diese Stimme kommt wie aus dem nichts. Ich mache grade irgendwas und auf einmal sagt sie mir, mein Meerschweinchen ist tot oder dein Urgroßvater ist gar nicht tot.

Mich würde echt interessieren wie man solche Sachen erklären kann.
Thema: Irgentwas ist in meinem Zimmer
Ginny

Antworten: 26
Hits: 7.164
29.01.2016 22:21 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


Hallo,

genau ich meine mit der Schlaflähmung die Schlafparalyse.

Ja ich war in einem Schlaflabor für zwei Tage. Jedoch hatte ich auch bisschen das Gefühl, dass ich damals nichts ganz ernst genommen wurde und es wurde dann auf die Pubertät geschoben.

Man hat mir auch gesagt ich soll nochmal ins Krankenhaus, wenn mich die Schlaflähmungen weiter plagen, jedoch habe ich echt keine Lust dazu, da es nichts gibt was gegen Schlaflähmung hilft oder? Also keine Medikamente, zumindest denke ich das.
Ich weiß ja, dass es vom Stress kommt und ich kann damit mittlerweile echt gut umgehen smile
Thema: Irgentwas ist in meinem Zimmer
Ginny

Antworten: 26
Hits: 7.164
29.01.2016 00:41 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


Hallo Leute,

jahre ist es her, als ich diesen Theard eröffnet habe.
Wie dem auch sei. Ich dachte ich melde mich mal wieder und erzähle euch wie es mir seit dem erging. Ich will nochmal klar stellen, dass alles was ich erzählt habe der Wahrheit entspricht. Ich habe nichts dazu erfunden, damit ich Aufmerksamkeit bekomme, ich habe wirklich die Dinge gehört, gesehen und gespürt. Natürlich weiß ich schon lange, dass es nichts Dämonisches war, sondern einfach nur eine Schlafstörung

Ich musste wirklich über die Sachen, die ich geschrieben habe, lachen großes Grinsen . Nicht weil sie nicht stimmten, sondern einfach über die Art wie ich geschrieben haben. Irgendwie kam ich sehr arrogant rüber, habe ich das Gefühl. Dabei wollte ich das gar nicht. verwirrt

Damals hatte ich wirklich große Angst vor dem was mir alles passierte. Ich war grad mal 14 Jahre alt und habe es keinem erzählt außer euch. Zwei Jahre habe ich mit dieser Schlaflähmung gelebt und habe diese seltsame schwarze Gestalt gesehen. Ich wusste, dass das Ganze nur in meine Kopf stattfand und es sich nicht um ein Dämon oder sonst was hielt. Trotzdem war es sehr ungewöhnlich, wenn ich diese schwarze Gestalt sah und sie dann auch anfing mit mir zu reden. Ich hatte so einige Erlebnisse mit dieser schwarzen Gestalt.

Bis ich dann endlich beschloss meine Mutter davon zu erzählen und ich ins Krankenhaus eingewiesen wurde. Dort konnten sie nichts feststellen, was auch kein Wunder war, da ich während meines Aufenthaltes keine Schlaflähmung hatte und nicht die schwarze Gestalt gesehen habe (ich war nur übers Wochenende da).

Aber ich erinnere mich ganz genau an das letzte Mal, als ich diese Gestalt gesehen habe. Es war ein paar Tage nach meinem Krankenhausaufenthalt. Wie immer lag ich im Bett, diesmal konnte ich zur Tür sehen, da ich im Laufe der Zeit mein Zimmer umgestellt hatte, wie immer fing es damit an, dass mein Herz wie verrückt zu rasen beginn und die Lähmung einsetzte. Ich öffnete meine Augen und sah die schwarze Gestalt. Sie schaute mich nur an und irgendwie wusste ich, dass es das letzte Mal sein würde.
Und so war es dann auch. Ich habe es seit dem nie wieder gesehen, also seit 2008.

Die Schlaflähmung habe ich leider immer noch ab und zu, aber nicht mehr so oft und vor allem nicht regelmäßig, eigentlich nur dann wenn ich stark gestresst bin, was eine typische Ursache für die Schlaflähmung ist.
Thema: Irgentwas ist in meinem Zimmer
Ginny

Antworten: 26
Hits: 7.164
16.09.2006 21:37 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


Es ist mal wieder was passiert.Ich bin schlafen gegangen und habe mein Fernsehr ausgemacht.Weil im Flur noch Licht an war und ich dachte meine Eltern bleiben noch lange wach, also so lange bis ich einschlafe.Aber 10 Minuten nach dem ich schlafen ging, gingen auch meine Eltern schlafen.Und es war stockfinster in meinem Zimmer.Nur etwas Tageslicht schien in meinem Zimmer.Zuerst passierte nichts,ich legte mich zur Seite, ich legte mich auf die andere Seite,ich legte mich auf den Bauch und anschließend legte ich mich auf den Rücken und ich konnte an der Decke ein riesen großen Schatten sehen.Ich habe Angst bekommen und ich war wieder gelähmt,also wieder nicht richtig sondern ein wenig ich konnte mich ganz langsam bewegen und ich grif zur meiner Fernbedinung und schaltete mein Fernsehr ein.Ja und ich blieb wieder lange wach.Mehr ist nicht passiert.Ich hoffe ihr habt auch den Text den ich geschrieben habe verstanden.
Thema: Irgentwas ist in meinem Zimmer
Ginny

Antworten: 26
Hits: 7.164
13.09.2006 19:53 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


Hey Vincenzo was meinst du mit GAR NIX erkennen?Meinst du etwas die Geschichte die ich hier geschrieben ist anders?Naja ist auch egal.

Also dieses Gläserücken ist schon vielleicht 5 Jahre her.Und wir haben nicht gefragt ob es auch die Wahrheit sagt.Nur ob es da ist(antwort war ja).Und im dunkeln haben wir es gemacht ,weil man das doch so macht,haben die anderen gesagt,

Und die letzten Tage ist eigentlich nichts passiert(zum glück Freude ).Ich gehe jetzt auch immer viel früher schlafen.Aber ich fühl mich beobachtet,aber das ist nicht so schlimm.So bald was passiert sag ich bescheid.
Thema: Irgentwas ist in meinem Zimmer
Ginny

Antworten: 26
Hits: 7.164
11.09.2006 20:57 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


In meinem Zimmer habe ich noch nie Gläserücken gespielt,aber dafür bei einer Freundin und da ist dann auch was passiert.Es war an dem Geburstag meiner Freundin wir wollten alle Gläserücken spielen.Wir machten also alles dunkel und fingen an Fragen zu stellen und das Glas bewegte sich ja dann.Als aber die Mutter plötzlich an die Tür klopfte wusste sie schon was wir spielen.Die Mutter hat gesagt wir sollen sofort damit aufhören und die Tür aufmachen.
Eigentlich darf man ja nicht dabei gestört werden also beim Gläserrücken,oder?Naja nachdem wir auf gehört hatten wollten wir die Salosinen(ka wie das geschrieben wird)nach oben machen aber es ging nicht.Die Mutter meinte das es vom Gläserrücken kommt.Weil vor dem Gläserrücken ging es ja noch.Nach paar Minuten ging es wieder.



Ja und was die Mutter meiner Freundin erlebt hat das war so....Die Mutter war krank und lag im Bett im Schlafzimmer und die Tür war ein Spalt offen,man konnte in den Flur schauen.Es war ein Schultag und meine Freundin und ihr Bruder waren also in der Schule und die Mutter war alleine.Die Mutter hörte jemanden die Haustür aufmachen und sie fragte wer da sei aber niemand antwortete.Sie sah aber durch den Spalt,ihr Sohn in die Küche laufen.Der Sohn machte Krach in der Küche.Die Mutter fragte ihn wieso er so viel Krach macht und das er zu ihr kommen sollte aber er antwortete nicht .Nach einer weile hörte der Krach auf.Nach ein paar Minuten hörte sie wieder jemand die Haustür aufmachen und fragte wer da ist.Meine Freundin und ihr Bruder antworteten.Die Mutter sagte zu ihrem Sohn das er zu ihr kommen soll und fragte ihn wieso er vorhin so viel Krach in der Küche gemacht hat und er nicht zu ihr kam.Der Sohn aber sagte das er grade erst kam meine Freundin sagte das es stimmt.Die Mutter sagte dann nichts mehr und war geschockt.
Thema: Irgentwas ist in meinem Zimmer
Ginny

Antworten: 26
Hits: 7.164
09.09.2006 20:49 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


Nein es war kein Traum weil bevor ich die Geräusche gehört habe bin ich mich waschen gegangen(es war 2:20uhr) nach 10 Minuten ist es passiert.Und ich war richtig gelähmt denn meine Freundin meinte ja es ist ein Ghul und wenn der Ghul ganz in deiner nähe ist kannst du dich nicht bewegen also,der Ghul kann machen was er will mit dir aber du kannst nichts machen.Ein Ghul ist übrigenz ein Dämon.Ich denke auch das es ein Dämon ist andere meinen es ist ein Geist.Was mich aber meisten intressiert was will der Ghul oder Geist von mir?????Und dann ist ja noch was passiert:ich saß vor dem Pc als ich plötzlich ein "hey" hörte geschockt .Ich drehte mich um aber nichts war da nach paar Sekunden hörte ich wieder ein "hey,hey" geschockt ICH HATTE RICHTIG ANGST. unglücklich traurig


Also hier was ist ein Ghul:ein ghul ist ein gefärhlicher menschenfressender Dömon.Es kann sich in andere Gestalten verwandeln.Es lebt meistens in Höhlen weil es dort dunkel ist.Licht ist für ein Ghul tödlich.Ja und wenn ein Ghul in deiner nähe ist kannst du dich nicht bewegen.Und wenn ihnen langweillig ist schmeißen sie dinge runter oder fangen an zu heulen.Ich denke mal dieses Atmen was ich hörte war in wirklichkeit das Heulen.Und wenn man aussversehen über ein Ghul stolpert oder so knurrt der Ghul und ich habe ja ein knurren gehört.Vielleicht habe ich den Ghul ja getreten.Außerdem meinte meine Freundin der Ghul ist in mich verknallt,das glaube ich aber nicht so richtig.Ihre Mutter hatte schon mal mit einem Ghul eine Begenung gehabt(fragt wenn ihr wollt was die Mutter erlebt hat)In Wikipedia steht noch mehr über Ghuls.


Und die Träume sind so:ich bin in einem Haus wo es spuckt und dort ist ein Geist der komisch aussieht,also ich meine jetzt nicht das komisch mit dem lachen sondern das andere komisch.Also im Traum regnet es immer und es ist kalt die Fenster sind immer beschlagen und dieser Geist den ich am meisten sehe schreibt was drauf aber ich kann es nicht lesen, ich versuche näher ran zu gehen aber,wenn ich es fast lesen kann bin ich schon wach(im tarum ist auch ein echtrer junger der die geister auch sehen kann).Und der Traum den ich vor kurzem hatte war ja für mich Real:Im Traum wache ich auf und ich merke etwas drückt an meinem Rücken ich bin wieder gelähmt,aber nicht sor ichtig,ich bewege mich ganz langsam und sehe das etwas am Bett ende sitzt.Ich sah nicht die gestalt sondern nur das da jemand sitzt.Es verschwindet nach kurzer Zeit und drückt noch heftiger gegen meinem Rücken.Ich kann mich irgentwie erlösen und renne zu meine Mutter davor aber habe zur dem Ding gesagt"lass mich in ruhe verschwinde"Das alles wiederholte sich ungefähr 6mal.Und ich wusste nie ob ich jetzt wach bin oder immmer noch Träume ich dachte eigentlich immer ich bin jetzt wach aber ich habe imer falsch gedacht.Aber beim zweiten mal bin ich aus dem Bett gefallen und ich dachte nur noch das es weh tun wird wenn ich auf dem Boden lande,aber genau 1mm vor dem Boden fängt mich irgentwas auf oder ich schwebte.Und ab dem driten mal konnte ich nicht mehr zu meiner Mutter.Als ich dann aber richtig wach war fühlte ich auch das etwas gegen mein Rücke drückt und ich konnte mich nur ganz langsam bewegen.Aber es war nichts da.
Thema: Irgentwas ist in meinem Zimmer
Ginny

Antworten: 26
Hits: 7.164
Irgentwas ist in meinem Zimmer 09.09.2006 13:29 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


Hallo Leute ich habe mich hier bei euch angemeldet weil ich euch was erzählen mölchte ..


Also ich erzähle einfach was passiert ist:es war Abends als ich schlafen ging und es war richtig dunkel in meinem Zimmer so wie immer.Als ich plötzlich geräusche hörte so wie ein Atmen und ein ersticken und so.Ich hatte Angst bekommen und machte den Fernsehr an.Eine weile ist nichts passsiert(eine woche ist nichts passiert) und ich beschloss mal endlich ein weing früher schlafen zu gehen aber mein Fernsehr ließ ich an.Als ich endlich mal einschlief wachte mich so ein komisches Geräusch auf.Es klang wie ein knurren.Ich machte meine Augen auf und sah an der Wand eine menschliche Gestalt.Ich machte wieder meine Augen zu machte sie aber wieder auf weil ich ein Atmen hörte als ich meine Augen auf hatte sah ich ein Arm neben mir liegen(ich glaube der Rest vom Körper war hinter mir oder so).Ich war wie gelähmt und konnte mich gar nicht bewegen.Ich dachte ja auch das es mein Arm war aber so war es nicht meine beiden Arme lagen unter meiner Decke.Ich schloss meine Augen wieder und machte sie wieder auf und weg war der Arm.


Es sind auch andere Dinge passsiert.Zum Beispiel habe ich oft den selben Traum nur vor kurzen hatte ich ein anderen Traum der für mich wie REAL WAR.Falls ihr wissen wollt was für Träume es waren sagt es einfach.Ach und ich habe es meiner Freundin erzählt und sie meinte es ist ein GHUL.Und wenn ihr nicht wisst was ein GHUL ist dann fragt einfach.Ich habe auch in einem anderen Forum darüber gerdet aber ein TYP hat es dann geschlossen also mein Theard fand ich gemein aber was solls.
Zeige Beiträge 1 bis 8 von 8 Treffern

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH