Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Geister und Gespenster Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 92 Treffern Seiten (5): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Bin ich ein Medium ?? Ein Wahrsager ??
Nachtschattengewaechs

Antworten: 28
Hits: 3.606
04.10.2008 12:59 Forum: Rat und Hilfe


Hallo Richard, ich habe mir mal deinen Thread und die darin vorkommenden Antworten durchgelesen und muss sagen - es gibt sich doch jeder hier Mühe dir zu helfen und auf dich einzugehen.

Ich sehe das so, wir bekommen etwas in die Hände gelegt und was wir daraus machen - das liegt an uns. Wenn du diese Gabe hast, und ich glaube dir einfach mal, dann geht es nicht von heute auf morgen dass alles so läuft wie du es dir erhoffst. Unbewusst macht man sich dann selbst noch sehr großen Druck, hat Angst verrückt zu sein und hat zusätzlich noch die Angst im Nacken, dass man das nicht verhindern kann was man sieht. Unter diesen Bedingungen ist es in meinen Augen nicht sehr einfach damit umzugehen. Und ich habe jetzt noch nicht Alltagsprobleme, Berufsleben und Privatleben hinzugezählt.

Hat man diese Gabe, dann muss man oft ein Leben lang an sich arbeiten. Denn für mich ist das ganze Leben lernen und Wachstum. Deshalb kann man die Gabe doch nicht nach ein paar Monaten akzeptieren oder gar mit ihr langsam umgehen. Alles braucht Zeit, auch wenn man oft deswegen verzweifeln könnte.

Jeder ist anders. Der eine entdeckt merkwürdige Fähigkeiten schon als Kind bei sich - der hat natürlich den Vorteil hineinzuwachsen und es als Teil seines Ichs anzusehen. Der andere entwickelt erst bewusst Fähigkeiten wenn er älter ist, so wie in deinem Fall. Er hat nicht so einfach die Chance hineinzuwachsen. Wann wer wie Fähigkeiten erhält und wieso und ob diese angeboren sind oder "zu einem kommen" - das klammere ich mal aus. Da hat so jeder seine eigenen Erfahrungen und seine eigene Meinung dazu.

Worauf ich eigentlich hinaus möchte (ich neige leider dazu mich zu verschwätzen und ab und zu den Faden zu verlieren^^") dadurch dass alle Menschen verschieden sind und alle Leben unterschiedlich verlaufen, allein dadurch muss jeder anders arbeiten. Egal um was es jetzt geht. Und dann scheint es ja auch so zu sein dass Fähigkeiten meistens total unterschiedlich funktionieren und sich verschieden ausdrücken.

Mein Rat für dich, und das muss nicht unbedingt für dich ein guter Rat sein oder muss auch nicht unbedingt für dich gültig sein: Akzeptiere erstmal deine Gabe als Teil deines Ichs. Versuche dir Zeit zu geben. Unterhalte dich möglichst viel mit Menschen denen es wie dir geht oder die mit Menschen zu tun haben, die Fähigkeiten haben. Natürlich gibt es auch viele darunter, die gerne maßlos übertreiben, sich selbst was vormachen oder die schlichtweg lügen um einen zu verschaukeln. Aber ich finde dadurch kann man auch sehr viel lernen. Und wenn du nur ein paar Leute wirklich kennen lernen kannst denen es wie dir geht, dann wirst du bestimmt einiges für dich gewinnen und einige Denkanstöße und Hilfen finden, die dir persönlich was bringen. Auch ein guter Freund oder eine gute Freundin kann dir zuhören, dich unterstützen, dir Trost geben - das können gute Freunde immer noch am besten.

Erst dann kannst du, wenn du mit dir selbst im Reinen bist und deiner Gabe, anfangen mit ihr zu arbeiten. Sie versuchen zu erforschen, in den Griff zu kriegen und für dich persönlich Methoden zu finden wie es am besten für dich klappt.

Natürlich ist es schrecklich Dinge zu sehen und vorauszuahnen die nicht sehr schön sind. Natürlich gibt man sich garantiert in manchen Situationen die Schuld und fängt an Denkspiele zu machen und "Was wäre wenn", "Hätte, könnte, sollte, müsste" in den Mittelpunkt seiner Gedanken zu stellen.

Auch wenn man sich oft fragt warum man diese Dinge kann und was das soll - versuche es bitte als Geschenk zu sehen. Denn du kannst wirklich sehr vielen Leuten damit helfen und einiges bewirken. Wenn auch nicht alles. Alles mit Sicherheit nicht. Manche Dinge passieren einfach oder müssen passieren und man kann so gar nichts tun.

Ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein bisschen mit meinem Geschreibsel helfen großes Grinsen ....Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute!

LG
Nachti
Thema: Gibt es den "Menschen" wirklich?
Nachtschattengewaechs

Antworten: 45
Hits: 5.225
14.09.2008 00:16 Forum: Bewusstseinsebene


Ja mein Papa ist ein toller Mann großes Grinsen ! Aber um aufs Theme zurück zu kommen: Ich denke dass es keine Grenzen gibt. Es gibt kein "besser" oder "schlechter" im Hinblick auf die "Herkunft". Es kommt darauf an welchen Weg man geht, wer man ist und vor allem wie man es ist! Jeder bekommt etwas in die Hände gelegt, was man darauf macht ist die eigene Sache.

Und egal wie sehr es die Otherskins drehen oder wenden, sie sind jetzt, in diesem Leben, nichts anderes als Menschen....Genauso wie viele andere Menschen die sich mit Magie oder anderen Wesenheiten befassen und denken sie wären deshalb etwas besseres.

Man darf den Menschen nicht verurteilen. Mir selbst fällt es auch schwer, mir wurde sehr oft übel mitgespielt, ich wurde sehr oft verletzt und hintergangen, mehr als nur einmal. Und trotzdem darf man nicht aufgeben smile . Man sollte jeden Tag sein bestes geben, egal wer man ist. Augenzwinkern

LG
Nachti
Thema: Gibt es den "Menschen" wirklich?
Nachtschattengewaechs

Antworten: 45
Hits: 5.225
13.09.2008 23:41 Forum: Bewusstseinsebene


Hi Kaminara, natürlich war er kein Wolf. Er war ein frustrierter, wütender Teenie, der sich zu viele Anime-Serien ansieht und anscheinend nicht genügend Beschäftigung hat oder ein Hobby. (sorry dass ich das so hart sage...).

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht die Leute die gerne ein Otherskin wären...Mein Vater ist ein sehr kluger Mann und der sagte einmal:"Nicht was du bist ist wichtig, sondern wie du es bist bestimmen deinen Wert."

So sehe ich das auch. Man kann jederzeit etwas aus sich machen und wenn ich ganz ehrlich bin: Ich bin froh kein Otherskin zu sein. Denn diese Leute leiden eigentlich mehr darunter zu sein was sie sind - und dann ist es ja so, dass man bis heute nicht zu 100% weiß ob es nun wirklich nicht menschliche Seelen sind oder ob es tatsächlich so ist. Diese Ungewissheit quält auch sehr viele, was ich auch gut nachvollziehen kann.

Vom Übernatürlichen sollte man nicht leben und sich auch nicht zu sehr darin verstricken. Ein "normaler" Freundeskreis, ein "normaler" Alltag sind sehr wichtig, und immer fest im Blick dass es noch andere Dinge gibt als das. Sonst verstrickt man sich in Dinge die nicht gut sind, oder man kann leicht abrutschen.

Man sollte nicht zu vertrauenseelig sein wenn jemand sagt er habe dieses oder jenes erlebt oder er sei dieses oder jenes. Und viele machen sich dann noch etwas vor. Es ist einfacher dem Übernatürlichen die "Schuld" zu geben oder es als "Grund" zu sehen als sich selbst und seine Probleme und das eigene Umfeld mehr ins Auge zu nehmen und nachzudenken.

Im Laufe meines Lebens durfte ich viele verschiedene Menschen kennen lernen und viele verschiedene Geschichten hören. Ich selbst habe für mich sehr viel mitgenommen und für mich persönlich viele Antworten gefunden - gerade weil ich auch mein Leben und meinen Alltag nicht vergesse.

LG
Nachti
Thema: Gibt es den "Menschen" wirklich?
Nachtschattengewaechs

Antworten: 45
Hits: 5.225
13.09.2008 22:49 Forum: Bewusstseinsebene


Hi kaminara, die meisten Otherskins die ich kenne sind Drachen-Otherskins (nennt man das so^^"?). Aber ich kenne auch einen Otherskin, der in seinen voherigen Leben viele andere "Arten" in sich hatte, sich aber am meisten mit dem Drachen in sich verbunden fühlt....Dann kenne ich noch Otherskins die einen Wolf in sich haben, mit angeblichen Dämonen die als Mensch wiedergeboren wurden hatte ich auch zu tun....Nunja, einigen davon habe ich geglaubt, anderen nicht. Gerade wenn ein vollpubertärer Teen auf alle Menschen schimpft, sein Leben als öde und schlimm betrachtet (aber wirklich auch jeden Teil!) dann kann ich das nicht so ernst nehmen....Zufällig war er dann auch noch ein angeblich übelst mächtiger und besonderer Wolf Augen rollen .

Also das hab ich dem jetzt nicht abgekauft. Ich rede sehr viel mit jemanden, der mir dieses oder jenes sagt, ich bin da anfangs immer etwas kritisch, obwohl seltsamerweise die meisten dieser Leute total offen und ehrlich sind, was mich immer wieder erstaunt und irgendwie freut - jeder muss aber dazu auch seine eigene Meinung finden, das ist sehr wichtig. Und wie gesagt, ich nehme mir nicht das Recht zu urteilen, ich bilde mir zwar meine eigene Meinung aber bleibe dabei neutral.

LG
Nachti
Thema: Gibt es den "Menschen" wirklich?
Nachtschattengewaechs

Antworten: 45
Hits: 5.225
13.09.2008 19:42 Forum: Bewusstseinsebene


Ein wirklich sehr interessanter Thread smile ! Vorerst mal weg: Ja ich kenne Otherskins. Eine gute Freundin von mir ist auch ein Otherskin.

In meinem (relativ) kurzen Leben bin ich sehr viel rumgekommen. Ich habe mir über sehr viele Dinge Gedanken gemacht, natürlich auch über die Dinge die hier angesprochen wurden.

Ich maße mir nie an über andere zu urteien oder über eine Situation - warum auch, ich denke viele hier, wenn nicht sogar fast alle haben die ein oder andere Sache erlebt, die sich für die meisten so unglaublich anhört, dass man nicht bei jedem damit ankommen kann. Ich selbst bin kein Otherskin, deshalb kann ich mich schwer in solche Dinge reinversetzen, ich stehe dem ganzen neutral gegenüber auch wenn ich den Otherskins die ich kenne voll und ganz glaube - aber ich denke nicht alle davon sind Otherskins, mittlerweile ist es ein "Trend" geworden ein Otherskin zu sein oder die Wiedergeburt von irgendwas oder viele verdrängen und verlagern dadurch ihre Probleme, das sagen sogar viele Otherskins.

Das was ich aber persönlich überhaupt nicht leiden kann sind jene Otherskins, die alle Menschen über einen Kamm scheren, alles schlecht machen und eine gewisse Arroganz besitzen - obwohl sie jetzt selbst Menschen sind, egal wie sie es drehen und wenden. Aber meistens haben solche Leute schon bereits vorher eine negative Haltung allem gegenüber, empfinden alles an ihrem Leben als schlecht, aber wollen auch oft nichts dran ändern.

Meine bescheidene Meinung: Ja das Leben ist unwirklich. Weil Menschen vor vielem die Augen verschließen, weil sie oft Dinge von sich wegstoßen nur weil die Wissenschaft noch nicht weiterkommt bzw. nie wirklich bestimmte Dinge erfassen wird....Der Mensch neigt immer mehr dazu weniger auf sein inneres Gefühl zu hören, auf sein spirituelles Ich, auf die Natur und die Instinkte in sich....natürlich sind nicht alle Menschen so, aber die meisten die ich getroffen habe.

Ob das Leben jetzt wirklich ein Traum ist - ich könnte nichts dran ändern und keiner von uns könnte das. Und dafür dass es ein Traum ist, ist mein Leben eigentlich oft recht ganz gut, bzw. bei manchen Dingen wäre ich dann sogar froh dass es nur ein Traum ist. Beeinflussen könnten wir da überhaupt nichts, genauso wenig wie man was als 0-8-15-Mensch an der Matrix was ändern könnte. Es würde mich nicht mal besonders stören, solange ich mich, auch wenn es eine Illusion wäre, frei und lebendig fühlen könnte und Zufrieden wäre.

Ich bin jederzeit sehr daran interessiert alle möglichen Leute kennen zu lernen, und bin auch sehr offen - solange ich weiß dass die Leute es ernst meinen und nicht rumlügen oder sich selbst was vormachen. Ich finde man kann immer etwas für sich lernen und mitnehmen und man weiß nie wann es einem später von Nutzen sein kann, etwas bestimmtes mitgenommen zu haben^^.

LG
Nachti
Thema: Au Pair ?!
Nachtschattengewaechs

Antworten: 2
Hits: 579
22.07.2008 22:03 Forum: Laberecke


Hi Spinkey, das finde ich supermutig von dir sowas zu tun smile ! Eine meiner besten Freundinnen wird im Oktober für ein Jahr in die USA gehen - die werde ich mal näher dazu befragen und mich erkundigen, ob sie Adressen hat. Ich hoffe es ist eine Adresse, wo man sich trotzdem hinwenden kann, oder zumindest Informationen bekommt, selbst wenn man nicht in Augsburg oder Umgebung wohnt.

Hast du schonmal genauer im Internet nachgesehen?

Ansonsten werde ich dir näheres sagen, wenn ich mit meiner Freundin gesprochen habe.

LG
Thema: Veerbung?
Nachtschattengewaechs

Antworten: 19
Hits: 1.973
22.07.2008 21:59 Forum: Engel & Energiewesen


Also ich stimme schmuseschatz (niedlicher Name ^^) in vielen Dingen zu. Allerdings muss ich sagen: Mein Weltbild und mein Glaube baut darauf auf, dass Menschen Dingen oft Namen geben ohne diese genau zu kennen oder dass sie oft die gleiche Bezeichnung für viele verschiedene Dinge haben.

Ich glaube an Guides, aber auch an Engel. Nur glaube ich NICHT dass Engel zu 100% so sind, wie Menschen sie sich denken oder diese beschreiben. Dann kommt ja noch hinzu, dass jeder etwas anderes zu diesem Thema sagt.

Ich sage nüchtern, der Mensch sollte sich nicht anmaßen dass Wesen wie Engel ihn beschützen. Und wenn, dann vielleicht nur Menschen die etwas besonderes zu tun haben. Aber das kann ich ja nicht beurteilen was wichtig wäre und was nicht. Augenzwinkern

Guides - für viele ist das bestimmt ein Schutzengel. Genauso wie Geister, die es gut mit einem meinen. Viele sagen ja auch "Meine Oma ist mein Schutzengel" und ich glaube dass dies diese Theorie noch mehr unterstreicht.

Aber zu 100% wird es wohl kaum jemand jemals wissen. Dass ist das frustrierende, wie spannende an dem Thema großes Grinsen .

LG
Thema: Bitte um Hilfe
Nachtschattengewaechs

Antworten: 24
Hits: 2.739
12.06.2008 17:31 Forum: Hilfe


Hm also ich kann das jetzt schlecht genau sagen, ich sitze ja nicht an deinem PC - aber mach es mal so, geh mal in den Windows-Ordner deines Systems und guck, ob da was drin ist was nicht passt. Das ist meistens so, dass da kein Dienst aus dem Taskmanager drin sein darf. Aber ACHTUNG!!! Ich meine jetzt nicht den System 32 Ordner, da hat es seine absolute Richtigkeit, dass da die Dienste drin sind!!! Und bitte nicht sofort löschen, wenn da was im Windows Ordner ist was da nicht hingehört. Wenn du magst dann installiere dir Hijackthis (ist kostenlos) zieh einen Log und schick ihn mir. Dann les ich mir den mal durch und guck, ob da was ist was nicht so passt.

Ansonsten würde ich dir raten, auch wenn es sich happig anhört: Mach den ganzen PC platt, und spiel das Betriebssystem neu auf. Wenn du schon sagtest, dass du mehrere böse Jungs gefunden hast, und dass der rumspinnt und sich nicht so leicht löschen lässt - mach das Ding platt. So gehst du 100% sicher, dass das sauber ist. Denn wenn du Pech hast, ist es ein Bootsektor. Das ist mittlerweile leider nicht selten. Aber eigentlich müsste da was in deinen Prozessen auftauchen was nicht passt. Guck die doch mal durch, und sollte da was sein was nicht passt, dann google das mal. Oft sind bei geschickten Viren auch gerne Buchstabendreher mit drin, damit sie sich sehr ähnlich zu einem Dienst anhören.

Was mir noch einfällt: Im Explorer kannst du auch deine Programme verwalten und oft endgültig, auch die leeren Ordner, löschen. Dann guck da doch mal nach. Denn oft muss man da drüber gehen, um die ganz weg zu kriegen.

LG
Nachti
Thema: Bitte um Hilfe
Nachtschattengewaechs

Antworten: 24
Hits: 2.739
12.06.2008 17:08 Forum: Hilfe


Okay Heike, ich geh etwas mehr in die Tiefe: Viren sind mittlerweile in verschiedenste Kategorien zu unterteilen. Viele installieren sich, ohne dass du es merkst. Oft z.B. indem sie sich in eine Seite legen, wo nicht mal der Seiteninhaber was dafür kann. Gehen wir mal davon aus, ein netter Backdoortrojaner installiert sich. Der gaukelt deinem System vor "Hey, ich gehöre zu dir!". Also meldet das System nichts. Dazu kommt noch, dass die kostenlosen Virenprogramme nur oberflächlich scannen. Einen Pc musst du dir, dumm ausgedrückt wie einen menschlichen Körper vorstellen. Also werden von diesem System beispielsweise nur die Haut gescannt, die wichtigsten Organe, aber z.B. jetzt nicht die Knochen, oder die Adern. (Schlechtes Beispiel ich weiß Augen rollen ).

Also findet dein Virenprogramm schlecht was, wenn es nur oberflächlich kontrolliert. Und wenn sich ein Virus geschickt wo reinlegt, auch vielleicht in System 32 oder in ein schönes Programm, oder gar in ein Benutzerkonto, dann ist das ganze nicht so leicht.

So gehen wir einen Schritt weiter. Der Backdoor kann nun natürlich ein Script auf deinen Rechner installieren, das weitere Viren, Trojaner und Viren runterlädt. Da er sich im schlimmsten Fall das Benutzerkonto mit dem Adminstatus gekrallt hat, kann er ohne Probleme ruminstallieren. Teufel

Dann ist es mit dem Löschen auch nicht so einfach: Hast du einen Backdoor, dann bedeutet das dass du ihn mit jedem Neustart vom System neu installierst. Da bleibt dir nichts, als das ganze System platt zu machen. Aber es gibt auch Backdoors die bleiben - leider. Da ist wieder der Vorteil von Linux: Man löscht das Ding einfach aus dem Quellcode, aber bei Windoof geht das natürlich nicht Augen rollen .

So warum könnte dein Programm, das eigentlich harmlos ist, verseucht sein? Viren legen sich wie gesagt gerne unbemerkt in Dateien zum Downloaden. Das kann niemand so recht kontrollieren, dümmstenfalls ist der Macher des Virus auch noch so clever und macht das so geschickt, dass man das erst mitkriegt wenn es zu spät ist.

Was Avast angeht: Ich kenne das nicht so verwirrt . Vielleicht hast du die Werbung, die ja auch Avira nach jedem Scan macht so gedeutet als müsstest du es kaufen.

Deshalb sag ich leider: Manchmal muss man selbst Hand anlegen, sich mit Hijackthis einen Log ziehen und das abchecken, den Taskmanager abgrasen oder unter System 32 nachgucken. Aber sag das mal jemanden, der gerade mal mit einem PC schreiben und ins Internet kann großes Grinsen . Ich kenne das ja von meinem Vater.

LG
Nachti
Thema: Bitte um Hilfe
Nachtschattengewaechs

Antworten: 24
Hits: 2.739
12.06.2008 15:55 Forum: Hilfe


Ohoh, mein Lieblingsthema: Viren Zunge raus !

Avast ist auch noch sehr gut als kostenloses Virenprogramm. Aber Achtung, es kann das System langsamer machen und bei mir hat es Chats fast unmöglich gemacht Augen rollen . Deshalb habe ich Antivir und bin damit sehr zufrieden.

Man sollte nie mehr als 1 Virenprogramm auf dem Rechner haben - die bekriegen sich dann gegenseitig und setzen sich gegenseitig Schachmatt. Ich würde Hjackthis noch empfehlen, wenn man sich ein wenig mit den Vorgängen auskennt kann man da sehr gut böse Jungs rauslesen, aber das kann man recht gut googeln und sich selbst beibringen wenn man das nicht kennt.

Wirklich effektiven Schutz bieten leider nur Virenprogramme, die was kosten (war ja auch klar^^) - die schützen auch gleichzeitig davor, dass diverse andere Programme übers Internet Infos von dir wegschicken. Unerlaubt natürlich Augen rollen . Und diese guten Virenprogramme schützen auch noch sehr gut gegen Hacking.

Wer übrigens was gegen diese "unerlaubten Zugriffe" hat, die kein Hacking sind, sollte es mal mit "Zone-Alarm" probieren Augenzwinkern .

Ansonsten: Windowsordner unter C oder wie das individuelle Laufwerk heißt im System 32 Ordner filzen. Da legen sich viele Viren gerne getarnt als Dienst rein. Und sobald was nicht stimmt mal beim Taskmanager nachlesen, ob da ein Prozess drin ist der nicht reingehört. Denn viele Viren heißen gerne "crss.exe" und wirken somit fast wie "csrss.exe" großes Grinsen . Aber das ist etwas für fortgeschrittenere.

Aber ohne Virenprogramm geht es überhaupt nicht.

LG
Nachti
Thema: unheimliches Flüstern
Nachtschattengewaechs

Antworten: 14
Hits: 2.793
12.06.2008 15:46 Forum: Geister, Spuk und Phänomene


Puhhh das hört sich ziemlich unheimlich an....Aber bevor du was übernatürliches in betracht ziehst, solltest du mal überlegen ob du nicht doch schon halb geschlafen hast...Oft ist es ja so, dass man noch bei "Bewusstsein" ist, aber das Gehirn schon halb schläft. Das ist das gleiche, wie wenn einem beim Aufwachen noch was vom Traum richtig real nachhängt. (Passiert mir dauernd Augen rollen ). Oder es war draußen was, vielleicht ein Geräusch was sich für dich so angehört hat als würde jemand deinen Namen rufen?

Ansonsten: Ist denn sonst noch was passiert in deinem Leben, was unterstreichen könnte dass da was war?

LG
Nachti
Thema: Spinnenfobie
Nachtschattengewaechs

Antworten: 88
Hits: 8.367
12.06.2008 15:40 Forum: Psychologie


Raven da hast du recht. Die sind plötzlich weg, egal was man absucht und das ist unheimlich unglücklich .

Gestern war auch eine wieder in meinem Zimmer. Ich habe gelernt, und auf einmal huscht sowas an meiner Wand entlang. Da sehe ich es - klein, schwarz ABER mit riesigen weißen Beißzangen - uaaahhhh! Ich hab sofort nach meinen Papa geschrien (der rettet mich immer), der wollte das Teil auch wegmachen, aber sie flutschte durch seine Hände und weg war sie. Und denkst du sie wäre wieder auffindbar gewesen Augen rollen ? Ich habe dann eine Horrornacht verbracht, denn das Tier ist genau an der Wand unter meinem Bett runtergerutscht. Augen rollen

Ich habe mir auch schon überlegt, auf meinem Sofa zu schlafen. Baby

Das hab ich schonmal. Kennt ihr das, es ist dunkel und du hörst an der Wand so ein schlurfendes Geräusch, genauso wie wenn Fliegen gegen die Glühbirne fliegen? Ich mach das Licht an und direkt.....2 cm von mir entfernt eine riesige, fette Spinne, dieses mal mit ebenfalls großen weißen Beißzangen (das finde ich besonders schlimm, wenn man ihre Beißzangen so gut sieht brrrrr). Ich hab einen Satz aus meinem Bett gemacht großes Grinsen ....Und als sie unter mein Bett huschte, hab ich mich reinen Gewissens auf mein Sofa gelegt um dort zu schlafen. Es war mitten in der Nacht und mein Vater hat schon geschlafen Augen rollen .

Habt ihr dann auch immer Spinnen-Alpträume, oder bin ich da die einzige? Seit ich gehört habe, dass zu uns nach Deutschland eine leicht giftige bunte Spinne kam, deren Biss schlimmer als ein Wespenstich ist, bin ich noch panischer geschockt . Gruselkind hat hier mal übrigens von seiner Begegnung mit so einer Spinne erzählt geschockt .

LG
Nachti
Thema: Spinnenfobie
Nachtschattengewaechs

Antworten: 88
Hits: 8.367
09.06.2008 21:42 Forum: Psychologie


Hihi, ich finde es sehr beruhigend, dass ich hier in gleichgesinnter Gesellschaft bin smile .

Mir geht es hier wie vielen. Ich habe aber auch vor Weberknechten eine krasse Panik. Vielleicht weil sie Spinnen ähneln?

Wie gesagt ich weiß nicht was ich tun soll, wenn ich in ein paar Monaten ausziehe. Augen rollen

Aber das mit dem Mutter- bzw. Frauenkonflikt: Klar muss es nicht auf jeden zutreffen. Prägung und Erziehung sind natürlich auch ein Grund.

Aber viele Phobien sind eigentlich öfters verlagerte andere Ängste oder Probleme. Ich habe mal alle Spinnenpaniker in meinen Freundeskreis überschlagen und bei 90% trifft es zu. Das ist dann halt ein Zufall. Aber auch schwere Zeiten oder Problematiken mit Frauen bzw. Müttern können auch eine widersprüchliche Beziehung sein, wenn auch vergangen.

Therapieren würde ich das auch nie lassen. Allein die Vorstellung löst Panik in mir aus. Warum sollte ich es auch, Spinnen sind nicht so wichtig für den Alltag. Und auch nicht so süß wie Hunde oder so oft vertreten Augenzwinkern .

LG
Nachti
Thema: Spinnenfobie
Nachtschattengewaechs

Antworten: 88
Hits: 8.367
04.06.2008 17:30 Forum: Psychologie


Ich oute mich auch mal großes Grinsen : Ich habe eine ganz arge Phobie vor Spinnen und Weberknechten. Das ist nicht nur Angst haben oder Unwohlsein, es ist eine echte Phobie. Es macht mir persönlich auch arg zu schaffen. Jetzt geht es ja noch wo ich noch zu Hause lebe, da kann ich meinen Vater rufen wenn was ist - aber was ist in 6 Monaten, wenn ich ausgezogen bin? geschockt

Ich habe mal mit einer Bekannten darüber geredet, sie macht was mit Psychologie und sagte mir, dass eine Spinnenphobie bei Frauen auf eine schwere oder etwas widersprüchliche Beziehung zur Mutter hindeutet und bei Männern noch zusätzlich allgemein zu Frauen. Denn Phobien sind häufig eine Übertragung, und eine völlig andere Angst, als die Phobie.

Ich hab da mal in meinem Bekanntenkreis alle "Phobie-Fälle" überschlagen und irgendwie ist was an der Theorie dran.

Nungut, eine Schock-Therapie würde ich nie machen, dazu krieg ich zuviel Panik (glaubt mir ihr wollt das nicht miterleben, ich mit einer Spinne/Weberknecht in einem Raum xD) und ich finde Spinnen sind nicht sonderlich im Alltag vertreten wie z.B. große Hunde oder so.

Ich könnte euch jetzt total witzige Sachen erzählen, die ich mit Spinnen erlebt habe und Weberknechte, aber ich lasse es lieber großes Grinsen .

LG
Nachti
Thema: Glückssteine - die geheime Kraft der Edelsteine und Kristalle
Nachtschattengewaechs

Antworten: 49
Hits: 11.585
04.06.2008 17:25 Forum: Magie


Hi an alle smile . Ich habe nie sonderlich an die Kraft von Edelsteinen geglaubt. Schon dass sie eventuell spezielle Wirkungen haben können, aber nicht die Gesundheit beeinflussen können.

Aktuell hat mein armer Hund ziemliche Probleme, sie ist sehr ängstlich und sensibel und sehr aus dem Gleichgewicht geraten. Wir haben ihr also mal eine spezielle Steinmischung ins Wasser gelegt - nach 2 Wochen veränderte sie sich wirklich. Das war für mich, die immer "Beweise" will, sehr erstaunlich Augenzwinkern .

LG
Nachti
Thema: Restless Legs ??
Nachtschattengewaechs

Antworten: 8
Hits: 1.175
29.03.2008 14:04 Forum: Rat und Hilfe


Hi sinje,
schön dass du das mit dem Yoga ausprobieren willst! Es hilft wirklich - mir ging es vorher auch nicht so gut. Ich hatte soviel Stress und Überbelastung dass ich des öfteren Umgekippt bin. Einmal bin ich in der Straßenbahn ohnmächtig geworden ._.. Dann hatte ich wie gesagt viel öfter Schulterschmerzen und Verspannungen, da ich ja oft sitze in der Berufsschule.

Ich weiß ja nicht wie es so bei dir ist, aber mir hat es sehr gut geholfen, und ich fühle mich nach jeder Yogastunde wie neu geboren, das ist echt verblüffend! Freude

Dieses "Anspannen - Entspannen" bringt letzten Endes doch Entspannung und durch Yoga fließt die "Energie" besser und man hat einen schönen Ausgleich.

Mach einfach mal ein paar Tage diese Übungen so 15-20 Minuten vor dem Schlafengehen. Spanne dich so lange an, bis du merkst es ist schon so angespannt, dass es schon in Richtung weh-tun geht. Dann wiederhole das so ca. 4 mal und wechsele in eine andere Figur, wo du das genauso machst.

So hast du vielleicht auch einen Ausgleich, und du erlangst gute Entspannung der Gliedmaßen durch diese Figuren.

Ich hoffe dass es dir hilft, und drücke dir ganz fest die Daumen!

LG
Nachti
Thema: Restless Legs ??
Nachtschattengewaechs

Antworten: 8
Hits: 1.175
29.03.2008 01:43 Forum: Rat und Hilfe


Hi Sinje, ich weiß jetzt nicht wie weit das für dich jetzt unangenehm ist....ich weiß aber, dass Yoga bei sehr vielen Sachen helfen kann. Ich selbst habe oft Schulterschmerzen (etwas schiefer Wirbel und Nein, ich laufe nicht wie der Glöckner von Notre Damme rum Augenzwinkern !) und Verspannungen, da ich leider in der Berufsschule viel sitzen muss...Außerdem liege ich sehr oft im Bett, und dann kribbelt alles so uangenehm >.<...

Was ich eigentlich sagen will, seit ich regelmäßig Yoga mache, ist das viel besser. Und bestimmte Übungen mache ich gezielt, wenn ich merke es ist wieder eine bestimmte Beschwerde.

Es hilft wirklich! Genau kann ich es nicht erklären. Wenn du magst, kannst du ja mal im Internet gucken, ob es einfache Übungen für Einsteiger gibt. Emfpehlen würde ich dir "die Krähe", "Den Fisch", "Den Delfin", "Das Kind", "Den Sonnengruß", "Den Hund" und "Die Kobra". Das sind alles einfachere Stellungen, die gerade bei Schmerzen und Verspannungen in den Gliedmaßen und im Schulterbereich sehr gut helfen.

Mehr kann ich dir jetzt auch nicht sagen....außer dass du genügen Eisen essen solltest und Magnesium....und zum Arzt gehen. Das kann nie schaden, denn es ist immer gut eine fachliche Meinung einzuholen.

LG
Nachti
Thema: Katze ohne Kopf
Nachtschattengewaechs

Antworten: 27
Hits: 7.290
18.03.2008 15:08 Forum: Kreaturen und Wesen


Danke MyLady, deine lieben Worte haben mir sehr geholfen. Ich erkenne da viel in mir selbst, was dein Mann so kann. Aber leider nimmt das die Gesellschaft nicht immer sehr gut auf. Da gibts dann leider auch Fragen wie "Aber du nimmst keine Drogen oder hast auch vorher keine genommen?". Und vorher als Kind, da lernt man ganz schnell, dass man das für sich behalten sollte.

Dabei hilft mir das ganze beim Lernen sehr gut. Besonders bei Vokabeln. Und ich habe auch schonmal überlegt, ob das Aurensehen, das manche Menschen sehr ausgeprägt haben, oder vielleicht sogar Hellsicht, damit zusammenhängen. Denn selbst wenn ein Mensch spricht, strahlt er für mich Farben und Klänge aus. Dementsprechend merke ich auch, wenn einer lügt oder eigentlich traurig ist. Selbst wenn ich die Person nicht kenne.

Jedenfalls - komme ich selbst sehr schwer klar damit. Erstens weil ich nicht weiß, wie es bei anderen ist und zweitens, weil die anderen das oft nicht verstehen können oder nachvollziehen. Ich fühle mich damit nicht krank, im Gegenteil und mittlerweile ist ja wissenschaftlich bewiesen, dass solche Menschen weder eine Krankheit haben, noch eine psychische Störung oder Fehlfunktion. Trotzdem fühle ich mich oft so, obwohl es eigentlich nur eine "Kleinigkeit" ist. Dummes Beispiel, aber Legasthenikern sagt man ja auch nicht, dass sie gestört oder krank sind. Oder das ihr Gehrin falsch arbeitet oder nicht richtig funktioniert.

Ehrlich gesagt, haben meine Eltern und ich erst vor kurzem offen darüber geredet, weil meine Mutter einen Artikel darüber gelesen hat (das Thema ist anscheinend in letzter Zeit mehr aufgekommen) und da hat sie mir endlich geglaubt und es verstanden.

Aber back to topic fröhlich : Kann es nicht sein, dass der Kater von dem Berggeist angezogen wurde? Oder dass er tatsächlich angestaute Erinnerungen und Gefühle sind, die Gestalt annehmen. Ich hab mal gelesen, dass das besonders bei Orten passiert, die sehr geschichtsträchtig sind, voller tragischer oder wichtigen Ereignissen.

Vielleicht wurde er da erst recht angezogen, weil der Berggeist was ausgelöst hat. Oder er ist ein "richtiger Geist" und wurde angezogen, weil du da was gemacht hast - vielleicht auch in seiner natürlichen Umgebung verändert hast.

Ein gutes Medium oder einen Priester wollt ihr nicht zu Rat ziehen? Vielleicht kann man ja den Geistern irgendwie helfen oder ihnen die Ruhe gönnen, die sie verdient haben, nach all den Jahren. Schließlich bleibt nichts ohne Grund zurück und nichts äußert sich drastischer ohne Grund.

Ich wünsche euch auf jeden Fall ganz viel Kraft und dass ihr weiterhin so gut damit klar kommt!

LG
Nachti
Thema: Das Oder Das?
Nachtschattengewaechs

Antworten: 121
Hits: 8.364
18.03.2008 14:53 Forum: Spiele-Ecke


Leise - zu laute Menschen sind furchtbar.

Scharf und gut gewürzt oder süß?
Thema: Das ^<v Spiel!
Nachtschattengewaechs

Antworten: 141
Hits: 8.260
18.03.2008 14:51 Forum: Spiele-Ecke


^ Ich bin zur Zeit so zufrieden, da muss einfach das Wetter gut sein fröhlich .
< Macht mindestens 2 mal im Monat eine Diät großes Grinsen und beneidet Celeste fürchterlich Augenzwinkern .
v Soll erzählen, was er oder sie heute so gemacht hat.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 92 Treffern Seiten (5): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH