Geister und Gespenster Forum (http://www.geister-und-gespenster.de/forum/wbb2/index.php)
- Grenzwissenschaft (http://www.geister-und-gespenster.de/forum/wbb2/board.php?boardid=11)
-- Psychologie (http://www.geister-und-gespenster.de/forum/wbb2/board.php?boardid=15)
--- Sensemann (http://www.geister-und-gespenster.de/forum/wbb2/thread.php?threadid=5650)


Geschrieben von Odin85 am 21.07.2007 um 20:58:

  Sensemann

Hey Foris!

Bin grad inner diskussion wegen dem Sensemann.
Ich hatte als nächste Tattooidee einen Senseman eingeplant.
Als ich es grad meinen Eltern erzählt hab waren die regelrecht aussersich...
Nur weil der Sensemann den Tod verkörpert und meine Mutter ihn damals gesehen hat?

Woher kommt dieser Mythos?

Mfg Odin



Geschrieben von Selina am 21.07.2007 um 21:43:

 

Der Sensenmann (auch Gevatter Tod) ist eine aus dem Mittelalter stammende personifizierte Allegorie des Todes. In der bildenden Kunst und in der darstellenden Kunst wird der Sensenmann als menschliches Skelett mit breitkrempigem Hut dargestellt. Manchmal trägt er einen nahezu alles bedeckenden Umhang bzw. eine Kutte mit Kapuze, die entweder einen skelettierten Körper verbergen soll oder leer ist.

Er trägt eine Sense, ein Stundenglas (Sanduhr) oder ein Schwert. Mit der Sense mäht er einem Schnitter gleich seine „Ernte“. Er beendet damit also das Leben. Das Stundenglas in der anderen Hand verdeutlicht die zeitliche Begrenzung alles Lebendigen. Literarische Darstellung findet er unter anderem in Grimms Märchen Der Gevatter Tod oder (als Boandlkramer) im Brandner Kaspar.

Als Figur erscheint der „Sensenmann“ z.B. im Film Die letzte Nacht des Boris Gruschenko von Woody Allen, in dem österreichischen Mystery-Thriller JENSEITS von Stefan Müller, sowie in Der Sinn des Lebens von Monty Python, wie auch in den Scheibenwelt-Romanen von Terry Pratchett, wo der Tod in den meisten Büchern mindestens einen Kurzauftritt hat, und in manchen Romanen sogar eine Hauptrolle spielt. In Halloweenepisoden der Zeichentrickserie Die Simpsons taucht der Sensenmann einige male nebenbei auf, außer in der Folge Reaper Madness in der er Bart holen will und anschließend von Homer mit einer Bowlingkugel erschlagen wird, woraufhin dieser der neue Sensenmann wird.

Die finnische Metal-Band "Children Of Bodom" hat sich den Sensenmann (Reaper) als Symbol ausgesucht. In einer anderen finnischen Metal-Band, Lordi, ist das ehemalige Mitglied Kalma als der Sohn des Todes deklariert.

www. Wikipedia.org

Aber das ist eine sehr gute Frage... mehr ließ sich so auf die schnelle nicht finden...



Geschrieben von renozeros am 22.07.2007 um 16:39:

  RE: Sensemann

Der Sensenmann verkörpert das Prinzip von"stirb und werde".Er mäht nicht nur
um des Ende wegen (Ernte=Tod) sondern schafft damit die Vorraussetzung für neues Leben (Neues Wachsen=Geburt).In der Mythologie wird der Gott Pluto oft als Sensenmann dargestellt.Darum ordnen ihn moderne Astrologen als Herrscherplanet den Skorpion zu[-Skorpion steht unter anderem für Tod bzw."stirb und werde"!]



Geschrieben von Torrezz am 24.07.2007 um 13:16:

 

ich denke der mythos kommt einfach daher weil sich die leute damals nicht erklären konnten wieso menschen sterben und haben desshalt den gevatter dafür verantwortlich gemacht..

nebenbei mal so: wenn du gern liest nimm dir mal das buch "gevatter tod" von terry pratchett vor einfach genial xD

aber er is schon cool der schnitter smile



Geschrieben von Selina am 24.07.2007 um 13:23:

 

Ähm... ist Pratchett nicht vielleicht der falsche Anhaltspunkt wenn man ernstgemeinte Infos sucht?!

Also wenn ich darüber was lesen wollte würde ich in ne Sachbuchabteilung zum Thema gehen und nicht in die Sci-Fi bzw Fantasy sektion...

großes Grinsen



Geschrieben von Bike am 24.07.2007 um 14:32:

 

Jo Selina, nix gegen Pratchett, aber hier suchen wir doch nach einem anderen Kaliber.

In Unibuchhandlungen mit großen Abteilungen für Religion und Esoterik (meistens direkt nebeneinander großes Grinsen ) findet sich sicherlich brauchbareres.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH