Geister und Gespenster Forum (http://www.geister-und-gespenster.de/forum/wbb2/index.php)
- Spuk und Phänomene (http://www.geister-und-gespenster.de/forum/wbb2/board.php?boardid=4)
-- Geister, Spuk und Phänomene (http://www.geister-und-gespenster.de/forum/wbb2/board.php?boardid=5)
--- Irgendwas ist da, aber was ist es? Immer diese Angst (http://www.geister-und-gespenster.de/forum/wbb2/thread.php?threadid=14573)


Geschrieben von Westfale am 16.02.2015 um 21:16:

 

Hallo Kaiserin,

hört sich wie die Geschichte vom Kino-Film Poltergeist an....
da kann sich jeder jetzt selbst sein Reim draus machen.

imho.
Das Beste war eben der Umzug! für dich und Deine Familie und das jetzt alles wieder im Lot kommt.
Wenn du persönliche Dinge nicht nennen willst, ist das ok... wo doch sehr viel Unfug damit getrieben wird im Netz.

btw
Ich wohne ja auch in einen alten Gemäuer, muss aus der Gründerzeit sein.
Auf dem Dachboden und in den Katakomben, der sich Keller nennt, fühle ich mich auch immer sehr unwohl. Geschichtlich hat das Haus also 2 Weltkriege und die Ruhrbesatzung der Franzosen mit Schrammen überlebt.
Da gings in der dieser Stadt auch ziemlich heftig ab. 90% der Innenstadt war im WK-II wechgebombt. Wie meine Oma erzählte sind bei einen Phosphor-Brandangriff tausende Frauen und Kinder damals in den Kellern entweder grausam verbrannt oder erstickt. Und die, die aus dem Bombenteppich fliehen konnten und wollten wurde noch von Tieffliegern und den Bomberbesatzungen mit Bord-MG´s beschossen... meine Oma meinte KLEINKINDER mit ihren Müttern. Feuerwehr sowieso.
Die Franzosen wiederum haben im Ruhraufstand anfang der 20ziger Jahre wahllos Leute, auch Alte, Frauen und Jugendliche zusammen getrieben und einfach erschossen, oder noch schlimmer. Da konnte sich meine Oma, damals kleines Mädchen, auch noch daran erinnern.
Und ich kann mich nicht erinnern, das jemals ein Kriegsverbrecherprozeß gegen französische Offiziere, oder britsche Politiker, die diese Angriffe und Verhaltensweise!!
der Flieger angeordnet haben, vor Gericht gebracht, geschweige verurteilt worden sind.
Wenn es sowas wie gebundene Seelen gibt, ich hoffe der Ausdruck ist der richtige, steckt da ein enormes Gewaltpotential möglicherweise in solche Wesen.

Ich wünsch Dir und Deiner Familie Alles Gute!

Schorsch



Geschrieben von Nastra am 16.02.2015 um 22:13:

 

Hört sich so ja sehr interessant an, besonderst da es sehr oft viele Erscheinungen gegeben haben soll. Und oft schon viele Untersuchungen in verlassenen Psychatrien und Friedhöfe gab.
Da dies oft die beliebtesten Ziele sind, besonderst von damals.
Du musst es nicht sagen wenn nicht möchtest, aber was für ein Wesen oder gestallt wurde dort gefunden. Haben die GH´s dort Anormale Energetische Schwingungen u verschiedene außergewöhnliche Aktivitäten verstellen können?
Und wenn was konnten sie feststellen?
Du musst es nicht beantworten, währe halt nur sehr Interessant zu wissen was!

Wünsche dir und deiner Familie alles gute jetzt, und Hofe ihr habt ab jetzt ruhe, und es wird nie wieder was vorkommen.



Geschrieben von Schattenmann am 23.02.2015 um 12:51:

 

@ sisi:
Danke für die Mitteilung der Ergebnisse. Ja bei so einer Vorgeschichte des Grundstückes könnte das wirklich zu solchen Erlebnissen führen, wie du sie schilderst.

Zum Thema Psychiater: Gut, dass du das Thema so siehst. Kann ich alles nachvollziehen.
Nur kennen wir deine Vorgeschichte ja auch nur aus deinen Erzählungen und waren seber nicht dabei. Und wenn das Ganze doch nach einer Psychischen Ursache klingt, dann kommen eben auch solche Kommentare bzw. Vorschläge. Klar dass die dich nach der Vorgeschichte nerven. Aber auch verständlich, dass diese Kommentare kommen.
Gut dass du also damit umkgehen kannst.

@Mystica
Zitat:
Es ist ja auch klar, daß in der heutigen Zeit jeder versucht, eine rationale Lösung zu finden. Kaum jemand glaubt noch an übernatürliche Phänomene, oder kann sich überhaupt vorstellen, daß sowas existiert. Erst wenn man selber soetwas erlebt und emfindet kann man solche Dinge als real bewerten.

Dazu möchte ich noch einmal wiederholen, dass ich z.B. sehr wohl an solche Dinge glaube, dass ich auch schon einige selber erlebt habe, aber trotzdem immer zuerst nach natürlichen Ursachen schaue, bevor ich zustimme, dass es sich um etwas Übernatürliches handeln könnte.
Glaube schließt gesunde Skepsis nicht aus.
Und in den allermeisten Fällen, sind solche Erlebnisse eben nicht übernatürlichen Ursprungs.



Geschrieben von geistergirl55 am 09.04.2015 um 14:36:

 

Hallo ich habe eine Frage.ich auch was erzählen aber ich weiß nicht wie das geht .kann mit einer helfen? verwirrt



Geschrieben von Kojakfrise am 12.04.2015 um 22:54:

 

Huhu geistergirl55!

Ich vermute mal, Du möchtest einen eigenen Thread vom Stapel lassen. Scroll´ mal unauffällig DIESES Bild ganz nach oben; dann findest Du ca. 10cm von rechts und 15cm von oben gesehen einen roten Schriftzug "Neues Thema"; da einfach draufklicken ... Dann solltest Du eigentlich auch schon loslegen können (Aber nur wahre Geschichten! Sonst kommt der Slenderman! großes Grinsen )

Ich habe anfangs auch wie blöde gesucht... großes Grinsen

Viel Spaß hier im Forum!

Viele Grüße aus Berlin! Heiko


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH