Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Geister und Gespenster Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 241 Treffern Seiten (13): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: The Other Side-Doku
Grenzgänger

Antworten: 13
Hits: 1.776
02.02.2017 10:45 Forum: Medien


Kennt wer die Serie Fact or Faked?
Ein Team – ehemaliger FBI-Agent, Wissenschaftler, Reporterin, Stuntman, Expertin für Fotografie – stellt im Vorfeld mehrere aktuelle Videos, bzw. Geschichten vor. Aus diesen werden Zwei zur Untersuchung ausgewählt, die sie versuchen nachzustellen, bzw. als Fake zu entlarven.
Zu 90% gelingt ihnen dies auch,… ein Rest bleibt offen, welchen sie dann mit Ghosthuntermethoden nachgehen.

Obwohl gleiches Genre, wird hier anderes herangegangen… man sucht nicht nach Geistern, Ufos, mysteriöse Kreaturen etc. sondern versucht Fälle wissenschaftlich aufzuklären und nicht wie bei Tabs und Co. zu beweisen das hier genannten kreucht und fleucht.

Unterhaltungswert ist gleich, ebenso die Spannung.

Interessant ist auch die Serie Hangar 1…
Ein Trent der hier im Zusammenhang stehen könnte,… seit die Staffeln ausgestrahlt werden, haben sich UFO-Meldungen um 60% erhöht….
….bewusste Täuschung von Geltungssüchtigen, die Wahrnehmung entsprechend beeinflusst wurde und Fehldeutungen enorm zugenommen haben oder sich nun mehr Leute trauen ihre Erlebnisse mit dem Unbekannten preiszugeben, sind Spekulationen für diesen Fakt. Was letztlich dahinter steckt, ist derzeit noch unklar.
Thema: The Other Side-Doku
Grenzgänger

Antworten: 13
Hits: 1.776
25.01.2017 12:00 Forum: Medien


@Schatti,…
Bei den erwähnten TAPS,… ich kenn die Serie aus YouTube.
In der ersten Staffel mag dies vielleicht noch so gewesen sein, wie du schilderst,… da haben sie tatsächlich kaum etwas entdeckt. Ab der Zweiten ändert sich die Trefferquote erheblich,… allerdings auch die Fakes.
TAPS wurde mehrfach nachgewiesen, das sie ihre eigenen Untersuchungen manipulierten um weiterhin die Einschaltquoten hoch zu halten.
Thema: The Other Side-Doku
Grenzgänger

Antworten: 13
Hits: 1.776
23.01.2017 13:05 Forum: Medien


Wie jede Serie, egal welches Genre, lebt einzig und allein von den Einschaltquoten.
Ghosthunters, die keine Geister aufspüren, seltsame Vorfälle vielleicht sogar physikalisch aufklären können – was mich sehr reizen würde, das mal zu sehen – halten sich nicht lange. Ich unterstelle da mal: Fake ist Vorprogrammiert.

Gibt allerdings eine Serie, wo eben solche Vorfälle wissenschaftlich untersucht und mit Experimenten nachgestellt wird, um so manch Rätsel auf die Spur zu kommen. Weiß leider nicht mehr wie die heißt. Verdammt spannend gewesen. 90% konnten geklärt werden. Rest eben nicht,…
Thema: Der Glaube an Geister und die heutige Zeit
Grenzgänger

Antworten: 4
Hits: 1.520
10.11.2016 11:42 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


Eine sehr interessante, aus meiner Sicht, zutreffende Perspektive die du hier auflistest.
Aus diesem Blickwinkel hab ich das Ganze noch nie betrachtet, würde dies jedoch sofort unterschreiben,…

Sicherlich ist Geld und Macht ein entscheidender Faktor…
…und blickt man ins „dunkle Mittelalter“ zurück, wagten nicht einmal Könige der Kirche zu widersprechen. Man kontrollierte mit Furcht,… sprich, mit dem Gegenteil was – wenn man den Geschichten in der Bibel ansatzweise Glauben schenkt – damals einer gepredigt hat. Selbst heute noch ist dieses Paradoxon vorhanden, scheint jedoch mit zunehmenden Skandalen, die öffentlich gemacht werden, zu bröckeln.
Ein Grund warum der Papst plötzlich anderen Religionsführern die Hand reicht?

Allerdings,…
…wenn man sich die Komplexität, die Naturgesetze, unseres Kosmos ansieht, da kommt in einem schon die Frage auf:
Ist das alles zufällig entstanden, oder hatte da jemand, etwas, seine Finger im Spiel?
Ist irgendwer für die „Schöpfung“ verantwortlich?
Nur, WENN, Wer legte für dessen Existenz den Grundstein? – so müsste man dann weiter denken.

Zitat Schattenmann:
Die Wunder der Bibel fanden seltsamerweise nur in grauer Vorzeit statt. Heute, wo die Sünden viel extremer sind, wo 99% der Menschheit ein "goldenes Kalb" anbetet, da interessiert sich kein Gott dafür.

Die Aussage hinkt ein bisschen,…
Was damals als Wunder – da nicht erklärbar – verstanden wurde, kann heutzutage durchaus einen belegbaren, wissenschaftlichen Grund zum Opfer fallen. Beispiel, die 10 Plagen sind wohl auf irgendeine Algenart zurückzuführen was zu einer Kettenreaktion geführt hat.
Bei Sodom und Gomorra… hier sind explizit andere Mächte beschrieben. Engel die hier (war das Lot? – bin mir nicht mehr sicher) Leute in Sicherheit brachten, bevor sie die Nester ausradierten. Ein Wunder,… vielleicht nur weil die Waffen nicht bekannt waren? Wer aber hat die eingesetzt?
Und, falls ein Gott existiert… wenn seine Engel zurückkehren erleben wird das Armageddon.

Allzu lange werden wir da nicht mehr hin haben,… nur scheint es eher so, das wir uns selbst ausknipsen und keinen Gott dafür brauchen.

Beim Rest deines Beitrags stimme ich 100% zu.
Thema: Religion die Wurzel allen Übels
Grenzgänger

Antworten: 5
Hits: 1.681
28.10.2016 11:16 Forum: Rat und Hilfe


Meine Meinung
zu Frage 1:
Persönlich gesehen ist es mir völlig Wurst ob jemand Manitu, Jahwe, Allah, Gott oder Angela Merkel anbetet.
Ist und sollte Privatsache sein und bleiben. Hat der Glaube jedoch politische Aspekte, ist es nicht von der Hand zu weisen, das es knallt.
Als Wurzel allen Übels kann man Religion also nicht bezeichnen. Es kommt eben drauf an, wie Religion gelebt wird.
Allerdings,…

zu Frage 2
...Kriege dienen nur einem. Demjenigen der die Waffen verkauft.
Manche Länder kurbeln damit ihre Wirtschaft an,… sprich, es geht Hauptsächlich nur ums Geld. Oft hört man, Diktatoren müssen gestürzt werden. Man muss den Ländern Demokratie bringen.
Muss man das Tatsächlich? Oder sind in jenen Ländern irgendwelche Ressourcen die ein anderes zum Überleben braucht?
Auf die Frage ob Kriege reinen religiösen Ursprung haben, antworte ich aus meiner Sicht. Nein!
Es geht nur ums Geld.

zu Frage 3
…Quatsch,…
Ich hab keinen Glauben, bin aus dem heuchlerischen Kirchenverband schon ne ganze Zeit ausgetreten. Mein Nickname in diversen Chatrooms lautet Weiberhasser. Damit dürfte die Frage beantwortet sein.
Thema: Batman v Superman: Dawn of Justice
Grenzgänger

Antworten: 3
Hits: 719
02.04.2016 11:55 Forum: Neue Medien


Als die Serien anliefen, bzw. Arrow, dachte ich mir: „Naja, mal sehn!“
Bisher, wie oben geschildert, fand ich außer der BATMAN-Triologie, alles was DC…
(Smalllville, die einzige Ausnahme – die ich leider nicht von Anfang an verfolgen konnte, mir mit einem Einstieg in der Mitte die Spannung nicht verderben wollte, somit nicht weiter verfolgte.)
…auf den Markt warf, schlecht, Grottenschlecht bis absolut Scheiße. Zudem, von diesem Robin Hood-Verschnitt bin ich kein Fan. Oliver, meist unsympathisch und aufbrausend dargestellt, hatte lediglich den Vorteil, das er entweder im Team (Gerechtigkeitsliga hieß die in den 80igern) oder als Gast in Begleitung von Black Canary (ins Deutsche als Biltzschwalbe übersetzt) oder Green Lantern (Grüne Leuchte) auftrat, was ihn dann einigermaßen erträglich machte. Mehr erwartete ich mir von der Serie auch nicht.
Das sie jedoch so gut werden sollte… haute mich weg.

Gut, die Vorlage zur Serie stimmt nicht ganz,… aber das was sie im Rahmen der Comics umgesetzt haben, mit dem Spin Off zu Flash, ebenso wie Atom, oder jetzt zu Legends of Tomorow (auf die ich noch gespannt lauere)…
Auch Gotham, die Erzählung von James Gordon, bevor Wayne zu BATMAN wird,… Klasse!

Ob sie derzeit das Beste in dieser Richtung sind…
AGENTS of S.H.I.L.D, die Zwischengeschichte von den ersten Avengers Kinofilm, über die Geschehnisse zu Return of the first Avenger, fand ich mindestens Gleichberechtigt. Auch Heroes Reborn haut wieder eine tiefe Kerbe in selbiges Genre.

Auch hat Marvel mit,… Captain America II, Avengers II, Amazing Spiderman I jetzt auch mit Deadpool gewaltige Vorlagen geliefert. Auch die X-Men Triologie war vorne dabei, wo DC erst mal aufschließen muss.
Thema: Batman v Superman: Dawn of Justice
Grenzgänger

Antworten: 3
Hits: 719
01.04.2016 10:52 Forum: Neue Medien


Nun ja,…
Die Kinoversion ist FSK12 – die Blueray wird mit 20-30 Minuten mehr Material und FSK16 rauskommen, was bedeutet, das der Film noch mehr an Härte zulegen wird.
Ich fand ihn, nach Men of Steele – der mich absolut Überrascht hat absolut sehenswert der nicht nur mich, sondern auch meine FRAU, die mit solchen Filmchen nicht viel anfangen kann, überzeugte.

Sämtliche Vorgänger – und das schon in Kindheitstagen – von SUPERMAN fand ich, es gibt leider kein besseres Wort – SCHEIßE. Das gilt, abgesehen von Nolans BATMAN Triologie mit Christian Bale (die sind in der Comicwelt die Überflieger meiner Meinung nach), für ausnahmslos alle DC-Verfilmungen.
Weder Green Lantern, noch die alten BATMAN-Filme mit Keaton, Kilmer und Clonney konnten mich fesseln und fand ich Grottenschlecht.
Men of Steele, Dawn of Justice, knüpfen leider nicht an diese Triologie an – da Bale 50 Millionen Dollar ausschlug um erneut ins Kostüm zu steigen – und Afflek zur Fleddermaus wurde.
(Bale ist und bleibt, meiner Meinung nach, der beste BATMAN – hat aber mit Afflek überraschend starke Konkurrenz erhalten… der nach Kinonews sieben Mal den Dark Knight verkörpern wird. Schon im August wird er bei Sucide Squade erneut mitmischen in der Schurken gezwungen werden für die gute Seite zu kämpfen, zwei Mal mit Justice League und drei eigene BATMAN-Filme sollen folgen.)

Was die Infos im Film zu der neuen Bewegung betrifft… ich fand die Zurückhaltung gut, so wird nicht zu viel von den weiteren Spin off Darstellern und Filmen verraten was die Spannung steigert.
Einziger Kritikpunkt – ACHTUNG SPOILER – Flash wird nicht vom Serienhelden dargestellt. (- gute Serie, Spin of von Arrow – fand ich genial. Auf Atom, weitere Spin off und die erste Justice League, wart ich schon.)

Was die Wahl von Wonder Woman – die geile Sau Gal Gadot hrhrhr (bin auf ihre folgenden Filme gespannt – neben ihren Auftritt hier, kommt nächstes Jahr der erste Spin Off – Film (Teaser sind schon im Netz zu sehen)
Auch sie wird min. 5 Mal ins Kostüm der Amazone klettern – lieber wer mir sie würde rausschlüpfen hrhrhr)
Thema: Ururopa
Grenzgänger

Antworten: 17
Hits: 2.533
15.02.2016 21:02 Forum: Erfahrungsberichte


@Kojakfrise,…

Ururopa Franz ist, seit ich meinen Sohn aufgefordert hatte das er ihn zu mir schicken soll, falls er nochmal auftaucht, verschwunden.
Zu deinem Gedankengang,…
…der sicher einen guter Ansatzpunkt wäre etwas Licht in dieses Rätsel zu bringen – da mein Ältester eine geistige Behinderung hat, begeisterter Eisenbahnfan ist, ICE sein Lieblingszug ist, wird er hier mit hoher Wahrscheinlichkeit erzählen, das Franz ihn in solchen mitnehmen will – ungeachtet dessen was ihm wirklich erzählt wird.
Kann ich oft genug beobachten wenn wir mit den Solo-Bus in die Stadt fahren, er jedoch stock und steif behauptet mit einem Gelenkbus gefahren zu sein.
Sprich:
Wahrheit vermischt sich dann mit Vorstellung oder Wünschen. Daher ist die Sache so verzwickt.
Thema: Neuer Planet im System?
Grenzgänger

Antworten: 2
Hits: 696
11.02.2016 18:26 Forum: Forschung und Wissenschaft


Oben im Text ist ein Link,… zum Astronomen Florian Freistätter, dessen wissenschaftlichen Blog ich regelmäßig lese. Er beschreibt, unter anderen, sehr verständlich auch für Laien und Interessierte die Suche nach Planet X, bzw. einen möglichen Neunten in unserem System.
Die Suchfunktion dort bringt dich ans Ziel.
Thema: Neuer Planet im System?
Grenzgänger

Antworten: 2
Hits: 696
Neuer Planet im System? 31.01.2016 20:29 Forum: Forschung und Wissenschaft


Momentan sind die Medien wieder voll davon,…
…bewiesen, bzw. beobachtet hat man inzwischen noch nichts, trotzdem sind die Meldungen sehr ernst zu nehmen. Man darf also gespannt sein.

Rückblick:
1781, unser Sonnensystem, bis in jenes Jahr zum Saturn bekannt, wurde vom bekannten Astronom Wilhelm Herschel vermessen. Ihm ging es um Sternpositionen, um Hinweise auf die Bahn der Erde um unser Gestirn.
Bekannt war in diesen Jahren bereits, das unsere Heimatwelt sich um die Sonne bewegte, der sogenannte Parallaxeneffekt war jedoch noch nicht gemessen worden.
http://scienceblogs.de/astrodicticum-sim...hts-der-sterne/
Bei diesen Messungen fand Herschel einen Lichtpunkt der auf den Sternkarten nicht verzeichnet war, sich in den folgenden Tagen „bewegte“. Erste Vermutungen des Astronom, einen neuen Kometen entdeckt zu haben, verwarf er einige Wochen später – kein Schweif, kein Anschwellen des Lichts – und ging von einem großen Körper, auf einer fast Kreisrunden Bahn um die Sonne aus, jenseits des Saturn.
Eine Sensation,… ging man bis dato davon aus, das alle mit bloßem Auge sichtbaren Objekte nicht nur das bekannte, sondern auch „alles“ in unserem Sonnensystem sei. Mit einem Neuzuwachs rechnete niemand. Trotzdem war er da. Uranus.

Der neue Planet war jedoch ein „böswilliger Nachbar“, der sich einen feuchten darum scherte was unsere Wissenschaftler ihm zugestanden, er wollte sich absolut nicht an die theoretisch vorherberechneten Grundlagen halten. Selbst als die Forscher den Fehler bei sich suchten, ungenaue Messwerte, unzureichende Daten,… etc. und genauere Ergebnisse anstrebten und erzielten, verhielt sich Uranus noch immer nicht so, wie man von ihm erwartet hatte.
Ein Umdenken, ebenso wie eine jagt nach weiteren noch unentdeckten Himmelkörpern wurde eingeleitet.

Die meisten der damaligen Astronomen vermuteten deshalb einen weiteren, nicht mit bloßem Auge sichtbaren Planeten, der auf die Bahn des Uranus Einfluss nahm und Ursache für seine Abweichungen sei.
Die Geschichte dieser Suche ist Stoff für einen Hollywoodfilm… nicht nur, weil bekannte Berechnungsmethoden hier nicht funktionierten – man kannte schließlich nichts über den vermuteten Planet X, konnte diesen also nicht in die Berechnungen einbinden – sondern musste neue Wege beschreiten. Der Engländer John Couch Adams und der Franzose Urbain LeVerrier probierten anhand der vorhandenen Beobachtungen zu berechnen, welche Eigenschaften “Planet X” haben müsste um genau die Abweichungen bei Uranus zu produzieren, die man sehen konnte.

Berechnungen, denen man nachsagt, die von Fehlern nur so strotzten, sich jedoch „zufällig“ in weiteren aufhoben und zum Ergebnis führten. Denn am 23. September 1846 richtete der deutsche Astronom Johann Gottfried Galle und fand Neptun.

Nun könnte man meinen… gesucht, gefunden, abgeschlossen.
Weit gefehlt. Weitere Beobachtungen zeigen schließlich, das da draußen immer noch nicht alles so läuft wie es der Fall sein müsste und beide Planeten, Uranus und Neptun nach wie vor Abweichungen zeigen.
Die Suche nach den neuen Planet X wurde eingeleitet, schließlich 1930 mit dem Fund des Pluto belohnt der sofort in die Liste der Planeten eingegliedert wurde. Das Problem, Pluto ist zu klein, zu unbedeutend… ein Brocken, kleiner als unser Mond, der nicht schwer genug ist um irgendwie Einfluss auf die beiden Gasplanten haben könnte.
So ging die Suche nach dem Planeten X unbeirrt fort… bis 1989, als Voyager II die beiden Gasplaneten untersuchte, neue und sehr viel genauere Daten nach Hause schickte. Als man diese in die Berechnungen übernahm, stellte sich heraus, dass Pluto ein reiner Glückstreffer war, denn die Fehlerquellen in den alten Arbeiten wurden mit den neuen Daten behoben. Es handelte sich um einen Fehler in der Massebestimmung des Neptuns.

Sprich:
Da draußen kreist alles so wie es sein sollte um die Sonne.

Ein Umstand der lediglich drei Jahre anhielt… denn Anfang der 90iger wurde ein Objekt 1992QB1 entdeckt. In den Medien gleich als 10ter Planet gefeiert, obwohl er mit knappen 200km im Durchmesser nur ein großer Felsbrocken war, gab er doch Grund für Spekulationen über alte Theorien nochmals nachzudenken.
1943 und 1951 wurden von Astronomen Hypothesen aufgestellt, das sich fern der Neptunbahn ein riesiger Asteroidengürtel befinden könnte der während der Entstehungsphase, Kollisionen und Sonnenwinden nach draußen getragen worden sind. So wie im inneren System, wird sich auch im äußeren Staub und Materieteilchen verklebt haben. So weit entfernt jedoch, sind die Objekte langsamer, bedeutet, die Kollision- und Verschmelzungsrate ist deutlich geringer und ein hypothetischer Planet würde sehr langsam wachsen.

Und plötzlich hatte man ein Problem mit Pluto,…
…und erinnerte sich an die Anfänge des 19ten Jahrhundert.
Hier war man ebenfalls auf der Suche nach einen neuen Planeten.
Hier fand man ebenfalls ein Objekt, welches sich wie ein großer Asteroid bewegte (was nun bei Pluto der Fall war, der sich in einem Feld (Plutonoiden) vieler Gesteinsbrocken befand - drei davon Charon, Hydra und Nix als Monde von ihm gelten -)
Auch hier stellte sich abschließend heraus, das kein weitere Planet Notwendig war, damit dort alles so läuft wie beobachtet.
Hier ist jedoch die Rede von Ceres – der als größter Asteroid zwischen Mars und Jupiter im Asteroidengürtel entdeckt worden war. Trotzdem hatte Ceres einige Jahrzehnte den Status eines Planeten…ebenso wie Pluto, dem es nun an den Kragen gehen sollte.

Besiegelt wurde jedoch dieses Schicksal erst nachdem Eris entdeckt worden war. Ein Asteroid der Größer war als Pluto, aber eben nur als Asteroid eingestuft wurde. Paradox… so wurde die IAU (Internationale Astronom Union) die frühere Anträge Pluto den Status zu entziehen, jedoch aus historischen Gründen abgelehnt wurde gezwungen den neunten Planeten zu streichen.

Ein neuer Begriff hielt jedoch Einzug: Zwergplanet.
Und davon hatte man etliche im Kuipergürtel entdeckt: Veruna, Quaoar, Orcus, Haumea, Makemake… was letztlich zur Frage führte. Gibt’s da draußen doch noch einen Planeten? So groß wie die Erde? So groß wie Jupiter? Ein brauner Zwerg?

Schließlich entdeckte man Sedna, einen Asteroid mit 1000km Durchmesser, der soweit draußen seine Bahn zog um eindeutig nicht mehr zum Kuipergürtel gezählt werden zu können. Wo kam der her?
Ähnlich wie die Entdeckung dieses äußeren Asteroidengürtels, verhielt es sich nun auch mit der noch weiter entfernten Oortschen Wolke… (der geschätzte Abstand zu unserer Sonne, ein Lichtjahr)
Die Frage aber blieb… denn in dieser Größenordnung hatte niemand gedacht.
Allerdings, bis zur Sednabahn, sprich im Übergang von Kuipergürtel in die Oortsche Wolke, war alles so wie es sein sollte. Hinweise gab es keine. Auch um das Jahr 2012 nicht als Weltuntergangsaposteln Nibiru, Planet X, kommen sollte der, wenn es ihn gegeben hätte Jahrzehnte zuvor schon durch seine Gravitationseinflüsse aufgefallen und entdeckt worden wäre.
Die Suche schien erneut abgeschlossen…

Als man sich jedoch die neu entdecke Oortsche Wolke ansah, speziell die langzeitperiodischen Kometen fand man schließlich heraus, das aus einem bestimmten Eck zu viele Richtung Zentrum unterwegs waren und deutlich früher zurück zu ihrem Ursprung umkehrten als man erwarten würde.
Statistisch gesehen, ein Unding. Eigentlich müssten aus jeder Richtung verhältnismäßig gleichviele auf einer Bahn mit Tausend und mehreren Zehntausend Jahren unterwegs sein. Das ist nicht der Fall.
Was aber ist der Grund?
Möglicherweise Gezeitenkräfte anderer Sterne… ausgeschlossen, die sind zu weit weg um solch einen Einfluss zu haben.
Ein vorbeifliegender Stern,… möglich,… Sterne entstehen nur in seltesten Fällen allein. Meist in einer massiven Sterneentstehungswolke, was auch bei unserer Sonne der Fall war, bevor sich ihre Geschwister entfernten. Zumeist entstehen Doppel- bzw. dreifach Systeme. Unser System ist im kosmischen Vergleich eher selten.

Aufgrund der Beobachtungen wurde berechnet, dass ein hypothetischer Planet, vorläufiger Name Tyche, mit mindestens einer vierfacher Masse des Jupiters vorhanden sein könnte. Ein gewaltiger Brocken, der 15.ooo Mal weiter von der Sonne entfernt ist, als unsere Erde.
Das WISE Weltraumteleskop wurde auf die Suche angesetzt, die speziell auf jene Parameter eingestellt wurde, angenommene Entfernung und mindestgröße des Jupiter und fand…… NICHTS.
Jener Rückschlag schließt jedoch nicht aus das es einen Planeten nicht doch geben könnte… nur muss er dann deutlich weiter draußen sein… etwa 25.ooo Mal weiter als die Erde und auf keinen Fall größer als Jupiter.

Die Kometen halfen also nicht weiter…
Dafür die Asteroiden… denn man fand eine weitere Gruppe, die den Rekordhalter Sedna ablösten, und die zeigen sich nicht kooperativ. Wie Uranus vor 200 Jahren, verhalten sich die Teile nicht so wie sie es tun müssten.
Das Problem hierbei ist jedoch… der vermutete Planet ist nur 80mal so weit weg wie die Erde, dürfte nur unbedeutend größer UND keinesfalls allein sein. Sprich, es müsste noch ein weiterer derselben Größe in ähnlicher Entfernung da draußen kreisen.

Hinweise und Verdachtsmomente gibt es derzeit viele… konkretes jedoch leider nichts.
Vor allem könnten die „Störungen“ in der frühen Entstehungsgeschichte des Systems ihren Ursprung gefunden haben, als der ein oder andere mögliche Planet aus dem inneren Bereich des Systems geschleudert wurde. Es bleibt also spannend ob es Tyche gibt oder nicht.
Thema: Gravitation
Grenzgänger

Antworten: 7
Hits: 1.452
30.01.2016 13:46 Forum: Wissenschaft


Zitat:
Original von Luzifer
Laut Einstein ist Gravitation eine Krümmung eines Raumes, die durch die Masse eines Objektes hervorgerufen wird.


Gravitation verursacht die Krümmung eines Raumes, und ist abhängig von der Masse (Gewicht) eines Objektes.
Je höher die Masse, desto höher die Gravitation, desto stärker die Krümmung…

Bewiesen durch den sogenannten Linseneffekt… den Schattenmann angesprochen hat.
Sterne, die hinter anderen Sternen vorbeiziehen, trotzdem sichtbar bleiben, weil das Licht wie im Wasser verzerrt und gebrochen wird. Einstein hat diese Phänomene in seiner Theorie vorherberechnet, und wurde inzwischen von Astronomen beobachtet und bestätigt. Ob das als Beweis gilt, keine Ahnung.

Zitat:
Original von Luzifer
Gibt es für eine von beiden Theorien auch Beweise?


Tja,…
…da wäre es hilfreich, wenn du die Theorien mal äußern würdest. Sonst redet man aneinander vorbei.
Denn, unsere Mutter Erde ist mit guten 30km/s im stellaren Raum um die Sonne unterwegs. Heißt: Die Funktionalität der Gravitation – wie Bad Biker ja schrieb, die Tatsache das du auf der Erde gehen, stehen hüpfen kannst, und nicht ins All abdriftest, was der Fall wäre, würde die Gravitation dich nicht auf unserer Welt binden – ist ein Beweis.
Auch das Körper, die in Planetennähe geraten, entsprechend abgelenkt, angezogen oder abgestoßen werden, wurde beobachtet und für die Raumfahrt benutzt um unsere Satelliten zu beschleunigen, bzw. zu bremsen.

Zitat:
Original von Luzifer
Wenn nicht, ist Physik dann nicht eine Pseudowissenschaft, da Physiker unbewiesene Behauptungen aufstellt?


Unbewiesene Behauptungen?
Das ist so eine Sache.
Theoretische Wissenschaft stützt sich auf Annahmen – eine Vermutung aufgrund von Beobachtungen.
Bis Einstein mit seiner Relativitätstheorie kam, galt das Weltbild von Newton – das ist der, dem der Apfel auf die Rübe fiel, und die „Gravitation“ entdeckt hat –
Seine Theorie erklärte zur damaligen Zeit am besten, wie was funktionierte… was jedoch nicht immer mit den Beobachtungen übereinstimmte. Seit Einstein hat sich hier viel geändert.
Bei der Forschung jedoch isst es so,… zuerst kommt die Behauptung/Theorie, die es dann zu beweisen, bzw. widerlegen gilt.
Anderes gesagt,… wir haben viele Wirkungsweisen entdeckt, kennen jedoch nicht die genaue Ursache, die dann untersucht, anschließend bestätigt oder verworfen wird. Und das kann dauern…
Thema: Nasa
Grenzgänger

Antworten: 7
Hits: 1.244
09.10.2015 21:59 Forum: Forschung und Wissenschaft


Größe?
Glaubst du wirklich das körperlicher Wuchs so entscheidend wäre, WENN die uns ein paar Tausend Jahre an Technologie voraus hätten. Immerhin müssten die Energien aufbringen, die wir weder erzeugt, noch seit Existenz der Menschheit verbraucht haben, wenn sie denn bis zu uns gelangt sein sollten.
Solche Energien als Waffe… da spielt es keine Rolle, ob E:T. mikroskopisch klein oder Insekten groß ist.

Ähnlichkeit von der Optik,…
...da bin ich bei dir, zweifle die Lehrmeinung an, das Intelligenz mit aufrechten Gang, Gliedmaßen wie Beine, Arme, Hände und entgegengesetzten Daumen einhergehen müssen… wegen Werkzeugbau, Anwendung, etc.
Vereinfacht vieles, zwingend Notwendig ist es nicht.
Thema: Geist
Grenzgänger

Antworten: 1
Hits: 1.217
09.10.2015 21:46 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


Ob es Geister gibt,… keine Ahnung.
Ich kann nur von mir aus behaupten,… das ich an diese Dinge glaube (Aufgrund mehrerer Vorfälle die jeglicher Erklärung trotzen), das es mehr zwischen Himmel und Erde gibt, oder was unsere Schulweisheit erklären kann. Aber GLAUBEN heißt, nicht wissen.

Bei deiner Geschichte gäbe es wohl eine psychologische Erklärung,… Trauer, Verlust, zumindest was Deine „Gläubige Frau“ betrifft. Zeitgleich jedoch, quer über den Ozean, eine weitere Frau, die selbe Empfindung erlebt, ist jedoch schwierig dies in Einklang zu bringen.
Thema: Nasa
Grenzgänger

Antworten: 7
Hits: 1.244
05.10.2015 18:31 Forum: Forschung und Wissenschaft


Um ihnen Unterstellen zu können, das sie alles daran setzen würden, um uns nicht zu begegnen, müsste man ihnen auch Unterstellen das sie frei von NEUGIER sind…
Ohne Neugier, oder Forschung, den Drang hinter ein Geheimnis zu kommen wie was Funktioniert,… da wird’s wohl schwierig mit Vorschritt und technologischer Entwicklung.

Wie definierst du, hochintelligent?
Ein Volk, ohne Technologie? Dennoch mit überragenden Bauwerken, wie unsere alten Hochkulturen?
Ein Volk, technologisch auf unserem Niveau, plus minus 50 Jahre?
Ein Volk, dessen Entwicklung uns um Hunderte, Tausende Jahre voraus ist?

Ersteres,…
…was hätten die für eine Wahl?
Wäre auf dem Mars
„Primitive Völker“ dieser Entwicklung würden von unseren Militärgeräten gnadenlos überrannt.
Zweiteres,…
…würde wohl ähnlich laufen wie im kalten Krieg. Ausspionieren, kleinere Konflikte, um die Schlagkraft auszuloten.
Drittes,…
…würden wohl ausloten, ob wir jemals eine Gefahr für sie darstellen würden. Kommen sie zum Entschluss dass wir das werden könnten, wäre wohl Feierabend. Ansonsten sind wir wohl nur lästiges Gewürm, oder interessante Forschungsobjekte…
Thema: Nasa
Grenzgänger

Antworten: 7
Hits: 1.244
29.09.2015 15:24 Forum: Forschung und Wissenschaft


Wasser auf dem Mars,… in gefrorenem Zustand, Ja.
Auch was die Geschichte des roten Planeten betrifft, bis vor etwa einer halben Milliarden Jahre lag die nördliche Halbkugel völlig unter einem gigantischen Ozean, gilt als sicher.

Das aber eine Substanz – Salzlauge – die selbst bei Temperaturen von minus 70 bis 25 Grad plus im flüssigen Aggregatszustand bleibt, ist nicht nur neu, sondern der Wahnsinn.
Bedeutet, dass mögliche bemannte Raumflüge zum äußeren Nachbarn, nur für den Flug Wasser planen müssen, da sie sich auf dem Planeten selbst welches besorgen können.
Bedeutet aber auch, und dass ist die eigentliche unausgesprochene Neuigkeit, das selbst der kleine Brocken, Leben hervorgebracht haben könnte, oder noch tut, denn die Voraussetzungen für Leben, so wie wir es kennen, ist damit gegeben. Auch in unseren arktischen Regionen – vergleichbar mit der Witterung auf dem Mars – gibt es Mikroorganismen,…
Nicht die Umfeld passt sich dem Leben, sondern das Leben dem Umfeld an…

In diesem Zusammenhang sollte man nochmal den Meteor AHL 84001 analysieren.
Das Ding wurde Mitte der 80iger in der Antarktis gefunden, stammt vom Mars und soll in seinem Inneren mikroskopisch kleine Bakterien enthalten… wird jedoch in der Fachwelt kontrovers diskutiert und nicht anerkannt – weil unbekannt, zu klein, auch andere, jedoch ebenso unerforschte und unbestätigte Ursachen möglich sein könnten.
E.T. ist damit deutlich näher gerückt.
Thema: Nasa
Grenzgänger

Antworten: 7
Hits: 1.244
Nasa 28.09.2015 15:56 Forum: Forschung und Wissenschaft


In den Nachrichten wurde gestern mehrfach angekündigt, dass die NASA für heute, 17:30 Uhr – auf N24 ausgestrahlt – eine Pressekonferenz einberufen hat. Ersten Meldungen zufolge mit, für die Wissenschaft, bahnbrechenden Entdeckungen.
Spekulationen, offenbar rein von den Medien selbst, da seitens der NASA nichts weiter bekannt gegeben wurde, deuten auf dem Mars hin. Da der Rote Planet, wie kein anderer Planet im System, Ziel mehrerer Sonden, Orbiter, etc. ist und wie nie zuvor untersucht wird. Man vermutet, dass auf dem kleinen Mars wohl flüssiges Wasser, oder möglicherweise Fossile gefunden worden sein könnten.

Bin gespannt… vor allem was tatsächlich entdeckt worden ist, oder ob das ganze NUR eine fiese Tour der Amis ist, da Putin beinahe Zeitgleich in den USA eine Rede halten soll.
Thema: Baustelle stillgelegt
Grenzgänger

Antworten: 16
Hits: 2.993
23.09.2015 14:56 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


Leichtgläubige Menschen in Deutschland,…
…bei paranormalen Themen wird wohl die Dunkelziffer hoch sein, offiziell glaubt ja keiner an Geister, UFO´s oder unerklärlichen Mysterien…

Zu deinem Fall,…
Dicke Eier,… ich hab mal im Netz nach Ursachen dafür gesucht, bin auf die Seite: http://gesundpedia.de/Hodenschwellung gestoßen, wo folgendes zu lesen ist:
Zitat:
Bei älteren Patienten ist oft eine Nebenhodenentzündung Ursache für eine Hodenschwellung. Ausgelöst wird die Infektion meist durch Viren oder Bakterien, die über die Harnröhre in den Körper gelangen und über die Samenwege bis zu den Nebenhoden aufsteigen.

Die Frage ist, welche Viren, Bakterien, es sind?
Wenn sie ihre Notdurft in der Wildnis erledigen – vielleicht ausgelöst durch ein Insektenstich, gibt ja genug die Krankheiten übertragen – könnte es so ziemlich alles sein. Wenn die Medizin im Lande zusätzlich noch Rückständig ist, ist der Auslöser womöglich auch noch nicht bekannt, oder zumindest unerforscht.
Thema: Gibt es einen Gott?
Grenzgänger

Antworten: 211
Hits: 31.502
20.09.2015 14:51 Forum: Engel & Energiewesen


@Bea,…
…mein herzliches Beileid.

Zitat:
Original von Bea
Nun ja, was Adam, Eva und Moses angeht, das meiste davon halte ich doch für lückenhafte Überlieferungen, fromme Legenden und religiöse Märchen.

Denn wer will Adam und Eva gesehen und weiter getragen haben, dass die damals Bockmist gemacht haben?


Was die Bibel betrifft,… so ist bis heute ungeklärt, wie das erste Buch Mose zusammenkam, bzw. wer ihn für diese Schrift inspiriert hat. Bekannt ist jedoch, wie das heilige Buch zusammengesetzt wurde,… nämlich etwa 400 Jahre nach Christus.
Der damalige römische Käser – und die ersten christlichen Führer – entschied unter politischen Vorgaben um seine Macht zu stärken, welche zusammengetragenen Geschichten aufgenommen werden durften, welche nicht. Sprich, das Ding ist – wie du sagst – unvollständig, und diente nur als Festigung der Position eines Königs…

Zitat:
Original von Bea
Okay, bei Moses waren damals schon mehr Augenzeugen dabei, aber wie viel wurde möglicherweise verfälscht, verschwiegen oder dazu gedichtet, ehe das am Ende dann auch wirklich mal aufgeschrieben wurde? Und ob es dann "richtig" niedergeschrieben wurde, bleibt auch dahin gestellt.


Auch hier bin ich völlig bei dir,…
Denn zieht man ALLE Religionen zum Vergleich heran, so sind unzählige Parallelen bereits im Gilgamesh-Epos verfasst – dem ältesten Schriftstück der Menschheitsgeschichte aus der Hochkultur der Sumerer. Jede neu aufstrebende Hochkultur, schien sich alter Geschichten zu bemächtigen, sie neu zu erzählen um letztlich ihre Führer in der politischen Machtposition zu stärken.
Wie oben erwähnt, auch bei der Bibel nicht viel anders,…

Heutzutage, wo wir einiges über natürliche Abläufe der Chemie und Physik verstehen, unsere politischen Führer eher an die Wand stellen würden, bevor wir ihre Macht unterstützen, wird wohl eine neue Religion nicht mehr entstehen.
Höchstens, wir bomben uns in die Steinzeit zurück.

Zitat:
Original von Bea
Wenn ich nur auch an seinen Gott glauben könnte, … das würde vieles für mich leichter machen. Ich weiß, die Frage ob es diesen Gott nach religiösen Vorstellungen gibt, kann mir niemand beantworten. Ich glaube schon, dass es nach dem Tod noch irgendwas gibt.


Mit diesem Gedankengang bist du nicht allein.
Götter, oder ein Gott, wie es die Religionen beschreiben, kann ich mir nicht vorstellen… denn wenn ich bedenke, wie der Mensch sich aus Profitgier an die Kehle geht,… dann müsste er längst einen Propheten ernannt haben, der es schafft die Menschen zu motivieren die mit ihm gegen die Ungerechtigkeit vorgehen…
…aber vielleicht kommt noch eine Weltrevolution gegen unverantwortliche Industrielle und Politiker für die Leben nichts wert ist. Denn letztlich haben sie nur Geld… und wie sagten die Indianer schon damals als der Weise Mann sie von ihrem Land verjagte. Erst wenn sie merken dass sie Geld nicht fressen können, werden sie merken wie arm sie sind. Nur dann ist es viel zu spät.

Was das Leben nach dem Tod betrifft…
…auch da bin ich deiner Meinung. Irgendwas scheint danach zu kommen,… ob ich damit richtig lieg, seh ich wenn das Licht ausgeht.
Thema: Baustelle stillgelegt
Grenzgänger

Antworten: 16
Hits: 2.993
20.09.2015 13:40 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


@Mini,…
…andere Völker, andere Sitten.
Ich denke nicht, das die Flaute hier im Forum mit Beiträgen wie diesen zu tun haben… im Gegenteil. Persönlich finde ich es sogar Interessant.
Bei uns hier,… in einem sogenannten fortschrittlichen, zivilisierten Land, sind solche Geschichten unvorstellbar, und wie du richtig sagst, werden sie mit einem hochmütigen Lächeln unterstrichen. Wir sehen paranormale, übersinnliche Phänomene als Kick, als Rätsel, als Nervenkitzel und versuchen sie in einer Welt der Ursache und Wirkung einzuordnen und einen Platz zuzuweisen. Dort unten haben solche Vorfälle wohl ihre Ursache, Wirkung und ihren Platz gefunden, zusätzlich auch einen festen Glauben in ihrer Kultur…
Nur weil es aus unserer Sicht Humbug ist – und vorliegender Fall, wo ich absolut bei dir bin, kein Mysterium zu Grunde liegt – versteh ich deine Reaktion gegenüber dem User nicht.
Was ist, wenn unsere Zivilisation sich irrt – gibt es doch auch genug Merkwürdigkeiten die wir nicht erklären können.

@Alex,…
…im ersten Moment muss ich BadBiker´s Vermutung anschließen, das wohl eine Geschlechtskrankheit Ursache für ihre körperlichen Beschwerden vorliegen könnte… und keine kleinen Geister, die sich an deren Nüsse vergangen haben.
…Giftgas, oder andere gefährliche Substanzen die dort vergraben oder von natürlichen Vorkommen ausgetreten sein könnten, würden sich wohl nicht nur auf die Baustelle beschränken, sondern auch unmittelbare Nachbarschaft gefährden. – je nachdem wie schnell sich das Zeug verflüchtigt.
…letzte Möglichkeit, jenes Medizinmannpärchen hat bewusst irgendwelche Kräuter eingesetzt… was jedoch die Frage aufwirft, wie es genau die Männer erwischen konnte, die offenbar kein Ritual abgehalten haben. – Zementsäcke präpariert? Allergische Reaktion – haben die gemeinschaftliches Dixiklo?

Frage von mir,… wie gut ausgebildet sind die Mediziner in deiner Wahlheimat? Europäischer Standard?
Thema: Gibt es einen Gott?
Grenzgänger

Antworten: 211
Hits: 31.502
17.09.2015 15:25 Forum: Engel & Energiewesen


Zitat:
Original von Gruselkind
Zitat:
Original von Alex47
Doch das steht in der Bibel . Gott schuf Adam als sein Ebenbild.

Nach seinem Bilde erschuf er ihn...
Das kann man nun deuten, wie man will, auch nach seinem inneren Bilde, mit anderen Worten, nach seiner Vorstellung, könnte man auch so verstehen.


Sehe ich nicht so,…
Wenn ich etwas nach meinem Bilde schaffe, dann auf der eigenen Basis. Nicht nach einer Vorstellung, nach inneren Werten, sondern so nahe wie möglich am Original.
Und wenn wir schon beim 1.Buch Mose Vers 26 sind,… mit WEM spricht da Gott? Laßt UNS Menschen machen,…

Zitat:
Original von Gruselkind
Zitat:
Original von Alex47
[quote] Und als solchen soll Moses ihn ja auf dem Berg getroffen haben


Nö... da steht was von einer Feuererscheinung.


Nö,…
Gott hat Moses zwar in verschiedenen Textstellen als Feuer, Nebel oder Wolkensäule besucht – und so mit ihm von Angesicht zu Angesicht gesprochen, aber dieser gab sich nicht damit zufrieden und wollte sein Antlitz sehen. Als Antwort wurde ihm versichert, dass kein Mensch die Herrlichkeit ertragen und gleichzeitig leben könne. ABER… er ließ Moses einen Blick gewähren, und zwar auf seinen Rücken.
2. Buch Mose nachzulesen.


Zitat:
Original von Gruselkind
Zitat:
Original von Alex47
[quote] Das besagt eindeutig, dass nach juedischen und Chistlichem und auch islamischem Glauben ein Mann ist


Welchen Sinn würde ein Mann machen, wenn die zugehörige Frau fehlt?


Hm,…
Das Leben ist wie ein Penis,… eigentlich entspannt rumhängen. Erst die Frau macht es hart.
Nachdem, wenn man die jüdische Glaubensrichtung heranzieht, Lilith schon ein Reinfall war, Eva als Nachfolgerin auf Dauer auch nicht funktionierte, macht es schon Sinn sich nicht mit Frauen zu belasten.
Kleines Späßle
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 241 Treffern Seiten (13): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH