Geister und Gespenster Forum (http://www.geister-und-gespenster.de/forum/wbb2/index.php)
- Okkultismus (http://www.geister-und-gespenster.de/forum/wbb2/board.php?boardid=40)
-- Magie (http://www.geister-und-gespenster.de/forum/wbb2/board.php?boardid=42)
--- reinkarnations ritual? (http://www.geister-und-gespenster.de/forum/wbb2/thread.php?threadid=11650)


Geschrieben von Codys-Rainbow am 04.06.2010 um 20:50:

traurig reinkarnations ritual?

Hallo,
ich bin neu hier in diesem Forum.
Ich habe vor ca. 1 Woche meinen heissgeliebten kater einschläfern lassen müssen. habe ihn geliebt wie ein eigenes Kind weil er schon krank auf die welt kam. mit einem heftigen geburtsfehler und organschädigungen und war leider nicht mehr lebensfähig und hatte zum schluss auch starke schmerzen. er wurde nur 5 monate alt. Nun bin ich auf der suche nach einer art ritual was es ihm leichter macht zu mir zurückzukommen und mir mehr sicherheit gibt. die bindung die wir hatten war schon enorm stark. aber er fehlt mir so sehr. ich weiss dass er auch so zurückkommt ich will es ihm nur leichter machen und es evtl beschleunigen habt ihr eine idee?
wäre sehr dankbar.
habe am 9.6 schon einen termin mit jemandem der in der lage ist auf einer anderen bewusstseinsebene mit verstorbenen kontakt herzustellen. würde aber trotzdem auch unabhängig davon gern selbst tätig werden.

LG aus berlin



Geschrieben von Morticia am 04.06.2010 um 21:43:

 

Huhu,

erst einmal tut es mir leid, dass deine Katze gestorben ist. Ich habe das selbst vor ein paar Monaten erfahren müssen und weiß wie schwer das ist..
Wäre so ein Ritual nicht nur dazu da, um dich selbst zu beruhigen?
Und bist du sicher, dass dieser Jemand, mit dem du einen Termin hast, auch so etwas kann und dir nicht nur war vorspielt und dir womöglich auch noch Geld dafür aus der Tasche zieht?
Ich persönlich glaube nicht an so etwas.

Wie wäre es denn, wenn du einer armen Socke aus dem Tierheim einen neuen Platz gibst? Das wäre auch bestimmt im Sinne deines toten Katers. smile

Viele Grüße



Geschrieben von Bike am 05.06.2010 um 08:21:

 

Ich möchte mich Morticia anschliessen. Klar, es ist verdammt schwer, ein geliebtes Tier zu verlieren. Aber es ist sicherlich überwiegend Eigennutz, sich dieses Tier zurück zu wünschen. Es ist seinen Weg gegangen, hat unser Herz ein Stück lang erfreut und hat seine wohlverdiente Ruhe gefunden.

Ich rate Dir zu einem Ritual zum loslassen. Sehr gut hat sich erwiesen, ein Bild des Tieres an einer schönen Stelle zu begraben, sich vorzustellen, dass die kleine Seele nun ewigen Frieden finden kann.

Und einem neuen Kätzchen aus dem Tierheim könntest Du ein wunderbares neues Zuhause geben, diese Tiere sind echt dankbar für eine solche Chance.

Liebe Grüße
Bike



Geschrieben von Maggy am 05.06.2010 um 09:50:

 

Huhu Codys-Rainbow,

ich schließe mich meinen beiden Vorschreibern an......ich denke auch, dass LOSLASSEN eine wichtigere Rolle spielt, als zurückholen..........vielleicht hat dein Kätzchen neue Aufgaben zu erledigen, und du würdest ihn nur davon abhalten, seinen neuen Weg zu gehen......

Alles was du tust, sollte zum Wohle aller und zum Wohle des Ganzen sein.

Und wenn du wirklich loslässt.......denke ich, kann es sogar sein, dass der Kater vielleicht den Weg zu dir auf irgend eine Weise zurückfindet.

Ich wünsche dir viel Glück und eine gesunde neue Katze, die dich vielleicht braucht und du sie Augenzwinkern

Liebe Grüße
Maggy



Geschrieben von Magic-Man am 05.06.2010 um 10:42:

  RE: reinkarnations ritual?

Zitat:
Original von Codys-Rainbow
ich weiss dass er auch so zurückkommt...


Das ist doch das wichtigste! fröhlich

Gibt Ihm doch einfach die Zeit, die er auch benötigt.

Das was Du mit Deiner Katze und diesem Ritual vorhast, würde man schließlich auch nicht bei Menschen machen, oder?

Ich meine, ich hab damit selber Erfahrung, es ist schön einen "Geist", also einen Verstorbenen immer bei sich zu haben, manche übernehmen oder tragen ja dann auch die Funktione des Schutzengels mit...

Also, lass Ihn einfach Zeit und bedenke, das es um ihn und nicht um Dich geht Augenzwinkern .

Weißt du, ob das mit einem Ritual überhaupt funktionieren würde, wage ich ebenfalls zu bezweifeln Augenzwinkern

Wir Menschen können eh das wenigste beeinflussen, wir können grad mal was dagegen tun, ob wir jetzt Dreck unter den Fingernägeln haben oder nicht Augenzwinkern

Alles wird gefügt, glaub mir Augenzwinkern



Geschrieben von Celeste am 05.06.2010 um 11:31:

 

Ich an deiner Stelle würde den Rat der anderen auch befolgen und lieber ein neues Kätzlein in dein Herz schließen.
Ich bin mir ehrlich gesagt, nicht so sicher, ob du deinem Kater mit diesem Ritual, oder klammern nicht vielleicht doch Schmerzen bereitest, sowie, dass er nicht seine Ruhe finden kann.
Ich weiß selbst wie schmerzhaft es ist, sein "Baby" einschläfern lassen zu müssen. Ich hatte selbst 2 und als ich sah, wie es Gipsy immer schlechter ging, habe ich mir die Zeit genommen, mich von ihr zu verabschieden und ihr erklärt, warum ich sie gehen lassen muss. Natürlich habe ich auch geweint, ohne Ende. Sie war mein kleines Kind.
Aber sie hier zu behalten, nur, damit sie bei mir bleiben kann, wäre nur egoistisch gewesen und ich hätte ihr wesentlich mehr Schmerzen damit bereitet.
Der Tierarzt sagte zwar, er hat nie so ein kleines Tier mit einem solchen enormen Lebenswillen gesehen, aber es war das Beste so.

Heute belohnen Gipsy und Samy mich damit, dass sie mir ab und an in meinen Träumen erscheinen und ich weiß, wie es ihnen geht.
Und wenn sie dann über mich drüber wuseln, weiß ich ganz genau, dass sie glücklich sind.
Ich halte sie nicht zwanghaft an mir. Ich lasse sie zu mir kommen, wenn sie es wollen.
Und so solltest du es auch mit deinem Kater machen. Wenn die Bindung so stark war, wird er von selbst kommen. Ohne Zwang und glaub mir, dass ist das Beste, was du für ihn tun kannst, anstelle, dass du ihn Zwanghaft in diese Welt zurück holst, nur weil du ihn bei dir haben möchtest.

Überlege mal, wenn man dich zwingen würde, an einen Ort zu verweilen, selbst, wenn du es aus Liebe tust, irgendwann würdest du verrückt werden, weil du dich eingesperrt fühlst, und dir nichts sehnlicher wünschen als wieder frei zu sein. Willst du das wirklich für deinen Kater?
Lieben bedeutet manchmal auch, loslassen zu müssen.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH