Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Geister und Gespenster Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 204 Treffern Seiten (11): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Die Spukkirche bei Eckelsheim
jigoku_sora

Antworten: 7
Hits: 4.634
26.01.2014 05:21 Forum: Spukorte


Es kommt drauf an, wie man das verstehen will, aber dem

Zitat:
Entsteht Geist wirklich nur im Geiste?


würde ich zustimmen. Die meisten Sachen, die man mit Messungen oder per Aufzeichnung bewiesen hat, sind natürlicher und nicht paranormaler Ursache gewesen. Andererseits gibt es auch Beweise von Gosthuntern (ich denke grade an die Gruppe AnDaPaVa), die seltsame Sachen aufzeichnen/belegen, die man so nicht als "normal/natürlich" einstufen kann. Trotzdem, das meiste findet im Kopf statt.

Zu der Geschichte um den kopflosen Bauern, da weiß ich nicht genau was man dazu sagen soll. Es klingt wie eine übliche Urban Legend in meinen Augen.
Thema: Mike, der Kopflose Hahn...............
jigoku_sora

Antworten: 6
Hits: 1.933
26.01.2014 03:55 Forum: Rätsel dieser Welt


Nightbird, es gibt auch die These, dass ein Mensch, dem man den Kopf abschlägt, noch 30 Sekunden bei vollem Bewusstsein ist. Stellst du den Kopf neben den Körper binnen dieser Zeit (man soll sogar noch die Augenlider bewegen können), dann versteht das Gehirn diesen Vorgang auch als solchen. Man stirbt letztlich dann nur, weil das Gehirn nicht mehr mit Sauerstoff versorgt wird und erstickt sozusagen. Ja, es gibt schönere Tode... verwirrt
Thema: ich auch mal wieder
jigoku_sora

Antworten: 5
Hits: 2.275
28.12.2013 02:01 Forum: Träume | Traumdeutung


Hallo Dina,
Traumdeutung ist relativ einfach. Ich habe mit dem Lexikon von www.deutung.com sehr gute und zu 95% treffsichere Deutungen machen können. Das wäre für den Anfang ganz sinnvoll. Wenn du dennoch Hilfe brauchst, gib Bescheid. Leider ist der Aufwand für eine Deutung nicht ganz ohne, weshalb ich zur Selbstdeutung rate. Aber wie gesagt, ich habe Erfahrung damit und wenn du willst, helfe ich dir auch gern.

LG, sora
Thema: Geister sparen Energie?
jigoku_sora

Antworten: 33
Hits: 5.371
20.12.2013 18:45 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


Ich kann nur das wiederholen, was ich im Seelenthread schon geschrieben habe: Es gibt Heerlager mit unterschiedlich hch aufgestiegenen Wesen, die höheren befehligen die niederen.
Allerdings ist dieser Krieg kaum mit unseren Kriegen zu vergleichen. Seelen löschen sich auch gegenseitig aus, ja. Bzw. sie sind in der Lage dazu. Ob sie es machen ist natürlich immer wieder individuell.

Oh Mann, mir fällt es immer schwerer meine Bilder im Kopf zu einem sauberen Text umzuformulieren. Sagen wir mal so:
Die einen wollen für immer da oben bleiben und ohne niedere Probleme friedlich leben. Die anderen wollen auf die Erde zurück (was Stillstand in der Entwicklung der individuellen Seele bedeuten würde). Die "dunkle" Seite will den Fortschritt, die Evolution voran treiben und für alle Seelen irgendwann Frieden erreichen. Die "helle" Seite will aber den Ist-Zustand bewahren. Darum versuchen einige, anderen zu schaden. Das findet nicht direkt auf der kleinsten Stufe des Bewusstseins statt, sondern viel weiter oben.

Die Leute, die im Krieg richtig mitmischen, können von uns auf der Erde gar keine Energie ziehen, weil sie viel zu weit weg sind. Es sind also nur die niederen, die von uns Energie nehmen. Man kann hier aber nicht zwischen gut und böse trennen, da es zuviele Faktoren gibt, die da eine Rolle spielen. Wer macht es, warum, mit welchen Mitteln, von wem und so weiter. Es kann also nicht davon ausgegangen werden, dass Jenseitige oder Höhere allgemein versuchen, sich von der "menschlichen" Energie zu speisen, um eigene Ressourcen nicht zu belasten.

LG, sora
Thema: Geister sparen Energie?
jigoku_sora

Antworten: 33
Hits: 5.371
19.12.2013 22:36 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


Aaah, die Teilchentheorie. Ja, irgendwie hatte ich daran auch gedacht. Bildungsfernsehen sei dank. großes Grinsen
Naja, wie gesagt, ich stecke da zu wenig drin. Es ist nicht so, dass es mich nicht interessiert, aber ich bevorzuge da die leichtere Erklärung irgendwie. ^^
Ansonsten... Du siehst mich entwaffnet. smile Einzig was man dazu vorbringen könnte als Beweis wären Stimmbeispiele, aber da ist Maddi sicherlich eher der Ansprechpartner.
Thema: Geister sparen Energie?
jigoku_sora

Antworten: 33
Hits: 5.371
18.12.2013 17:24 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


@ Kojak
Die Fragestellungen sind doch nicht infantil, wo denkst du hin. ^^ Es sind die Fragen, die jeden irgendwo bewegen. Was die Jenseitigen über den "V-Mann" sagen, hab ich ja oben schon geschrieben. Es sollte auch nicht darauf hinaus laufen, dass ich mich als besser oder klüger als er sehe. Es geht viel mehr darum zu zeigen, dass wir halt unterschiedliche Herangehensweisen haben und dieser Kerl darum für mich kein Idol oder sowas werden kann. Denn wie gesagt, kurze Zeit dachte ich, es könnte so sein und ich könnte viel von ihm lernen. Aber jeder muss seinen Weg im Alleingang machen. Das hat mich bestärkt in dem was ich tue.
Sollte was unverständlich sein, was ich schreibe, dann sags ruhig auch so.

@ Schatti
Zitat:
Was sind das denn für Jenseitige, dass man denen alles auf Gedeih und Verderb glauben muss?
Müssen wir davon ausgehen, dass das alles zu 100% noble, ehrliche, freundliche Wesen sind. Die uns mentorenhaft und mit gutem Willen Wissen vermitteln wollen?

Ist es nicht möglich, dass diese Jenseitigen auch nicht allwissend sind?


Ja, zum einen ist keiner allwissend, auch im Jenseits nicht und zum anderen sind die Jenseitigen die zweitniedrigste Stufe. Sie können auch nicht alles überblicken. Insofern hast du schon recht.
Was ich nur sehe ist folgendes: Die Forscher bedienen sich Roboter oder ähnlichem um dort raus zu kommen. Selbst mit Raketen werden sie nie wissen, wie es dort draußen ist. Die Jenseitigen empfinden das Leben da draußen automatisch anders, weil sie nunmal keinen Körper haben. Das heißt, ihre Sicht ist nicht zwingend unwissend oder gelogen, sondern unterscheidet sich aus gutem Grund von unserer. Immerhin, wir sind die unterste Stufe der Existenz. Sie stehen über uns, wenn auch meist nur eine Stufe. Aber sie sehen einiges mehr als wir von hier aus.

Die Paralleluniversen... Mh, darüber hab ich nachgedacht. Ich bin ja nunmal kein Astrophysiker, dass ich da in die Theorie jetzt so genau einsteigen könnte. Für mein persönliches Verständnis ist es so, dass diese Parallelwelten zusammen ein Universum ergeben, so wie viele Räume ein Haus ergeben können. Vielleicht ist das Haus keine so schlechte Metapher.
Deine Bedenken bzw. Einwände kann ich insofern nur übernehmen und ich finde das gut, dass du es nochmal so ausformuliert hast. Ich gebe zu, dass mein erster Impuls da unter dem Tunnelblick gelitten hat.
Ich überlege grade, ob da überhaupt ein Konsens zu finden ist. Natürlich habe ich keine Beweise, außer ich hätte jetzt die Stimmen aufgenommen, die die Information gegeben haben. Das ist allerdings technisch für mich derzeit immer noch nicht möglich wegen Hardware-Ausfall.
Letztlich kann ich nur einen Impuls geben. Ich möchte nicht grundsätzlich jedem meine Sicht aufzwingen. Mir ging es zB. in dem Seelen-Thread eher darum, dass die Jenseitsforschung überhaupt mal anerkannt wird, egal von wem sie nun betrieben wird. Also Schatti, du kannst - oder musst vielleicht auch - jederzeit auf das zurück greifen was du kennst und verstehst, was du selbst reproduzieren kannst. Ich kann nur dasselbe tun, allerdings halt mit anderen Ergebnissen.

Vielleicht kann man das auch so zusammenfassen: Keiner hat Recht. Da bin ich momentan gar nicht so sicher.
LG, sora
Thema: Geister sparen Energie?
jigoku_sora

Antworten: 33
Hits: 5.371
17.12.2013 20:28 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


Huhu ihrs,
eins nach dem anderen.^^

1. Schatti, du schreibst
Zitat:
Die physikalischen Gesetze funktionieren überall im Universum gleich.

Berechnung ist nicht gleich Fakt. Da sind wir wieder bei der Sache mit den Beweisen. Ich stelle jetzt als These in den Raum, dass ich, die ich Kontakte zu Jenseitigen habe, die sich überall im Universum aufhalten, dagegen reden kann. Denn die Jenseitigen sagen es mir ja. Beweisen kann ich das nicht, genauso wie ein Astrologe mir Zahlen zeigen kann, aber wirklich gesehen und dokumentiert hat er das nicht.
Und das
Zitat:
Was mit dem "Jenseits" ist, ist eine andere Sache. Da es ja nicht in unserem Universum existiert.

versteh ich nicht. Wo sollte denn das Jenseits bitte sein, wenn nicht im Kosmos? Das Jenseits ist sozusagen eine Schicht über der ganzen "Fläche" des Universums. Kann das schwer in Worte fassen. Das Jenseits ist einfach überall. Natürlich sind das jetzt wieder zwei Thesen, die aufeinander treffen. Aber was soll ich da noch sagen...?

Kojakfrise, ich kann schlecht seine Bücher Satz für Satz hernehmen. großes Grinsen Was mir halt aufgefallen ist, dass er oft von Engeln und Geistführern redet, das sehe ich zwiespältig. Wenn er die irdische Bedeutung von Engeln (so mit Flügeln und so) und die menschliche Bedeutung von Führer meint, dann würde ich sagen, dem ist nicht so. Man kann diese Worte als Metaphern verwenden, ich nenne diese Wesen zB. Mentor statt Geistführer und aufgestiegene/ höhere Wesen statt Engel. Die Worte, die Voggi benutzt, sind mir einfach zu sehr religiös geprägt und könnten in den Köpfen derer, die es nicht prüfen können, falsche Bilder entstehen lassen.

Ich will dem Kerl nicht komplett absprechen, dass er ein Medium ist. Ich finde nur, er macht zuviel Profit drumrum und darum wird er nie solche Ergebnisse bekommen wie die Leute, die es allein der Jenseitigen wegen machen.
O-Ton meines Freundes von drüben: Der Voggenhuber ist im Jenseits eher unbeliebt, weil er die Toten nur bittet, für die Lebenden zu arbeiten, aber er gibt nichts zurück. Ich persönlich arbeite eigentlich nur für die Toten, seltener für die Lebenden. Darum erscheint es ihnen sinnvoller mit mir zusammen zu arbeiten, statt mit ihm.
Das ist natürlich auch nur eine subjektive Aussage. Es gibt sicherlich Menschen drüben, die ihn mögen und gern mit ihm kommunizieren. Die Mehrheit aber scheinbar nicht.

Es gibt für mich also gute Gründe, sein Gebaren abzulehnen. Ich muss gestehen, für kurze Zeit war ich auch geblendet von den tollen Ausbildungsdingens und Qualifikationen und so. Aber dann habe ich mich gefragt, ob ich das wirklich brauche. Und ich finde, nein, man braucht es nicht. Das was er in einer Ausbildung gelernt hat, kann ich wahrscheinlich autodidakt lernen. Und das könnte auch jeder andere, so nebenbei.

LG, sora
Thema: Geister sparen Energie?
jigoku_sora

Antworten: 33
Hits: 5.371
06.12.2013 09:32 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


Ach, der Voggi... Das ist ein Thema für sich. Ich bin da auch sehr zwiespältig eingestellt, aber diese eine Sache hat er sehr gut in Worte gefasst, wie ich finde. Zu ihm und seinen Büchern selbst gibt es da die Auffassung von Gott auf Erden bis Narzisst alles. Einige meinen, er hat "göttliche" Fähigkeiten und ist "auf dem Boden geblieben". Andere sagen, er kann nichts und beweihräuchert sich wo er kann selbst. Ist auch so eine Sympathiefrage, ganz logisch. Und es kommt drauf an, wie man zu dem Thema Medialität und Jenseits steht. Wenn ich das alles nicht für bare Münze nehme und nichts von Jenseitigen weiß, dann kann ich sagen, er ist just another Scharlatan. Als Medium selbst kann ich seine Aussagen aber sehr leicht prüfen.
Schön fand ich die Aussage, die leider anonym durchkam: Voggenhuber ist drüben nicht grade beliebt, weil er nur den lebenden Menschen hilft und sozusagen die Toten dafür ausnutzt. Ich mache es umgedreht, ich helfe lieber den Toten als den Lebenden. Aber auch das ist freilich nur eine begrenzte Sicht aus einem eigenen Winkel. ^^

Ach ja, was ich dazu kurz noch sagen wollte: Ich finde es seltsam, dass jemand, der sich für so begabt hält, eine langjährige Ausbildung braucht, mit der er sich rühmt. Aber ok, ich möchte nicht zu sehr ins OT abrutschen. War nur so ein Gedanke.
Thema: Geister sparen Energie?
jigoku_sora

Antworten: 33
Hits: 5.371
06.12.2013 02:29 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


AJ, die natürliche Grundform ist fern der irdischen Natur. Die Erde ist eher eine Ausnahme mit ihrer Funktion, das Universum funktioniert anders und auch die meisten Planeten/-systeme funktionieren anders. Das bekommen wir ja immer wieder gesagt. Sonst müssten Jenseitige eine ständige Quelle anzapfen. Das brauchen sie nicht. Die Lebensenergie ist in uns, wir sind sie. Diese Energie kam mal wo her, aber seit Jahrmillionen oder weiß ich was wird sie nur noch umgeformt.
Das Woher ist auch simpel. Eine Wesenheit (weiß grad nimmer welche) beschrieb, dass das Leben durch Supernovae entsteht. Gut, ist auch eigentlich nur eine Umformung. Ein Planet hat Energie, stirbt und setzt diese Energie frei, aus der dann viele verschiedene Seelen werden, die sich weiter entwickeln. Das ist bisher mein Stand.

Seele ist Energie.

Zitat:
Original von Kojakfrise
Nehmen wir also mal an, die Jenseitigen bräuchten eine große Menge Energie, um sich uns ÜBERHAUPT zu zeigen (soll heißen: Die Barriere zwischen dem Dies- und Jenseits zu überwinden), gehen damit aber sorgfältiger um, wäre es doch denkbar, dass jeder Verstorbene, der nicht die Möglichkeit hatte, sich von seinen Angehörigen zu verabschieden, eine ´1x-E-Zuteilung´ bekommt (sozusagen eine Erlaubnis), um dies nachzuholen. Ich habe jedenfalls noch nie davon gehört, dass sich "Opa" ständig manifestiert (Guter Geist).


Erstens ist richtig, es kostet sie viel Energie, bei uns zu sein. Noch mehr kostet es sie, wenn sie sich sichtbar manifestieren (also als Mensch erscheinen) oder Dinge bewegen wollen, Strom beeinflussen und so. Nach so einer Aktion müssen die Akkus erst wieder aufgeladen werden. Das geschieht mEn. durch Erholung. Sie gehen zurück ins Jenseits und tun nichts weiter. Nach einer Weile ist der Saft wieder voll. Das ist wie wenn wir schlafen.

Zweitens ist allerdings so: Der Opa manifestiert sich nicht dauernd, ABER er ist immer präsent. Sie können uns immer hören und antworten sehr oft auch drauf, nur dass wir das viel zu selten wahrnehmen. Die meisten Menschen brauchen Technik dazu, bei einem Medium kann das durch Telepathie oder Channeln geschehen. Das hören der Jenseitigen muss aber bewusst geschehen. Ich als Medium muss den Kanal erstmal bewusst aufmachen, bevor etwas durchsickert.
Das will uns sagen, dass der Opa sich auch gar nicht dauernd manifestieren will. Nicht weil er nicht kann oder darf, sondern weil er es nicht für nötig erachtet. Mehr ist das nicht. Das ist rein menschlich. Du fährst auch nicht jeden Tag hundert Km zur Geliebten, nur um dich ihr zu zeigen. Wenn du weißt, es ist alles ok, dann nervst du sie auch nicht ständig. Du rufst höchstens mal an und das tun die Jenseitigen auch.
Um hier her zu kommen brauchen Jenseitige und höhere Wesen also keine Extraenergie.

Zitat:
Original von Kojakfrise
Da böse Geister evtl. diese Erlaubnis/ Zuteilung aber nicht bekommen (man muß ja die Diesseitigen nicht mit Informationen überfordern, die sie erschrecken/ eh´ nicht verstehen), durchbrechen sie die Grenze ohne Energiereserven, so dass sie auf "unserer Seite " nachtanken müssen (das würde die Kälte um die Betroffenen herum erklären).


Die Kälte kommt einfach da her, dass es im Kosmos auch sau kalt ist und sie keine Körpertemperatur haben. Wie auch, sie haben nichtmal einen Körper.^^ Sie können diesen im Jenseits durch Imagination zwar erscheinen lassen und uns "Lebenden" bei Manifestationen auch vorgaukeln, aber in Wahrheit ist da nichts.
Zudem gibt es nicht nur rein böse und rein gute Wesen da draußen. Jeder birgt alles in sich. Oder kennst du nur gute und nur böse Menschen? Davon ab, dass diese beiden Bezeichnungen von Menschen gemacht sind und es keine feste Definition gibt. Da stellt sich jeder etwas anderes drunter vor. Wie sollte eine Einteilung im Jenseits denn dann funktionieren? Geht nicht. Foppgeister, also Leute die gern Schabernack treiben, kann man fern halten, wenn man sich dominant verhält und ihre Gegenwart nicht duldet. (Hier wieder ein Dank an Ajescha!) Diese Foppgeister machen aber nicht nur Unsinn und sind nicht rein böse. Die Bezeichnung als solche verleitet zwar dazu, sie als rein böse zu sehen, aber die ist auch nur für den Moment gebräuchlich, wo sie das tun, was wir als böse erachten.

Zitat:
[Original von Kojakfrise[/i]
(nach dem Motto: "Wir haben weder Zeit noch Energie, um uns um Spinner wie Euch zu kümmern!")


Wieso sollten sie dann überhaupt reagieren? Viel eher ist es so, dass sie sich dann einfach nicht drum scheren, wenn es sie nervt. Manche sagen auch direkt, dass sie ihre Ruhe wollen. Andere machen sich gar nicht erst die Arbeit und melden sich gar nicht erst.
Jeder da drüben hat ein Gerät, genau wie wir, mit dem er Verbindung zu uns aufnehmen kann. Ist auch wieder so eine imaginäre Sache, einfach weil es ihnen Spaß macht. Zumindest hat mir mein Freund das so erklärt. Es steht den Jenseitigen frei, die Geräte zu nutzen wenn sie Lust haben. So wie wir vor dem PC sitzen und ihn dann und wann ausschalten, wenn wir keine Lust mehr haben.

[quote]Diese Theorie würde doch aber ebenfalls recht simpel erklären, warum sich ´Geister´ nur mental Begabten zeigen (weil sich bei ihnen der Energieaufwand auch lohnt, und ´Sie´ -in der Regel- nicht umsonst bemüht werden...)

Das ist so nicht richtig. Jeder kann Kontakt aufnehmen. Die Fähigkeiten dazu hat jeder. Man muss sie nur zulassen und trainieren. Die meisten wissen nichtmal, dass sie die Fähigkeiten haben und nutzen sie darum auch nicht.
Pascal Voggenhuber (schweizer Medium) erklärte mal, dass auch die Frage der Individualdistanz ein Ausdruck dieser Fähigkeiten ist. Könnt ihr euch auf Youtube mal suchen, er erklärt das da sehr verständlich.

Wir Medien sind keine Übermenschen. Wir sind Menschen, die gelernt haben vorhandene Ressourcen zu nutzen. Wie es in allen Dingen ist, so kann der eine etwas besser und der andere schlechter. So verhält es sich auch mit der Medialität. Dennoch ist jeder in der Lage sie zu nutzen, genauso wie jeder im Stande ist, rechnen, schreiben und lesen zu lernen.
LG, sora
Thema: Geister & Grundrechte ?!
jigoku_sora

Antworten: 12
Hits: 1.386
24.11.2013 01:02 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


Zitat:
Original von Gruselkind
So gilt: Im Zweifel für den Angeklagten, wenn man sich nicht sicher ist, in welchem Gebiet man operiert, sollte man dies mit der entsprechenden Umsicht tun, dies jedoch für sich, ohne daraus ein eigenes Recht formulieren zu wollen, welches allgemeine Gültigkeit haben soll.


Auch wenn ich es anders formuliert hätte, darin stimmen wir überein. großes Grinsen Mich hat deine Formulierung erst etwas verwirrt, aber wenn ich genauer drüber nachdenke, meine ich zu verstehen, was du meinst. ^^
LG, sora
Thema: Geister & Grundrechte ?!
jigoku_sora

Antworten: 12
Hits: 1.386
23.11.2013 16:08 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


Also ich hatte nie den Eindruck, dass Verstorbene ein Problem mit dem Ablichten haben. Vielfach ist es leider so, dass Jenseitige als nicht existent abgestempelt und ignoriert werden. Wenn Menschen dann auf sie aufmerksam werden, sind sie in den Augen der Mehrheit einfach geisteskrank, sagen wir mal. Daher ist es für Jenseitige eigentlich immer schön, wenn jemand von uns "lebenden" mit ihnen auf zuvorkommende Weise kommuniziert und ihre Botschaft "der Tod ist nicht das Ende des Lebens" annimmt.

Natürlich gibt es auch verägerte Jenseitige, die lieber ihre Ruhe haben wollen. Solchen bin ich auch schon mehrfach begegnet. Ich wurde gefragt, was wir eigentlich von denen wollen und warum wir sie dauernd nerven. Das hängt auch mit der Fragestellung des Lebenden zusammen. Wenn man einfach nur "Hallo, ist da wer?" fragt, ist das ziemlich dämlich. Dann ärgert sich die Gegenseite, weil sie scheinbar zwar angesprochen, aber trotzdem ignoriert wird. Man sollte schon ein genaues Anliegen haben bzw. eine Person direkt ansprechen. Darum ist es ratsam, sich einen Mentoren drüben zu suchen. Auch beim Ghosthunting kann ich mir vorstellen, dass es oft die gleichen sind, die helfen. Sprich für Location A meldet sich immer wieder Jenseitiger A, obwohl noch 10 andere an dem Ort sind, weil er offenbar am besten kommunizieren und helfen kann. An Location B ist es dann wieder einer von vielen, der die ganze PU hindurch bei den Ghosthuntern ist und sich mit ihnen befasst. Das wäre möglich. Ich weiß nur, dass es in der ITK mit Mentoren zugeht, jeder ITK-Experimentator hat so seinen Mentor und auch jedes Medium hat seinen "Geistführer" wie manche sagen. Es ist also nur ne Vermutung, ob das nun beim Ghosthuntin auch so ist.

Also ich schätze, die die sich nicht ablichten lassen wollen, die sehen wir auch nicht auf der Linse, weil sie eh nicht bei uns sind in dem Moment. Das ist wie gesagt nur eine Vermutung.

LG, sora
Thema: Das Wissen um Seelen
jigoku_sora

Antworten: 58
Hits: 10.931
16.11.2013 09:29 Forum: Seelen


So, ich muss nochmal was korrigieren. Nachdem wir uns über die Definition der "Farben" einig waren, habe ich trotzdem nochmal Rücksprache gehalten und darum möchte ich das jetzt richtigstellen.

Also, diese Sache mit Dunkel und Hell ist nicht auf menschlicher Ebene gedacht, das heißt es ist unabhängig von menschlichen Denkmustern und Assoziationen. Wenn ich dunkel als warm und positiv empfinde, andere diese Attribute dem Weiß zuordnen, so ist das eine rein subjektive Empfindung, die mit der Realität nichts zu tun hat.
Das Dunkle steht doch für den Fortschritt und zwar deshalb, weil es seit dem "Beginn der Zeit" existiert. Wer kennt nicht die Zeilen aus Goethes Faust:
"Ich bin ein Teil des Teils, der anfangs alles war - ein Teil der Finsternis, die sich das Licht gebar."

So ist die Finsternis aller Ursprung, das Licht nur ein zweiter Versuch.
Außerdem habe ich da wegen dem "Krieg" nochmal nachgefragt. Bisher hatte ich es tatsächlich so verstanden, dass es zwei rivalisierende Systeme sind. Neu ist aber, dass diese Systeme zwar sehr verschieden sind, aber die Lager sich nicht bekriegen, sondern die Seinsebenen untereinander. Die weiße Seite ist - laut meinem Mann - der Rückzugsort für alle die, die einen Moment im Leben innehalten müssen. Sie können auch wieder zur dunklen Seite zurück kehren. Das ganze ist so oder so losgelöst von "Farben" oder Helligkeitsstufen. Es ist einfach nur ein Attribut, um diese beiden Lager auseinander halten zu können.
So kann man sich irren. Zukünftig werde ich besser aufpassen und gleich intensiver nachhaken.

Dennoch ist es so, dass wir diesen Vorgang "da oben" nicht bis ins Detail klären können. Es gibt wirklich einfach Fragen, die wir nicht stellen dürfen. Die Theodizee-Frage ist glaube ich auch so eine.
LG, sora
Thema: Das Wissen um Seelen
jigoku_sora

Antworten: 58
Hits: 10.931
14.11.2013 21:38 Forum: Seelen


OMG! Die arbeiten mit Radiowellen? Das ist krass. Danke! Jetzt hat klein Sora auch nochmal was gelernt. Das ist mal cool. großes Grinsen Und für den Rest nimm dir die Zeit die du brauchst. Augenzwinkern
Thema: Das Wissen um Seelen
jigoku_sora

Antworten: 58
Hits: 10.931
14.11.2013 21:15 Forum: Seelen


Also den Unterschied zwischen Quasar und schwarzem Loch würde mich jetzt interessieren! Im Ernst, ich hab echt keinen Plan was ein Quasar ist. großes Grinsen In Astro hab ich zwar immer ganz fasziniert den Erklärungen des Lehrers zugehört (das war fast ne Märchenstunde, hach das war gut), aber viel gelernt hab ich da nicht grade.

Die Fragen kannst du dir wohl nur selbst beantworten. Sieh es mal so: Wir finden zu den Dingen, wenn wir bereit dazu sind - einfach schon weil wir es dann auch uneingeschränkt wollen. Du bist vielleicht einfach noch nicht bereit. Manche Menschen sind es niemals. Gibt auch Leute, die nie bereit sind Kinder zu kriegen und darum nie welche haben werden. Andere haben total früh Kinder und sind glücklich damit. Mancher findet sehr früh zu der medialen Begabung, ein anderer nicht. Fakt ist: Es ist in uns. Wir alle können es (nicht umsonst sind weltweit tausende Leute am quatschen mit den Jenseitigen und Engeln und so). Oft ist es einfach so, dass Menschen in Trauer geraten müssen. Dass ein geliebter Mensch sterben muss. So war es auch bei mir, das dürfte ja langsam bekannt sein.^^ Jedenfalls ist es auch so wie bei den Religionen. Es ist eine Flucht, ein Nichtwahrhabenwollen. Aber anders als die Religionen, die ein Jenseits ablehnen und stattdessen lieber vertrösten, suchen ITK-Leute halt nach ihren Toten in den Sternen und finden so ihren Frieden. Vielleicht fehlt dir deshalb einfach eine emotionale Voraussetung - und das ist eigentlich auch gut so. ^^
Thema: Das Wissen um Seelen
jigoku_sora

Antworten: 58
Hits: 10.931
14.11.2013 20:48 Forum: Seelen


Mein lieber Biker, so langsam kommen wir doch zu einem Konsens. Du fängst an, für mich verständlich zu werden und ich scheinbar für dich. Das ist schonmal ein produktiver Ansatz. ^^ Wäre mir sehr lieb, wenn wir hier wieder eine lockere Stimmung reinbringen können. Das belastet mich sonst extrem, wenn hier so dicke Luft ist. Ich kann mich halt nicht abgrenzen, das ist so ein Problemchen. Egal.

Also, es ist grundlegend so, dass zu einem Gespräch immer zwei gehören, nicht war? Es braucht deine Offenheit (aber dabei gibt es auch wieder Regeln, um dich nicht zu gefährden - da draußen sind nicht nur nette Menschen, die zum plaudern aufgelegt sind). Und es braucht die Leute von drüben. Es hat sich für viele als sehr geeigneter Einstieg erwiesen mit Instrumenteller Transkommunikation anzufangen. Das bedeutet, EVPs einspielen (aufnehmen). Dafür gibt es verschiedenste Methoden und man muss viel experimentieren, bis man die richtige für sich findet. Dann gehört es dazu, dass man das oft probiert, zu unterschiedlichen Zeiten, unterschiedliche Mentoren drüben anspricht und Geduld mitbringt. Viel, viel Geduld. Das Kernproblem ist die Sache mit der Zeit. Es gibt im Jenseits keine Zeit wie bei uns. Alles geschieht gleichzeitig und doch nicht. Das kann man als Mensch glaub ich gar nicht nachempfinden, wenn man hier auf der Erde gebunden ist. Es gab da mal von jemandem das Beispiel um das zu verdeutlichen: Du als Experimentator sitzt auf einer einsamen Insel im riesigen Ozean. Und nun fliegt jemand mit einem Flugzeug über das Wasser und versucht exakt über deiner Insel ein Paket abzuwerfen. Ob er trifft hängt von seinem Können ab, aber auch vom Timing, von Glück. Die haben drüben auch nur Geräte wie wir, an denen sie sitzen und Meldungen durchgeben. Was genau das für Geräte sind, hat man mir zumindest noch nicht gesagt. Es wär wohl auch schwer verständlich. Was ich weiß ist, dass sie mittels Quasaren kommunizieren. Ich glaube, dass das sowas wie schwarze Löcher sind. Wie das nun wirklich ist - kein Plan.

Jedenfalls kommt es glaube irgendwie drauf an, dass du da wirklich auch mit Herzblut dabei bist. Wenn du skeptisch rangehst und erwartest, dass du da eh nichts hörst, wirst du auch nichts hören. Das ist kein rein akustisches Phänomen, sondern ein telepathisches. Die Laute die man hört, sind eigentlich wirklich nur Laute, oft kaum wahrnehmbar. Aber du empfängst die Botschaft trotzdem, weil dein Hirn diese Laute sofort umsetzt in Sprache. Du bekommst eigentlich nur Gedanken, Gefühle, Bilder gesendet, keine Worte. Darum funktioniert das auch, in jeder beliebigen Sprache zu sprechen.

Ich kann dir eine sehr gute Seite empfehlen, die die verschiedensten Methoden und so erklärt, da kannst du dich ein bisschen reinlesen und ausprobieren. Es ist wirklich Geduld gefragt.
http://www.tonbandstimmen.de/

Noch so als Tipp: Versuche dich an die Zentrale zu wenden. Die Gruppe Zeitstrom wurde meines Wissens nach aufgelöst. Die Zentrale besteht aus aufgestiegenen Jenseitigen, die sozusagen eine gewisse Kontrolle über den Kontakt zum Diesseits ausüben. Dort kannst du dich speziell an Konstantin Raudive oder an Friedrich Jürgenson wenden. Beide sind sehr hilfsbereit. Ob man sie immer erwischt ist eine andere Frage. Aber versuchen kann man es. Man sollte drüben auf jeden Fall jemanden haben, der einem Kontakte vermitteln kann und auch schon einige Dinge erklären kann. Jemand, dem du zu hundert Prozent vertraust. Skepsis ist da wirklich fehl am Platz, auch wenn das irgendwie den Anschein einer seltsamen Sekte erweckt.
Thema: Das Wissen um Seelen
jigoku_sora

Antworten: 58
Hits: 10.931
14.11.2013 19:44 Forum: Seelen


Deine Provokation kannst du dir sparen. Ich rede die ganze Zeit ein und dasselbe und ihr ignoriert es. Also bitteschön, dann ignoriert es halt weiter. Mir auch egal.
Nochmal: Wenn ihr diskutieren wollt, nehmt euch einen eigenen Thread. Hier ist nicht der richtige Ort. Und wieder: Es ist technisch einfach nicht anders machbar. Da kann ich auch nichts dafür. Auch, wenn ihr mir gern was anderes unterstellt.
Wenn dir meine Schreibe zu "hochnäsig und arrogant" ist, dann lies es einfach nicht. Es zwingt dich doch keiner zu. Wem meine Syntax nicht passt, der kann sich auch ein anderes Medium suchen. Aber selbst Madleine, die meine Ergebnisse nur bestätigt hat, wird von euch negiert und hinterfragt. Macht doch einfach mal selber die Versuche. Fragt die Toten. Dann werdet ihr von "arroganten" Leuten wir mir unabhängig. Das wär doch mal ein Anfang. Diskussionen und Vermutungen bringen euch nicht weiter. Forschung muss jeder selber anstellen, denn Beweise gibt es einfach nicht, wenn man nicht grade persönliche Erlebnisse als Beweis/ Grund zur Überzeugung hernehmen kann. Es steckt in uns allen. Wir sind alle medial begabt, ihr müsst es einfach nur nutzen und trainieren. Ich bin doch kein vom Himmel gefallener Prophet, verdammt. Ich habe mir das alles hart erarbeitet. Was meinst du, warum ich nicht diskutieren will? Es gibt nichts zu diskutieren. Das was unverständlich war, hab ich versucht besser zu erklären. Dass man solche Dinge nicht immer auf die menschliche Ebene runterschrauben und simpel erklären kann, ist nunmal so. Aber mich deswegen anzugreifen ist ganz sicher nicht der richtige Weg.

Kompromiss: Ihr sucht euch einen neuen Thread, diskutiert da oder ihr hört auf nach Beweisen zu fragen und meine Worte immer wieder zu ignorieren. Nichts anderes meinte ich mit dem Zitat, das du anbringst.
So, genug gebrüllt. Ich brauch meine Energie auch noch für ein beschissenes Leben.
Ihr denkt echt, ich säß hier auf ner rosa Wolke, skypte mit Jenseitigen und denk mir so: Ach, den lieben GuG-Leutchen wollteste ja auch noch was erzählen. So ist es nicht. Ich habe meine "Gabe", wenn man es so nennen will, gegen viel Leid getauscht und ich wünsche niemandem, dass er das durchmachen muss. Ich versuche hier einfach nur Wissen zu teilen, so wie Wikipedia das versucht. Diskutiert ihr mit Wiki auch erstmal drei Stunden, bevor ihr den Artikel so akzeptiert? Davon ab, dass Tante Wiki sowieso fraglich sein mag, das ist mir auch bewusst. Metapher eben, ihr wisst schon.
Thema: Das Wissen um Seelen
jigoku_sora

Antworten: 58
Hits: 10.931
14.11.2013 18:44 Forum: Seelen


Zitat:
Original von Tribun85
aber so fehlt halt die Basis für jeden vernündtige Dialog.


Aber lesen kannst du? Weil ich nirgendwo schrieb, dass ein Dialog gewünscht wäre. Wenn ihr diskutieren wollt, dann tut das bitte in einem eignen Thread. Ist doch gar nicht so schwer.

@ Schattenmann
Ja, das hast du so ziemlich getroffen. Ich bin eine von vielen, die zu denen "da oben" einen besseren Draht hat, das hab ich mir auch nicht ausgesucht. Es ist einfach so. Wie wenn man eine unheilbare Krankheit hat. Ich versuche daraus für andere einen Vorteil zu ziehen. Wer das nicht will, soll sich bitte still verhalten oder irgendwo anders seinen Platsch rauslassen. Es gibt jedenfalls genug Leute, die genau die Infos schon immer haben wollten und einfach nur dankbar dafür sind. An diese Menschen richtet sich der Artikel.

Und jetzt wäre es nett, wieder ontopic zu werden (es geht hier um Seelen, nicht um mich!) statt den Thread kaputt zu labern.
Thema: Das Wissen um Seelen
jigoku_sora

Antworten: 58
Hits: 10.931
14.11.2013 17:48 Forum: Seelen


Ganz ehrlich? Es ist eine Anmaßung von dir, über Dinge von denen du KEINE Ahnung hast, diskutieren zu wollen. Wenn ihr nichtmal lesen könnt, dann lasst es doch einfach bleiben. So, Ende der Geschichte. :p
Thema: Das Wissen um Seelen
jigoku_sora

Antworten: 58
Hits: 10.931
14.11.2013 14:57 Forum: Seelen


Zitat:
Original von BAD BIKER
Dann darfst Du sowas nicht in einem Forum posten, welches von Diskussionen lebt.
Denn eines sollte Dir klar sein: Es kommen immer Fragen auf, die geklärt werden wollen um bestimmte Dinge für sich selber zu verstehen.


Ein bisschen nervt es. Wie oft soll ich das noch sagen? Ich will, dass es in einem Bereich veröffentlicht wird, wo keine Diskussionen zugelassen sind. AJ hat aber nicht die Möglichkeiten dazu, das ist geklärt. So what? Du bemängelst, dass ich den Lesenden mangelndes Denkvermögen unterstelle und bestätigst dies auch noch mit dem Zitat. *kopfschüttel* Muss man nicht verstehen...

Zitat:
Original von Schattenmann
Jemand der einfach nur alles schluckt, was ihm Vorgekaut wird, ohne es auch nur im Ansatz zu hinterfragen, derjenige kann meiner Meinung nach nicht denken. Und wenn Sora von Ihren Zuhörern verlangt, dass sie nichts hinterfragen, alles glauben, was sie ihnen erzählt und nicht eine einzige Frage stellen, dann muss ich sagen, dass ihre Zielgruppe eben nicht Leute sind, die selber denken.


Interessanter Punkt. Da muss ich glatt mal drüber nachdenken, ob ich nicht wirklich meine Zielgruppe ändern bzw. besser definieren will. Danke für den Hinweis. großes Grinsen
Im Ernst jetzt. Ich sage ja nicht, dass sich keiner Gedanken machen soll und ich habe bisher nach meinen Möglichkeiten auf Rückfragen geantwortet. Ich betone lediglich, dass ich keine Diskussion wie "Ich sehe das aber anders, du hast keine Ahnung" haben will. Eben weil ihr mich nicht kennt und nicht einschätzen könnt, von was ich Ahnung habe oder auch nicht. (Soll ja genug Dinge geben, von denen hab ich garantiert keine Ahnung!)

So, und jetzt meine Lieben wird sich hier etwas ändern. Wenn ihr Fragen zum Thema habt, beantworte ich die gern. Wenn sich eure "Fragen" auf diese müßige Diskussion beschränken: Lasst es bleiben, ich antworte eh nicht mehr.
LG, sora
Thema: Spuk im Wohnheim
jigoku_sora

Antworten: 18
Hits: 2.594
14.11.2013 07:04 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


Na endlich kommt hier mal wieder was spannendes auf.
Ich hab leider nicht viel beizutragen, weil alle schon die Dinge erwähnt haben, die ich auch gesagt hätte. Ich frage mich nur grade, was ein Jenseitiger mit diesen Dingen wohl versucht hat zu sagen. Oder es waren mehrere, aber irgendwie macht das keinen Sinn. Ich lese einfach mal gespannt mit, vielleicht ergibt sich ja nochmal eine Erklärung. smile
LG, sora

Edit. Doch, ich trage was bei. Möglichkeiten der Ghosthunter hat man als Normalbürger ja auch.
1. Tagebuch schreiben, wenn was passiert (was passiert, wann, welche Situation war vorher, Stimmung/Gefühle...)
2. Movetest: Dinge dezent im Zimmer verteilen, wo man genau erkennen kann, ob sie sich bewegt haben (also als Grundlage kann man Mehl oder sowas nehmen und dann Gegenstände wie Zettel, Stifte, Bücher...)
3. Tonaufnahmen: Es sollte rauszuhören sein, welche Geräusche beim Schlafen zustande kamen und natürliche Ursachen haben und welche fremd sind. Also für den Fall, dass dann überhaupt was zu hören ist.
Tonaufnahmen kann man mit dem Handy oder einem Diktiergerät machen oder mit der Webcam oder sowas. Alles was Mikro und Speicherfunktion hat eben.
4. Wenn Digicam oder Webcam vorhanden, diese mal laufen lassen. Am besten natürlich alles nachts und gut wäre, wenn das wieder eine Nacht ist, wo kaum jemand in der Nähe ist.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 204 Treffern Seiten (11): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH